Was wird sich für gegen Covid19 Geimpfte ändern?

ANZEIGE

heinz963

Erfahrenes Mitglied
05.05.2014
558
83
VIE
ANZEIGE
Und, weiters, Vergleich zur Grippe: wird die auch jeder Ungeimpfte bekommen??
Du beschäftigst dich offensichtlich soooo viel mit Covid19. Und trotzdem hast du auch nach 1,5 Jahren Pandemie nicht verstanden, dass Covid19 (Reproduktionszahl 3,3 bis 3,8; bei Delta zwischen 6 und 7) ungleich ansteckender ist als Influenza (Reproduktionszahl zwischen 1,2 und 2,2). So sad...
 
  • Like
Reaktionen: pfeilstern

SleepOverGreenland

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
18.144
1.296
FRA/QKL
Hier bitte differenzieren: jeder wird es bekommen = (ungleich) jeder wird erkranken.
Und, so oft ich diese Aussage schon gehört habe, wo sind die Belege? Modellrechnungen? Die kennst Du ja, und Du hast dazu auch öfters, vollkommen zurecht, auf deren Fehler hingewiesen.
Und, weiters, Vergleich zur Grippe: wird die auch jeder Ungeimpfte bekommen??
Okay, ich differenziere denn du hast natürlich absolut Recht. Mit dem Virus in Kontakt kommen ist ungleich erkranken. Sich mit dem Virus infizieren und ohne Symptome ein paar Tage später wieder Virusfrei sein ist ebenfalls nicht erkranken. Viele Viruskontakte werden unbemerkt verlaufen. Und damit sind wir tatsächlich auch bei der Grippe. Natürlich kommen Ungeimpfte damit auch immer mal wieder in Kontakt, genauso natürlich wie Geimpfte. Mit gutem Immunschutz wird man nichts oder kaum was merken, also nicht erkranken. Mit schlechtem Immunschutz wird man erkranken. Was übrigens auch in einem von 3 Fällen für Geimpfte gilt bei der Influenza. Denn deren Impfwirksamkeit ist weit unter der Wirksamkeit der Corona Impfungen.

Faktisch ist der ständige Kontakt mit den Viren der beste Langzeitschutz. Ein stetes Training der Abwehrsysteme des menschlichen Körpers. Je stärker der Immunschutz runter gefahren wird, desto anfälliger werden wir.

Je länger das Immunsystem runter gefahren wird (z.B. durch Abstand und Masken) desto anfälliger werden wir ganz allgemein für Erkrankungen. Deshalb sind die Länder im Vorteil welche den Freedom Day schon ausgerufen haben. Je eher im Sommer oder Herbst, desto besser für die Allgemeinheit auch aus immunologischer Sicht.
 

SleepOverGreenland

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
18.144
1.296
FRA/QKL
Du beschäftigst dich offensichtlich soooo viel mit Covid19. Und trotzdem hast du auch nach 1,5 Jahren Pandemie nicht verstanden, dass Covid19 (Reproduktionszahl 3,3 bis 3,8; bei Delta zwischen 6 und 7) ungleich ansteckender ist als Influenza (Reproduktionszahl zwischen 1,2 und 2,2). So sad...
Das sind aus der Historie gebildete Zahlen die so nicht vergleichbar sind. Influenza trifft auf eine immunisierte Bevölkerung, Covid-19 anfänglich auf eine immun tolerante Bevölkerung. Die hohe Zahl bei Delta ergab sich auch noch aus den Anfängen mit anfänglich sehr geringer Impfquote. Heute wäre die Zahl deutlich niedriger.

Bei gleicher Immunisierung wird Covid-19 harmloser sein im Vergleich zur Influenza. Dafür gibt es zwar noch keine Daten, aber ich gehe jetzt auf Basis meines Wissensstandes einfach mal davon aus.
 

Airsicknessbag

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
15.649
592

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.075
1.035
MUC/STR
Du beschäftigst dich offensichtlich soooo viel mit Covid19. Und trotzdem hast du auch nach 1,5 Jahren Pandemie nicht verstanden, dass Covid19 (Reproduktionszahl 3,3 bis 3,8; bei Delta zwischen 6 und 7) ungleich ansteckender ist als Influenza (Reproduktionszahl zwischen 1,2 und 2,2). So sad...
Oh, ich vergas. Delta bekommt man, gemäss führenden Virologen, allein schon durch Aneinandervorbeilaufen im Freien. :rolleyes:
Diese Einschätzung geisterte noch im Sommer durch die Medien.
 

heinz963

Erfahrenes Mitglied
05.05.2014
558
83
VIE
Das sind aus der Historie gebildete Zahlen die so nicht vergleichbar sind. Influenza trifft auf eine immunisierte Bevölkerung, Covid-19 anfänglich auf eine immun tolerante Bevölkerung. Die hohe Zahl bei Delta ergab sich auch noch aus den Anfängen mit anfänglich sehr geringer Impfquote. Heute wäre die Zahl deutlich niedriger.

Bei gleicher Immunisierung wird Covid-19 harmloser sein im Vergleich zur Influenza. Dafür gibt es zwar noch keine Daten, aber ich gehe jetzt auf Basis meines Wissensstandes einfach mal davon aus.
Ich bin zwar Wissenschaftler, aber kein Virologe, daher kann ich zur Immunisierung bzgl. Influenza nix sagen: Aber ist es nicht so, dass die Immunisierung aus den Vorjahren nur wenig hilft, wenn dann wieder ein neuer Stamm auftaucht? Das ist doch der Grund, warum man sich jedes Jahr auf's Neue impfen lassen muss?
 

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.075
1.035
MUC/STR
Wenn du nichts zum Thema zu sagen hast, sondern nur ablenken willst, ist das dein gutes Recht.
Ich respektiere, wenn Du nicht verstehst, was ich sagen möchte, kein Problem. Sagen wir es einfacher: sooo ansteckend, wie Du und Herr Klabauterbach befürchten, ist es nicht. Wir nennen das dann Empirie.
 
Zuletzt bearbeitet:

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
4.917
444
"Der Staat ist keine Supernanny." heißt es am Schluß. Das ist ein frommer Wunsch, denn der Staat sieht das anders, und die meisten maßgeblichen Parteien auch. Und die Wähler haben gezeigt, daß Supernanny eine erstrebenswerte Staatsform ist.
wenn der Staat sich als "Supernanny" sieht und den Menschen nicht zubilligt, für sich selbst zu entscheiden, dann müsste er konsequenterweise eine Impfpflicht einführen. Aber so wie es jetzt ist, ist es aus meiner Sicht nicht haltbar, geradezu grotesk. Der Staat zwingt Geimpfte (und Ungeimpfte) zu Restriktionen, die letztlich dazu dienen sollen, Leute wie Frau Weidel oder Herrn Aiwanger (als prominente Beispiele) zu schützen (die das wiederum natürlich gar nicht verlangen).
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Egal wie, wieviel Prozent haben wir denn gerade ? Wie lange werden wir bei dem Impftempo noch brauchen, bis die 80% geimpft sind.
ohne weitere drastische Maßnahmen wird man dies nicht erreichen. Es wird schon extrem zäh werden, 70% zu erreichen im deutschen Durchschnitt.
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
4.917
444
Berlin schafft ab kommender Woche die Maskenpflicht in Grundschulen ab: https://www.tagesspiegel.de/berlin/...r-grundschulkinder-ab-montag-ab/25655678.html (vermutlich nur für Schüler). Das freut mich für alle betroffenen Schüler.
Gleichzeitig nimmt es der Argumentation Wind aus den Segeln, dass man (andere) Restriktionen deswegen aufrechterhalten müsse, um die Kinder, die sich ja nicht impfen können, zu schützen.
Wie ist das in anderen Bundesländern? (Grundschule ist in Berlin übrigens bis einschließlich Klasse 6)

In Berlin dürfen (zwangsweise ungeimpfte) U12 auch an 2G-Veranstaltungen teilnehmen, wo keine Maskenpflicht mehr herrscht. Ist also in diesem Punkt konsistent.