AZ: (Wieder einmal) Schicksalstag für Alitalia

ANZEIGE

The Wanderer

Aktives Mitglied
02.01.2014
143
1
QFB
ANZEIGE
Bis morgen, Montag, gibt es unter den Alitalia Mitarbeitern eine Abstimmung, ob der ausgehandelte Sozialplan akzeptiert wird. Dieser sieht Lohn- und Gehaltskürzungen von 8% sowie den Abbau von knapp 1000 Mitarbeitern vor. Scheint ziemlich das letzte Aufgebot zu sein. Wenn sich die knapp 12.000 Mitarbeiter dagegen entscheiden, wollen die Gläubigerbanken den Geldhahn zudrehen. Von Etihad, die 49% Anteile hält, soll angeblich nichts mehr kommen. Scheinbar rechnet man in Abu Dhabi mit einer endgültigen Pleite und Zerschlagung des Unternehmens.

Siehe auch hier in DiePresse.com
 
  • Like
Reaktionen: t.tobsen

alex42

Erfahrenes Mitglied
02.04.2012
3.938
12
MUC
Die englische Übersetzung scheint etwas besser:

After examining more than 5,200 sheets of a total of 10,101, the opposites are in the lead with 3,947 votes against 1,216 in favor. [...] It would therefore be bound to be rejected the agreement signed on April 14 between Alitalia and the unions.
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.079
40
Mal gucken wie schnell jetzt liquidiert wird ... habe eigentlich noch einen lustigen AZ-Wochenendflug in zwei Wochen (CAI-FCO-LAX-JFK-FCO-CAI und würde den noch gern antreten wollen :yes:
 
A

Anonym-36803

Guest
Mal gucken wie schnell jetzt liquidiert wird ... habe eigentlich noch einen lustigen AZ-Wochenendflug in zwei Wochen (CAI-FCO-LAX-JFK-FCO-CAI und würde den noch gern antreten wollen :yes:

Antreten klappt bestimmt noch, nur der Rückflug dann halt nicht mehr :D
 
  • Like
Reaktionen: mpm

GoldenEye

Erfahrenes Mitglied
30.06.2012
12.802
30
samstag nach lax, red eye nach jfk und sonntag abend zurück nach europa ... wird auf alle fälle spannend ;)

Also der Aufenthalt am Boden der USofA bemisst sich eher nach Minuten als nach Stunden, sehe ich das richtig? Warum macht man das? Hier im Forum versteht man ja, wenn einer zum Steak-Essen, Party-Machen oder auch Kaffee-Trinken mit Kumpels TATL fliegt. Aber so ganz zero, nada, niente?
 

markusklar

Erfahrenes Mitglied
10.04.2010
2.885
0
Also der Aufenthalt am Boden der USofA bemisst sich eher nach Minuten als nach Stunden, sehe ich das richtig? Warum macht man das? Hier im Forum versteht man ja, wenn einer zum Steak-Essen, Party-Machen oder auch Kaffee-Trinken mit Kumpels TATL fliegt. Aber so ganz zero, nada, niente?
Von Cairo aus vermute ich mal auf extrem billige C Fares, da kann man das schon mal machen um den Status vollzubekommen.
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.079
40
Von Cairo aus vermute ich mal auf extrem billige C Fares, da kann man das schon mal machen um den Status vollzubekommen.

die fare war einfach zu verlockend - knapp über 1000€ (eigentlich ne fare nach NYC, lässt sich aber auch via LAX routen) - 8h in LAX, 10h NYC - da bleibt schon ein bisschen zeit um aus den flughäfen rauszukommen. und bei flying blue gibt AZ in business class 200%.

gut, fliegen müssen sie jetzt nur noch ;) sonst bin ich ein paar tage in kairo - auch schön.
 
  • Like
Reaktionen: musty97 und GoldenEye

kingair9

Megaposter
18.03.2009
21.970
165
Unter TABUM und in BNJ
Wie vermutet ist das Angebot von den Mitarbeitern deutlich abgelehnt worden. Da hat auch der Aufruf der Gewerkschaften unbedingt mit Ja zu stimmen nicht mehr geholfen. Laut Handelsblatt reicht die Liquidität von Alitalia nur noch bis Ende Mai.

Alitalia-Rettung scheitert: Wie es nun mit Alitalia weitergehen könnte

Die Liquidität vielleicht. Aber laut dem Artikel wird JETZT ein Verwalter eingesetzt und wenn in 15 Tagen kein Käufer da ist, wird liquidiert. Das wäre dann bereits um den 10. Mai herum. Dann könnte man die restliche Liquidität für Umbuchungen nutzen...
 
  • Like
Reaktionen: aib

Daid30274

Aktives Mitglied
15.02.2016
149
0
VIE
Einerseits verstehe ich die Belegschaft ja, da bei AZ in den letzten Jahrzehnten noch keine Maßnahme wirklich gegriffen hat, andererseits schießen sie sich damit de facto selbst ins Knie. Jetzt kann man AZ in die Insolvenz schicken, die Filetstücke können sich entweder LH und Co zu sicherlich guten Konditionen sichern oder man gründet eine neue AZ auf Basis der günstigeren CityLiner Schiene und downsizt die Operations noch einmal deutlich. In beiden Fällen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Gehaltsminus geringer als die jetzt kolportierten 8% wird, bzw der Jobabbau geringere Dimensionen annehmen wird.
Aber natürlich besteht immer noch die Option einer Notverstaatlichung (auch wenn das Gegenteil betont wird). Zuletzt hatten wir diese Situation vor 3-4 Jahren, wo das auch betont wurde, dann aber die Post noch eingesprungen ist...sozusagen "Verstaatlichung auf Italienisch"
Nur bei AZ muss man sich tatsächlich fragen wie viel Sinn eine Weiterführung des Betriebs in seinem heutigen Dasein noch hat, aber auch das kann man sich schon seit 20 Jahren fragen.
 

markusklar

Erfahrenes Mitglied
10.04.2010
2.885
0
Einerseits verstehe ich die Belegschaft ja, da bei AZ in den letzten Jahrzehnten noch keine Maßnahme wirklich gegriffen hat, andererseits schießen sie sich damit de facto selbst ins Knie. Jetzt kann man AZ in die Insolvenz schicken, die Filetstücke können sich entweder LH und Co zu sicherlich guten Konditionen sichern oder man gründet eine neue AZ auf Basis der günstigeren CityLiner Schiene und downsizt die Operations noch einmal deutlich. In beiden Fällen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Gehaltsminus geringer als die jetzt kolportierten 8% wird, bzw der Jobabbau geringere Dimensionen annehmen wird.
Aber natürlich besteht immer noch die Option einer Notverstaatlichung (auch wenn das Gegenteil betont wird). Zuletzt hatten wir diese Situation vor 3-4 Jahren, wo das auch betont wurde, dann aber die Post noch eingesprungen ist...sozusagen "Verstaatlichung auf Italienisch"
Nur bei AZ muss man sich tatsächlich fragen wie viel Sinn eine Weiterführung des Betriebs in seinem heutigen Dasein noch hat, aber auch das kann man sich schon seit 20 Jahren fragen.



Irgendwo ist ist nun mal auch eine Grenze nach unten.
Und es wuerde wieder mal nicht die letzte Kürzung sein, auch das ist bestimmt im Hinterkopf.


Und lh und co? Ich verweise da aber mal auf Spanien nach Spanair. Easyjet und Ryanair werden sich den Italien Markt teilen.
 
N

no_way_codeshares

Guest
Meine schönen Alitalia Meilen :(

Mal gucken wie schnell jetzt liquidiert wird ...

Antreten klappt bestimmt noch, nur der Rückflug dann halt nicht mehr

Laut Handelsblatt reicht die Liquidität von Alitalia nur noch bis Ende Mai.

.. und wenn in 15 Tagen kein Käufer da ist, wird liquidiert.

Ich bitte Euch: es geht um Alitalia :sleep:
Air Zombie kann nicht sterben!
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.079
40
Die Liquidität vielleicht. Aber laut dem Artikel wird JETZT ein Verwalter eingesetzt und wenn in 15 Tagen kein Käufer da ist, wird liquidiert. Das wäre dann bereits um den 10. Mai herum. Dann könnte man die restliche Liquidität für Umbuchungen nutzen...

"Die restliche Liquidität für Umbuchungen?" - die stellen doch nur auf ihrem eigenen Ticket Stock aus - und wenn die Airline hopps ist, nutzt auch die Umbuchung nichts mehr, oder sehe ich da was falsch?
 

Daid30274

Aktives Mitglied
15.02.2016
149
0
VIE
Irgendwo ist ist nun mal auch eine Grenze nach unten.
Und es wuerde wieder mal nicht die letzte Kürzung sein, auch das ist bestimmt im Hinterkopf.


Und lh und co? Ich verweise da aber mal auf Spanien nach Spanair. Easyjet und Ryanair werden sich den Italien Markt teilen.

Natürlich wäre es nicht die letzte Kürzung, das ist schon klar. Ich finde es auch sinnvoll, wenn AZ in ihrem jetzigen Zustand nicht weiter künstlich am Leben gehalten wird.

Aber die Ausgangslage ist diesmal eine andere als bei Spanair und ich halte es schon für möglich, dass nicht nur U2 und FR ihre Marktanteile ausbauen wollen, sondern dass sich auch die LH Group einmischen könnte. LH hat ja schon mehrmals betont, dass man an der Konsolidierung der europäischen Luftfahrt aktiv partizipieren möchte (allen voran mit EW). Über die Bücher von AZ hat man ja im Zuge der Liaison mit EY auch schon einen Blick geworfen, aber das war Lh scheinbar zu heiß. Jetzt hätte man im Falle einer Liquidation die Möglichkeit sich die Verträge einiger 320 zu sichern, Teile der Belegschaft zu EW-Konditionen abzunehmen und mit Eurowings einen halbwegs konkurrenzfähigen Player nach FR und U2 im italienischen Markt P2P zu haben. Bei Spanair gab es damals noch nicht die Vision einen paneuropäischen Carrier aufbauen zu wollen und selbst dann wäre der Markt kleiner gewesen als das was AZ zurücklassen würde. (Spanair hatte eine Flottenstärke von 29 und AZ hat inkl. CityLiner 129)
Also wenn Spohr es ernst meint mit seiner EW, dann wird man sich diese Chance trotz der derzeitigen Implementierung der AB-Wetleases nicht entgehen lassen können.

Eine weitere interessante Frage ist, wer die angeblich hochprofitable LIN-FCO Strecke bekommt, auf der AZ ja nach wie vor ein Monopol hat und ob man die Strecke weiterhin als Monopol vergeben will.

Das sind aber alles nur Spekulationen und meine Gedanken zu dem Thema und setzen natürlich voraus, dass keine Post, Enel oder sonst wer einspringt und die aktuelle AZ rettet so wie sie ist.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

sehammer

Erfahrenes Mitglied
08.06.2011
6.354
2
VIE
OS reibt sich schon die Hände ob der 772 mit GE90 die demnächst verfügbar werden ;)
 
  • Like
Reaktionen: L_R