Seite 52 von 200 ErsteErste ... 2 42 50 51 52 53 54 62 102 152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.040 von 4000

Thema: Allgemeiner Thread zu Hilton Honors

  1. #1021
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nevadaman
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    STR
    Beiträge
    2.218

    Standard Allgemeiner Thread zu Hilton HHonors

    ANZEIGE
    auf die Minibar können die Hotels ruhig verzichten, bei den Preisen die da aufgerufen werden sollen Sie ruhig das Zeug am Verfallsdatum entsorgen. Bei Hilton ist mir aber auch schon ein paar mal aufgefallen das die Minibar leer war.

    Im HGI Stuttgart ist in der Suite die gefüllte! Minibar inkl.
    Geändert von nevadaman (15.11.2014 um 20:54 Uhr)
    danix sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #1022
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    BER
    Beiträge
    976

    Standard

    Ich finde es eher positiv einen leeren Kühlschrank zu haben, insbesondere wenn es zusätzlich noch einen Verkauf zu vernünftigen Preisen gibt.

    Gruß,
    Stepfel
    jodost sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #1023
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Zitat Zitat von Krematorium Beitrag anzeigen
    Sofern sie nicht elektronisch sind, schon. Da muss ja ein Mitarbeiter in jedes Zimmer zur Kontrolle, unabhängig davon, ob die Minibar nun genutzt wurde oder nicht. Außerdem kann bei nicht elektronischen Minibars beim Check-Out nicht kontrolliert werden, ob der Gast etwas entnommen hat und somit ist dem Betrug Tür und Tor geöffnet.
    Na ja, wenn die Minibar nachgefüllt werden muss, sollte das wohl auch nur manuell möglich sein. Deshalb hinkt das Argument mit dem Mitarbeiter.
    Alternativ gibt es aber auch die Möglichkeit, die Minibar gleich kostenlos zu machen, wie das z.B. einige Hotelketten für bestimmte Zimmerkategorien schon machen. Klar ist dann die Ausstattung nicht mit teuren Weinen und Spirituosen möglich, aber Bier und ein paar Softdrinks kosten in der Anschaffung auch nicht die Welt und der Gast empfindet eine kostenlose Minibar immer als eine besondere Wertschätzung.
    Das stimmt. Ich freue mich da auch immer. Ist mir jetzt bei Hilton noch so gut wie nie (außer im Deluxe Zimmer des Hilton MUC City) vorgekommen.

  4. #1024
    Gesperrt
    Registriert seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.989

    Standard

    [QUOTE=DariusTR;1494585]Na ja, wenn die Minibar nachgefüllt werden muss, sollte das wohl auch nur manuell möglich sein. Deshalb hinkt das Argument mit dem Mitarbeiter.

    [QUOTE]

    Nein, das Argument hinkt nicht. Der Mitarbeiter muss ja nur in diejenigen Zimmer, in denen etwas in der Minibar fehlt. Ohne eine elektronische Minibar muss der Mitarbeiter dagegen in jedem Zimmer kontrollieren. Also spart die elektronische Minibar enorm viel Zeit.

  5. #1025
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Ja und diese Syteme klappen ja auch so reibungslos, dass alles viel einfacher ist.

  6. #1026
    SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum Avatar von danix
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Kloten, CH
    Beiträge
    5.029

    Standard

    Wenn die Minibars schon mit den überteuerten Preisen nicht rentieren, dann ist es ein gewaltiger Fortschritt, wenn diese durch einen leeren Kühlschrank ersetzt werden.
    Minibar inklusive mit Wasser und allenfalls Softdrinks wär für mich der Idealfall. Oder halt Verkaufsautomaten wie in den USA.

    Was mich gewaltig nervt sind elektronische Minibars ohne Fach zur Kühlung eigener Waren oder Zimmer ohne Kühlschrank.
    DariusTR, alexanderxl, pumpuixxl und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #1027
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    BRE/DRS/HAM
    Beiträge
    761

    Standard

    Der Trend geht wirklich in diese Richtung, die Minibar weg zulassen.
    Marriott/Renaissance Hamburg sind seit mindestens 2011 dabei, beide als 5 Sterne-Häuser klassifiziert. Dafür haben sie eine breite Auswahl unten an der Rezeption, deren Preise super kalkuliert sind. Dazu gibt es kleine Beutel gratis zum Einkauf dazu :-) Ich finde man hat hier eine gute Lösung gefunden. Das Radisson Blu Bremen hat die gefüllte Minibar ebenso abgeschafft. Unten gibt es den Shop, in der Minibar selber stehen 2 Compi-Flaschen Mineralwasser (still und medium) jedem Gast am Anreisetag zur Verfügung.

    Es gab einen Haufen an Umfragen, was Gästen auf dem Zimmer wichtig ist. Schaut einfach mal, wie die Minibar dabei abgeschnitten hat. Also muss man sich letztlich der Mehrheit bzw dem Trend beugen. Wem das nicht ganz zusagt, der kann nach Alternativen schauen. Aber diese werden mit der Zeit auch ausgehen.

    Das Argument, im teuren Zimmerpreis wäre die Minibar ja mit einkalkuliert, stimmt eben auch nicht. Die Kühlschränke werden weiter ein Inventar von Hotels sein, letztlich zählen sie auch bei einer Sterne-Zertifizierung mit rein. Aber im leeren Zustand kommt der Haken da auch schon dahinter. Eben weil die Hotels sich ja Alternativen einfallen lassen, wie Gäste noch an Getränke kommen zu später Stunde. Zumindest ich weise meine spät anreisenden Gästen stets darauf hin. Beim Nennen der 2 kostenfreien Flaschen Wasser ist auch der letzte Gast wieder gütig gestimmt, so zumindest meine Erfahrung.
    Mantegna, maxbluebrosche, danix und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #1028
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    7.797

    Standard

    Was mich über wieder sehr überrascht, dass es wohl unüblich ist, eine Profitcenterrechnung für den Minibarbereich zu machen. Es wird locker über die Waren verfügt und der Auffüller, verschenkt schon mal einen Schokoriegel in der Hoffnung auf eine lobende Erwähnung! Wir allen wissen, dass fast immer die Preise übertrieben, bis exorbitant sind!
    Das lässt auch vermuten, dass man mit der MInibar auch etwas verdienen will, und auch tut!

    Bei mir ist es auch die Ausnahme, dass ich mich da bediene, aber das wäre bei zivilen Preisen von 1,50 oder 2 Euro für einen Softdrink nicht anders. Glaube schon, dass einige wenige Gäste gibt, die durchaus mal so Minibarrechnungen von 30, 50 oder 80 Euro haben, was dann wieder verhältnismässig eine grosse Kostendeckung hervorruft.

    Die Kosten der Minibar liegen wohl im personellen Bereich, es muss jeden Tag min 1 mal gecheckt und aufgefüllt werden. Das mag vielleicht 10 min dauern, und bei einem Personalkostenaufwand auch bei Hilfskräften von 30 Euro wären das schon 5 Euro Kosten je Minibar und Tag! Dagegen sind die Stromkosten wohl völlig zu vernachlässigen!

  9. #1029
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    BRE/DRS/HAM
    Beiträge
    761

    Standard

    Die Preise sind deswegen so teuer (gewesen), weil nur ein Bruchteil der Gäste seine wahre Minibar-Rechnung auch bezahlt hat. Von daher wurden die bestraft, die so ehrlich waren. Daran liegt es doch hauptsächlich. Es ist immer wieder interessant hier zu lesen, wo ihr die Probleme seht, und dass doch eigentlich alles ganz einfach wäre. Aber auf Dauer habe ich da nun auch keine Lust mehr, immer wieder gegenzusteuern. Die Hotels haben ihre Gründe, glaubt es einfach. "Minibar denied" ist in Mitarbeiterkreisen ein geflügeltes Wort.

  10. #1030
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    7.797

    Standard

    ChefAnimateur, ich weiss, dass, wohl ab der 4 Sterne Kategorie eine Minibar obligatorisch ist, sonst ist man eben nach DEHOGA Vorgabe kein 4 Sterne Hotel! Aber eine leere MInibar, also ein kleiner Kühlschrank ob nun mit oder ohne (gratis) Wasser ist dann auch eine Minibar, im Sinne der DEHOGA Vorgaben?

    Es gibt aber auch Häuser, die mit den offiziellen Sterneschildern werben, wo klar für jeden ersichtlich ist, dass die Mindestvorgaben eben nicht erfüllt sind! Meines Wissen macht das einzelne Hotel auch selber die Zertifizierung, also wenn man lügt bei dem wie das Hotel bzw. die Zimmer ausgestatttet sind, kann man auch 4 Sterne erreichen, wo man nicht mal den Standard eines 3 Sterne Hauses hätte.

  11. #1031
    Erfahrenes Mitglied Avatar von kexbox
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    5.169

    Standard

    Zitat Zitat von alexanderxl Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch Häuser, die mit den offiziellen Sterneschildern werben, wo klar für jeden ersichtlich ist, dass die Mindestvorgaben eben nicht erfüllt sind! Meines Wissen macht das einzelne Hotel auch selber die Zertifizierung, also wenn man lügt bei dem wie das Hotel bzw. die Zimmer ausgestatttet sind, kann man auch 4 Sterne erreichen, wo man nicht mal den Standard eines 3 Sterne Hauses hätte.
    Magst Du mal Beispiele nennen? dafür interessiert sich der DEHOGA sicher. Ein Kettenhotel in HH wurde mal ganz fix, als es bei der Rezeption hieß, Bademäntel seien aus und ich auf den 4. Stern an der Tür verwies. Ich denke schon, dass das nicht so doll ist
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #1032
    Gesperrt
    Registriert seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von alexanderxl Beitrag anzeigen
    ChefAnimateur, ich weiss, dass, wohl ab der 4 Sterne Kategorie eine Minibar obligatorisch ist, sonst ist man eben nach DEHOGA Vorgabe kein 4 Sterne Hotel! Aber eine leere MInibar, also ein kleiner Kühlschrank ob nun mit oder ohne (gratis) Wasser ist dann auch eine Minibar, im Sinne der DEHOGA Vorgaben?

    .
    Dieser Ansicht war auch ich mal. Dem ist aber nicht so. Eine Minibar ist in einem 4 Sterne Hotel NICHT obligatorisch. Es muss dem Gast lediglich die Möglichkeit eingeräumt werden, dass er 24 Stunden per Roomservice Getränke bestellen kann. Diese Dehoga-Kriterien sind teilweise lächerlich. So darf sogar ein Hotel 5 Sterne bekommen, das nicht mal einen Fitnessbereich hat.
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #1033
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    7.797

    Standard

    Zitat Zitat von Krematorium Beitrag anzeigen
    Dieser Ansicht war auch ich mal. Dem ist aber nicht so. Eine Minibar ist in einem 4 Sterne Hotel NICHT obligatorisch. Es muss dem Gast lediglich die Möglichkeit eingeräumt werden, dass er 24 Stunden per Roomservice Getränke bestellen kann. Diese Dehoga-Kriterien sind teilweise lächerlich. So darf sogar ein Hotel 5 Sterne bekommen, das nicht mal einen Fitnessbereich hat.
    Also ich glaube da täuscht du dich! Ein 5 Sterne Hotel muss unabdingbar 2 Suites haben - also eine reicht nicht. Und was eine Suite ist, wird auch klar von der DeHaGo vorgelegt, die meisten von den Hotels Suites genannt, sind keine nach DeHaGo.
    Im Fall des Novum Madisson Düsseldorf ist es eben so, dass mit 4 Sternen geworben wird und sogar das Manangment in einer Antwort auf eine Bewertungsbemängelung, darauf besteht 4 Sterne zu haben. Es gibt da einen Automat, aber in den meisten Zimmer auch keine "leere Minibar" und es gibt, was wohl für 4 Sterne obligatorisch ist, kein Restaurant auser Frühstück.
    Mir ist das deshalb in dem Hotel mit dem Sternen so aufgefallen, weil sie selber sich darauf was einbilden und man mir da ehrfurchtsvoll in dem nahen 3 Sterne Novum Hotel von dem "sogar 4 Sterne Hotel Madisson" berichtete.
    Das sind wie alle Novum-Buden einfache Hotels, die zwar meistens sauber sind, aber nun wirklich kein bisschen mehr bieten als ein Zimmer mit Bett und Bad; mich würde sehr überraschen wenn ein Rezeptionsmitarbeiter eine Ausbildung der Hotellerie hätte. Die Schlüssel abgeben und annehmen dazu braucht man keine Erfahrung oder gar Ausbildung, und für das weitere wird man in der Regel nicht bezahlt.

    Ich gehe gern mal in die Novum Hotels weil ich dann meinen Preisschnitt erheblich mit den 20 Euro Übernachtungen runter bringen kann, schmutzig ist es auch meistens nicht, aber dieses 4 Sterne Selbstbewusstsein ärgert mich, im Verhältnis zu den Anstrengungen die andere machen.

  14. #1034
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    7.797

    Standard

    Auszug aus dem Kriterienkatalog:

    ***Hotelsterne***

  15. #1035
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Beiträge
    7.562

    Standard

    Zitat Zitat von alexanderxl Beitrag anzeigen
    Auszug aus dem Kriterienkatalog:

    ***Hotelsterne***
    Wer auf den Sterne Quatsch achtet ist doch selber Schuld - gerade wenn man in ein Hilton in D geht - da weiss man was man von der Kette zu erwarten hat.

  16. #1036
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Wolke7
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    2.833

    Standard

    Zitat Zitat von LH88 Beitrag anzeigen
    Wer auf den Sterne Quatsch achtet ist doch selber Schuld - gerade wenn man in ein Hilton in D geht - da weiss man was man von der Kette zu erwarten hat.
    Ja/nein.
    Der Hilton Standard in Deutschland geht doch ziemlich weit auseinander. Allein die Existenz einer Club Lounge ist eben nicht standardisiert; die Ausstattung schon gar nicht.
    alexanderxl und MisterG sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #1037
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.555

    Standard

    Naja, es hat einen Grund, warum sich viele Kettenhotels offiziell nicht qualifizieren lassen. Und warum Reiseveranstalter eigene Wertungen vergeben (wie etwa Sonnen oder ähnliches). Einerseits ist es dank Internet nicht mehr so wichtig, eine bestimmte Anzahl an Sterne zu haben - denn man kann sich entsprechend bewerben und ist nicht mehr auf Kataloge oder Verzeichnisse angewiesen.

    Was ich aber schäbig finde ist eine Klassifzierung vorzugaukeln oder zu behaupten. Das Wiesler in Graz etwa führt seit einiger Zeit den Slogan "from 5 Star to Independent", weil man sich nicht mehr qualifizieren lässt - und macht sogar einen Marketing-Gag daraus. Früher war man das einzige 5-Stern Haus in Graz, ist trotzdem bankrott gegangen und die neue Betreiberfamilie vermarket es gemeinsam mit dem Weitzer als "gehobenes Hotel". Das finde ich ok.

    Bei Kettenhotels kann man in der Regel einen gewissen Mindeststandard erwarten. Die Lounge, dass ist wirklich so eine "eigenartige Geschichte" bei Hilton. Immer wieder gibt es Bestrebungen, dass ein Hilton eine Lounge haben muss. Angedacht war auch, dass ein Doubletree keine haben muss, ein Hilton, Conrad oder W=A. Dann baut man aber etliche W=A ohne. Dann sagen die Hiltons "wenn die nicht müssen, warum wir" und so weiter.

    Und gerade bei Hilton gibt es viele Alt-Verträge. Dort wurde den Hotels noch viel mehr "eigener Wille" gestattet als bei neuen Verträgen. Weil man in Wirklichkeit froh war, überhaupt Franchisenehmer zu bekommen. Bei einigen hat man dann versucht die Schrauben anzudrehen ... und flugs sind sie bei anderen Ketten gelandet, die "weniger zentral gesteuert" sind.
    Ridgeway, alexanderxl und Wolke7 sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #1038
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.528

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Naja, es hat einen Grund, warum sich viele Kettenhotels offiziell nicht qualifizieren lassen. Und warum Reiseveranstalter eigene Wertungen vergeben (wie etwa Sonnen oder ähnliches). Einerseits ist es dank Internet nicht mehr so wichtig, eine bestimmte Anzahl an Sterne zu haben - denn man kann sich entsprechend bewerben und ist nicht mehr auf Kataloge oder Verzeichnisse angewiesen..
    Das ist sicherlich richtig und ein valider Punkt. Ein weiterer Punkt, der aus diesem ersten folgt, ist, daß sich die Sterne-Vergeber das ja in der Regel gut bezahlen lassen, und deswegen immer mehr sagen, das machen wir nicht mehr mit. Analogie bei den Airlines: Der Ausstieg von EY bei Skytrax.
    Die Sterne sind ja wie ein brand, der ein gewisses Qualitätsversprechen abgibt. Je mehr die Ketten selbst brand sind, desto weniger müssen sie sich das von anderen bestätigen lassen.
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  19. #1039
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Mantegna
    Registriert seit
    20.05.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.022

    Standard

    Zitat Zitat von LH88 Beitrag anzeigen
    Und wie hoch die Betrugsgrenze gerade durch Statusgäste ist? Ich habe leere und mit Wassergefüllte Bierflaschen aus der Minibar geöffnet - immer und immer wieder. Und habe auch selber mal "vergessen" was ich wirklich konsumiert hatte.
    Hab eben hier im Hotel eine Flasche aus der Minibar geholt: Statt Weisswein enthielt sie Leitungswasser.

  20. #1040
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Beiträge
    7.562

    Standard

    Zitat Zitat von Mantegna Beitrag anzeigen
    Hab eben hier im Hotel eine Flasche aus der Minibar geholt: Statt Weisswein enthielt sie Leitungswasser.
    So und jetzt hat das Hotel ein dummes Problem - sie müssen dir glauben (ohne "wenn und aber"), egal wie die Geschichte gelaufen ist, d.h. sie tragen den Verlust und haben einen Gast der sich -zumindest ein wenig- ärgert. Da ist die Lösung mit den Getränken an der Rezeption für alle besser - Sterne hin oder her.
    MisterG sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 52 von 200 ErsteErste ... 2 42 50 51 52 53 54 62 102 152 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •