Ergebnis 1 bis 9 von 9
Übersicht der abgegebenen Danke3x Danke
  • 1 Beitrag von jetblue
  • 1 Beitrag von Siwusa
  • 1 Beitrag von alex42

Thema: Morgen nach Kairo -Tipps?

  1. #1
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    149

    Standard Morgen nach Kairo -Tipps?

    ANZEIGE
    Hallo,

    ich fliege morgen zum ersten Mal nach Kairo - überhaupt zum ersten Mal nach Afrika und das gleich für über einen Monat.

    Kann mir jemand einige Tipps geben? Essen&Trinken, Sicherheits,..?

    Ich habe gelesen, dass viele Magenprobleme bekommen. Selbst das Obst und Gemüse soll man nicht verzehren. Ich bleibe in Nasr City, kann mir jemand gute Lokalitäten empfehlen, bei denen die Wahrscheinlichkeit gering ist krank zu werden? Wie sieht es mit Fertigprodukten aus? Muss man da etwas beachten?

    Das Visum habe ich bereits. Als deutscher Staatsbürger braucht man nur das VIsum und zwei Biometrische Passbilder. Oder noch irgendetwas? Falls mit meinen Fotos etwas nicht in Ordnung sein sollte. Kann ich dort welche machen am Airport?

    Als Reiseapothekte nehme ich mit: Loperamid AL akut, Reisetabletten ratiopharm 50mg und Paracetamol HEXAL 500mg. Falls mir übel wird, sollte ich die Reisetabletten und Paracetamol nehmen?

    Für weitere Tipps bin ich sehr dankbar.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    2.276

    Standard

    Das ganze kommt Dir auch noch sehr früh in den Sinn!

    Viel Glück, dass Du in den paar verbleibenden Nachtstunden noch an deine Infos kommst... Im Zweifelsfall einfach einen kompletten Medimix zusammenbrauen und trinken... Oder so...
    blizzman sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ambodenbleiberin
    Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    817

    Standard

    Das Internet und auch dieses Forum bieten ne ganze Menge Tipps und Empfehlungen für Kairo. Schon mal probiert?
    Bei ungewohnten Bakterien gibts eben manchmal was am Magen, ist nicht immer gleich ne Riesensache. Man kann dort prima essen, auch und insbesondere die ganzen ägyptischen Schnell-Gerichte (nenn es von mir aus Street Food oder Fast Food, ist jedenfalls ägyptisch, nahrhaft und lecker) wie Koshary, Foul, Falafel, Shawerma etc., die ganzen Säfte aus Zuckerrohr und Granatapfel bekommt man hier in D ja nicht. Blätterteigbackwaren, Sahleb, wirst Du ja sehen. Alles lecker. Eher Gefahr der Gewichtszunahme. In Nasr City gibts doch genug Möglichkeiten, einfach gucken und probieren.
    Es gelten die normalen Vorsichtsmaßnahmen beim Essen.

    Warum solltest Du Paracetamol nehmen wollen, wenn Dir übel wird?

    Was heißt, Du bleibst in Nasr City? Du wirst doch sicher mal das Viertel verlassen und ein bisschen mehr von Kairo ansehen. Hoffe ich mal.

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    149

    Standard

    hahaha, joa, hatte eigentlich geplant obst und gemüse zu essen bis ich heute gelesen habe, dass man gerade das nicht tun soll. Kochgelegenheit habe ich nicht. Bleibt mir wohl nur das Obst/Gemüse zu schälen und dann zu essen. Wie ist es eigentlich mit Fastfoodketten, kann man da beruht essen, sofern ich welche finde. Wobei ich ungern fünf Wochen von Fastfood leben möchte. Es soll schon gesund sein!

    Für den ersten Tag nehme ich mir etwas mit. Also habe ich noch etwa 44 Stunden bis zur nächsten Mahlzeit. Könnte also noch hinhauen mit den Antworten hier Thread (leider nicht so aktiv wie die anderen) Ansonsten frag ich Einheimische, wobei deren Mägen sicherlich abgehärtet sind und somit in einer ganz anderen Liga.

    Edit:

    >>Es gelten die normalen Vorsichtsmaßnahmen beim Essen.<<

    Außer alles ordentlich zu waschen und nirgendwo zu essen wo es ultra unhygienisch aussieht? Sonst noch was? Ich esse allgemein sehr selten draußen daheim, geschweige den das ich oft verreise. Daher keine Ahnung was noch zu beachten ist. Werde versuchen auch mal aus dem Bezirk rauszukommen und einige schöne Foto mit meiner DSLR zu schießen. ALlerdings mache ich einen Sprachkurs und werd wohl oft mit lernen beschäftigt sein...
    Geändert von flyer10 (19.05.2018 um 22:47 Uhr)

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    4.572

    Standard

    Es ist zwar "Afrika" und "Ägypten" aber die Menschen leben da auch. Du findest dort ganz normale Restaurants und Imbisse. Alles was gekocht ist, kannst du so oder so ohne weiteres essen. Gemüse und Obst einfach ordentlich waschen. Sonst passt das.
    08/15 PAX sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    QUL
    Beiträge
    4.811

    Standard

    ist doch eh alles fritiert oder gegrillt. Ich würde mir eher sorgen in Indien machen, nicht Ägypten. Ganz MENA ist mir noch nie was passiert. Asien auch nicht. Regeln einhalten und gut ist. street food empfehlenswert, wie schon geschrieben wurde soll man eher Angst vor Zunahme des Gewichtes haben
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von 08/15 PAX
    Registriert seit
    13.03.2009
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.036

    Standard

    Wenn man nur einen Monat dort sein wird und sich bis heute nicht gross für Ägypten interessiert hat, kann man sich ja problemlos an McD, KFC und Kons. halten - man lernt zwar nix hinzu, verdirbt sich aber auch nicht den Magen .....
    Alle Schreibfehler sind beabsichtigt bzw. dienen zur gezielten Abschreckung klugsch...... Oberleerer.

  8. #8
    Erfahrener Praktikant Avatar von FlyingFreak
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    St.Gallen/München
    Beiträge
    4.299

    Standard

    Kairo ist ein schlimmes Drecksloch, in dem man sich so wenig wie möglich aufhalten sollte, aber wenn ein bisschen den gesunden Menschenverstand benutzt, sollte man sich keine Magenverstimmung holen.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    2.400

    Standard

    Cook it, peel it, boil it or forget it.

    Sprich: Finger weg von Rohkost, ungeschältem Obst, nicht durchgegarten Gerichten...

    Und wenn Du Dir wirklich mal eine heftige Lebensmittelvergiftung eingefangen hast, brauchst Du keine Tabletten. Dann wirst Du froh sein, wenn das Zeug möglichst schnell auf allen denkbaren Wegen wieder rauskommt. (Ein paar Beutel Elektrolytpulver in einer gut sortierten (!) Reiseapotheke schaden natürlich nicht.)
    abundzu sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •