Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43

Thema: Tipps für Kapstadt und Garden Route

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Alex6
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    286

    Standard Tipps für Kapstadt und Garden Route

    ANZEIGE
    Hallo,

    im Februar reisen wir zum ersten Mal für 2 Wochen nach Südafrika (auf dem Afrikanischen Kontinent waren wir ebenfalls noch nie). Eine grobe Reiseplanung haben wir bereits stehen, aber ein paar Fragen haben wir bzw. nehmen auch gerne Anregungen entgegen.
    Mit Freunden, die bereits in Südafrika waren, haben wir uns unterhalten und den ein oder anderen Tripreport gelesen.

    Start- und Endpunkt ist Kapstadt, dort verbringen wir nach Ankunft 2 Nächte.
    Danach starten wir die Garden Route mit 1-2 tägigen Übernachtungen in Swellendamm, Wilderness, Plettenberg und PE bzw. die dortige Region.
    Anschließend fliegen wir wahrscheinlich von PE zurück nach Kapstadt und wollen dort nochmal 3-4 Nächte verbringen.

    In Kapstadt wollen wir die typischen Sachen machen. Tafelberg, Lions Head, Signal Hill, Kap-Halbinsel, Stellenbosch. Gibt es Geheimtipps?

    Aufgrund der Jahreszeit sollte wohl die Chance sehr gering sein, dass wir in Hermanus Wale sehen. Deswegen werden wir dort wohl nur durchfahren und einen Fotostopp einlegen.

    Ob wir von Wilderness einen Ausflug nach Oudtshoorn machen, um Straußenfarm, Tropfsteinhöhle, Wasserfall anzuschauen steht noch nicht fest.

    Tiere wollen wir natürlich auch sehen und einen Nationalpark besuchen. Der Aufwand zum Krüger ist uns zu groß, deswegen soll es einer im Süden werden. Addo Elephant Park, Schotia Safari sollen sehr schön sein. Aufgrund der nähe zu PE ist mir nicht ganz klar, ob es besser ist, wenn wir direkt im/am Park übernachten oder in PE? PE soll ja auch sehenswert sein.

    Könnt ihr einen Anbieter empfehlen, der geführten Touren anbietet. Ich habe gelesen, dass die Tour in den Abend sehr gut sein soll. Aber einen Anbieter zum buchen habe ich leider nicht gefunden.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    19.336

    Standard

    Der Addo Park ist eher ein kommerzieller „Drive In Zoo“ und hat mit einem echten Nationalpark wenig zu tun. Klar, wenn man nur 1-2 Tage Zeit hat und mit 100%iger Sicherheit Elefanten sehen will, dann ist man da richtig - aber im Vergleich zu echten Parks fällt der schon SEHR ab.
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Bilbo
    Registriert seit
    28.10.2009
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    3.117

    Standard

    Kann ich bestätigen. Addo ist kein Vergleich zum Kruger zb.

    Elefanten und Dung Beetles ist so das Standard Programm dort.
    Wir hatten im kleinen Camp im Süden geschlafen und da sind die Affen schon sehr frech. Hatten auf einmal einen Affen auf dem Küchentisch sitzen. Zum Glück konnte ich mich an die Worte des Rangers erinnern und habe mich große gemacht. Dadurch hat er sich so erschreckt das er geflüchtet ist. Das war am Ende Riesenglück, da genau neben ihm auf dem Tisch Handy und Autoschlüssel lagen.

    Was ich empfehlen kann für mindestens 1 Nacht ist Kap Agulhas. Und dort der National Park. Die Häuser sind zwar 5 min weg vom Kap aber absolut idyllisch gelegen. Uns hat es sehr gefallen.

    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    18.04.2014
    Beiträge
    122

    Standard

    Am Wochenende (Samstag) bietet sich in kapstadt noch die "The old Biscuit mill" an - einfach traumhaft
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    19.336

    Standard

    P.E. selbst fand ich jetzt auch nicht wirklich prickelnd. Falls noch ein paar Euro im Reisebudget vorhanden...Flug nach Durban und dann in den Imfolozi Park. Mpila Camp, Hluhluwe iMfolozi Game Reserve | Self catering Accommodation | Big 5 Family Safari Holiday
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.718

    Standard

    Zitat Zitat von Wirzweibeideberlin Beitrag anzeigen
    Am Wochenende (Samstag) bietet sich in kapstadt noch die "The old Biscuit mill" an - einfach traumhaft
    wurde letztens mal in einem Reisemagazin auf Phoenix erwähnt, sah interessant aus. Und evtl Abseits der üblichen Touristenströme in Kapstadt.
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Alex6
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    286

    Standard

    Vielen Dank für eure Ratschläge. Schauen uns diese in Ruhe an.

    Den Vorschlag mit dem Imfolozi Park klingt gut. Soweit ich das auf der verlinkten Seite gesehen habe bieten die auch direkt an, dass man am Flughafen abgeholt und dann auch nach der 2,3,.. tägigen Tour wieder zurückgebracht wird.
    Am Reisebudget sollte es bei den günstigen Flügen (80-180 Euro p.P.) eher nicht liegen. Die Frage wird eher sein, ob es in unsere endgültige Planung passt.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Zu Kapstadt:

    Der "Neighborhood Market" am Samstag in Woodstock an der Old Biscuit Mill ist inzwischen kein Geheimtipp mehr, sondern schon legendär.

    Auf jeden Fall auch den Kirstenbosch Botanical Garden besuchen. In den Sommermonaten gibt es dort an den Wochenenden sehr schöne Open-Air-Konzerte aller Art in einem natürlichen Amphietheather.

    Der Bloubergstand gehört ja schon zum Standardprogramm für Kapstadt. Aber auf dem Weg dorthin, in Milnerton beim Leuchtturm, haben es sich gleich neben der R27 Flamingos niedergelassen.

    Die Garden Route ist nach meiner Ansicht, völlig überbewertet. Man fährt auf der N2, einer autobahnähnlichen Straße weit entfernt von der Küste. Ich empfehle immer von Kapstadt die Küste entlang zu fahren bis zum Kap Agulhas.

    Dadurch vermeidet man den größten Teil der aktuell sehr nervigen Dauerbaustelle auf der N2 zwischen Caledon und Swellendam. Und man kann sich in Ruhe und ohne Touristenrummel die Pinguine in Betty's Bay ansehen und kann sich die völlig touristisch vermarktete Pinguin-Kolonie in Simonstown schenken.

    Dann weiter zur und auf der N2 bis Wilderness. Weiter würde ich die N2 nicht fahren. Von Wilderness bis Plettenberg hat im letzten Jahr ein riesiger Waldbrand alles, auch Teile von Knysna, verwüstet.

    Besser von Wilderness nach Oudtshoorn hochfahren. Dort gibt es auch ganz nette Game Farms auf denen man eine Safari machen kann. Z.B. Buffelsdrift.

    https://buffelsdrift.com/

    Und von Outshoorn durch das Hinterland/Weinregion zurück nach CPT fahren. Somit spart man sich die Kosten für die Einwegmiete und den Flug.
    Geändert von globetrotter11 (28.11.2018 um 09:07 Uhr)
    Nitus, JK1896, Alex6 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    87665 Mauerstetten
    Beiträge
    446

    Standard

    In Betty.s Bay gehört der Harold Porter National Botanical Garden und die Pinguine mit auf die Liste.
    Von dort die R44 bis Gordon´s Bay folgen.
    Zählt mit zu einer der schönsten Küstenstrasse der Welt.
    Nitus, chris_flyer und Alex6 sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Die R44 von Gordon's Bay bis Kleinmond IST für mich die schönste Küstenstraße der Welt...
    clubfan, Nitus, chris_flyer und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    309

    Standard

    Auch wenn keine Walsaison mehr ist:

    Falls du in Hermanus vorbei kommst, empfehle ich dringend das Restaurant "the cave".
    Liegt direkt an der Steilküste am Wasser, schönes ( nicht edles) Ambiente, gutes Essen.

    Und beim Essen kann man draußen auf dem Meer die Wale springen sehen (gut, halt nur zur passenden Saison).

    Liegt ziemlich versteckt. Navi hilft.
    Nitus und Alex6 sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Zum Thema Wale: Im Februar ist die Walsaison vorbei.

    Aber: Es gibt immer Nachzügler. Mütter mit Kälbern, wo die Kälber noch nicht stark genug für die Reise zur Antarktis sind. Sehr gute Sichtungsmöglichkeiten, auch außerhalb der eigentlichen Saison entlang der Küse von De Kelders bis Pearly Beach. In De Kelders fällt die Küste steil ab und die Wale kommen dort bis auf wenige Meter an die Küste heran. Viel näher als z.B. in Hermanus.

    Allerdings solte man keine Luftsprünge der Wale wie in der Paarungszeit erwarten.
    Nitus, mariomue und Alex6 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    2.829

    Standard

    Schau dir mal das Gondwana Game Reserve an, hier waren wir 2 Nächte. Absolut weiterzuempfehlen!
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Alex6
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    286

    Standard

    Zitat Zitat von Mystery_7 Beitrag anzeigen
    Schau dir mal das Gondwana Game Reserve an, hier waren wir 2 Nächte. Absolut weiterzuempfehlen!
    Das "Hotel" hatten wir bereits gefunden. Aber mit über 650 Euro pro Nacht fällt es leider aus dem Budget.



    Zitat Zitat von speedtriple Beitrag anzeigen
    Falls du in Hermanus vorbei kommst, empfehle ich dringend das Restaurant "the cave".
    Liegt direkt an der Steilküste am Wasser, schönes ( nicht edles) Ambiente, gutes Essen.
    Meinst du das Bientang's Cave Restaurant & Wine Bar mit "the cave"? Etwas anderes habe ich nicht gefunden.
    Geändert von Alex6 (28.11.2018 um 16:41 Uhr)

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    2.829

    Standard

    Zitat Zitat von Alex6 Beitrag anzeigen
    Das "Hotel" hatten wir bereits gefunden. Aber mit über 650 Euro pro Nacht fällt es leider aus dem Budget.




    Meinst du das Bientang's Cave Restaurant & Wine Bar mit "the cave"? Etwas anderes habe ich nicht gefunden.
    Schau mal bei den bekannten Reiseveranstaltern wie Tu o.ä., hier war es oftmals etwas billiger. 400-500€/Nacht wird man trotzdem einplanen müssen.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von Alex6 Beitrag anzeigen
    Das "Hotel" hatten wir bereits gefunden. Aber mit über 650 Euro pro Nacht fällt es leider aus dem Budget.
    Wer in Kapstadt und an der Garden Route unbedingt auf Safari gehen will und in 2 Stunden die Big 5 sehen möchte, muss halt tief in die Tasche greifen. Alle diese zooähnlichen Game Farms lassen sich das Vorhandensein der Big 5 für den eiligen Touristen kräftig vergolden.

    Wobei das Habitat am Western Cape definitiv NICHT die natürliche Heimat dieser Tiere ist.
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    309

    Standard

    @Alex6:

    Jo, Bientang's Cave ist das was ich gemeint habe.

    Ich fands genial.
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Alex6
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    286

    Standard

    Danke kommt auf jeden Fall auf die Liste mit möglichen Zielen.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    395

    Standard

    gerade wieder zurück aus Südafrika, die Brandschäden ab Wilderness sind wirklich schrecklich (ich kenne die Ecke noch aus früheren Jahren.....) . Das gesamte Tsitsikamma National Park Feeling ist völlig verloren bis auf weiteres. Auch Storms-River-Mouth (ok, die Buch selber existiert natürlich noch...) ist "runter" und nicht mehr wieder zu erkennen.
    Anscheinend ist auch die Park-Zentrale mit dem großen Restaurant dort abgebrannt?? und komplett geräumt (Baustelle). Das Ersatz-Zelt ist ein Witz und verdirbt optisch die ganze "Natur" dort jetzt völlig.
    Da fahre ich auf Jahre nicht mehr hin.

    Die Touristen-Busse kommen aber immer noch in Massen ....
    globetrotter11 sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Zitat Zitat von dummytest Beitrag anzeigen
    Die Touristen-Busse kommen aber immer noch in Massen ....
    Tja, jeder Tourist muss halt unbedingt die Garden Route entlang fahren. Ob es sich lohnt oder nicht....
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •