Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 28 von 28
Übersicht der abgegebenen Danke5x Danke

Thema: 3 Wochen Südafrika: Kapstadt, Franschhoek, AfrikaBurn, Kruger Nationalpark

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    421

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von ehder Beitrag anzeigen
    Danke, aber ich meinte die Dachterrasse mit dem Whirlpool.
    keine Ahnung, war dort nie. Habe aber auch von unten nie was gesehen dass dort irgendwelche Leute irgendwo "oben" rumgelaufen sind ...... , deutet ja eher auf "nicht einsehbar" hin. Darauf geachtet habe ich auch nicht, wir hatten die normalen Zimmer. Frag einfach per EMail dort an, die Betreiber sind wirklich nett und informationsfreudig.

    eine Luxus Unterkunft a la Table Bay ist das eher nicht ....... eben nur ein kleines B&B mit historischer Einrichtung ......

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    6.727

    Standard

    Zitat Zitat von ehder Beitrag anzeigen
    Ich habe nun einen Quote erhalten, erwartungsgemäß ist AVIS weit teurer als die Konkurrenz. Land Cruiser (gibt es nur mit zwei Zwei-Mann-Zelten) kostet über ZAR 25k für 7 Tage, Ford Ranger (ein Zelt am Dach) kostet ZAR 22k für 7 Tage. Abgesehen davon, dass ich einen Land Cruiser für 2 Personen will, ist das um einige Tausend Rand zu teuer.
    muss man dort unbedingt einen Camper haben? In ZA sind sie eigentlich eher mit Pickup und Zelt unterwegs.
    Beispiel: AVIS, ein Toyota Fortuner ex CPT für zwei Wochen 800 USD

  3. #23
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von on_tour Beitrag anzeigen
    muss man dort unbedingt einen Camper haben? In ZA sind sie eigentlich eher mit Pickup und Zelt unterwegs.
    Beispiel: AVIS, ein Toyota Fortuner ex CPT für zwei Wochen 800 USD
    "Camper" war das falsche Wort, der Land Cruiser ist auch umgebauter Pickup mit Zelt am Dach und einigem an Equipment. Mit einem Vanilla-SUV, wie es ein Toyota Fortuner ist, will ich aber nicht fast eine Woche in die Wüste fahren.

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    6.727

    Standard

    Ausser Cape Vidal - Sodwana Bay am Strand entlang, habe ich bisher keinen anderen 4x4 gebraucht.
    Nicht Krüger, Kalahari, Etosha, Hluwhluwe, Mkuze, Tembe (ok, hier hatten wir einen, da familiär vorhanden)
    Geändert von on_tour (13.08.2019 um 20:48 Uhr) Grund: typo

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Zitat Zitat von ehder Beitrag anzeigen
    Liegt preislich auch bei ca. ZAR 8000. Da würde ich zum selben Preis eher zur Tau Game Lodge tendieren.
    Gottseidank fallen wir mit Anfang Mai schon in die Off-Season, High-Season wird ja erst richtig teuer.
    Keine Panik. Es ist noch sehr viel Zeit bis zum Reisetermin.

    Auf der Webseite den Newsletter abonnieren und auf off-season-specials warten . Und, wenn möglich, nicht am Wochenende in eine Lodge gehen, egal wo und welche.

    Edith: 230 € pro Tag und Person bei Vollpension, 2 Game-Drives und all inclusive ist nicht zu teuer, sondern ein völlig angemessener Preis für die erbrachte Leistung.
    Geändert von globetrotter11 (13.08.2019 um 20:07 Uhr)
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  6. #26
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    240

    Standard

    Wegen der Lodge muss ich noch schauen, wann die Off-Peak-Raten für 2020 veröffentlicht werden. Da scheint sogar die Royal Madikwe Luxury Safari Lodge gegen 600-700€ zu gehen (mit 2 Game Drives und Vollpension incl. Getränke).

    Da die Lodges aber so und so sehr teuer werden, wird der Plan vermutlich sein, vor dem Flug nach JNB in CPT kein Hotel am Flughafen zu nehmen (dafür vielleicht irgendwas besonderes, wenn es nur eine Nacht ist) und dann am Dienstag, 5. Mai, erst Nachmittags nach JNB zu fliegen. In JNB quartieren wir uns in die Peermont Metcourt Suites im Emperors Palace ein und zocken ein wenig.
    Wenn wir dann am Mittwoch, 6. Mai sehr früh zur Lodge fahren, sparen wir uns die teure Übernachtung von Dienstag auf Mittwoch und erwischen am Anreisetag noch die Abendsafari - das wäre ohne eine Übernachtung in JNB am Dienstag als Anreisetag ja nicht mehr möglich gewesen.

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Im Emperors Palace steige ich auch immer ab, wenn ich in Nähe des JNB Airports bleibe, guter und kostenloser Shuttle Service vom Terminal....


    Fahrzeit nach Madikwe ca. 4 Stunden.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  8. #28
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2017
    Beiträge
    240

    Standard

    Ich werde das ganze eine Woche nach hinten verschieben, womit also Burn und Franschhoek vertauscht werden.

    Das hat einerseits den Vorteil, dass der Großteil des Urlaubs in die Nebensaison fällt und kriege ich dann alle Flüge (hin via JNB mit Anschluss nach CPT und retour mit Safari-Stopover in JNB) auf ein Ticket.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •