Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42

Thema: Australien / Neuseeland in Frühjahr

  1. #1
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard Australien / Neuseeland in Frühjahr

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    ich habe ab Anfang März 2,5 Monate Urlaub (März bis Mitte Mai) und möchte mir in dieser Zeit eine kleine Auszeit nehmen. Das Reiseziel sollte um diese Jahreszeit recht warm sowie politisch stabil sein. Außerdem sollte es ein Ziel sein, was man nicht auch in einem zweiwöchigen "normalen" Urlaub bereisen könnte. Hierbei ist meine Wahl auf Australien und (wenn man schonmal in der Ecke ist) Neuseeland gefallen. Ich bin aber auch für andere Vorschläge offen (OK, dann ist das hier das falsche Forum...).

    Mein Problem: Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, so einen Urlaub bis ins kleinste zu planen und selbst mit Auto dort rum zu fahren. Ich bin also auf der Suche nach Anbieter von Komplettpaketen, die einem das (was ich gesehen habe, gegen einen tw. gewaltigen Aufpreis, aber OK, einen Tod muss man sterben) abnehmen und einen zu den besten Spots bringen. Ich bin auch kein Student mehr, d.h. muss auch nicht auf den letzten Cent achten...

    Kennt jemand solche Anbieter ggf. aus eigener Erfahrung? Ich habe zwar schon ein paar durch googlen gefunden, aber keine Erfahrungsberichte dazu (k.A., ob die Nennung hier erlaubt ist).
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    Was stellst Du Dir vor, Busreise? Das Problem dürfte sein, dass die auf normale zeitliche Bedürfnisse angelegt sind, also 2-3 Wochen, also müssten es mehrere hintereinander sein. Ich würde da ja einen Gruppenkoller kriegen. Die Reisezeit ist auch nicht für jede Gegend optimal. AUSTRALIEN-INFO.DE: Beste Reisezeit
    Schon mal überlegt, noch Südsee einzubauen? Neukaledonien würde sich anbieten. 2-3 h Flugzeit und malariafrei.

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard

    Ja, Busreise. Hatte knapp 30 Tage AUS und 21 Tage NZL gefunden. Wobei Bus tw. den Nachteil haben dürfte, stundenlang durchs Niemandsland zu fahren. Reisezeit mag nicht optimal sein, aber das sieht in Deinem Link nicht zu schlecht für mich aus.

    Südsee habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Wenn man nicht tauchen will, stelle ich mir das recht langweilig vor. Außerdem bin ich alleinreisend und möchte nicht x frisch verheiratete Pärchen im Honeymoon um mich haben (k.A., ob das ein Klischee ist )

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich bin weder ein Freund von binge-travelling noch von Gruppenreisen, insofern ist das schwierig. So lange ich noch ein Lenkrad halten kann kommt das nicht in die Tüte. Schau doch mal bei https://www.australiaplus.de/ (die gehören zu BOTG, da gibts noch andere mit gleichem Angebot, z.B. Karawane) oder https://www.pacific-travel-house.com/. Und dann schau vor allem auch mal die möglichen Starttermine, da wirds nämlich im März schon eng. Wirklich interessant wären Camping-Safaris z.B. in die Kimberleys, da kommt man alleine nicht ohne weiteres hin, ist aber auch die falsche Jahreszeit.

    Ich würde beiden mal eine mail mit Deinen Wünschen schicken und schauen, was die Dir zusammenbasteln, dafür sind sie schließlich da.

  5. #5
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard

    OK, danke.

    Linksverkehr schreckt mich irgendwie ab (wobei das wahrscheinlich in AUS nicht so das Problem sein dürfte). Die Links schaue ich mir mal an. PTC habe ich schon gefunden, kam mir aber irgendwie komisch vor. Das hatte für mich zuerst den Anschein, dass die einfach Reisen von "echten" (iSv durchführenden) Reiseveranstaltern anbieten.

    "Binge-travelling" ist sicher eine Gefahr. Da muss ich mal schauen, dass ich die Balance finde.. Sonst könnte ich gleich zu Hause die Zeit mit "rumhartzen" verbringen...
    Geändert von toom (01.01.2019 um 10:53 Uhr)

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    Noch nie links gefahren? Hat man ganz schnell drin. Es geht halt immer der Scheibenwischer an, wenn man links blinken will . ALLE Reiseveranstalter dealen nur mit Vor-Ort-Reiseveranstaltern, die klicken verschiedene Bausteine zusammen und fertig. Man kann sich das natürlich auch selber zusammensuchen, aber Du wolltest ja keine Arbeit haben. Wie gesagt, Angebot machen lassen, dann sieht man, was überhaupt geht und was nicht. Und dann doch ein WoMo mieten und sich treiben lassen (man kann trotz WoMo auch mal ins Hotel...).

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard

    Nein, noch nie links gefahren. Ich habe mir von Leuten, die das schonmal gemacht haben, sagen lassen, dass die ersten Tage ganz OK seien. Gefährlich werde es nur, wenn man nach ein paar Tagen meint, Routine zu haben und dann mutiger werde.

    Mittlerweile nehme ich von "keine Arbeit" haben wieder etwas Abstand. Ich habe gerade eine 21-tägige Reise gefunden, bei der man mit allen (intl/domestic) Flügen und EZ-Zuschlag knapp 11k verbrennt. Da muss zum Können auch das Wollen kommen... Zumal dann noch knapp 2 Monate gefüllt werden wollen (wobei wir dann wieder beim binge travelling sind).

    Oder ganz anderer Angang: Einfach ins kalte Wasser springen, nur Hinflug (Visabestimmungen mal außen vor) buchen und dann mit iPad bewaffnet jeweils die nächsten 2-3 Tage vor Ort buchen.

    Man sieht, ich bin noch ganz am Anfang meiner Überlegungen... ;(

  8. #8
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    Zitat Zitat von toom Beitrag anzeigen
    Man sieht, ich bin noch ganz am Anfang meiner Überlegungen... ;(
    Ja, das sieht man.... Du weißt aber schon, dass Onewaytickets in der Regel teurer sind als Hin+Rück? Und dass die Aussies sicher ganz begeistert sind, wenn ein Alleinreisender ohne Rückflugticket Einlass begehrt? In Kürze dürfte Qatar wieder nette Angebote haben, was spricht dagegen, sich auf Hin und Rück festzulegen, Inlandsflüge kann man dann nach Bedarf buchen. Und "dann mit iPad bewaffnet jeweils die nächsten 2-3 Tage vor Ort buchen" wär selbst mir zu stressig.

  9. #9
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard

    Wie ich gelesen habe, sehen die Aussies das recht entspannt, wenn man im Vorfeld eine KK, eine Auslands-KV und ausreichend Mittel nachweisen kann, so dass man eben nicht dem Staat zur Last fällt. Die Airlines sind anscheinend die, die Stress beim Check in machen.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    175

    Standard

    Ans links Fahren gewöhnt man sich ganz schnell und dann klappt das auch gefahrlos.

    Flug buchen und los habe ich mal an der Westküste der USA gemacht. Nur Mietwagen und das erste Hotel vorreserviert sowie grob mir die Punkte, die ich sehen wollte, rausgesucht. Hat gut geklappt. Kann ich nur empfehlen.

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von marco50 Beitrag anzeigen
    Ans links Fahren gewöhnt man sich ganz schnell und dann klappt das auch gefahrlos.
    Ist auch meine Erfahrung. Vor allem im laufenden Verkehr funktioniert das automatisch (einfach den anderen hinterher).
    Campingplätze/Hotels etc kann man einfach von unterwegs aus reservieren, vor allem wenn man nicht in der Hauptreisezeit unterwegs ist.
    Da gibt es auch eine gute App zu, mir fällt der Name nur leider gerade nicht ein. Da sind alle Hotels, Hostels usw eingetragen.

    Ansonsten einfach treiben lassen und mit den Menschen vor Ort sprechen, die haben oft gute Tipps und die Australier an sich sind sehr freundlich und hilfsbereit.

    Und ganz wichtig, immer schön ans Tempolimit halten, sonst wird es teuer ;-)

  12. #12
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich kann das auch nur bestätigen. Wir haben gerade 4,5 Wochen Neuseeland hinter uns. Links fahren verlief hier ohne große Vorkenntnisse ganz easy. Die Neuseeländer sind auch sehr entspannte Autofahrer ohne drängeln oder ähnliches.
    Häufig sind die Straßenmarkierungen auch mit kleinen Erhöhungen versehen, sodass man rechtzeitig hört wenn man von der Spur abweicht.
    Und aufmerksam sollte man auch in Europa beim Autofahren sein. Man darf die Distanzen nicht unterschätzen. Aus unserer Erfahrung sollte man sich pro Tag nicht mehr als 5h "Google- Fahrzeit " antun... es wird in der Regel mehr.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    446

    Standard

    Wenn Du uns noch mitteilst, was Deine Vorlieben sind (Natur, Wandern, Strand...), kann man Dir noch mehr Tipps geben.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    466

    Standard

    Das schwierigste am Linksverkehr war für mich, auf der richtigen Seite ins Auto einzusteigen
    Ans fahren gewöhnt man sich schnell
    slowflyer sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ritesa
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    1.032

    Standard Australien / Neuseeland in Frühjahr

    Zitat Zitat von Mcflyham Beitrag anzeigen
    Das schwierigste am Linksverkehr war für mich, auf der richtigen Seite ins Auto einzusteigen
    Ans fahren gewöhnt man sich schnell
    Ich hau mir am Anfang immer die rechte Hand an der Tür an, wenn ich kuppeln will ...

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Beiträge
    466

    Standard

    Wieso? Kuppelst du mit der Hand? Ich mit dem Fuß

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    VIE
    Beiträge
    392

    Standard

    Um mal vom Thema "Linksfahren ist nicht schlimm" wieder wegzukommen:

    @toom: Wie "edel" muss es denn bei dir sein? In Australien werden Mehrtagestouren praktisch an jeder Touriattraktion angeboten, bspw. von Darwin Richtung Kakadu National Park, von Adelaide nach Kangaroo Island, von Airlie Beach zu den Whitsundays etc. pp. Die richten sich in erster Linie an Backpacker und Studierende, aber es soll teilweise auch "edlere" Touren geben, bei denen die Unterkunft dann mehr hergibt (und auch bei den "Backpacker-Touren" waren immer einige ältere Semester in der Gruppe dabei).

    Als ich 2005 in Australien unterwegs war, habe ich es so gehalten, dass ich ein paar größere Ziele hatte, zu denen man mit dem Flieger hingekommen ist, und dann habe ich vor Ort geschaut, was es an Touren gab. Das könntest du ja ähnlich machen, wobei man natürlich schon von Deutschland aus recherchieren kann, welche Touren dem eigenen Anspruch genügen. Das ist dann für dich wie gewünscht recht entspannt, denn du musst dich nur darum kümmern, in die jeweils größeren Städte zu kommen und die Touren nehmen dir dann die Planung vor Ort zum größten Teil ab.

  18. #18
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    219

    Standard

    Zitat Zitat von heinz963 Beitrag anzeigen
    @toom: Wie "edel" muss es denn bei dir sein?
    Wichtig ist v.a. EZ und sauber (d.h. keine Flecken mit Körperflüssigkeiten etc). Ich würde mal etap/ibis budget-Niveau in den Ring werfen. K.A., ob das dort utopisch ist.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    982

    Standard

    Zitat Zitat von ritesa Beitrag anzeigen
    Ich hau mir am Anfang immer die rechte Hand an der Tür an, wenn ich kuppeln will ...
    Wenn man denn wenigstens unter normalen Bedingungen Handschalter mieten könnte...

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    422

    Standard

    Darf ich in voller Offenbarung meiner eigenen Unkenntnis fragen, was sich inhaltlich hinter dem Begriff "Binge-Travelling" verbirgt?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •