Ergebnis 1 bis 18 von 18
Übersicht der abgegebenen Danke7x Danke
  • 3 Beitrag von Batman
  • 1 Beitrag von ChristianW
  • 1 Beitrag von Batman
  • 1 Beitrag von Batman
  • 1 Beitrag von ChristianW

Thema: Qantas Project Sunrise Europa - Australien

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard Qantas Project Sunrise Europa - Australien

    ANZEIGE
    Guten Morgen,

    ich hatte schon mal einen Bericht woanders im Forum verlinkt, dachte aber dass das Thema eigentlich einen eigenen Faden verdient. Falls nicht, einfach verschieben, schließen, oder löschen . Danke.

    Wer sich mit Australien und Qantas beschäftigt, oder aber auch Flugaffin ist hat zumindest schon mal davon gehört - Projekt Sunrise. Erste Flüge (Link zu Qantas) fanden ja nun statt (umgestaltete Auslieferungsflüge mit anderen Maschinen als die Angebotenen Boeing 777X und Airbus A350-900 / A350-1000).

    Die Aussage von Alan Joyce, dass der Wettbewerb zwischen Airbus und Boeing hart sei - und Boeings nun scheinbar unterbreiteter Vorschlag (Link zu Sam Chui) von umgebauten Boeing 777-200ER, lässt Boeing mit Ihren ganzen derzeitigen Problemen meiner Meinung nach etwas verzweifelt aussehen.

    Selbst wenn es nicht umgesetzt wird (auch wegen der offenen Fragen in Bezug auf australische Gesetzgebung und Besatzung, aber auch Wirtschaftlichkeit etc.). sollte es ein paar interessante Erkenntnisse für die Industrie usw. geben.

    Die 777 ist nicht so mein Flugzeug. Ich bevorzuge den A350. Alles in allem ein spannendes Projekt. Einige hier haben ja schon den derzeit längsten Flug mit Singapur Airlines gemacht und irgendwie juckt es schon, so einen Flug mal zu machen. Aber so lange in einer Röhre ist schon irgendwie hart. Ich finde es eigentlich ganz angenehm in Singapur mal 30 Minuten die Beine zu vertreten, oder dort in der Lounge eine Dusche zu nehmen. Sollte Sunrise kommen, wäre es wahrscheinlicher dass ich es mal ausprobiere. Es bleibt spannend.

  2. #2
    Mcflyham
    Gast

    Standard

    Das ganze ist für die Flugzeuhhersteller doch nur unter Marketing-Gesichstpunkten überhaupt interessant.
    Wie groß (bzw. klein) ist denn der Markt da überhaupt? Ich kenne keine Zahlen aber braucht Quantas mehr als 10 Flugzeuge für die Strecke (wenn überhaupt)? Und wer sonst außer evtl. SQ oder Virgin hätte noch Interesse - und wenn auch nur in ähnlichen Mengen?
    D.h. wenn man sehr optimistisch ist, sprechen wir hier über ~ 30 Flugzeuge. Da würde ich als Airbus oder Boeing auch keine allzu großen Aufwände in die Anpassung der existierenden Flieger stecken - außer (wie oben schon gesagt) aus Marketinggründen.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Natürlich ist es auch ein Prestige Projekt. Mein letzter Stand war dass Qantas acht bis zehn Flugzeuge braucht. CH-Aviation schreibt 12. Zum Vergleich. Singapore Airlines betreibt 7 Ultra Long Range Flieger.

    Tourismus ist für Australien enorm wichtig. Eine der wichtigsten Einkommensquellen, neben der Rohstoffe (Mining). Es gibt wohl eine 2020 Strategie: "Australia’s international aviation capacity needs to grow by 40-50 per cent to support the Tourism 2020 strategy." Über 9 Millionen Besucher kommen nach Australien. Zweidrittel sind wiederkehrende Besucher. Deutschland, Amerika und China gehören zu den Zielmärkten für zukünftiges Wachstum. Ein paar mehr Daten gibt es hier. Nicht verwunderlich das NSW, VIC und QLD die meisten internationalen Ankünfte hat.

    Virgin hat ja schon gestichelt. Aber das ist ja nichts neues zwischen den beiden Unternehmen. A350-1000 haben Sie ja auch schon. Qantas wird jetzt wohl erst 2023 anfangen mit den Langstreckenflügen. Wenn überhaupt.

    Der amerikanische Markt ist ja auch ein Zielmarkt und m.E. gibt es dort ja schon Joint-Ventures mit Qantas. Insofern könnte es auch für die US Fluggesellschaften interessant sein. Auch Turkisch Airlines guckt immer wieder Richtung Ozeanien soweit ich das erinnere.

    Ich denke schon, dass es da Bedarf gibt. Sicherlich nicht endlos viel. Aber für Airbus wäre es scheinbar ja wenig Aufwand, könnte die Verkaufszahlen nach oben drücken und gibt Zeit und Geld frei um einen A380 "Nachfolger" zu entwickeln. Es wird bei stetigem Wachstum irgendwann wieder die Notwendigkeit geben ähnlich viele Leute auf einmal zu transportieren. Darüber ist man sich doch eigentlich grundsätzlich einig in der Branche, Fachpresse, etc. - oder? Heathrow wird ja immer wieder als Beispiel genannt. Das Chaos über Europa mit der ineffizienten Luftraumnutzung gibt es ja auch noch.

    Das Künstliche Intelligenz Verfahren bei Airbus in Hamburg erlaubt ja auch eine Gewichtsreduzierung des Rumpfes. Insofern könnte es ja in ein paar Jahren durch die Technologie noch einfacher werden solche langen Strecken mit einem Flugzeug (wirtschaftlich) zu absolvieren?

  4. #4
    Mcflyham
    Gast

    Standard

    Von Airline-Seiten ist da durchaus ein gewisses Potenzial - aber eben kein großes.
    Aber selbst auf den Strecken Australien-USA (und da ja auch nur der Osten) stellt sich die Frage, ob sich da Airlines auf diesem sehr speziellen Segment Konkurrenz machen würden. Sprich: Würde z.B. eine UA in Kokurrenz zu einer QF auf der gleichen Strecke gehen?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    925

    Standard

    Ich verfolge das sehr und bin gespannt wie es ausgeht. Es soll ja bis Ende des Jahres eine Entscheidung geben. Im Juni bin ich SQ22 geflogen, den akuelle längsten Flug der Welt. Ich fand es ok in BIZ...Eco will ich mir das nicht antun.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Zitat Zitat von Mcflyham Beitrag anzeigen
    Von Airline-Seiten ist da durchaus ein gewisses Potenzial - aber eben kein großes.
    Aber selbst auf den Strecken Australien-USA (und da ja auch nur der Osten) stellt sich die Frage, ob sich da Airlines auf diesem sehr speziellen Segment Konkurrenz machen würden. Sprich: Würde z.B. eine UA in Kokurrenz zu einer QF auf der gleichen Strecke gehen?
    Das wird man sehen müssen. Derzeit sind z.B. UA mit 787 nach Houston und Delta nach Los Angeles und 777 in Sydney vertreten. Mit neuem Flugzeugen entstehen neue Märkte. Siehe A321 XLR. Dazu ist es m.E. zu früh um da ein Urteil zu fällen. Aber AJ Aussage, es müsse auch wirtschaftlich sein, unterstreicht ja wie wichtig der Aspekt ist. Es scheint aber, als ob auch weitere Fluggesellschaften Interesse an solchen Möglichkeiten haben. Siehe El Al z.B.

    Zitat Zitat von br403 Beitrag anzeigen
    Ich verfolge das sehr und bin gespannt wie es ausgeht. Es soll ja bis Ende des Jahres eine Entscheidung geben. Im Juni bin ich SQ22 geflogen, den akuelle längsten Flug der Welt. Ich fand es ok in BIZ...Eco will ich mir das nicht antun.
    In Economy auf keinen Fall. Es gibt ja hier Foreninsassen die wohl auch in PE schon abgeflogen sind?

    Ich persönlich bin jetzt so weit, dass ich selbst bei Umsteigeverbindungen nach Australien - mindestens PE nehmen würde. Ertappe mich aber derzeit regelmäßig dabei für den anstehenden Trip nächstes Jahr nach Flügen ex Skandinavien in C zu gucken....

    Ich würde auch vermuten, dass sich Economy auf solchen langen Strecken nicht wirklich durchsetzen wird. Zum Einen wegen des (mangelnden) Komforts und der Fluglänge. Zum Anderen, wegen der weniger attraktiven Wirtschaftlichkeit dieser Sitze. Wobei die LHR - PER Verbindung von Qantas als recht Ertragsreich gilt. Wenn man jetzt für April buchen wollte, sind es 1500 Euro in Economy. Und das für über 17 Stunden Flugzeit.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    961

    Standard Qantas Project Sunrise Europa - Australien

    Ist das vom Verhältnis Gewicht Treibstoff vs. transportierte Ladung noch sinnvoll? Gibt da Grenzen 7000, 9000, 12000 Meilen Entfernung bei dem das wirtschaftlich und vom Umweltschutz überhaupt noch Sinnvoll ist? Die Zwischenlandung tut doch nicht weh.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Weh tut die Zwischenlandung nicht. Aber auch diese ist ja mit Zusatzkosten verbunden. Hier ein ganz interessanter Artikel mit den Top 10 Destinationen und Verkehrsaufkommen die potenziell für Ultralangstrecke geeignet sein könnten: https://www.aerotelegraph.com/zehn-u...-mit-potenzial
    meilenfreund, br403 und Sam Malone sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Wie zu erwarten gibt es mehr Redebedarf mit den Piloten und Gewerkschaften.

    https://www.airlineratings.com/news/...ding-sunset-2/

    https://samchui.com/2019/12/08/qanta.../#.Xe-uJJMzbOQ

    Das man die PE auf London - Perth unterschätzt hat wundert mich nicht so. Etwas träge ist QF meiner Meinung nach schon. Die Einnahmen auf der Strecke sollen aber gut sein.

    Ohne die Emirates Kooperation würde es QF meiner Meinung nach heute so nicht geben.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    513

    Standard

    Ich hoffe das ich mich irre, aber ich denke das Projekt wird in den nächsten Wochen eingestellt. Genug kostenlose PR hat QF ja mit den Testflügen generiert, die langfristige Wirtschaftlichkeit sieht aber eher schlecht aus.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.507
    Batman sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    https://www.smh.com.au/business/comp...3-p53jmx.html?

    SMH schreibt aber auch das noch mal 3 Monate die wirtschaflichkeit geprüft wird. Aber A350-1000 mit 12 Fliegern freut Airbus bestimmt.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Noch ein paar Aussagen warum Qantas nonstop anbieten will : https://www.executivetraveller.com/n...unrise-flights
    br403 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Ganz interessant: https://www.executivetraveller.com/n...e-and-emirates

    non-stop vs. straight through und emirates

    Yet while the airline trumpets these marathon treks as the final frontier of commercial aviation, Qantas says that London flights which make a stopover in Singapore will remain on the schedule.They'll take slightly longer than the non-stop service, of course, but will be less expensive, with Qantas aiming to charge a premium of "20 to 30 per cent" for the direct flights compared to a stopover route...to fly direct, where those direct flights are with Sunrise, and we may only have three destinations we'll ever do that with: London, Paris and Frankfurt. We think the other (destinations) are going to be too small to be able to justify it...
    br403 sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    CASA genehmigt die Flüge. Nun muss man sich mit der Gewerkschaft noch einig werden. Slots bei Airbus sind noch bis April gesichert (aero.de): CASA - Qantas darf Piloten auf Ultralangstrecke schicken

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Man hat sich wohl mit der Gewerkschaft geeinigt. Natürlich muss man erstmal sehen, wie es mit Qantas weitergeht. Nach dem Virgin 1,4 Millarden AUD haben will, will Joyce jetzt auch Geld für Qantas....Mal sehen, viel fliegt ja derzeit nicht mehr. Aber bei den Entfernungen wird es immer Inlandsflüge geben werden und stolz sind die Australier auch. Kann mir nicht vorstellen das QF pleite geht. Dann eher Virgin (auch wenn ich es schade fände). Letztere fliegen seit 10 Jahren wohl mit recht 'nettem' Defizit. Trotz starker 'Mütter'.

    Qantas' international pilot group has voted in favour of a new pay deal that will cover proposed non-stop services to London and New York after the airline threatened to bring in outside pilots to operate the flights.

    But the airline's ambitious "Project Sunrise" is on hold because of the coronavirus pandemic which has devastated airlines globally, despite pilots backing the plan to launch ultra-long haul flights from Sydney and Melbourne in 2023....
    https://www.smh.com.au/business/comp...30-p54f8y.html

    https://www.executivetraveller.com/n...a-long-flights

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.507

    Standard

    Und nun auch erstmal auf 'hold' gestellt.

    https://www.executivetraveller.com/n...s-a350-on-hold
    Batman sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.094

    Standard Qantas Project Sunrise Europa - Australien

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Und nun auch erstmal auf 'hold' gestellt.

    https://www.executivetraveller.com/n...s-a350-on-hold
    Wollte ich gerade auch schreiben : https://www.flightglobal.com/airline...138224.article

    Sydney Morning Herald hat ja auch was zu Qantas geschrieben.

    Es bleibt spannend. Ich denke es wäre 2023-2025, wenn es sich hoffentlich wieder normalisiert, wäre es wie PER-LHR, ein durchaus gut gebuchtes Produkt.
    Geändert von Batman (05.05.2020 um 11:50 Uhr) Grund: Link korrigiert

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •