Ergebnis 1 bis 10 von 10
Übersicht der abgegebenen Danke6x Danke
  • 1 Beitrag von koeby
  • 1 Beitrag von HHChristian
  • 2 Beitrag von Hene
  • 1 Beitrag von airoli
  • 1 Beitrag von abvvgold

Thema: raus aus Montreal Ende September ?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    1.899

    Standard raus aus Montreal Ende September ?

    ANZEIGE
    Konnte vermeintlich günstigem Flugangebot nicht widerstehen und werde in der letzten Septemberwoche mal wieder wow-mässig in YUL eintrudeln.
    Eigentlich wollte ich in Toronto runter und dann mit Bus oder Zug nach Montreal, aber das wusste die dösige Buchungsmaske erfolgreich zu verhindern.
    Nun war ich schon mehrfach in M. und habe - dank Tips hier im Forum - auch schon Montmorency Falls und Quebec City bestaunt.

    Falls Ihr Tipps habt, was ich in 7 Tagen auch ausserhalb M. mir anschauen sollte, lasst sie auf mich einprasseln !
    Gibt es evtl. ein besonderes Fest o. ä. in der Nähe Ende September ?

    Falls ich nach Ottawa runter mache - reicht hierfür EINE Übernachtung (morgens raus aus M.; am folgenden Abend wieder zurück) ?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    379

    Standard

    Ottawa hat sicher einiges mehr zu bieten als die ganzen Regierungsgebäude, fototechnisch hatte mir ein voller Tag (im April) aber gereicht. Dürfte im September doch deutlich wärmer sein, und die Parks bieten sich zu der Zeit auch an (bei mir war noch alles gefroren). Dadurch mit einer Übernachtung grundsätzlich machbar, wenn Du nicht zu spät ankommst und nicht zu früh wieder abfährst.

    "Nahe" Montreal wäre noch der Mont-Tremblant NP, da wäre Wandern angesagt.
    Wenn Du aber eh schon Ottawa auf dem Radar hast, würde ich mir - gerade im Herbst - den 1000 Islands NP reinziehen. Kann man in einem Tag machen (ohne Fährfahrt durch die Inselchen), aber 2 Tage wären sicher besser. Gananoque ist ganz ok und hat ne gute lokale Brauerei.
    VBird sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    2.765

    Standard

    Ich werde ebenfalls um die Zeit in QC sein. Ende September ist die Gegend sehr reizvoll wg. der Laubfarben. Empfehlenswert ist eine Reise über die Grenze Richtung Burlington und weiter nach Vermont, eine sehr nette Ecke.

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    HAM to YYC to AKL
    Beiträge
    244

    Standard

    Wie wäre es mit einer Bombardier Werksbesichtigung in Montreal?
    David_DE sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    1.899

    Standard

    Zitat Zitat von HHChristian Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit einer Bombardier Werksbesichtigung in Montreal?
    Danke, aber nein danke !

    Ich will, dass das Ding von A nach B fliegt, dass die Crew anständig bezahlt wird, und dass das Fenster an meinem Platz nicht verkratzt ist.
    Dann noch möglichst lange "Erlaubnis" zur Toilettenbenutzung (also keinen Piloten, der ewig lange die Sitzgurtanzeige erleuchtet) und wenn man mich unbedingt mit complimentary Gin&Tonic zuschütten will, sag ich nicht "Aber nicht doch, wo denken Sie hin ...?".
    Aber wie das Gerippe unter meinem Sitz im Rohzustand aussieht, fasziniert mich nur höchst gebremst.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.03.2013
    Ort
    TXL/BRE
    Beiträge
    875

    Standard

    Die Laubfärbung ist noch nicht weit fortgeschritten in der Zeit, Anfang Mitte Oktober ist da die beste Zeit. Wandern im Parc Mont-Tremblant kann ich ebenfalls empfehlen. Haben das vor ein paar Jahren mit +1 für fünf Tage gemacht von Hütte zu Hütte und keine Menschenseele getroffen. Stattdessen am letzten Tag auf weiter Flur ein Wolfsrudel.
    Geändert von Hene (14.06.2018 um 08:56 Uhr)
    VBird und David_DE sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von airoli
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / YUL
    Beiträge
    355

    Standard

    Ende September ist eine tolle Zeit in Québec. Wann die Bäume richtig bunt sind, hängt sehr stark vom Wetter im Sommer ab, das Fenster Ende September - Mitte Oktober kommt plus/minus hin.

    In 7 Tagen kannst Du auch eine grössere Ausfahrt machen, z.b. an den Lac St-Jean und entlang dem Saguenay-Fjord nach Tadoussac. Je weiter nördlich, desto mehr Farben schon. Alternativ ist auch die Route Kingston / Thousand Islands - Ottawa - Montebello - Tremblant denkbar.

    Oder wie von anderen erwähnt über die Grenze in die Adirondacks (NY), Green Mountains (VT) oder White Mountains (NH).

    Oder kurzer Flug mit Porter oder AC nach YHZ. Maritimes auch sehr nett im Herbst.
    _AndyAndy_ sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    DUS
    Beiträge
    727

    Standard

    Zitat Zitat von airoli Beitrag anzeigen
    Oder kurzer Flug mit Porter oder AC nach YHZ. Maritimes auch sehr nett im Herbst.
    10/10 recommend!
    Nimm dir drei Tage an der Ostküste.
    Halifax - hat sich großartig gemacht.
    Cape Breton (nördlich in Nova Scotia) - wunderbar, im Indian Summer ist das atemberaubend schön (siehe hier ganz unten: Wandern im Indian Summer).
    Wenn du nicht so weit fahren willst: Lunenburg und/oder Chester, Nova Scotia. Traumhaft kleine Städte.
    Prince Edward Island auch ein Schlenker wert.

    Frischeren Hummer als in Nova Scotia wirst du nicht finden.
    Du suchst Abenteuer? Guck mal nach Tidal Bore Ratfting in/um Truro, Nova Scotia. Weltweit einzigartig (?).
    Annapolis Valley / Wolfville - eine aufstrebende Weinregion, die durch reichhaltige Böden und das besondere Klima (heiße Sommer, eisige Winter) großartige Trauben hervorbringt.
    _AndyAndy_ sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    ZRH, früher in AT zwischen ACH und FDH
    Beiträge
    1.302

    Standard

    Zitat Zitat von abvvgold Beitrag anzeigen
    10/10 recommend!
    Nimm dir drei Tage an der Ostküste.
    Halifax - hat sich großartig gemacht.
    Cape Breton (nördlich in Nova Scotia) - wunderbar, im Indian Summer ist das atemberaubend schön (siehe hier ganz unten: Wandern im Indian Summer).
    Wenn du nicht so weit fahren willst: Lunenburg und/oder Chester, Nova Scotia. Traumhaft kleine Städte.
    Prince Edward Island auch ein Schlenker wert.

    Frischeren Hummer als in Nova Scotia wirst du nicht finden.
    Du suchst Abenteuer? Guck mal nach Tidal Bore Ratfting in/um Truro, Nova Scotia. Weltweit einzigartig (?).
    Annapolis Valley / Wolfville - eine aufstrebende Weinregion, die durch reichhaltige Böden und das besondere Klima (heiße Sommer, eisige Winter) großartige Trauben hervorbringt.
    In der Ecke hat mir außerdem noch die Kajaktour bei den Hopewell Rocks sehr gefallen. Da spazierst du zuerst bei Ebbe um die Felsen rum, 4 Stunden später bei Flut paddelst du 10 m höher um die Bäume auf den Felsen rum. Kejimkujik NP hat auch was. Ansonsten fand ich auch Neufundland, besonders die Gegend um Deer Lake/Gros Morne NP sehr ansprechend.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    2.765

    Standard

    Z.K. - Folgende Rundfahrt ist mit Bus & Bahn machbar:

    Montréal - QC City mit Orléans Express oder VIA
    Übernachtung in QC City
    08:30-12:25 QC City (Bf. Chutes-Montmorency am Fall) - La Malbaie mit Train de Charlevoix (Küstenbahn, es fährt die deutsche Baureihe 628.1!), Shuttlebus vom Stadtzentrum zubuchbar
    12:45-16:25 La Malbaie - Tadoussac - Saguenay (Chicoutimi) - mit Intercar - nur 4x Woche möglich
    Chicoutimi - Jonquiere mit ÖPNV von Saguenay, recht frequente Verbindungen
    Übernachtung in Saguenay
    Am nächsten Morgen Jonquiere/Saguenay-Montréal mit VIA. Die Bahn fährt 4x Woche (8:30, Sonntags 11:30), braucht den ganzen Tag und ist chronisch um Stunden verspätet. Dem Vernehmen nach sollte sich die Strecke lohnen, da sie komplett im Wald verläuft.

    Dasselbe im Uhrzeigesinn ist nicht möglich, da es in La Malbaie keinen Anschluss Intercar->Küstenbahn gibt. Der Bus fährt zwar weiter nach QC City, die Straße verläuft aber nicht ganz an der Küste.

    Wenn man den Train de Charlevoix auslässt oder hin und zurück fährt, kann man mit Intercar direkt von QC City nach Jonquiere fahren (3 Kurse pro Tag).
    Geändert von _AndyAndy_ (23.06.2018 um 22:33 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •