Ergebnis 1 bis 12 von 12
Übersicht der abgegebenen Danke19x Danke
  • 1 Beitrag von Luftikus
  • 1 Beitrag von kingair9
  • 3 Beitrag von Flying Lawyer
  • 1 Beitrag von Alps
  • 5 Beitrag von rower2000
  • 1 Beitrag von FRAHAMLON
  • 3 Beitrag von Bumps
  • 2 Beitrag von derhajo
  • 1 Beitrag von Weißkittel
  • 1 Beitrag von Ein Klavierspieler

Thema: Montana im April - sinnvoll?

  1. #1
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.068

    Standard Montana im April - sinnvoll?

    ANZEIGE
    Frage an die erfahrenen USA-Reisenden:
    Ist es eine blödsinnige Idee im Abril Idaho, Wyoming und Montana in einem Road Trip einzubauen?

    Danke für eure Meinungen.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2018: CGN LHR ZRH LIN DUS VIE PRG MUC ARN ALC BMA BRU ATH BGY BRS LCY FRA JNB LVI VFA CPT BUD LGW JER FDH MJT ANR SEN PRG BRE WAW TXL LEJ DRS MAD BCN KBP PVG KUL SIN
    2019: DUS LHR LIN BLQ FRA MAD CGN MUC FMO

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.219

    Standard

    Kenne nur Montana auf dem Lande und den Blick aus dem Fenster bei Transcons. Da kann noch lange sibirischer Winter mit Schnee sein. Danach folgt matschiges Tauwetter. Ich würde es nicht machen. Die Entfernungen kann man sich als Europäer nicht vorstellen.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    19.248

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Ist es eine blödsinnige Idee im Abril Idaho, Wyoming und Montana in einem Road Trip einzubauen?
    Ich mußte schon beim Threadtital schmunzeln, aber bei dem hier zitierten Satz noch mehr.

    Meine Gegenfrage wäre "Ist es überhaupt JEMALS sinnvoll, nach Idaho, Wyoming und Montana zu fahren?"

    Ich bin zugegebenermaßen kein USA-Experte, kenne über die Jahre aber einige Ecken dort und war auch schon in zwei der drei genannten Staaten. Meine Meinung: Nein.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    3.287

    Standard

    Man lernt allerdings auch mal die Gegenden und Menschen kennen, die Herrn Trump toll finden. Insofern vielleicht lehrreich.
    simesime, _AndyAndy_ und Mr. Hard sagen Danke für diesen Beitrag.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    358

    Standard

    Wir waren vor rund 20 Jahren im März in City of Rocks, Idaho, die Verhältnisse waren winterlich. In den Sommermonaten haben uns Wyoming/Montana extrem gut gefallen.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    ZRH, früher in AT zwischen ACH und FDH
    Beiträge
    1.316

    Standard

    Zitat Zitat von kingair9 Beitrag anzeigen
    Meine Gegenfrage wäre "Ist es überhaupt JEMALS sinnvoll, nach Idaho, Wyoming und Montana zu fahren?"
    Meine Antwort darauf wäre aber: Ja. Gibt durchaus schöne Ecken in der Gegend. Allerdings nicht unbedingt im April. Straßensperren und tiefverschneite unpassierbare Wanderwege machen die Ecke etwas uninteressanter.
    kingair9, Luftikus, un_lustig und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    IAH, TUS
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Das kommt sicherlich auch daran an, wann im April und was du machen moechtest - Geplant ist Big Sky (Montana) bis zum 21.04.2019 geoeffnet zum Skifahren. Ich war dort schon Anfang April und die Schneeverhaeltnisse waren echt noch sehr ordentlich und (so gut wie) keiner auf der Piste! Wandern etc. ist allerdings vermutlich in der Tat noch recht schwierig, entweder liegt noch Schnee oder es ist sehr ungemuetlich mit viel Matsch etc.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    243

    Standard

    Zitat Zitat von kingair9 Beitrag anzeigen
    ...

    Meine Gegenfrage wäre "Ist es überhaupt JEMALS sinnvoll, nach Idaho, Wyoming und Montana zu fahren?"

    ... Meine Meinung: Nein.
    Andere Meinung, ja
    Habe Verwandtschaft im touristisch unerschlossenen Grenzgebiet Washington / Idaho und dank dessen einige schöne Ecken kennen gelernt, die man nie sehen würde, würden man nur den Top10 Listen der einschlägigen Führer folgen, insbesondere (das ist bei Besuchen der Schwerpunkt) schöne, teils spektakuläre Golfplätze.
    April ist natürlich ein bischen ein Risiko Monat, aus der langjährigen Kommunikation mit den Verwandten kenne ich alles, von "ätsch wir golfen schon" bis "Frust, wir versinken im Schnee".

    Hängt alles ein bischen vom Ziel der Reise ab, wenn man
    • grosse Weite erleben will und die entlegeneren hochgelegenen Ecken meidet wird's wohl funktionieren
    • winter-bezogene Aktivitäten plant und erst im April fliegen kann sind die Chancen auch gut
    • die Highlights wie Yellowstone oder Glacier NP auf der Liste hat, ist April eher doof
    • aktivitäten plant, die Schönwetter Garantie voraussetzen oder die langen Unterhosen zu Hause lassen will wahrscheinlich auch suboptimal

    Man bewegt sich halt eher abseits der ausgetretenen Pfade, wenn man das will, tolle Idee. Bayrischer Wald oder Lüneburger Heide dürften in US-Foren auch zu einem "Warum" führen, obwohl's da auch schöne Ecken hat...
    Also grundsätzlich ja, was die Region betrifft aber im April würd' ich's nicht machen, wenn ich ne Wahl habe, einfach weil die klimatischen Risiken nicht zu MEINEN Ferien-Aktivitäten passen.

    Randbemerkung: Wenn ich Road-Trip lese, dann sollte man sich bewusst sein, dass man in der Ecke auch mal einen Tag im Auto verbringen kann, ohne irgendetwas zu erleben ausser Highway, Tankstellen Food und ein lausiges Motel. Aber das kann man ja auch wollen und Mr. Hard als fleissiger Trip-Reporter wird sich dessen bewusst sein
    Luftikus, Farlighed und Andreas91 sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    3.341

    Standard

    Freunde von mir sind immer ab 25.12. für 3 Wochen in dieser Region. Für sie die beste Zeit da man zu dieser Zeit richtigen Winter hat. Wäre auch für mich die optimale Zeit.

    Für den einen ist der Winter, für den anderen der Sommer die schönste Zeit. Für mich wäre eine Woche Malediven der Horror, aber eine Woche heuer im Jänner im Norden von Norwegen und Schweden waren ein absoluter Traum.

    Sprich es muss jeder für sich selbst entscheiden was der richtige Urlaub ist.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    SHE
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Alleine schon wegen des Yellowstone Nationalparks ist die Region besuchenswert. Ab Mitte April werden dort die Straßen wieder für den Verkehr mit normalen PKWs geöffnet. Ich war zu der Jahreszeit noch nicht dort, würde aber folgendes vermuten:
    - Das Wetter ist zu der Jahreszeit noch nicht berechenbar, man muss wegen Schnees evtl. spontan seine Pläne ändern weil noch nicht alle Straßen geöffnet sind
    - Es ist erheblich weniger los als im Sommer, was alles wiederum viel angenehmer macht.

    Also ja, warum eigentlich nicht?

    Winter in Yellowstone: https://www.nps.gov/yell/planyourvis...-in-winter.htm

    Saisonale Higlights in Yellowstone: https://www.nps.gov/yell/planyourvis...highlights.htm
    Mr. Hard und chris_flyer sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    Zitat Zitat von rower2000 Beitrag anzeigen
    Meine Antwort darauf wäre aber: Ja. Gibt durchaus schöne Ecken in der Gegend. Allerdings nicht unbedingt im April. Straßensperren und tiefverschneite unpassierbare Wanderwege machen die Ecke etwas uninteressanter.
    Ist im großen und ganzen auch meine Meinung. Die jahreszeit ist halt nix halbes und nix ganzes, oder auch eine Wette auf das wetter. Zumindest im Hochgebirge. Niederes Idaho (Boise, Idaho falss, Pocatello) dürfte im April 20 Grad +Sonne haben.

    anderes extrem:
    selbst im Sommer (27. Juni) hatte ich morgens im yellowstone eine dünne Eisschicht auf der Windschutzscheibe......Tagsüber dann 25° Grad...bis das Wetter umschlug dann nur noch 10Grad und Schneeregen..also schnell weg hier.

    Nicht umsonst haben die I80 und die I90 unter Truckern einen richtig miesen Ruf....einfach mal I80 blizzard im youtube eingeben ...In Deutschland würde da der Katastrophenfall ausgerufen werden.....muss man sich m.E. im Noch-Winter nicht antun.

    Dass es in der Gegend nichts zu sehen geben soll, halte ich für ein Gerücht. es gibt genug sehenswertes für meherere Monate Roadtrip. Sollte vielleicht mal meine Reiseberichte online stellen.
    ansonsten:
    Inspirationen für Trips findet man recht einfach im Ivanovsky oder auch Reise-know how: Der ganze Westen.
    Die einzige Ecke, wo es nichts gibt, ist das östliche Montana - aber da ist man in 4 Stunden schnell durchgefahren.

    Zum Thema Unterkunft: hotels/Motels: Ja das Preisniveau ist aufgrund fehlenden Angebots recht hoch (z.b. habe ich in John day oregon mal eben 180€ für eine Nacht im Best western gelöhnt...), aber das relativiert sich über die ganze Region betrachtet, denn der große Fracking-Boom ist erstmal vorbei und die neu hochgezogenen Hütten z.b. in Gillete,wy und anderswo warten nun auf Kundschaft.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    448

    Standard

    Wenn man wie du, West und Ostküste schon oft bereist hat,ist Wyoming ein neues absolutes Traumziel...
    Grand Teton NP ist unglaublich schön und hat bis auf den lustigen Geysir alles was Yellowstone nicht auch hat
    GT NP ist, denke ich auch mitte April schon ganz gut machbar,ich selbst war dort im September deswegen mit Vorbehalt

    man muss die spürbare Endlosigkeit der Landschaft mögen,viel Abwechslung gibts nicht,aber wer braucht Abwechslung vom Schönen
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •