Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38

Thema: Flug in die USA

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2020
    Beiträge
    14

    Standard Flug in die USA

    ANZEIGE
    Hallo zusammen

    Ich fliege ende September in die USA und wollte euch mal fragen was ihr mir in Sachen Airlines empfehlen könnt.
    Ist es sicherer mit einer US Airline (AA)? Habe bedenken mit einer Europäischen, falls diese den Flug stornieren würde.

    Danke

    Hans

    PS: Habe Berechtigung in die USA einreisen zu können von dort her also kein Problem

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    2.117

    Standard

    Fliegst Du nur hin oder auch zurück? Wenn auch zurück, solltest du zumindest für den Rückflug eine EU Airline wählen, da dann auch die EU VO 261/04 gilt. Bei Hinflug gilt die VO auch für US-Airlines. Ansonsten ist es Kaffeesatzleserei, wer im September fliegt.
    juliuscaesar, Nightwish80 und leeredose sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.544

    Standard

    Was heißt denn du hast eine Berechtigung zum einreisen?

    Ich denke, wenn der Ban verlängert wird, kann dir jede Airline den Flug stornieren.
    Aber wenn du dadurch ein besseres Gefühl hast, Buch eine US Airline.

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2020
    Beiträge
    14

    Standard

    Danke für eure Antworten. Ich fliege hin und zurück. Mein Gedanke für eine US Airline war, wenn diese hier in Europa ist, fliegt diese mit Sicherheit auch wieder zurück in die Heimat. Ist diese Überlegung falsch?

  5. #5
    rcs
    rcs ist offline
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    23.520

    Standard

    Das ist nicht gesagt. Kann auch sein dass die US-Airline am Vorabend dann einfach den Flug von den USA nach Europa annulliert, dann steht kein Fluggerät hier in Europa. Ob EU-Airline oder US-Airline macht m.E. keinen Unterschied.

    EU-Airline hat den Vorteil, dass die Fluggastreche nach EU/261 auch ex USA Anwendung finden.
    juliuscaesar, Nightwish80, Batman und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    New York & DUS
    Beiträge
    1.787

    Standard

    Zitat Zitat von Hansb Beitrag anzeigen
    Mein Gedanke für eine US Airline war, wenn diese hier in Europa ist, fliegt diese mit Sicherheit auch wieder zurück in die Heimat. Ist diese Überlegung falsch?
    Voellig egal.

  7. #7
    Forumskater Avatar von nhobalu
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    im Paralleluniversum
    Beiträge
    10.784

    Standard

    Wenn Du beruflich oder aus sonst einm Grund zwingend (!) hinmusst, kläre es vorab mit einem Konsulat/Botschaft.
    Wenn Du dorthin zum Urlaub willst: Lass es sein.
    Wenn Du Troll bist, flieg hin und bleib dort.

    Die USA sieht mich dieses Jahr nicht mehr. Alle beruflichen Termine habe ich auf Teams umgestellt.
    Ich werde einen Teufel tun und dieses Jahr freiwillig in das Land mit der zweithöchsten Corona-Infektionsrate fliegen.

    Von daher stellt sich die Frage nach der Airline erst garnicht.
    Sollte sie sich doch stellen, würde ich mit Netjets fliegen. Bietet den höchsten Grad an Sicherheit.
    huihui, KevinHD, xcirrusx und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Mondbewohner - ehemals künftig inaktiver Forist

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von juliuscaesar
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.868

    Standard

    Es macht wahrscheinlich Sinn, einen Direktflug auf einer Rennstrecke zu buchen, um eine hohe Wahrscheinlichkeit zu haben, dass man tatsächlich fliegen kann.

    - Frankfurt-Chicago
    - Amsterdam-New York
    - Paris-Miami

    werden viel wahrscheinlicher bedient, als Nuernberg-Paris-Phoenix.

    Einige der Rennstrecken wurden sogar zu Hochzeiten der Krise bedient. Ob US- oder EU-Airline spielt da höchstens aus EU/261-Gründen eine Rolle und dann würde ich eher Eu-Airline buchen. Am besten direkt bei der Airline.
    Luftikus, Nightwish80 und leeredose sagen Danke für diesen Beitrag.
    Je nördlicher(bzw. südlicher) die Flugroute, desto höher die Dosis an krebserregender Höhenstrahlung.

    AGP AKL AMS ATH AUH AYT BCN BEG BGY BKK BLB/HOW BLR BNE BOG BOS BRI BRU BUD CAN CDG CGN CHC CIA COK CPH CUN CSX CVG DOH DUB DXB FCO FKB FRA GDN GSE HAJ HAV HEL HER HHN HKT IEV IST KBP KIR KIV LAX LCY LDE LED LGW LHR LIN LIS LPQ LUX LUZ LWO MAA MAD MAH MCO MCT MDE MEL MEX MKY MPL MRS MUC MXP NRT NUE OKA
    ORY OTP PEK PMI PRG PTP PTY PVG REU RUH RZE SIN SKG SMR STR SXF SYD TFS TGM TLL TLS TLV TRV TSF TSV TXL UBP UTP VIE VKO VNO VRA WAW WLG XRY ZQN ZRH Gebucht: CLT JFK KRK OPO

  9. #9
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    113

    Standard

    Zitat Zitat von nhobalu Beitrag anzeigen
    Wenn Du beruflich oder aus sonst einm Grund zwingend (!) hinmusst, kläre es vorab mit einem Konsulat/Botschaft.
    Wenn Du dorthin zum Urlaub willst: Lass es sein.
    Wenn Du Troll bist, flieg hin und bleib dort.

    Die USA sieht mich dieses Jahr nicht mehr. Alle beruflichen Termine habe ich auf Teams umgestellt.
    Ich werde einen Teufel tun und dieses Jahr freiwillig in das Land mit der zweithöchsten Corona-Infektionsrate fliegen.

    Von daher stellt sich die Frage nach der Airline erst garnicht.
    Sollte sie sich doch stellen, würde ich mit Netjets fliegen. Bietet den höchsten Grad an Sicherheit.

    Ich finde deine halbe Lebensgeschichte wirklich sehr interessant, maximal spannend verfasst und wichtig für die Frage des TO!
    Ich hoffe doch, er sieht das genau so...
    Nightwish80, Florida, dtrain und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Forumskater Avatar von nhobalu
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    im Paralleluniversum
    Beiträge
    10.784

    Standard

    Zitat Zitat von Strolf Beitrag anzeigen
    Ich finde deine halbe Lebensgeschichte wirklich sehr interessant, maximal spannend verfasst und wichtig für die Frage des TO!
    Ich hoffe doch, er sieht das genau so...
    Och Du, meine Lebensgeschichte ist eine ganz andere, steht aber hier auch garnicht zur Debatte.

    Aber ich hoffe auch, dass er das genauso sieht wie ich.
    Freut mich, dass ich helfen konnte.
    Geändert von nhobalu (26.06.2020 um 13:55 Uhr)
    Mondbewohner - ehemals künftig inaktiver Forist

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.605

    Standard

    Zitat Zitat von Strolf Beitrag anzeigen
    Ich finde deine halbe Lebensgeschichte wirklich sehr interessant, maximal spannend verfasst und wichtig für die Frage des TO!
    Ich hoffe doch, er sieht das genau so...
    Deine eigenen gehobenen Ansprüche in allen Ehren, aber eine halbe Lebensgeschichte in nur zwei bis drei Sätzen finde ich dann doch sehr traurig für dich.
    DFW_SEN und Nightwish80 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Was einige als Welle bezeichnen würden Segler verärgert Flaute nennen.
    Statistik für Anfänger: 800 von 83,02 Millionen sind 0,00096%

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Alex6
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    501

    Standard

    Zitat Zitat von Hansb Beitrag anzeigen

    PS: Habe Berechtigung in die USA einreisen zu können von dort her also kein Problem[/FONT]
    Welche Berechtigung genau hast du?
    Mein privater Reiseblog

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.633

    Standard

    Zitat Zitat von nhobalu Beitrag anzeigen
    Aber ich hoffe auch, dass er das genauso sieht wie ich.
    Sonst wird es Darwin richten.
    maxn sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2020
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Alex6 Beitrag anzeigen
    Welche Berechtigung genau hast du?
    Habe beruflich dort zu tun und mein Auftraggeber hat alle Formalitäten für die Einreise erledigt.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2011
    Ort
    muc
    Beiträge
    1.184

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Sonst wird es Darwin richten.
    Haaaahahhhaha, YMMD :-)

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    721

    Standard

    Zitat Zitat von Hansb Beitrag anzeigen
    Habe beruflich dort zu tun und mein Auftraggeber hat alle Formalitäten für die Einreise erledigt.
    Und Einreise für die Rückreise? Was passiert da?

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    2.117

    Standard

    nichts. maximal Quarantäne in den eigenen vier Wänden. (Als deutscher Staatsbürger und Einreise in Deutschland)
    huihui und Andie007 sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.633

    Standard

    Zitat Zitat von Chaosmax Beitrag anzeigen
    nichts. maximal Quarantäne in den eigenen vier Wänden. (Als deutscher Staatsbürger und Einreise in Deutschland)
    Bei der Einreise in die USA ebenfalls 14 Tage....
    huihui, hannoi75, Andie007 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    FCL
    FCL ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2020
    Ort
    SFO
    Beiträge
    166

    Standard

    https://www.iatatravelcentre.com/int...ument-news.htm --> Map --> USA = Einreisedetails

    - nationals and permanent residents of the USA;
    - spouses of nationals and of permanent residents of the USA;
    - parents/legal guardians of an unmarried and younger than 21 years national or permanent resident of the USA;
    - the unmarried and younger than 21 years brother or sister of a national or permanent resident of the USA, who is unmarried and younger than 21 years;
    - the child/foster child/ward of a national or permanent resident of the USA;

    - passengers with the following visas: A-1, A-2, C-1, C-1/D, C-2, C-3, D, E-1 (as an employee of TECRO or TECO or the employee's immediate family members), G-1, G-2, G-3, G-4, IR-4, IH-4, NATO-1 through NATO-4, or NATO-6 visa;

    - members of the U.S. Armed Forces, spouses, and children of members of the U.S. Armed Forces;

    - passengers with evidence of traveling at the invitation of the USA government for a purpose related to the containment/mitigation of the Coronavirus (COVID-19);
    - passengers with documents issued by the U.S. Department of Homeland Security, U.S. Customs and Border Protection, or U.S. Department of State indicating that the passenger is exempt from the restriction;

    - B1 crew crewmembers that are engaged in lightering, Outer Continental Shelf (OCS) activity, wind farm activity, private air/sea crew and other similar crewmember actives.

    https://www.cdc.gov/quarantine/air/m...laration-p.pdf gibt's im Flieger zum Ausfüllen --> kurzer Check am Gate beim Aussteigen, der Rest dann wie immer: Passkontrolle, Gepäck, Zollkontrolle --> danach 14 Tage self isolation
    Nightwish80 und Florida7 sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von juliuscaesar Beitrag anzeigen
    Es macht wahrscheinlich Sinn, einen Direktflug auf einer Rennstrecke zu buchen, um eine hohe Wahrscheinlichkeit zu haben, dass man tatsächlich fliegen kann.

    - Frankfurt-Chicago
    - Amsterdam-New York
    - Paris-Miami

    werden viel wahrscheinlicher bedient, als Nuernberg-Paris-Phoenix.

    Einige der Rennstrecken wurden sogar zu Hochzeiten der Krise bedient. Ob US- oder EU-Airline spielt da höchstens aus EU/261-Gründen eine Rolle und dann würde ich eher Eu-Airline buchen. Am besten direkt bei der Airline.
    Danke, dass in diesem Thread auch konstruktive Tipps gegeben werden, anstatt den generellen Sinn von Flügen in die USA zu diskutieren. Jeder hat seine Gründe, ich werde im Herbst auch (zurück) in die USA müssen, und frage mich, wie ich das in der aktuellen Lage am cleversten anstelle. Gibt es neben den von dir genannten Strecken eventuell noch weitere Direktflüge, die vergleichsweise zuverlässig durchgeführt wurden und dementsprechend auch im Herbst wahrscheinlich fliegen werden? Wie kann ich das am effizientesten herausfinden, außer mir jetzt für hunderte Verbindungen jeweils einzeln die Flughistorie anzuschauen?

    Daher die zwei essenziellen Fragen: Welche Verbindung, und vor allem wann buchen?

    Wann? - Mein aktueller Gedankengang ist, maximal 3-4 Wochen vorher zu buchen, um ein bisschen abzusehen, wie sich die Situation bis dahin entwickelt.

    Welche Verbindung? - Unter normalen Umständen wäre ich TXL-FRA-AUS mit der LH geflogen. Keine Ahnung, ob diese Verbindung jemals wieder aufgenommen wird.
    Was ich aktuell noch gesehen habe ist, dass AA71 ziemlich zuverlässig FRA-DFW fliegt. Das wäre die aktuell beste mir bekannte Alternative mit geringem Umweg, aber vielleicht hat jemand von euch ja noch andere Vorschläge.


    Und für alle, die doch besorgt sind: Ich bin nicht vom Einreisebann betroffen, fliege nicht zum Urlaub hin und muss in absehbarer Zeit auch nicht wieder zurück nach EU.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •