Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Aktuelle Situation in (deutschen) Hotels

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jotxl
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.954

    Standard Aktuelle Situation in (deutschen) Hotels

    ANZEIGE
    Aufgrund der Lage machen immer mehr Hotels zu. In den verbliebenen Häusern gibt es meist kein Frühstücksbufett mehr. Einige Hotels bieten Zimmerfrühstück ohne Aufpreis an.

    vorübergehend geschlossen:

    ich fange mal an mit den Häusern, die ich kenne:

    Hilton Köln
    Hilton Dresden
    Pullmann Köln
    Pullmann Dresden
    Mercure Oberhausen
    Best Western Berghotel Rehlegg Ramsau
    Aviatar sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2012
    Ort
    STR/LHR
    Beiträge
    723

    Standard

    Hilton Garden Inn Frankfurt Airport
    Hampton Inn Frankfurt East (EZB)
    Hilton Bonn

    sind vorübergehend geschlossen

    Das Hilton Berlin hat ab kommender Woche auch das Inventory ausgenullt, aber noch keine Ankündigung auf der Website
    jotxl sagt Danke für diesen Beitrag.


  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Goliath
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    8.632

    Standard

    Wollt Ihr nicht eine Liste erstellen mit Hotels, die noch geöffnet haben?

    Das wäre wahrscheinlich mit weniger Aufwand verbunden und würde denjenigen, die noch Zimmer suchen (falls es da noch jemanden gibt?), eher weiterhelfen.

    Aber ich verstehe schon, eine Liste mit geschlossenen Hotels erzeugt natürlich mehr Aufmerksamkeit.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    5.249

    Standard

    Geht doch alles unter den Titel "Dinge die die Menschheit nicht braucht" oder "Corona Beschäftiguns-/Aktivismus-Thearpie wenn einem langweilig ist"... Wenn ein Hotel geschlossen ist, dann kann man keine Reservationen tätigen und spätestens dann sollte es bei jedem "klick" machen...?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jotxl
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.954

    Standard

    es geht nicht um “Aufmerksamkeit“. Im Moment ist es noch so, dass die Zahl der offenen Hotels noch größer ist.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Goliath
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    8.632

    Standard

    Zitat Zitat von jotxl Beitrag anzeigen
    es geht nicht um “Aufmerksamkeit“.
    Worum geht es dann? Zeitvertrieb?

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jotxl
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.954

    Standard

    man diskutiert und spekuliert (!) ausgiebig über Airlinepleiten und schreibt über Einstellungen von Flugbetrieben.
    Über die nicht minder schlimme Situation in der Hotellerie spricht hier leider fast niemand.
    KevinHD, Nitus und travellersolo sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2017
    Beiträge
    2.349

    Standard

    Das stimmt. Aber dies liegt wohl daran, dass es doch am Ende nur zwei Hände voll Airlines sind, über die hier diskutiert wird. Aber hunderte, tausende von Hotels. Das wäre einfach viel zu unübersichtlich. Allein zig Hotels der Marriottgruppe in De haben geschlossen. Alle hier aufzuführen, würde sehr viel Platz einnehmen. Und, wenn ich in Hamburg ein Hotel suche, benutze ich trivago.de und Co. und finde so die noch buchbaren Hotels.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    535

    Standard

    Weiß jemand, was mit den Azubis gemacht wird während Hotelschließungen? Die muss man ja irgendwie weiter "schulen"...?

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    3.771

    Standard

    Lehrplan umstellen, andere Inhalte vorziehen, Online-Ausbildungsinhalte, da kann man schon einiges machen wofür es auch keine Gäste braucht.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.539

    Standard

    Zitat Zitat von jotxl Beitrag anzeigen
    man diskutiert und spekuliert (!) ausgiebig über Airlinepleiten und schreibt über Einstellungen von Flugbetrieben.
    Über die nicht minder schlimme Situation in der Hotellerie spricht hier leider fast niemand.
    Dem stimme ich zu. Allerdings denke ich, dass wir hier keine annähernd vollständige Liste der geschlossenen oder noch geöffneten Hotels benötigen. Als jemand, der für die folgenden Wochen noch ein paar bislang nicht stornierte (teils vorausbezahlte) Buchungen offen hat, wäre ich aber durchaus daran interessiert, wie sich die Situation in deutschen Hotels entwickelt. Auf weitere Berichte bin ich daher gespannt.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    1.757

    Standard

    Zitat Zitat von jotxl Beitrag anzeigen
    man diskutiert und spekuliert (!) ausgiebig über Airlinepleiten und schreibt über Einstellungen von Flugbetrieben.
    Über die nicht minder schlimme Situation in der Hotellerie spricht hier leider fast niemand.
    Könnte zumindest teilweise daran liegen, dass es sich im ein Vielfliegerforum handelt.

    Es redet ja hier auch kaum jemand von Autovermietungen, den Anbietern von Tauchkursen, den Rückgang beim persönlichen "Begleitservice" ...

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2017
    Beiträge
    2.349

    Standard

    Zitat Zitat von Loungepotato Beitrag anzeigen
    den Rückgang beim persönlichen "Begleitservice" ...
    You made my day , Da würde mich aber mal die Statistik interessieren .

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    ZRH, früher in AT zwischen ACH und FDH
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Zitat Zitat von Aviatar Beitrag anzeigen
    You made my day , Da würde mich aber mal die Statistik interessieren .
    Gern doch . In der CH haben sich in der Anfangsphase der Krise tatsächlich einige dieser "Begleiterinnen" bei 20 Minuten beschwert, die Panikmache des Bundesrats (deren Worte, nicht meine) würde ihren Umsatz um die Hälfte drücken.
    Aviatar sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.539

    Standard

    Heute einen Anruf meines Stammhotels in München (Mercure Hotel am Olympiapark) erhalten, dass meine Buchungen im April storniert werden müssten. Man bot mir kostenfreie Umbuchung auf das Novotel München am Arnulfpark an. Laut Aussage der freundlichen Mitarbeiterin hätte Accor beschlossen, die Hälfte seiner 36 Hotels in München bis Ende April zu schließen.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    535

    Standard

    Wenn man sich das hier durchliest, wird einem mehr als nur bange: https://bnn.de/nachrichten/politik/f...beit-geschickt

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    295

    Standard

    Hallo,
    Hat jemand Erfahrung mit Hotelübernachtungen in Corona Zeiten?

    Meine Partnerin wohnt im Norden Deutschlands, ich im Süden. Flüge sind aktuell alle gestrichen, daher muß ich wohl oder übel mit der Bahn fahren. Ich würde gerne am Abend losfahreN, zwischenübernachten und dann weiter fahren. Touristische Übernachtung ist es aus meiner Sicht nicht, aber wie wird das von den Behörden gesehen? Kann ich hier ein Hotel problemlos buchen oder muß ich in irgendeiner Form glaubhaft machen, daß ich nicht touristisch unterwegs bin?

    Danke!

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von spotterking
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.352

    Standard Aktuelle Situation in (deutschen) Hotels

    Zitat Zitat von Fremder Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Hat jemand Erfahrung mit Hotelübernachtungen in Corona Zeiten?

    Meine Partnerin wohnt im Norden Deutschlands, ich im Süden. Flüge sind aktuell alle gestrichen, daher muß ich wohl oder übel mit der Bahn fahren. Ich würde gerne am Abend losfahreN, zwischenübernachten und dann weiter fahren. Touristische Übernachtung ist es aus meiner Sicht nicht, aber wie wird das von den Behörden gesehen? Kann ich hier ein Hotel problemlos buchen oder muß ich in irgendeiner Form glaubhaft machen, daß ich nicht touristisch unterwegs bin?

    Danke!
    Gibt ja nur beruflich oder touristisch. Und beruflich ist das noch weniger.Die Bahn sollte die Strecke aber locker an einem Tag schaffen. Bei den Strafen geh ich davon aus dass die Hotels durchaus etwas genauer hinschauen.
    Flughäfen 2019 (Nennung einmal):FRA,JNB,PLZ

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von spotterking Beitrag anzeigen
    Gibt ja nur beruflich oder touristisch. Und beruflich ist das noch weniger.Die Bahn sollte die Strecke aber locker an einem Tag schaffen. Bei den Strafen geh ich davon aus dass die Hotels durchaus etwas genauer hinschauen.
    Wenn es nur diese zwei Kategorien gibt - dann habe ich hier schlechte Karten. Die Strecke ist an einem Tag schaffbar, die Idee war nur, bereits am Vorabend über die Hälfte der Strecke hinter mich zu bringen und dann mehr Zeit mit der +1 zu haben.
    Hatte diesbezüglich auch beim Hotel angefragt - Antwort: bisher keine.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Snappy
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    4.088

    Standard

    Was ist denn wenn man privat mit der Bahn/Auto reist und dann aufgrund eines ausgefallenen Zuges oder defekten Autos übernachten muss? Muss man dann die Nacht auf der Straße verbringen?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •