Ergebnis 1 bis 11 von 11
Übersicht der abgegebenen Danke25x Danke
  • 1 Beitrag von Fabe
  • 6 Beitrag von MrSnoot
  • 8 Beitrag von madger
  • 5 Beitrag von tosc
  • 1 Beitrag von Berlin_Lawyer
  • 1 Beitrag von madger
  • 3 Beitrag von Aviatar

Thema: Maritim Berlin wird anscheinend Marriott

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    419

    Standard Maritim Berlin wird anscheinend Marriott

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    sofern noch nicht bekannt: Das Maritim Berlin wird lt. Medienberichten zum Jahreswechsel an als Marriott geführt - siehe dazu bspw. https://www.tophotel.de/nachfolge-be...lin-auf-70735/

    Viele Grüße,
    Fabe
    Aviatar sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MrSnoot
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Muss das Hotel renoviert werden? Bei Maritim assoziiere ich immer "uralt", "verstaubt", "gold", "Bustouristen". Habe allerdings auch nur Erfahrung mit dem Maritim Gelsenkirchen.
    Bin gespannt welche Marke dann Marriott verwendet. Würde spontan auf AC tippen.
    Tirreg, MichaelFFM, xcirrusx und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Aktives Mitglied Avatar von madger
    Registriert seit
    26.04.2014
    Ort
    Hürth - CGN
    Beiträge
    184

    Standard

    Die Antwort lautet bei Maritim immer: ja, es muss renoviert werden. Das Maritim Gelsenkirchen ist quasi das Flagship-Maritim in Bezug auf das Maritim-Design.

    Selbst renoviert, sehen Sie so aus wie vorher. Maritim muss wirklich eine Zeitkapsel für die späten 80ee Jahre besitzen, um dort Teppiche und Mobiliar zu erstehen.

    (musste pre-Corona sehr häufig in Maritim-Hotels übernachten. Der Einkauf meines Arbeitgebers scheint einen sehr guten Draht dorthin zu haben.)
    meilenfreund, paarlman, janetm und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    16.419

    Standard

    Das mit der Renovierung sehe ich anders. Man könnte da auch ne Vintage Collection draus machen
    Tirreg, MrSnoot, madger und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    475

    Standard

    Zitat Zitat von MrSnoot Beitrag anzeigen
    Muss das Hotel renoviert werden? Bei Maritim assoziiere ich immer "uralt", "verstaubt", "gold", "Bustouristen". Habe allerdings auch nur Erfahrung mit dem Maritim Gelsenkirchen.
    Bin gespannt welche Marke dann Marriott verwendet. Würde spontan auf AC tippen.
    Würde mich sehr überraschen, wenn man hier Richtung Limited Service geht, tippe auf eine Full Service Marke, vielleicht sogar als Marriott mitsamt Lounge etc.
    Geändert von Threy (16.10.2020 um 10:02 Uhr)

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.002

    Standard

    Es gibt aber auch schöne Hotels von Maritim, ich habe z.B. das Konferenzhotel in Darmstadt am Hbf. recht gut in Erinnerung. Das war mal recht übel, wurde aber, zumindest teilweise renoviert.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Berlin_Lawyer
    Registriert seit
    10.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    628

    Standard

    Es lohnt sich dieser Artikel:

    Maritim in der Krise – jetzt muss es die „Silver Society“ richten

    In der Hotellerie ist Maritim das letzte große deutsche Familienunternehmen. Trotz seines angestaubten Rufes und den aus der Zeit gefallenen Häusern ging es dem Konzern lange gut. Doch jetzt bricht die Basis für diesen Erfolg weg – wahrscheinlich für immer.

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus2...y-richten.html

    „Dabei steckt Maritim – die Hotelmarke mit einem gewissen Plüschfaktor – mitten in einer Phase des Umbaus. Die Hotelgruppe renoviert seit einem Jahrzehnt zwei bis drei Hotels jährlich für 20 bis 30 Millionen Euro. Nicht immer fällt das den Hotelgästen auch auf, weil der vorherige Stil der Einrichtung unverändert bleibt. „Unsere Hotels haben eine gewisse Art von Zeitlosigkeit“, sagt van Kessel. Die verbauten Materialien seien hochwertig und hielten ewig.“
    madger sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Aktives Mitglied Avatar von madger
    Registriert seit
    26.04.2014
    Ort
    Hürth - CGN
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von Berlin_Lawyer Beitrag anzeigen
    Es
    „Dabei steckt Maritim – die Hotelmarke mit einem gewissen Plüschfaktor – mitten in einer Phase des Umbaus. Die Hotelgruppe renoviert seit einem Jahrzehnt zwei bis drei Hotels jährlich für 20 bis 30 Millionen Euro. Nicht immer fällt das den Hotelgästen auch auf, weil der vorherige Stil der Einrichtung unverändert bleibt. „Unsere Hotels haben eine gewisse Art von Zeitlosigkeit“, sagt van Kessel. Die verbauten Materialien seien hochwertig und hielten ewig.“
    Da muss ich an das Maritim Bonn denken, dass vor und nach Renovierungsarbeiten gleich aussah.

    Vom Service, Zimmergröße, Essen, etc. kann ich in der Breite über Maritim nichts Negatives (für eine Kette) berichten und ein Asset sind die großen Konferenzbereiche. In der aktuellen Situation sind diese (mit hohen Fixkosten für große Höuser) und das Fernbleiben der „Generation Maritim“ wahrscheinlich der Todesstoß.
    Geändert von madger (16.10.2020 um 21:08 Uhr)
    Threy sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2017
    Beiträge
    2.511

    Standard

    Oder das in Stuttgart! Am besten sieht man es an den Badezimmern, weil die wirklich auf dem neuesten Stand sind. Schätze mal das in Berlin wird ein Autograph.
    madger, asdf32333 und Threy sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    475

    Standard

    Zitat Zitat von madger Beitrag anzeigen
    Da muss ich an das Maritim Bonn denken, dass vor und nach Renovierungsarbeiten gleich aussah.

    Vom Service, Zimmergröße, Essen, etc. kann ich in der Breite über Maritim nichts Negatives (für eine Kette) berichten und ein Asset sind die großen Konferenzbereiche. In der aktuellen Situation sind diese (mit hohen Fixkosten für große Höuser) und das Fernbleiben der „Generation Maritim“ wahrscheinlich der Todesstoß.
    Das Fernbleiben der MICE Kunde halte ich für gefährlicher, zumal die Silver Society / Best Ager durchaus unterwegs sind und reisen und die werden immer zahlreicher, gehen früher in den Ruhestand, haben ungemein hohe finanzielle Mittel und sind happy, wenn der Türrahmen golden und der Nachttisch aus Holz mit Marmoreinlage daherkommt.

    In Bonn besticht natürlich auch die Lage für Geschäftskunden, da sind Marriott, Maritim und Kameha schon von einigen Hochkarätern umgeben.

    Man sollte Maritim nicht unterschätzen, da gab es schon einige Gerüchte hinsichtlich einer Kooperation mit den großen amerikanischen Ketten vor knapp 20 Jahren, die wenig Häuser in Deutschland hatten. Und auch den Zuschlag damals für DUS Flughafen zu bekommen, war sicherlich kein Zufall!

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    475

    Standard

    Zitat Zitat von Aviatar Beitrag anzeigen
    Oder das in Stuttgart! Am besten sieht man es an den Badezimmern, weil die wirklich auf dem neuesten Stand sind. Schätze mal das in Berlin wird ein Autograph.
    Da halte ich mit Marriott für Berlin dagegen.

    Das ist ein klassisches Businesshotel mit Lounge, vielen Besprechungsräumen, diversen Suiten und über 500 Zimmern, das muss man trotz guter Lage erst einmal verkauft bekommen und macht sowas für gewöhnlich leichter mit einer der Hotelmarken überhaupt. Würde mich sehr wundern, wenn man hier nicht die klassischen Downtown Business Full Service Marken aus Immobilienbesitzer Sicht vor Augen hat.

    Ursula/McK wird da einiges an Steuergeldern in den letzten Jahren durchgebracht haben!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •