Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36

Thema: Welchen Reis verwendet ihr

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    10.188

    Standard Welchen Reis verwendet ihr

    ANZEIGE
    In der Vergangenheit haben wir uns immer bei Aufenthalten in China mit Reis eingedeckt (teils auch unfreiwillig, da die liebe Verwandtschaft uns etwas Gutes tun wollte). Der Reis war Geschmacklich oft nicht so das Wahre. Wir sind dann auf Tilda Basmati Reis umgestiegen. Nicht günstig, aber sehr lecker.
    Bei unseren Aufenthalten in Japan und Korea ist +1 auf den Geschmack von deren Reis gekommen. Kann mir jemand sagen, welcher Reis dort üblicherweise verwendet wird? Wenn man nach japanischem Reis sucht kommt eigentlich nur Sushi Reis als Ergebnis (der dann wohl oft auch in den USA oder Italien angebaut wird). Dort wird man doch aber sicher auch andere Sorten verwenden, ich habe den normalen Reis dort nicht als Sushi Reis in Erinnerung, oder liegt es nur an der Art der Zubereitung?
    phil8900 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    3.124

    Standard

    Die trendigen Chinesen in LA servieren oft Sushi-Reis. Ich nehme an, dass sie den gründlich waschen, damit er locker(er) wird. Sushi-Reis ist ja auch vielfältig. Wichtig ist bei Reis auch, dass er frisch ist. Man kann ihn zwar jahrelang lagern, aber wenn man einmal den Geschmack von frischem Reis kennt, will man den alten nicht mehr.

    Wahrscheinlich bist du auf der Suche nach Reis, der auch zu Poke serviert wird?
    "It takes all kinds of people to make a world."

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    10.188

    Standard

    Zitat Zitat von berlinet Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich bist du auf der Suche nach Reis, der auch zu Poke serviert wird?
    Poke kannte ich bis eben überhaupt nicht, kann dir also nicht sagen ob es der ist.
    Halt der ganz normale Reis, den man zu jedem Gericht in Korea oder Japan im Restaurant bekommt. Klar wird da nicht überall wirklich der gleiche serviert, aber die Sorten dürfte ja ähnlich sein.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.165

    Standard

    Ich gehe mal jetzt nur auf den Titel direkt ein

    1) eigenen Reis
    2) Thai Hom Mali von Golden Phoenix

    also ausschließlich Jasmin Reis
    Geändert von ponyhofinsasse (12.02.2020 um 11:10 Uhr)
    Caravelle sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    BSL
    Beiträge
    2.299

    Standard

    In Nordasien (Korea/Japan) gibt es eher Rundkorn- denn Langkornreis. Der berühmte Basmati ist ein Langkornreis, welcher in Nordasien fremd ist.

    Meine +1 ist recht anspruchsvoll was Reis angeht, vor allem für koreanische Gerichte. Die pragmatische Lösung lautet "Milchreis".
    Den kann man in Europa leicht finden und richtig zubereitet (nicht verkochen!) kommt er dem Reis in Korea / Japan sehr nahe.
    nevek und Caravelle sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2013
    Ort
    SHA/MUC
    Beiträge
    2.718

    Standard

    Zitat Zitat von singmeister Beitrag anzeigen
    In Nordasien (Korea/Japan) gibt es eher Rundkorn- denn Langkornreis. Der berühmte Basmati ist ein Langkornreis, welcher in Nordasien fremd ist.
    Die pragmatische Lösung lautet "Milchreis".
    Absolut korrekt, hab jetzt zwar noch nie Milchreis ausprobiert aber man bekommt japanischen Reis in jeden Asia/China Shop

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    1.710

    Standard

    Jenen,welcher gerade im Sack in China umgefallen ist.
    RayJo sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.159
    tian sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von HB2174
    Registriert seit
    02.04.2014
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.604

    Standard

    Zitat Zitat von ponyhofinsasse Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal jetzt nur auf den Titel direkt ein

    1) eigenen Reis
    2) Thai Hom Mali von Golden Phoenix

    also ausschließlich Jasmin Reis

    dasselbe hier, nach langem ausprobieren Thai Hom Mali von Le Dragon für Curry Gerichte. Vorteil: bei uns im kleinen Supermarkt im Ort erhältlich. Basmati ist gar nicht meins. Bei Rundkornreis (Milchreis, Japanische Gerichte) nehme ich Arborio und der Vollständigkeit halber Carnaroli für Risotto. Auch lohnt es sich ja nicht wirklich zu sparen beim Reis wenn man nicht gerade 12 Mäuler stopfen muss ;-)

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.165

    Standard

    Zitat Zitat von HB2174 Beitrag anzeigen
    ... und der Vollständigkeit halber...)

    Klebreis nur aus eigenem Anbau, keine Ahnung welche Sorte das ist
    Caravelle sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Megaposter Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und in BNJ
    Beiträge
    21.431

    Standard

    Zitat Zitat von ponyhofinsasse Beitrag anzeigen
    Klebreis nur aus eigenem Anbau, keine Ahnung welche Sorte das ist
    Wie muß ich mir das vorstellen? Du watest hinter Deinem Wasserbüffel her durch den Vorgarten..?
    schlauberger und berlinet sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2014
    Ort
    MUC, BSL
    Beiträge
    2.630

    Standard

    Ich habe jetzt nicht sooo den Zugang zur japanischen Küche aber der de facto (gehobene) Standard ist Koshihikari, wenns etwas mehr kosten darf auch Akitakomachi. Beides ist Rundkornreis der Subspezies japonica. Ja, man kann ihn auch für Sushi verwenden aber beide Sorten (und natürlich auch andere) werden primär als "Alltagsreis" verwendet, Sushi hat lediglich höhere Ansprüche an die Qualität (bezüglich Größe, Bruch, usw.). Welche Marke da zu verwenden ist, kann ich nicht qualifiziert beantworten, ist wohl mitunter auch eine Glaubensfrage.

    Arborio, Carnaroli oder Vialone Nano (obwohl botanisch ebenfalls japonica) würde ich nicht als Ersatz verwenden, aufgrund des hohen Stärkegehaltes (z.B. beim Risotto ausdrücklich erwünscht) dürfte das Ergebnis eine ziemlich batzige Angelegenheit werden (was nicht heißt, dass Koshihikari nicht kleben würde).

    Reis ist halt nicht gleich Reis, es gibt für verschieden Gerichte und verschieden Landesküchen eben verschiedene Sorten. Ein Risotto aus "Standardlangkornreis" funktioniert ebensowenig wie ein klebriger Rundkornreis zu einem Punjabi-Gericht.
    MANAL, tian, mainz2013 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.165

    Standard

    Zitat Zitat von kingair9 Beitrag anzeigen
    Wie muß ich mir das vorstellen? Du watest hinter Deinem Wasserbüffel her durch den Vorgarten..?
    So ungefähr, nur das der 'Vorgarten' etliche Rai groß ist und in Thailand liegt
    Anschließend Import nach Deutschland, von Klebreis braucht man ja nicht ganz so viel
    kingair9 und Caravelle sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Reguläres Mitglied Avatar von Andiman
    Registriert seit
    25.11.2019
    Beiträge
    52

    Standard

    Oh, was für ein schönes Thema.
    Als +1 einer Indonesierin ist bei uns allerdings Jasminreis das große Thema.
    Erstaunlicherweise ist die Qualität in Indonesien oft unter aller Kanone.
    Das Land hat zwar grundsätzlich exzellenten Reis, exportiert diesen aber und importiert dafür günstigen Reis aus den umliegenden Ländern.
    Mittlerweile haben wir auch andere spannende Sorten entdeckt und unser absoluter Favorit ist Sadri Reis aus dem Iran.
    Unsere Bezugsquelle ist in der Regel reishunger.de
    Reis ist gar nicht so langweilig, wie allgemein in unseren Breiten angenommen wird. Ich habe auf jeden Fall Spaß daran.
    MANAL, umsteiger, spocky83 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2014
    Ort
    MUC, BSL
    Beiträge
    2.630

    Standard Welchen Reis verwendet ihr

    Das Phänomen kannst du auch in Indien und Pakistan bzw. Nepal beobachten, ca. 2/3 des dort angebauten Basmatis geht in den Export. Die Gewinnspanne ist einfach zu hoch, da gerade dieser Reis ganz spezielle Anforderungen an die Anbaugegend hat.
    Andiman sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    BSL
    Beiträge
    2.299

    Standard

    Zitat Zitat von spocky83 Beitrag anzeigen
    Das Phänomen kannst du auch in Indien und Pakistan bzw. Nepal beobachten, ca. 2/3 des dort angebauten Basmatis geht in den Export. Die Gewinnspanne ist einfach zu hoch, da gerade dieser Reis ganz spezielle Anforderungen an die Anbaugegend hat.
    Das ist weltweit für viele Agrarprodukte üblich. Stichwort „Exportqualität“.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    436

    Standard

    Interessantes Thema. Ich oute mich mal hier als kochtechnischer Banause. Wenn ich mal Reis kaufe, dann halt irgendwelchen Basmati Reis aus dem Supermarkt. Ich mag vor allem den Duft von gekochtem Basmati Reis in der Küche. Ich esse sehr gerne "indisch" (was halt der Europäer so drunter versteht) und hab es mir zur Lebensaufgabe gemacht, in London so nach und nach alle Inder/Pakistani Restaurants abzuklappern. ;-) Als Zubereitungsart hab ich am liebsten den sog. Keema Rice.
    Geändert von RayJo (12.02.2020 um 22:41 Uhr)

  18. #18
    Reguläres Mitglied Avatar von Andiman
    Registriert seit
    25.11.2019
    Beiträge
    52

    Standard

    Bei Tee ist es das Gleiche.
    Guten indonesischen Tee kaufe ich in Deutschland.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    3.992

    Standard

    T´schuldigung , bißchen groß geraten.

    Bezugsquelle Gourmet-Versand , 400 g 5,36

    Daselbst auch erhältlich Franz Keller Traubenkernöl.

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.02.2018
    Beiträge
    640

    Standard

    Ist wie bei Wein, viel heisse Luft und wenn die vermeintlichen Experten verkosten sind die billigsten ganz vorne. Leute die ueber 12 Euro fuer ein Kilo Reis ausgeben sind zu bemitleiden
    Cnecky, SuperTrump und BembelHead sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •