Seite 305 von 326 ErsteErste ... 205 255 295 303 304 305 306 307 315 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.081 bis 6.100 von 6505

Thema: DKB Sammelthread

  1. #6081
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.026

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von otaku Beitrag anzeigen
    Interessanter Beitrag von fefe zur DKB. Hier ein kleiner Auszug:

    https://blog.fefe.de/?ts=a0e4abae
    na hoffentlich haben sie einen AVV abgeschlossen.

  2. #6082
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    435

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    na hoffentlich haben sie einen AVV abgeschlossen.
    Die haben an dem Tag ja scheinbar drei Anbieter durchprobiert. Für mich sah das sehr stark danach aus, dass man im Notfall-Modus war. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Cloudflare in ein paar Stunden einen bankspezifischen AVV mit FI-TS unterzeichnen würde, zumal Cloudflare speziell auf einfaches Onboarding und Massenabfertigung setzt. Sie behaupten auf ihrer Seite, dass sie DSGVO-konform sind und vermutlich muss das aus Sicht der Amerikaner auch ausreichen. Ist wohl nicht so, dass sie jetzt für DKB da ein besonderes Fass aufmachen würden. Wenn sie da noch was eigenes vereinbaren, dann dürfte das jedenfalls nicht mal eben so hopp-di-hopp passieren - das würde ja einen Präsdenzfall für Cloudflare hervorrufen.
    Übrigens: Auch wenn DKB scheinbar derzeit nicht den Cloudflare DNS nutzt, nutzen sie dennoch scheinbar weiter dessen CDN.
    Geändert von unregistered (12.01.2020 um 23:25 Uhr)
    Gagarin69 sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #6083
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Zitat Zitat von otaku Beitrag anzeigen
    Das Thema Cloudflare kann man aber nicht einfach so wegwischen.
    Ist der letzte Notnagel zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und der überwiegt im Zweifelsfall die DSGVO.

    Und andere Banken verwenden Akamai / Prolexic, die zwecks Browser Fingerprinting Klartextzugriff auf die Daten haben.
    Geändert von leeredose (13.01.2020 um 03:21 Uhr)

  4. #6084
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Zitat Zitat von DerSimon Beitrag anzeigen
    Solange man einen ausreichend großen Load Balancer davor hat, sollte das ja kein Problem sein.
    Hatte man aber wohl nicht, TTL vom A Record ist aber nur 5 Minuten, da kann man schon relativ zügig wechseln.
    Der nützt Dir genau in dem Moment nichts mehr wo er entweder selbst zum Ziel wird, sich der Angreifer andere dem Loadbalancer vorgeschaltete Geräte (Router, IPS, ...) ausguckt oder es dem Angreifer gelingt, die komplette Upstreambandbreite deines Datacenters voll zu müllen.

  5. #6085
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    121

    Standard

    Zitat Zitat von leeredose Beitrag anzeigen
    Ist der letzte Notnagel zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und der überwiegt im Zweifelsfall die DSGVO.

    Und andere Banken verwenden Akamai / Prolexic, die zwecks Browser Fingerprinting Klartextzugriff auf die Daten haben.
    Quatsch, so funktioniert Datenschutzrecht aber nicht. Der EuGH hat schon lange entschieden, dass auch ein für dich positiver oder neutraler Eingriff einer hinreichenden Rechtsgrundlage bedarf. Die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes muss eine Bank schon vor dem Angriff für die Situation eines Angriffes in Betracht gezogen haben.

    Cloudflare bricht ja auch die SSL-Verbindung auf.

  6. #6086
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Zitat Zitat von banshy Beitrag anzeigen
    Cloudflare bricht ja auch die SSL-Verbindung auf.
    Weil es im Angriffsfall technisch notwendig ist und die anderen (eigentlich dafür vorgesehenen) Anbieter vorher versagt haben.
    Ist übrigens bei den anderen Großbanken nicht viel anders. Dort ist es dann halt Akamai/Prolexic und dergleichen.
    Lediglich die ganzen Genossenschaftsbanken sind hier noch nen bisschen historischer unterwegs.

    Und wenn eine Angabe dazu geeignet ist mein Schutzziel zu unterlaufen bzw. meinen ordnungsgemäßen Betrieb zu gefährden ("berechtigtes Interesse") muss ich dies nicht öffentlich angeben.

    Bitte zunächst zum Thema KRITIS einlesen bevor die DSGVO Sau durchs Dorf getrieben wird.

  7. #6087
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.026

    Standard

    auch ein berechtigtes Interesse entbindet nicht von der Verpflichtung zum Abschluss eines AVV mit seinem Unterauftragnehmer.

  8. #6088
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Wer sagt Dir, dass dort kein AVV abgeschlossen wurde?

  9. #6089
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    10.146

    Standard

    Zitat Zitat von leeredose Beitrag anzeigen
    Wer sagt Dir, dass dort kein AVV abgeschlossen wurde?
    Meinst du die hatten den mit Cloudflare einfach so auf Vorrat abgeschlossen, um die dann erst im "Notfall" zwischen zu schalten?

  10. #6090
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Entweder hast du den im Voraus als Teil deines Notfallkonzeptes abgeschlossen oder - da bei einem derartigen Störfall alle Abteilungen involviert sind - dauert es keine Stunde, bis der in trockenen Tüchern ist.

    Die AntiDDoS-Anbieter sind auf soetwas vorbereitet und halten standardisierte AVVs / DPAs bereit, da sie oft auch sehr kurzfristig neue Kunden bekommen.

    Im Falle Cloudflares ist das Vorgehen hier beschrieben: https://www.cloudflare.com/media/pdf...a-20180612.pdf

    Und egal ob Cloudflare, Prolexic, Securitydam, Radware oder welcher AntiDDoS-Dienstleister auch immer: die AVVs/DPAs sehen mehr oder weniger gleich aus.
    Geändert von leeredose (14.01.2020 um 07:07 Uhr)
    monk und Gagarin69 sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #6091
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2019
    Beiträge
    41

    Standard

    Eine Frage:

    Ich hatte im vergangenen Jahr von März bis August ein Girokonto inkl. Visacard bei der DKB, welches ich aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Nun überlege ich mir jedoch, ob ich mir nicht doch wieder ein Konto bei der DKB eröffnen möchte. Hat damit schon jemand Erfahrungen ob dies möglich ist oder könnte mir die DKB die Kontoeröffnung verweigern?

  12. #6092
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    117

    Standard

    Ruf doch einfach mal bei der DKB an

  13. #6093
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2017
    Beiträge
    274

    Standard

    Zitat Zitat von Modano1908 Beitrag anzeigen
    Eine Frage:

    Ich hatte im vergangenen Jahr von März bis August ein Girokonto inkl. Visacard bei der DKB, welches ich aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Nun überlege ich mir jedoch, ob ich mir nicht doch wieder ein Konto bei der DKB eröffnen möchte. Hat damit schon jemand Erfahrungen ob dies möglich ist oder könnte mir die DKB die Kontoeröffnung verweigern?
    Im Bekanntenkreis kenne ich zwei Fälle, die als "reuige Rückkehrer" beim zweiten Versuch abgelehnt wurden. Doch ob dies bei Dir auch so sein wird, kannst Du nur herausfinden, wenn Du es ausprobierst.
    airook sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #6094
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von Modano1908 Beitrag anzeigen
    Eine Frage:

    Ich hatte im vergangenen Jahr von März bis August ein Girokonto inkl. Visacard bei der DKB, welches ich aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Nun überlege ich mir jedoch, ob ich mir nicht doch wieder ein Konto bei der DKB eröffnen möchte. Hat damit schon jemand Erfahrungen ob dies möglich ist oder könnte mir die DKB die Kontoeröffnung verweigern?
    Laut meinen Infos kannst Du mindestens mehrere Jahre kein DKB-Kunde mehr werden.
    Aber ein Anruf und Nachfragen wird nicht schaden.

  15. #6095
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    STR
    Beiträge
    2.477

    Standard

    Zitat Zitat von Modano1908 Beitrag anzeigen
    Eine Frage:

    Ich hatte im vergangenen Jahr von März bis August ein Girokonto inkl. Visacard bei der DKB, welches ich aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Nun überlege ich mir jedoch, ob ich mir nicht doch wieder ein Konto bei der DKB eröffnen möchte. Hat damit schon jemand Erfahrungen ob dies möglich ist oder könnte mir die DKB die Kontoeröffnung verweigern?
    Bei mir hat zumindest geklappt:

    - Konto 1 eröffnet
    - Konto 2 eröffnet
    - Konto 1 gekündigt
    - Konto 3 eröffnet
    - Konto 4 (Gemeinschaftskonto) eröffnet
    - Konto 5 (Gemeinschaftskonto) abgelehnt

    Sprich, nach der Kündigung wurde das Konto wieder eröffnet. Aber ich war in der Zeit ja immer noch Kunde, daher nicht ganz vergleichbar.

  16. #6096
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.06.2019
    Ort
    TXL
    Beiträge
    269

    Standard

    Zitat Zitat von Modano1908 Beitrag anzeigen
    Eine Frage:

    Ich hatte im vergangenen Jahr von März bis August ein Girokonto inkl. Visacard bei der DKB, welches ich aus verschiedenen Gründen gekündigt habe. Nun überlege ich mir jedoch, ob ich mir nicht doch wieder ein Konto bei der DKB eröffnen möchte. Hat damit schon jemand Erfahrungen ob dies möglich ist oder könnte mir die DKB die Kontoeröffnung verweigern?
    Sicher könnten sie es ablehnen. Auch eine Bank ist eine normale Gesellschaft/Firma. Sie ist ja nicht verpflichtet jeden der möchte als Kunde zu nehmen.
    Sie macht es zum Beispiel sehr ungern, wenn jemand sehr kurz das Konto hatte, um damals geltende Vorteile einzustreichen und danach direkt zu kündigen.

    Grundsätzlich ist es jedoch Glaskugel raten ob, oder ob nicht. Versuchen, aber am besten einfach mal anrufen.
    Die Bank kann Dir direkt eine Auskunft geben.

  17. #6097
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.327

    Standard

    Hat die Bank grad wieder Probleme mit Überweisungen?

    Ausgehend nach Openbank dauerte 3,5 Tage, Eingehend von comdirect per SICT immer noch nicht sichtbar...
    airook sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #6098
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2017
    Beiträge
    274

    Standard

    Zitat Zitat von Xer0 Beitrag anzeigen
    Hat die Bank grad wieder Probleme mit Überweisungen?

    Eingehend von comdirect per SICT immer noch nicht sichtbar...
    Bei der DKB dauert es - auch wenn keine technischen Probleme existieren - immer etwas, bis in eine eingehende SICT in den Buchungen angezeigt wird. Das per SICT auf das Konto überwiesene Geld ist - auch wenn Du die Buchung noch nicht siehst - dennoch sofort verfügbar.
    Xer0 und airook sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #6099
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Zitat Zitat von Xer0 Beitrag anzeigen
    Eingehend von comdirect per SICT immer noch nicht sichtbar...
    SICT von der comdirect kann, muss aber nicht immer funktionieren. :-) In letzter Zeit funktionierte es häufig nicht. https://community.comdirect.de/t5/Ko...ion/td-p/96548

  20. #6100
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.327

    Standard

    Zitat Zitat von HeinMück Beitrag anzeigen
    SICT von der comdirect kann, muss aber nicht immer funktionieren. :-)
    Wenn der Echtzeit-Hinweis vorher angezeigt wird und die Kundenreferenz SCT-SICT enthält, dann geht es doch auch so raus, oder schießen die manchmal auch mit Platzpatronen? ;-)

    Buchung kam dann übrigens irgendwann, aber nach 15min hatte ich aufgehört zu F5en. Der verfügbare Betrag hatte sich in der Zeit auch nicht erhöht...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •