Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: US Kreditkarten schaffen die Unterschrift ab

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.707

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Wenn bei US KK in Europa bei PIN-Abfrage pauschal 0000 geht, ist das dann konform mit PSD2?
    Wenn es um eine US-Karte geht, inwiefern ist sollte da die PSD2 überhaupt relevant sein?
    ossichick sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    178

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Was nützt eigentlich die Unterschrift gegen KK-Missbrauch?
    Die Unterschrift kann man nachmachen. Bissl Übung, fertig. Die PIN ist da schon einiges sicherer.
    Ein kurzer Abgleich von KK und Perso (mit Lichtbild) wäre für mich schlüssiger, als dieses Unterschriften-Theater (Abgleich mit der Rückseite der KK ).
    Ich finde ja, da könnte die EU mal was machen. Vorschreiben, dass sämtliche Zahlungskarten und -terminals immer Offline-PIN-first sein müssen. Nur für NFC gibts die bekannten betraglichen Freigrenzen.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.422

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenS Beitrag anzeigen
    Schecks kann man per App auch scannen und gutschreiben lassen...

    Die Amerikaner verfolgen generell das Konzept (nicht nur bei Banken), das etablierte Verfahren zum entsprechenden Preis beibehalten werden und neue Verfahren, die einen Vorteil bieten, dafür eine Extragebühr zu verlangen.

    Beispiel: Online Tickets (Kino, Konzerte,...) - im Online Verkauf in den USA wird eine Service Gebühr verlangt. Am Box Office nicht.
    gilt nicht nur für USA, speziell auch das letzte Beispiel.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.422

    Standard

    Zitat Zitat von Amic Beitrag anzeigen
    Wenn es um eine US-Karte geht, inwiefern ist sollte da die PSD2 überhaupt relevant sein?
    Fällt der Einsatz von Non-EU-Karten an EU-POS unter PSD2 oder nicht?

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von falke3 Beitrag anzeigen
    Ich finde ja, da könnte die EU mal was machen. Vorschreiben, dass sämtliche Zahlungskarten und -terminals immer Offline-PIN-first sein müssen.
    Wieso Offline-PIN? Wir leben ja nicht mehr in den 90ern des letzten Jahrtausends. Wenn schon eine Vorschrift, dann Online-PIN!

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.707

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Fällt der Einsatz von Non-EU-Karten an EU-POS unter PSD2 oder nicht?
    Letztere gilt meines Wissens - und so auch der Wikipedia-Beitrag - nur für Zahlungen innerhalb der Union (bzw. des EWR).

  7. #47
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    3.370

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Was nützt eigentlich die Unterschrift gegen KK-Missbrauch?
    Die Unterschrift kann man nachmachen. Bissl Übung, fertig. Die PIN ist da schon einiges sicherer.
    Sicherer definitiv, führt aber zu einer deutlich höheren Haftung des Karteninhabers (weil bei Missbrauch das Argument kommen kann, PIN sei 100% sicher, also reguläre Transaktion)

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •