Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34

Thema: Euer digitales Kartenportfolio

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR, EAP / STR
    Beiträge
    1.284

    Standard Euer digitales Kartenportfolio

    ANZEIGE
    Seit Juni/Juli 2018 haben wir in Deutschland nun Google Pay, bzw. "Mobiles Bezahlen" der Sparkasse und die digitale Bezahllösung der Volksbanken. Seit Dezember 2018 ist nach langer Wartezeit auch Apple Pay live.

    Ich habe mich hin und wieder auch beim Thread für das Zahlkartenportfolio bzw. Apple Pay beteiligt und zunehmend gemerkt, dass die digitalen Bezahlsysteme durchaus (neben inkludierten Versicherungen oder kostenlose Bargeldverfügungen) einen ausschlaggebenden Grund für die Nutzung haben können. In den nächsten Jahren wird die physische Karte (vor allem stecken + PIN) sicherlich in den Hintergrund rücken und von mobile payment inkl. kontaktlos via NFC abgelöst.

    So habe ich mir gedacht, könnten wir einen Thread zu ausschließlich digitaler Nutzung von Karten anlegen, die die verschiedenen Plattformen vereint und ein bisschen über...
    - Welche Karten?
    - Wo eingesetzt? (weltweit)
    - Probleme bei der Nutzung
    - Eigenheiten bei der Nutzung
    ... schreiben.

    Da ich Apple Pay nutze und zu gefühlt 95-99% (je nach Einsatzland /-ort) einsetze, ist die Unterstützung von mobile payment bei der Zusammenstellung eines Kartenportfolios essentiell. Nur für bestimmte Karten wäre ich bereit dazu, bis zu einer Unterstützung von mobile payment Angeboten zu warten (Amex wäre bei mir persönlich so ein Kandidat).

    Welche digitalen Karten nutzt ihr denn?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    834

    Standard

    Im Apple Wallet:
    BMW Amex (für alles in €)
    comdirect Visa (falls kein Amex geht)

    Fürs Non-€-Ausland (physische Karten)
    Barclaycard Visa (Sign First / offline PIN fähig)
    Advanzia MC Gold (offline PIN first)
    BMW Amex als Backup

    Somit habe ich Sign (BC Visa), offline PIN First (Advanzia) und alle drei Schemes abgedeckt.
    Der Popcorn-Verteiler.

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    Ich habe

    1) Fidor Pay mit SmartCard
    2) Goggle Pay mit Commerzbank MC Classic
    3) Goggle Pay mit DKB Visa

    und ich nutze es extrem selten. Ich empfide es als lästig den Smartphone entsperren zu müssen. Bei Fidor Pay ist es noch schlimmer - dort muss man zusätzlich die App starten und entsperren. In der Zeit habe ich längst mit der Karte bezahlt und bin schon auf dem Weg nach Hause.

    Nachtrag: Vergessen - da sehr lange nicht mehr genutzt:
    4) Google Pay mit Revolut MC
    5) Glase (war: SEQR von Seamless) - nach dem sie die Kunden um Premien betrogen haben, habe ich die App deinstalliert - den Accout gibt es theoretisch noch.
    Geändert von myxa (27.06.2019 um 13:48 Uhr)
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    STR
    Beiträge
    422

    Standard

    Apple Wallet:

    Payback Amex - für alles im €-Raum
    DKB Visa - als Backup für die Amex und weltweiter Einsatz
    Revolut MC - Backup für DKB Visa

    Probleme habe ich bisher nie gehabt. 1-2 Mal musste ich unterschreiben, ansonsten hat es immer zuverlässig funktioniert. Nachträgliches Stecken musste ich nie.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Curve und weltweit AP mit AX, Debit MC, Maestro.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    330

    Standard

    Obwohl ich gerne mit dem Smartphone/Smartwatch zahlen würde, stimmen die Rahmenbedingungen noch nicht ganz. Weder G-Pay noch Samsung Pay sind auf der Gear S3 verfügbar. Außerdem fehlt die LBB Amazon Visa (ohne Revolut vorgeschaltet) in G-Pay, daher nutze ich das digitale Zahlen momentan weniger.

    Als SEQR/Glase verfügbar war, fast auschließlich damit damals.


    Aktuell benutze ich je nach Lust und Laune G-Pay hinterlegt mit:

    -Revolut Mastercard (Top-Up mit Amazon Visa)
    -Paypal
    -N26

    Das wars auch schon leider. Zeichnet sich in näherer Zukunft auch nichts neues ab.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    4.819

    Standard

    Zitat Zitat von sir_hd Beitrag anzeigen
    Welche digitalen Karten nutzt ihr denn?
    Apple Wallet:

    - bunq
    - Revolut Mastercard
    - Revolut Maestro
    - DKB (kommt, war bisher zu faul, eine TAN rauszusuchen)

    ...und dazu einige nicht-deutsche Karten.


    Virtuelle Karte (für Online-Bestellungen):

    - DiPocket Mastercard USD (unkompliziert, zuverlässig, Push-Mitteilungen, und man sieht besser als irgendwo sonst detaillierte Zahlungsdetails)

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Paco Beitrag anzeigen
    Obwohl ich gerne mit dem Smartphone/Smartwatch zahlen würde, stimmen die Rahmenbedingungen noch nicht ganz. Weder G-Pay noch Samsung Pay sind auf der Gear S3 verfügbar. Außerdem fehlt die LBB Amazon Visa (ohne Revolut vorgeschaltet) in G-Pay, daher nutze ich das digitale Zahlen momentan weniger.

    Als SEQR/Glase verfügbar war, fast auschließlich damit damals.


    Aktuell benutze ich je nach Lust und Laune G-Pay hinterlegt mit:

    -Revolut Mastercard (Top-Up mit Amazon Visa)
    -Paypal
    -N26

    Das wars auch schon leider. Zeichnet sich in näherer Zukunft auch nichts neues ab.
    Was ist der Vorteil die Revolut über Amazon Top Up zu nutzen, statt direkt die Amazon zu nehmen?

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR, EAP / STR
    Beiträge
    1.284

    Standard

    Zitat Zitat von nukin Beitrag anzeigen
    Was ist der Vorteil die Revolut über Amazon Top Up zu nutzen, statt direkt die Amazon zu nehmen?
    Damit man die Karte mit dem Smartphone nutzen kann und die Punkte bekommt?! Was ich bei Revolut sehr geschickt finde ich das auto-topup. So kann man Karten ohne Apple/Google Pay Unterstützung direkt einbinden.

    Die LBB hat auch, meiner Kenntnis nach, noch keine Ankündigung bzgl. mobile payment abgegeben. Wird natürlich interessant, ob mit dem Launch von Apple Pay mit MC/Visa Kreditkarten der Sparkasse auch die LBB da bald mitzieht.

    Ich habe übrigens noch niemanden kennengelernt, der die Sparkassenlösung benutzt. Gibt es hier Nutzer im Forum und können diese von der Nutzung der SPK Girocard und MC berichten?
    nukin sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Txx
    Gast

    Standard

    Apple Wallet:

    AMEX, Revolut und DKB. Somit weltweit gebührenfrei bezahlen möglich.

    Revolut nutze ich in DE und lade sie mit meiner Barclaycard auf, da die vom primären Konto abbucht. DKB eben im Ausland am Wochenende.
    Primäre Karte ist die AMEX, die macht aber leider als einziges ab und an Probleme, selbst wenn kontaktlose AMEX korrekt gehen ist ApplePay nicht garantiert, da müsste man mal nachbessern, das kann ja nicht so schwer sein...

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    544

    Standard

    Da ich ein iPhone nutze, kommt für mich nur Apple Pay in Frage.
    In meiner Wallet habe ich:
    -Consorsbank Visa Debit (Hauptkarte, Nutze ich für alle täglichen Ausgaben)
    -Hanseatic Bank GenialCard (Hatte ich mir damals geholt, um ohne Aufladen ApplePay nutzen zu können, wird seit die Consorsbank mitmacht kaum noch genutzt)
    -Fidor SmartCard (nutze ich eigentlich gar nicht mehr, damals noch ohne AEE war sie gut und hab damit dann halt mal Apple Pay probiert)
    -bunq Maestro (Hatte ich mal zum Ausprobieren, wird aber bald gekündigt)
    -Revolut Visa (Wird wenn ich ins nicht-Euro-Ausland reise aufgeladen und nach vorne geschoben)
    -Revolut Maestro (War halt da, wenn irgendwo nur Maestro geht)
    -Monese Euro-Karte (Hatte ich auch nur mal ausprobiert, da man mit Karte aufladen kann, aber schon als ich die Hanseatic hatte nicht mehr genutzt)
    -Monese UK-Karte (War halt da und unterstützt Apple Pay, wie auch die andere Monese seit Revolut gar nicht mehr in Benutzung)
    -VIMPay Mastercard (damals schnell geholt und im Gegensatz zu Boon kostenlos, aber noch nie genutzt
    -Revolut Mastercard (läuft am Sonntag ab und wurde schon durch die Visa ersetzt)

    Letztendlich nutze ich eigentlich nur die Consorsbank Visa Debit und im Ausland Revolut, wenn es eine richtige Kreditkarte sein muss nehme ich aufgrund des höheren Rahmens eher die Advanzia oder LBB, auch wenn die Hanseatic in Apple Pay funktioniert.
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von sir_hd Beitrag anzeigen
    Damit man die Karte mit dem Smartphone nutzen kann und die Punkte bekommt?! Was ich bei Revolut sehr geschickt finde ich das auto-topup. So kann man Karten ohne Apple/Google Pay Unterstützung direkt einbinden.
    Okay macht Sinn. Wäre es für non AP-Zahlungen dann nicht noch besser wenn man über die Curve mit Amazon Visa lädt? (MC Priceless)

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Acxiss
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    533

    Standard

    Google Pay:

    Revolut Matercard

    DKB Visa

    PayPal

    Da die Amazon Visa ja noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen ist lade ich Revolut damit auf. Ich hoffe das Curve irgendwann mal zu Gpay stößt.

    Grüße
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    230

    Standard

    Im Apple Wallet;

    - Amex Blue Card (mit GRATIS MR)
    - Hanseatic Clever Card (für Apple Pay angeschafft da Amex oft nicht akzeptiert wird wo ich zahle)

    - mehrere Santander Karten.. sie hatten ja groß angekündigt.. aber Nunja..

    - Paypal mit hinterlegter amex und Amazon (je nachdem)

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    776

    Standard

    Apple Wallet:

    Hanseatic Gold für Euroländer
    DB MC Travel für ausserhalb Euro
    Amex Corp. für alle Firmenausgaben.
    sir_hd sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    2.388

    Standard

    In der Apple Wallet habe ich zwei Amex und eine DKB Visa.

    Meine anderen DKB Karten Hilton (wegen Goldstatus) und M&M (wegen Meilenschutz) unterstützen kein Apple Pay und werden dementsprechend überhaupt nicht mehr eingesetzt. Falls Amex nicht akzeptiert wird, laufen die Umsätze jetzt halt über die DKB VISA. Das sind aber nur Kleckerbeträge beim Bäcker z.B, da Amex in "meinen" Geschäften doch recht flächendeckend akzeptiert wird.

    Zugegeben, ich habe anfangs den Hype um Apple Pay auch nicht verstanden. Aber gerade bei diesem Wetter ist es schön, außer Handy oder Apple Watch keinen weiteren Ballast mehr mitführen zu müssen
    Xer0 und sir_hd sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.908

    Standard

    Im meinem Apple Wallet befinden sich:
    -DKB Visa
    -Amex Gold
    Dann hoffe ich, dass bald die M&M Kreditkarten in das Wallet kommen.

    Stationär im Handel nutze ich, wenn möglich, immer die Amex über Apple Pay.
    Im Online-Handel nutze ich die MC von M&M bzw. den Umweg über Paypal/Amazon Pay, um den Mindestumsatz zu generieren.


    Boon habe ich dann gekündigt, als Amex offiziell bei Apple Pay unterstützt wurde.
    VIMpay fand ich nicht so komfortabel und nutzte es nicht.
    Geändert von chris_flyer (28.06.2019 um 13:26 Uhr)

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR, EAP / STR
    Beiträge
    1.284

    Standard

    delete
    Geändert von sir_hd (28.06.2019 um 10:38 Uhr)

  19. #19
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    212

    Standard

    Zitat Zitat von Roesel Beitrag anzeigen
    Im Apple Wallet;

    - Paypal mit hinterlegter amex und Amazon (je nachdem)
    Heißt das ich kann Paypal für Apple pay hinterlegen? Wenn ich das Google finde ich nur Artikel die behaupten das würde in Deutschland nicht gehen?!

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    STR
    Beiträge
    422

    Standard

    Zitat Zitat von avancel Beitrag anzeigen
    Heißt das ich kann Paypal für Apple pay hinterlegen? Wenn ich das Google finde ich nur Artikel die behaupten das würde in Deutschland nicht gehen?!
    Nein, das ist anders gemeint. Paypal funktioniert nicht mit Apple Pay.

    Er meint nur, dass in seinem Paypal Account (was widerrum ein digitales Portfolio ist) Amex und Amazon hinterlegt ist.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •