Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 79

Thema: Chargeback und Polizeianzeige

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard Rückbuchung/Chargeback und Polizeianzeige

    ANZEIGE
    Ich habe gerade einen Chargeback-Fall, wo die Bank (in diesem Fall ConsorsFinanz) auf einer Polizeianzeige beharrt. Nun, es handelt sich um eine Händlerfinanzierung, die ich nie abgeschlossen habe und wo der Händler (in diesem Fall Saturn) nicht kooperiert. Eigentlich müsste man die Anzeige nich gegen Unbekannt stellen, sondern gegen den Händler. Und überhaupt, ist die Bank berechtigt, eine Anzeige bei Disputen zu fordern?
    Geändert von _AndyAndy_ (24.08.2019 um 11:12 Uhr)
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    810

    Standard

    Warum sollte der Händler der Betrüger sein? Ist nicht evtl. so das deine Kartendaten von einem Dritten benutzt wurden? Eine Finanzierung mit Kreditkarte, was es nicht alles gibt.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Warum sollte der Händler der Betrüger sein? Ist nicht evtl. so das deine Kartendaten von einem Dritten benutzt wurden? Eine Finanzierung mit Kreditkarte, was es nicht alles gibt.
    Sollte es ein Identitätsdiebstahl gewesen sein, dann hat de Händler aus meiner Sicht versäumt, die Identität zu prüfen. Daher muss die Anzeige gegen den Händler sein. Eigentlich völlig unnötig, wenn der Finanzierungstyp im lokalen Saturn mir eine Auskunft und ggf. den Einblick in die Unterlagen geben könnte, was er aber nicht tun will und sich weder telefonisch noch per Mail meldet, trotz mehrfacher Aufforderungen.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    FDH
    Beiträge
    787

    Standard

    Ich hatte neulich eine deutlich reduzierte Ware bei Saturn bestellt.
    Als die Ware zum entsprechenden Termin nicht geliefert war, wurde mir auf Nachfrage mitgeteillt dass die Bestellung Ihrerseits storniert wurde - ohne Begründung.

    Der Betrag wurde allerdings anstandslos wieder auf die CC zurückgebucht.

    Seltsamer Laden, werde ich in Zukunft einen Bogen drum machen.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    3.879

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Sollte es ein Identitätsdiebstahl gewesen sein, dann hat de Händler aus meiner Sicht versäumt, die Identität zu prüfen. Daher muss die Anzeige gegen den Händler sein. Eigentlich völlig unnötig, wenn der Finanzierungstyp im lokalen Saturn mir eine Auskunft und ggf. den Einblick in die Unterlagen geben könnte, was er aber nicht tun will und sich weder telefonisch noch per Mail meldet, trotz mehrfacher Aufforderungen.
    Und warum soll das strafbar sein, die Identität nicht zu prüfen?
    _AndyAndy_ und Ancel sagen Danke für diesen Beitrag.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    dann hat de Händler aus meiner Sicht versäumt, die Identität zu prüfen.
    Ich überlege mir gerade was passieren würde wenn man bei jeder KK Zahlung auch noch seinen Perso vorlegen müsste.

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.11.2015
    Beiträge
    237

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Ich überlege mir gerade was passieren würde wenn man bei jeder KK Zahlung auch noch seinen Perso vorlegen müsste.
    Das ist mir mindestens einmal schon bei Saturn oder Media Markt passiert, wenn ich mich richtig erinnere.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Und überhaupt, ist die Bank berechtigt, eine Anzeige bei Disputen zu fordern?
    Ja, wenn die Bank den Schaden zahlen soll. Auf Deutsch: wenn es Zahlungsbetrug war, der Vorgang also nicht vom Berechtigten autorisiert wurde. Handelt es sich um einen Warenbetrug, ist der Bank eine Anzeige normalerweise egal.
    Muss allerdings zugeben, dass ich nicht sicher bin, ob ich den von dir geschilderten Fall richtig verstanden habe.
    _AndyAndy_ sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    4.735

    Standard

    Erklär die Situation der Polizei. Die sagen dir dann schon, wen du hier anzeigen wirst.
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    922

    Standard

    Ist doch eigentlich supersimpel. Online die Anzeige so einfach gehalten wie möglich aufgeben und abwarten was da kommt. Im Normalfall passiert da sowieso nicht weiter was mit, und wenn doch, wird sich ja der Staatsanwalt überlegen, wen er da verfolgen möchte.

    Kostet Dich 5 Minuten Arbeit und befriedigt die Bank. Ob es unbedingt notwendig ist, sei dahingestellt, allerdings stellt das für die Bank vermutlich eine ausreichende Hemmschwelle dar, vor der Du bei betrügerischer Absicht eventuell zurückschrecken würdest.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    . Eigentlich müsste man die Anzeige nich gegen Unbekannt stellen, sondern gegen den Händler.
    Wer hat eigentlich gesagt, du sollst die Anzeige gegen unbekannt richten?
    Die Bank? Das würde ja darauf hin deuten, dass ein Zahlungsbetrug vorliegt.

    Zitat Zitat von offtherecord Beitrag anzeigen
    , allerdings stellt das für die Bank vermutlich eine ausreichende Hemmschwelle dar, vor der Du bei betrügerischer Absicht eventuell zurückschrecken würdest.
    Genau das.
    _AndyAndy_ sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von dorfjunge
    Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    STR
    Beiträge
    299

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    [...] wenn der Finanzierungstyp im lokalen Saturn mir eine Auskunft und ggf. den Einblick in die Unterlagen geben könnte, was er aber nicht tun will [...]
    Nun ja - Datenschutz ist ein Begriff? Solange auf dem Auftrag/Kassenzettel nicht DEIN Name drauf steht, darf der Mitarbeiter das nicht vorzeigen...
    wizzard sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard

    Zitat Zitat von dorfjunge Beitrag anzeigen
    Nun ja - Datenschutz ist ein Begriff? Solange auf dem Auftrag/Kassenzettel nicht DEIN Name drauf steht, darf der Mitarbeiter das nicht vorzeigen...
    Moment mal, das ist aber ein Vorgang, der wohl auf meinen Namen läuft.

    Eigentlich verstehe ich dieses Produkt von Consorsfinanz nicht ganz. Ich habe es nur wegen der Maestro-Karte (die es nicht mehr gibt) als „Finanzierung ohne Kauf“ eröffnet und für eine Finanzierung nie benutzt. Im Online Banking wir auch nicht zwischen Kartenumsätzen und reinen Kontoimsätzen unterschieden.
    Geändert von _AndyAndy_ (23.08.2019 um 18:21 Uhr)

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard

    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    Und warum soll das strafbar sein, die Identität nicht zu prüfen?
    Das weißt Du als Anwalt besser. Wenn man sich als X ausgibt, um ein Geschäft abzuschließen, und daraus eine Zahlungsverpflichtung entsteht, muss denn der Geschäftspartner, der das Geld bekommt, nicht nachweisen lassen, ob X wirklich X ist, auf den das Zahlungsmittel läuft?
    Geändert von _AndyAndy_ (23.08.2019 um 18:27 Uhr) Grund: Alles Schreibfehler wg Smartphone

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.201

    Standard

    Zitat Zitat von penamba Beitrag anzeigen
    Das ist mir mindestens einmal schon bei Saturn oder Media Markt passiert, wenn ich mich richtig erinnere.
    Hatte mal vor einiger Zeit mit Amex und PIN gezahlt. "Da muss ich aber noch den Ausweis sehen". Da ich nicht allein war, wollte ich dann keinen Aufstand machen. Weiß nicht, ob der betreffende Markt in Kassel das generell bei KK macht oder nur bei Amex.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Ich überlege mir gerade was passieren würde wenn man bei jeder KK Zahlung auch noch seinen Perso vorlegen müsste.
    Nicht bei jeder, aber bei einer Finanzierung würde man es erwarten.
    Kundschafter sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Moment mal, das ist aber ein Vorgang, der wohl auf meinen Namen läuft.

    Eigentlich verstehe ich dieses Produkt von Consorsfinanz nicht ganz. Ich habe es nur wegen der Maestro-Karte (die es nicht mehr gibt) als „Finanzierung ohne Kauf“ eröffnet und für eine Finanzierung nie benutzt. Im Online Banking wir auch nicht zwischen Kartenumsätzen und reinen Kontoimsätzen unterschieden.
    Das ganze ist mit einer Maestro Karte gelaufen?

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.653

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Das ganze ist mit einer Maestro Karte gelaufen?
    Nein, die gibt es nicht mehr, nur eine Mastercard. Wie das genau gelaufen ist, sagt mir weder Saturn noch die Bank.
    OneMoreTime sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    378

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Das weißt Du als Anwalt besser. Wenn man sich als X ausgibt, um ein Geschäft abzuschließen, und daraus eine Zahlungsverpflichtung entsteht, muss denn der Geschäftspartner, der das Geld bekommt, nicht nachweisen lassen, ob X wirklich X ist, auf den das Zahlungsmittel läuft?
    Nein, die Regelungen von Visa & MasterCard verbieten es sogar dem Händler nur aufgrund der Zahlung mit der Karte einen Ausweis zu verlangen. Dafür gibt es die CVMs.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Wie das genau gelaufen ist, sagt mir weder Saturn noch die Bank.
    Jaja Datenschutz, das ist schon immer eine geile Ausrede.
    Kundschafter sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •