Ergebnis 1 bis 15 von 15
Übersicht der abgegebenen Danke4x Danke
  • 1 Beitrag von titeur
  • 1 Beitrag von m!ler
  • 1 Beitrag von Flying Lawyer
  • 1 Beitrag von berndy2001

Thema: Auslandsspesen auf SWISS.com?

  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2017
    Beiträge
    70

    Standard Auslandsspesen auf SWISS.com?

    ANZEIGE
    Ich habe kürzlich auf Swiss.com mit der Ländereinstellung "Österreich" Flugtickets gebucht. Die Bepreisung erfolgte in EUR (keine Umrechnung aus CHF), die Bezahlung erfolgte mit meiner österreichischen M&M MasterCard.
    Auf meiner Abrechnung erscheint der korrekte EUR-Betrag, jedoch mit 1,5% Auslandsspesen, da "Währung oder Standort des Verkäufers außerhalb der EUR-Zone". Bei keiner der Nicht-EUR-Raum-Fluglinien, bei denen Flugbuchungen in EUR möglich waren, ist mir das bisher passiert.
    Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Bei M&M völlig normal, die nehmen ein Auslandseinsatzentgelt für Zahlungen außerhalb der EU-Euro Länder und bei Swiss.com wird in Zürich abgerechnet.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    225

    Standard

    Zitat Zitat von dahi1809 Beitrag anzeigen
    da "Währung oder Standort des Verkäufers außerhalb der EUR-Zone"
    Das wird dann in den AGB auch entsprechend stehen.

    Bei DCC wäre das dann ja doppelter Beschiss, einmal der schlechte Währungskurs und dann noch AEE.


    Zitat Zitat von dahi1809 Beitrag anzeigen
    Bei keiner der Nicht-EUR-Raum-Fluglinien, bei denen Flugbuchungen in EUR möglich waren, ist mir das bisher passiert.
    Vielleicht sind die so nett und rechnen ihre EU-Kunden in der EU ab?
    Geändert von berndy2001 (05.12.2019 um 15:06 Uhr)

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2016
    Ort
    TXL
    Beiträge
    143

    Standard

    Meine letzte Buchung auf swiss.com (Ländereinstellung Deutschland) wurde in EUR ausgewiesen und belastet, und zwar aus Frankfurt, dementsprechend gab es auch kein AEE. Zahlung erfolgte per M&M MC.
    ekel alfred sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vielschlaefer
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Baden
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Bei einem SQ Flug ex ZRH hab ich das gleiche Problem ... trotz Karte etc. aus Deutschland. Das ausstellende Land zählt lt. Hotline ... ärgerlich.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Zitat Zitat von Vielschlaefer Beitrag anzeigen
    Bei einem SQ Flug ex ZRH hab ich das gleiche Problem ... trotz Karte etc. aus Deutschland. Das ausstellende Land zählt lt. Hotline ... ärgerlich.
    Da habe ich einen ganz super Tip: Das Reisebüro Eures Vertrauens oder selbst Expedia.de löst das Problem. Dann gibt's auch keine Probleme mit Partnerplusbenefit, weil das Ticket in Deutschland ausgestellt wird.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.112

    Standard

    Zitat Zitat von titeur Beitrag anzeigen
    Meine letzte Buchung auf swiss.com (Ländereinstellung Deutschland) wurde in EUR ausgewiesen und belastet, und zwar aus Frankfurt, dementsprechend gab es auch kein AEE. Zahlung erfolgte per M&M MC.
    Dann ging dein erster Flug aber von Deutschland aus los?
    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    Da habe ich einen ganz super Tip: Das Reisebüro Eures Vertrauens oder selbst Expedia.de löst das Problem. Dann gibt's auch keine Probleme mit Partnerplusbenefit, weil das Ticket in Deutschland ausgestellt wird.
    Kann man nicht auch über Lufthansa, Swiss Air Flüge buchen?

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2015
    Ort
    STR
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Kann man nicht auch über Lufthansa, Swiss Air Flüge buchen?
    Bestimmt nicht - Swiss Air gibts nicht mehr. :-P
    bandito007 sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.481

    Standard

    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    Da habe ich einen ganz super Tip: Das Reisebüro Eures Vertrauens oder selbst Expedia.de löst das Problem. Dann gibt's auch keine Probleme mit Partnerplusbenefit, weil das Ticket in Deutschland ausgestellt wird.
    ich kann nicht für Expedia sprechen, aber es gibt durchaus OTAs, bei denen die Belastung dennoch durch die Fluggesellschaft erfolgt (vielleicht auch nur bei manchen Fluggesellschaften), wobei in den Fällen, in denen ich das bislang erlebt hatte, die Abrechnung stets aus dem Euroraum oder zumindest aus EU erfolgte (aber dafür gibt's sicher keine Garantie).
    Mein "super" Tipp ist daher: mit einer Kreditkarte bezahlen, die kein AEE (allenfalls ein Währungsumrechnungsentgelt) nimmt. Das ist z.B. bei Amex m.W. der Fall. Negatives Beispiel sind von der Targobank ausgegebene Kreditkarten.
    Früher hatte swiss.com übrigens außerdem einen direkten Aufschlag für Kreditkartenzahlungen.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vielschlaefer
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Baden
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Bei mir hat Amex gut 80€ abgerechnet, also voll ... allerdings würde ich bei Langstrecke nie über OTA gehen.
    Ggf. wäre ja das Foren-Reisebüro eine Option.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Zitat Zitat von Vielschlaefer Beitrag anzeigen
    Bei mir hat Amex gut 80€ abgerechnet, also voll ... allerdings würde ich bei Langstrecke nie über OTA gehen.
    Ggf. wäre ja das Foren-Reisebüro eine Option.
    Für meine privaten Flüge ist es bei mir regelmäßig einer der Anbieter aus der Expedia Gruppe. Meist ebookers. Bislang keine Probleme damit gehabt. Die werden auch nicht umgebucht oder irgendwas. Und wenn ich bei einem F-Class bei Hinzubuchung eines 30 EUR Hotelzimmers - wie zuletzt - mit drei Personen 7% Cashback und 3% Ebookers Money bekommen kann, dass buche ich die LX auch über ebookers. Warum nicht? Diese Tickets werden in Deutschland und nicht in der Schweiz ausgestellt. Das Problem ist, dass Swiss.com - und nur darum geht es hier - in der Schweiz ausstellt.
    Vielschlaefer sagt Danke für diesen Beitrag.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    ich kann nicht für Expedia sprechen, aber es gibt durchaus OTAs, bei denen die Belastung dennoch durch die Fluggesellschaft erfolgt (vielleicht auch nur bei manchen Fluggesellschaften), wobei in den Fällen, in denen ich das bislang erlebt hatte, die Abrechnung stets aus dem Euroraum oder zumindest aus EU erfolgte (aber dafür gibt's sicher keine Garantie).
    Mein "super" Tipp ist daher: mit einer Kreditkarte bezahlen, die kein AEE (allenfalls ein Währungsumrechnungsentgelt) nimmt. Das ist z.B. bei Amex m.W. der Fall. Negatives Beispiel sind von der Targobank ausgegebene Kreditkarten.
    Früher hatte swiss.com übrigens außerdem einen direkten Aufschlag für Kreditkartenzahlungen.
    Revolut wäre eine prima Möglichkeit, wenn man unbedingt will. Problem ist aber nicht das Ausstellen durch die Fluggesellschaft, sondern bei der DKB die Belastung aus der Schweiz. Selbst in EURO Ländern, die nicht zur EU gehören, nimmt die DBK Auslandseinsatzentgelt, was bei den falschen Kosten zwar nicht richtig teuer, aber zumindest sehr ärgerlich sein kann.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  13. #13
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2016
    Ort
    TXL
    Beiträge
    143

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Dann ging dein erster Flug aber von Deutschland aus los?
    Ja, ging er. Dann wird es wohl daran gelegen haben. Danke für den Hinweis.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    225

    Standard

    Halbwegs passend zum Thema:

    OLG Wien: Easybank kassiert unzulässige Gebühren

    Unzulässig: Entgelt für Euro-Zahlungen außerhalb EU
    So sah eine der vom OLG für unzulässig erklärten Klauseln vor, dass für Kreditkartentransaktionen, die außerhalb der Europäischen Union in Euro durchgeführt werden, ein Manipulationsentgelt anfällt. Ob die Transaktion außerhalb der EU erfolgte, wurde nach dem Standort des Vertragsunternehmens beurteilt. Das OLG Wien sah darin eine intransparente Regelung, weil unklar bleibt, was genau unter „Standort“ zu verstehen ist.
    https://help.orf.at/stories/2995632/
    Geändert von berndy2001 (11.12.2019 um 13:54 Uhr)
    Amic sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Zitat Zitat von berndy2001 Beitrag anzeigen
    Halbwegs passend zum Thema:



    https://help.orf.at/stories/2995632/
    Aber nur halbwegs. Da ist eine AGB der Bank unwirksam, weil des den Begriff "Standort" rechtlich nicht wirklich gibt. Wenn man das durch "Transaktionsort" oder "Sitz des Vertragsunternehmen" ersetzt, dann wird es wohl halten.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •