Seite 314 von 455 ErsteErste ... 214 264 304 312 313 314 315 316 324 364 414 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.261 bis 6.280 von 9086

Thema: AMEX Platinum

  1. #6261
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.882

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von m11 Beitrag anzeigen
    In deinem Szenario von Gewinn zu sprechen, ist aber natürlich ziemlich schwachsinnig. Solche Leute haben dann aber auch ein anderes Problem.
    Naja, so Menschen müssten ja schon Millionäre sein, die haben sich nämlich alle reichgespart
    m11 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #6262
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von m11 Beitrag anzeigen
    Der Gegenwert von $830 ist in jedem Fall gegeben.
    Das ist er eben nicht!

    Du verkennst, dass es einen Unterschied zwischen Marktwert und subjektiven Wert aus Sicht des einzelnen Käufers gibt. Wenn ein Reisender nicht $830 auf den Tisch zu legen bereit ist, kann ich unzweifelsfrei schlussfolgern, dass ihm das Zimmer eben nicht soviel wert ist.

    Analogie: Der A verkauft dem B ein gebrauchtes Smartphone zum gängigen Marktpreis von 100€. Wie kann ich das erklären? Nun, die Erklärung ist, dass für den A die 100€ wertvoller sind als das gebrauchte Smartphone, für den B ist das gebrauchte Smartphone wertvoller als 100€!

    Und genau so kann ich eben schlussfolgern, wenn jemand seine $830 behält, anstatt sie für das Zimmer auszugeben, dass ihm das Zimmer weniger wert ist als $830...
    Geändert von weltbuerger (29.01.2019 um 10:04 Uhr)

  3. #6263
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    3.059

    Standard

    Zitat Zitat von modemk Beitrag anzeigen
    1) Erhalte ich bei Aktionen auch die vollen MR Bonus Punkte (zb. 40.000 wie bei der letzten Aktion) wenn ich upgrade?
    2) Wie lange dauert es bis das Upgrade durch ist?
    3) Erhalte ich das Reiseguthaben pro Kartenjahr oder Kalenderjahr? Wie schnell erhalte ich es nach Upgrade?
    4) Wie lange dauert das Prozedere mit dem Priority Pass? Muss meine Frau ihre Zusatzkarte (Gold) dafür auf Platinum upgraden? Wie lange dauert das ggf.?
    5) Kann unser Sohn (3 Jahre) kostenfrei mit in die Lounges?
    6) Wie lange dauert es die Status der Hotelketten zu erlangen?
    7) Downgrade auch so einfach? Bleiben Bonuspunkte erhalten? Ich gehe davon aus das alle Status etc. 1 Jahr weiterlaufen?
    Hallo Michael,

    1) ja, auch als Platinum-Neukunde erhältst Du die Aktionsboni.
    2) idR sollte das sehr schnell gehen. Eine genaue Zeit kann Dir aber auch niemand nennen. Da es momentan keine Aktion gibt, wo die Krokos aus ihren Löchern kriechen, geht eigentlich alles sehr schnell.
    3) Reiseguthaben pro Kartenjahr. Wenn dein Kartenkonto besteht, also nach Aktivierung der Platinum, sind die 200€ sofort da.
    4) Ich lese hier viel widersprüchliches, aber meine Priority Pässe waren sowohl mit Platinum als auch Platinum Business sofort, innert weniger Tage da, maximal etwas über 1 Woche. Du beantragst am besten zeitgleich für deine Frau die Zusatzkarte zur Platinum und sodann für sie auch den Priority Pass. Geht alles in zwei Wochen sicher durch.
    5) kommt auf die Lounges an. Lad dir die Priority Pass App und check die entsprechenden Lounges. Bei 3 Jahren sollte das idR kein Problem sien.
    6) Geht auch sehr schnell, am besten und schnellsten aber über aktive Mitarbeit. D.h. bei den Programmen anmelden und dann im Platinum-Bereich sogleich schon die aktive Mitgliedsnummer angeben. Dann gehts ratzfatz.
    7) Downgrade geht auch einfach, Punkte bleiben da kundenkontogebunden und nicht kartengebunden. Wie lang die Status dann noch gültig sind weiß ich nicht, der Priority Pass ist mit Ablauf der Platinum Karte deaktiv.

    Allerdings ist die Platinumkarte dann doch für den längerfristigen Gebrauch gedacht und zu nutzen. Für eine Reise tuts auch eine einfache Reiseversicherung, gerade der Kartepreis ist auch nicht gering und Amex mag es auch nicht, wenn man sie ausnutzt. Aber gegen 1 Jahr Probezeit spricht andererseits auch nichts, wenn sie dir nicht passt, geht man halt wieder auf Gold zurück. Unter dem bekannten Schnorrertum verstehe ich da schon etwas anderes. Insbesondere wenn du eh C fliegst, brauchst uU gar keinen PrioPass.

  4. #6264
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vielschlaefer
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Baden
    Beiträge
    955

    Standard

    -- Fehler im Zitat

  5. #6265
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vielschlaefer
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Baden
    Beiträge
    955

    Standard

    Zitat Zitat von bond007m Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht warum in einem Forum, das dem Erfahrungsaustausch dient, ständig der Beitragszähler getrieben wird oder versucht wird zwanghaft Humor vorzuweisen. Mir sind keine Sweetspots bekannt, da ich ehrlich keine Zeit dafür aufwende. Also, hast du nun außer dummen Sprüchen was konkretes für Interessierte?
    Für das zitierte Beispiel gibt es je nach Portal scheinbar noch höhere Preise.
    Interessante Reaktion auf mein persönliches Buchungsbeispiel, insbesondere der persönliche Angriff und die Beleidigung. Dies bitte ich sachlich zu begründen oder zu unterlassen!

    Welcher Teil meines gebuchten Beispiels bzw. der Berechnung ist ein dummer Spruch ? Sicher ist es kein Benchmark, wäre auch in diesem Zusammenhang der falsche Begriff, wenn auch wohlklingend.

    Philadelphia Downtown ist für mich kein "Sweetspot", dies soll auch nicht lustig sein.

    Der Ursprung der Frage richtete sich auf optimierte Nutzung von MR, hier nannte ich hochpreisige Hotels oder Flug Upgrades (z.B. F) als Beispiel.

    Die Portalpreise sind nicht relevant, als Vergleichspunkt zählt der Rewardpreis des Anbieters, typischerweise ein Standardzimmer.

  6. #6266
    m11
    m11 ist offline
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Es er eben nicht!

    Du verkennst, dass es einen Unterschied zwischen Marktwert und subjektiven Wert aus Sicht des einzelnen Käufers gibt. Wenn ein Reisender nicht $830 auf den Tisch zu legen bereit ist, kann ich unzweifelsfrei schlussfolgern, dass ihm das Zimmer eben nicht soviel wert ist. Formale Erklärung findest du, wenn du nach der "Theorie der offenbarten Präferenzen" oder dem "revealed preferences theory" suchst.
    Die Theorie ist mir bekannt, allerdings sehe ich hier keine Anwendung, da es hier nicht um eine (dauerhafte) Bevorzugung einer Sache geht. Allerdings schweift das nun auch ziemlich vom Thread-Thema ab.

    Was den Unterschied zwischen "objektivem" und subjektivem Wert angeht, stimme ich dir zu. Hier muss ich auch gestehen, dass mir derartige Überlegungen selbst noch nie gekommen sind - eine mit Meilen/Punkten beglichene Leistung hätte/habe ich ohne diese sonst stets mit Geld bezahlt.

  7. #6267
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    268

    Standard

    Ursprungsfrage: Beste Verwendung 130k MR
    #6238: konkretes Beispiel von dir - Danke dafür
    #6241: Das kann Reisetopia so rechnen. Aber wer gibt ernsthaft 828$ für die Nacht aus? Maximal das Milchmädchen ...
    #6244: Dann zeige uns doch einmal deine Rechnung zu diesem konkreten Beispiel. Analog darfst du auch gerne deine Benchmark nennen. Ich habe ehrlich kein Verständnis für diese substanzlose Kritik.
    Zitat Zitat von Vielschlaefer Beitrag anzeigen
    Es gibt etliche Beispiel ... sei es in NY oder eben Philadelphia oder DC ... oder sonst London etc. ... gibt viele Milchmädchen dort.
    Kein Bezug zum Beispiel, Pauschalisierung und Humor?
    Wir wurde hier öfters gesagt ich hätte eine dünne Haut wenn ich sachlichen Bezug gefordert habe. Bitte um Nachsicht falls du das als Affront auffasst.

  8. #6268
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vielschlaefer
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Baden
    Beiträge
    955

    Standard

    Zitat Zitat von bond007m Beitrag anzeigen
    Ursprungsfrage: Beste Verwendung 130k MR
    #6238: konkretes Beispiel von dir - Danke dafür
    #6241: Das kann Reisetopia so rechnen. Aber wer gibt ernsthaft 828$ für die Nacht aus? Maximal das Milchmädchen ...
    #6244: Dann zeige uns doch einmal deine Rechnung zu diesem konkreten Beispiel. Analog darfst du auch gerne deine Benchmark nennen. Ich habe ehrlich kein Verständnis für diese substanzlose Kritik.

    Kein Bezug zum Beispiel, Pauschalisierung und Humor?
    Wir wurde hier öfters gesagt ich hätte eine dünne Haut wenn ich sachlichen Bezug gefordert habe. Bitte um Nachsicht falls du das als Affront auffasst.
    Nur die 6238 war von mir, sehr konkret und sachlich ... sei‘s drum ... dann war ich wohl nicht gemeint.

  9. #6269
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von modemk Beitrag anzeigen
    Hallo,


    1) Erhalte ich bei Aktionen auch die vollen MR Bonus Punkte (zb. 40.000 wie bei der letzten Aktion) wenn ich upgrade?
    2) Wie lange dauert es bis das Upgrade durch ist?
    3) Erhalte ich das Reiseguthaben pro Kartenjahr oder Kalenderjahr? Wie schnell erhalte ich es nach Upgrade?
    4) Wie lange dauert das Prozedere mit dem Priority Pass? Muss meine Frau ihre Zusatzkarte (Gold) dafür auf Platinum upgraden? Wie lange dauert das ggf.?
    5) Kann unser Sohn (3 Jahre) kostenfrei mit in die Lounges?
    6) Wie lange dauert es die Status der Hotelketten zu erlangen?
    7) Downgrade auch so einfach? Bleiben Bonuspunkte erhalten? Ich gehe davon aus das alle Status etc. 1 Jahr weiterlaufen?
    DerSenator hatte ja schon ausführlich geantwortet, aber da ich auch von Gold auf Platinum vor einem Jahr gewechselt bin kann vielleicht auch mal meine Erfahrungswerte dazu schreiben.

    1) Ich hatte mich werben lassen und den Antrag dann ohne Postident mit einem Schreiben dass ich bereits Kunde bin und zeitgleich meine Gold kündigen möchte mitgeschickt. Die Aktionsmeilen habe ich erhalten.
    2) Das ging relativ schnell, max 2 Wochen, eher eine
    3) Reiseguthaben ist pro Kartenjahr, ich habe aber nicht darauf geachtet wann ich es erhalten habe da noch nicht ausgegeben
    4) Du kannt online in Deinem Amex Konto den PP beantragen. Deine Frau kann Ihn nur beantragen wenn Du Sie für eine kostenfreie Platinum Zusatzkarte anmeldest, dafür muss sie ein eigenes Postident machen. Wenn Ihr das nicht zeitgleich macht kann es passieren dass Du Deinen Pass zeitnah kriegst, Deine Frau erst deutlich später. Mein Zusatzkartenantrag ist bei Amex wochenlang hängengeblieben und ich musste anrufen um das zu beschleunigen. Der Telefonservice ist sehr gut. Da aber die Antragsbearbeitung für den PP von einer Fremdfirma erfolgt, können die nicht den Antrag "vorziehen". Sie können aber die Karte notfalls selbst anfragen wenn Du denen direkt den Antrag faxt und Dir dann die PP Nummer zeitnah geben. Damit rufst Du dann bei PP an un die geben Dir Deine PIN, und damit kannst Du dann online mit der PP App schonmal die elektronische Karte nutzen wenn es schnell gehen soll. Fast alle Lounges akzeptieren die. Die physische Karte muss dann zwar noch geprägt werden und kommt etwas später.
    5) hab keine Kinder - bin überfragt
    3) Sehr unterschiedlich, aber bei den grossen ging es bei mir sehr schnell, teils nur wenige Tage.
    7) Hab ich noch nicht gemacht, aber von was ich höre bleiben die RM erhalten

    Abschliessend muss ich sagen dass ich mit dem Telefonservice von Amex sehr zufrieden bin, die Umstellung war aber etwas holprig, vielleicht habe ich nur Pech gehabt.
    Die Rewards-Punkte (damals 75K!) wurden erst auf Nachfrage gutgeschrieben. Die Punkteturbo wurde nicht übernommen, obwohl ich das schriftlich gewünscht habe, wurde aber auf Anfrage anstandslos alles nachgebucht. Bei der Gold hatte ich die 10K schon erreicht und schon schriftlich die Zusage dass diese nun beitragsfrei ist. Auf meine Anfrage ob man bei einem Wechseln auf Platinum die Gold Jahresgebühr einmalig anrechnen könnte wurde gar nicht erst reagiert, aber vielleixcht frag ich da nochmal nach.

    Unter dem Strich aber soweit alles ganz ok. Onlinesupport ist furchtbar, antwortet bei mir fast nie sobald die Fragen komplexer sind.

    Wenn ich es erneut machen würde würde ich mich schon nochmal werben lassen wegen der Punkte und dann *BEVOR* ich alles an Amex schicke bei denen anrufen und fragen wie sie das am liebsten abwickeln wollen.

  10. #6270
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Kurze Frage zu den Versicherungen der Platinum:

    Hatten bisher ausschließlich Autos mit 0€ Selbstbehalt über Alamo gebucht. Jetzt geht es das 1. Mal nach Südamerika (Chile). Flug ist mit Amex bezahlt, Mietwagen wird es ebenso. Wir haben dazu eine direkte Buchung bei Europcar im Auge, die Bewertungen der Anmieter in Punta Arenas sind sowieso alle ähnlich mies. Der günstigste Tarif dort beinhaltet CDW mit 2.700€ SB, aber ohne Reifen-, Glas- und Unterbodenschutz.

    Wenn ich mit der Amex Platin zahle, würde im Falle eines Unfalls also Chubb die 2.700€ SB im Nachhinein erstatten und wir würden auf 200€ für den Schadensfall sitzen bleiben? Wo ich mir auch nicht 100%ig sicher bin: Bei plattem Reifen, zerstörter Frontscheibe o.ä. wären ebenfalls max. 200€ von uns zu tragen, obwohl von der CDW nicht abgedeckt - oder?

    Das komplette Versicherungspaket über Europcar würde dann gleich nochmal 400€ extra kosten, daher würde ich davon gern absehen. Hab ich sonst noch einen Fallstrick übersehen oder kommt das so hin?

    Danke im Voraus.

  11. #6271
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von delpiero223 Beitrag anzeigen
    Kurze Frage zu den Versicherungen der Platinum:

    Hatten bisher ausschließlich Autos mit 0€ Selbstbehalt über Alamo gebucht. Jetzt geht es das 1. Mal nach Südamerika (Chile). Flug ist mit Amex bezahlt, Mietwagen wird es ebenso. Wir haben dazu eine direkte Buchung bei Europcar im Auge, die Bewertungen der Anmieter in Punta Arenas sind sowieso alle ähnlich mies. Der günstigste Tarif dort beinhaltet CDW mit 2.700€ SB, aber ohne Reifen-, Glas- und Unterbodenschutz.

    Wenn ich mit der Amex Platin zahle, würde im Falle eines Unfalls also Chubb die 2.700€ SB im Nachhinein erstatten und wir würden auf 200€ für den Schadensfall sitzen bleiben? Wo ich mir auch nicht 100%ig sicher bin: Bei plattem Reifen, zerstörter Frontscheibe o.ä. wären ebenfalls max. 200€ von uns zu tragen, obwohl von der CDW nicht abgedeckt - oder?

    Das komplette Versicherungspaket über Europcar würde dann gleich nochmal 400€ extra kosten, daher würde ich davon gern absehen. Hab ich sonst noch einen Fallstrick übersehen oder kommt das so hin?

    Danke im Voraus.
    Eines vorab: Ich musste die Versicherung für Mietwagen von Amex nicht nutzen. Sie überzeugt miich nicht (wie übrigens die meisten Versicherungen in dieser Karte), deshalb nutze ich die der Sparda Hessen Mastercard Platinum.

    Folgende Punkte finde ich kritisch:
    -Haftpflichtversicherung von 750K (bzw 1 Mio in den USA) halte ich für zu wenig, solch eine Versicherung würde man in Deutschland auch nicht für sein KFZ abschliessen (kann man das überhaupt mit so einer geringen Deckungssumme?). Auch werden sämtliche Kosten wie Gerichtskosten, Anwaltskosten usw von der Deckungssumme abgezogen, was die Haftungssumme gegenüber dem geschädigten noch kleiner macht.
    -CDW ist ok in der Summe, aber 200 EUR Selbstbehalt zu hoch. Die meisten Schäden die man haben wird werden relativ klein sein, daher sollte es möglichst keinen SB geben. In den seltensten Fällen wird das komplette Auto geschrottet oder gar gestohlen... Aber eigentlich brauchst Du ja gar keine Kaskoversicherung abschliessen. denn Chubb entschädigt bis 75K und soviel dürfte kaum ein Mietwagen in der Neuanschaffung kosten...

    Bezüglich der Schäden an Scheiben, Reifen und Unterböden: Lt. Bedingungen ist dies nicht ausgeschlossen, sollte mit SB 200 EUR abgedeckt sein: Genau das sind übrigens die meisten Schäden.

    Wichtig, wenn auch nicht in Deinem Fall: Es ist in den Versicherungsbedingungen nicht geregelt ob die Versicherung greift wenn man über einen Broker wie z.B. Cardelmar oder Sunny Cars bucht und dort mit der Amex zahlt (wenn diese überhaupt akzeptiert wird). Vor Ort ist ja der Wagen dann nicht mehr zu zahlen. Hier würde ich empfehlen mir generell schriflich rückbestätigen zu lassen dass dann Versicherungschutz besteht.

    So zumindest meine Einschätzung hierzu... Aber wiegesagt, ich habe die Versicherung nie genutzt.
    delpiero223 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #6272
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von reifel Beitrag anzeigen
    Folgende Punkte sehe ich kritisch: [...]
    Danke für die Einschätzung. Der Selbstbehalt von 200€ schreckt mich auch noch etwas ab. Hier ist der Punkt halt: Mit der nächstteureren Option (das wäre dann über einen Broker) zahle ich für die Miete direkt 200€ mehr. Da kann ich das auch als SB in Kauf nehmen.

    Ich hätte natürlich auch noch folgende Optionen:
    1) Buchen wie geplant und zusätzlich eine Extra-Versicherung ohne SB (icarhireinsurance o.ä.) abschließen, die dann aber auch nochmal kostet und Aufwand erfordert
    2) Reifenschutz für 150€ direkt bei Europcar zubuchen (ne, eher nicht)

    Anmietung ist in Punta Arenas, ohne Schotterstraßen wird's also nicht gehen.

  13. #6273
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von delpiero223 Beitrag anzeigen
    Danke für die Einschätzung. Der Selbstbehalt von 200€ schreckt mich auch noch etwas ab. Hier ist der Punkt halt: Mit der nächstteureren Option (das wäre dann über einen Broker) zahle ich für die Miete direkt 200€ mehr. Da kann ich das auch als SB in Kauf nehmen.

    Ich hätte natürlich auch noch folgende Optionen:
    1) Buchen wie geplant und zusätzlich eine Extra-Versicherung ohne SB (icarhireinsurance o.ä.) abschließen, die dann aber auch nochmal kostet und Aufwand erfordert
    2) Reifenschutz für 150€ direkt bei Europcar zubuchen (ne, eher nicht)

    Anmietung ist in Punta Arenas, ohne Schotterstraßen wird's also nicht gehen.
    200 EUR ist ja jetzt auch kein Beinbruch. Wenn es sonst so viel mehr kostet kann man das ja in Kauf nehmen denke ich... Ist halt grundsätzlich eigentlich blöd für sowas einen SB zu haben. Den SB hat man ja meist selbst vom Anbieter (und das sind ja nicht immer über 2000 EUR wie in dem Fall, sondern oft 500 EUR oder etwas mehr/weniger), da braucht man ja nicht noch ne extra Versicherung wenn die auch nochmal einen SB hat...

    Schotterstrassen? Darf man die überhaupt befahren? In Südafrika hatte es der Mietwagenanbieter erlaubt wenn es klassifizierte Strassen warren, in vielen anderen Ländern verliert man Versicherungschutz, so auch in Australien, wo es viele gibt, seitens des Vermieters... Bei Amex wie die ganzen Bedinungen eher schwammig, aber eher erlaubtals verboten: Ausschluss "Offroad-Fahrten (im Gelände/Außerhalb von Strassen)"
    delpiero223 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #6274
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von reifel Beitrag anzeigen
    Schotterstrassen? Darf man die überhaupt befahren? In Südafrika hatte es der Mietwagenanbieter erlaubt wenn es klassifizierte Strassen warren, in vielen anderen Ländern verliert man Versicherungschutz, so auch in Australien, wo es viele gibt, seitens des Vermieters... Bei Amex wie die ganzen Bedinungen eher schwammig, aber eher erlaubt als verboten: Ausschluss "Offroad-Fahrten (im Gelände/Außerhalb von Strassen)"
    Guter Punkt. Weiterer Ausschuss ist ja:
    "Nutzung, die nicht dem Mietwagenvertrag entspricht"

    Bei Europcar Chile kann ich aber kein Verbot bzgl. Schotterstraßen finden, das sollte also möglich sein. Ansonsten ist man in dem Teil der Erde auch ziemlich aufgeschmissen, im Torres del Paine gibt's wohl nur solche Pisten.

    Ich werde mich dann wohl noch einmal bei Amex rückversichern (sofern sie denn antworten) und dann bei Europcar buchen. Dort sollten die Papiere für einen Grenzübertritt nach Argentinien auch weniger Probleme machen als über einen Broker.

  15. #6275
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von delpiero223 Beitrag anzeigen
    Guter Punkt. Weiterer Ausschuss ist ja:
    "Nutzung, die nicht dem Mietwagenvertrag entspricht"

    Bei Europcar Chile kann ich aber kein Verbot bzgl. Schotterstraßen finden, das sollte also möglich sein. Ansonsten ist man in dem Teil der Erde auch ziemlich aufgeschmissen, im Torres del Paine gibt's wohl nur solche Pisten.

    Ich werde mich dann wohl noch einmal bei Amex rückversichern (sofern sie denn antworten) und dann bei Europcar buchen. Dort sollten die Papiere für einen Grenzübertritt nach Argentinien auch weniger Probleme machen als über einen Broker.
    Bei meiner einmaligen Versicherungsanfrage habe ich zunächst telefonisch angerufen und dann um schriftliche Bestätigung gebeten. Dann sind wir gemeinsam kurz durchgegangen was sie schreiben soll und sie hat sich mehrfach kurz mit Kollegen verbunden. Vielleicht ist das schneller und kooperativer als eine Mail zu schreiben.
    delpiero223 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #6276
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von bond007m Beitrag anzeigen
    Bei meiner einmaligen Versicherungsanfrage habe ich zunächst telefonisch angerufen und dann um schriftliche Bestätigung gebeten. Dann sind wir gemeinsam kurz durchgegangen was sie schreiben soll und sie hat sich mehrfach kurz mit Kollegen verbunden. Vielleicht ist das schneller und kooperativer als eine Mail zu schreiben.
    Der Brief diente dann nur dir als verbindliche Aussage oder hattest du damit noch was anderes vor (z. B. bei der Mietwagenfirma vorzeigen, wenn sie einem was aufschwatzen wollen)?

    Eigentlich telefoniere ich ja nicht gern, aber da auf meine letzten Mails (damals bzgl. der 75k Anmeldebonus) auch nach Wochen keine Antwort kam...

  17. #6277
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    268

    Standard

    Zitat Zitat von delpiero223 Beitrag anzeigen
    Der Brief diente dann nur dir als verbindliche Aussage oder hattest du damit noch was anderes vor (z. B. bei der Mietwagenfirma vorzeigen, wenn sie einem was aufschwatzen wollen)?

    Eigentlich telefoniere ich ja nicht gern, aber da auf meine letzten Mails (damals bzgl. der 75k Anmeldebonus) auch nach Wochen keine Antwort kam...
    Ich wollte nur wissen was genau versichert ist und was nicht, da mir die Bedingungen zu schwammhaft waren. Das hat sie mir schriftlich gegeben. Vermieter ist mir egal da es ja durchgereicht wird.
    Ich bevorzuge im Kontakt mit betriebsexternen auch die Schriftform doch ist Ax so ein Laden der einfach nicht antwortet oder sehr lange braucht (zumindest bei meinen Anfragen bisher).
    delpiero223 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #6278
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.699

    Standard

    Kurzer Einwurf: Die Spending-Power-Anzeige im Online-Banking ist fehlerhaft. Es gehen trotzdem höhere Umsätze als die angefragten durch. Also die gewohnte Kreditlinie sollte nach wie vor bestehen.

  19. #6279
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    624

    Standard

    Zitat Zitat von vs_muc Beitrag anzeigen
    Kurzer Einwurf: Die Spending-Power-Anzeige im Online-Banking ist fehlerhaft. Es gehen trotzdem höhere Umsätze als die angefragten durch. Also die gewohnte Kreditlinie sollte nach wie vor bestehen.
    Das kommt jetzt nicht wirklich unerwartet, oder?
    Wäre schon hart gewesen und stärker aufgefallen, wenn zwei Drittel der Amex-Nutzer keine 1000 Euro mehr mit der Karte hätten zahlen können.
    vs_muc und flyforfun sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #6280
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    260

    Standard

    Zitat Zitat von vs_muc Beitrag anzeigen
    Kurzer Einwurf: Die Spending-Power-Anzeige im Online-Banking ist fehlerhaft. Es gehen trotzdem höhere Umsätze als die angefragten durch. Also die gewohnte Kreditlinie sollte nach wie vor bestehen.
    Die Anzeige ist ohnehin irgendwie skurril. Erst bei einem astronomisch hohen Betrag kriege ich die Rückmeldung à la "liegt außerhalb Ihres gewohnten Einkaufsverhaltens." Das Limit, das ich bei Amex demnach habe, hat mit meinem Einkaufsverhalten nicht das Mindeste zu tun; meine gewohnten Umsätze liegen um ein Vielfaches darunter. Keine Ahnung, wie die das berechnen. Bin aber auch schon seit 1991 Kunde dort; vielleicht sind sie deshalb großzügig...
    vs_muc sagt Danke für diesen Beitrag.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •