Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 79

Thema: Warnung vor Auslandeinsatz der comdirect Visakarte

  1. #21
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    ANZEIGE
    Ich hatte auch eine Differenz von 1-2% je nach Tag und Währung. Der Kundendienst zeigt sich auch nicht wirklich interessiert daran, dass ich über die Tatsache, dass dem Kunden diese deutliche Verschlechterung in keiner Weise kommuniziert wurde, verärgert bin.
    Die 150 THB Automatengebühr haben sie zwar wie immer erstattet. Interessanterweise aber zu einem Kurs von 40,xx. Dabei hatte ich bei den Abhebungen immer nur die schlechten Commerzbank Kurse zwischen 37,xx und 39,xx...
    Im Moment ist die Comdirect noch meine Hauptbank. Aber das war dann wohl die längste Zeit so gewesen. Insbesondere wegen der Kommunikation in diesem Zusammenhang.
    slowflyer sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Wombert
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.750

    Standard

    Zitat Zitat von fuqu Beitrag anzeigen
    Im Moment ist die Comdirect noch meine Hauptbank. Aber das war dann wohl die längste Zeit so gewesen. Insbesondere wegen der Kommunikation in diesem Zusammenhang.
    Ja, ich denke die gleiche Konsequenz werde ich auch ziehen. Das frisst mich echt an.
    Hello. I am a signature virus. Please copy me to your own signature to help me spread :]

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    6.188

    Standard

    Wo ist denn eigentlich XT600, wenn man ihn mal braucht? Das ist doch jetzt wirklich mal 'ne dreiste Abzockmasche.

  4. #24
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von fuqu Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch eine Differenz von 1-2% je nach Tag und Währung. Der Kundendienst zeigt sich auch nicht wirklich interessiert daran, dass ich über die Tatsache, dass dem Kunden diese deutliche Verschlechterung in keiner Weise kommuniziert wurde, verärgert bin.
    Die 150 THB Automatengebühr haben sie zwar wie immer erstattet. Interessanterweise aber zu einem Kurs von 40,xx. Dabei hatte ich bei den Abhebungen immer nur die schlechten Commerzbank Kurse zwischen 37,xx und 39,xx...
    Im Moment ist die Comdirect noch meine Hauptbank. Aber das war dann wohl die längste Zeit so gewesen. Insbesondere wegen der Kommunikation in diesem Zusammenhang.
    Ich hatte den Eindruck, der Kundendienst war bei meinem Anruf eher schon genervt. Ich hatte, der Stimme nach zu urteilen, eine etwas ältere Dame am Telefon und führte bei meinen Kündigungsgründen für die VISA-Karte an, dass mir die wöchentliche Abrechnung nicht gefalle sowie die jüngsten Änderungen bzgl. der Fremdwährungsumrechnung. Auf den ersten Grund wurde nicht eingegangen, bei letzterem hatte ich den Eindruck, dass ich eine ganz leichte allergische Reaktion verursachte (ich vermute, ich bin nicht der Erste, der die Comdirect damit konfrontiert). "Das sei ja nunmal normal, dass die Währungen umgerechnet werden." Nach der Bemerkung hatte ich schon keine Lust mehr zu irgendwelchen Erklärungen anzusetzen, dass es darauf ankommt, wie dabei vorgegangen wird und welche Differenzen sich bei dem nun benutzten Verfahren für Kunden bei manchen Währungen ergeben.

    Ich solle die Karte falls ich sie nicht mehr benötige einfach zerschneiden, falls ich kündigen wolle, dann die zerschnittene Karte mit einem Begleitbrief zurücksenden. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war so eine herablassende Bemerkung, dass bei mir "ja sonst nichts wäre" (Sie meinte wohl, dass ich bei der Comdirect weder ein Depot führe oder kein Vermögen habe). Da habe ich mich dann schon etwas drüber geärgert, mich dann aber auch gefreut, denn wer schon meinen Anruf bearbeiten muss,....naja.

    Was ich echt blöd finde ist (und was mich am meisten ärgert) ist, wie einem abweichende Änderungen der AGB bzw. des Preis- und Leistungsverzeichnisses über die Mitteilung in der Postbox den Persönlichen Finanzmanager (PFM) betreffend, beinahe schon "untergeschoben" werden. Wenn dort steht
    Aufgrund der geplanten Einführung des Persönlichen Finanzmanagers ändern sich unsere Allgemeinen und produktbezogenen Geschäftsbedingungen zum 15.03.2013.
    erweckt man den Eindruck, dass dies alles ist was sich ändert, insbesondere, wenn man sich dann noch das dazu korrespondierende Informationsblatt und den nächsten Halbsatz durchliest:
    Die einzelnen Änderungen können Sie bereits heute dem Informationsblatt entnehmen -
    Dann geht es aber in einem weiteren Halbsatz noch weiter, der eigentlich Tür und Tor dafür öffnet, jeden Buchstaben der bis dato gültigen AGB zu ändern:
    die vollständig aktualisierten AGB stellen wir Ihnen zum Gültigkeitsdatum auf unserer Homepage zur Verfügung.
    Das ist zumindest kein guter Stil.

    Der Knackpunkt ist doch, dass sich die Commerzbank bei einem "im Hause" ermittelten Devisenkurs (selbst wenn er sich am Forex-Markt orientiert) einen kleinen prozentualen Anteil (der in den Umrechnungsfaktor eingepreist wird) abknapsen kann. Jetzt kann man natürlich sagen, was das ganze soll, weil sich der Kurs sowieso jeden Tag ändert, heute so morgen so. Trotzdem fühlt man sich aber benachteiligt, wenn man mit einem anderen Berechnungsverfahren (z.B. Kurse von Firstdata) vorher besser gefahren ist. Bei größeren Summen, macht eben auch 1% schon viel aus und wenn ich genauer darüber nachdenke (z.B. über die Gewinnmargen bei hart konkurrierenden Unternehmen, wie den Supermärkten), kann 1% "kriegsentscheidend" sein. Hängt also davon ab, wie man an die Sache rangeht.

    Voice oder Exit? Beschweren bringt bei Änderungen der AGBs denke ich sowieso nichts, weil es 99,9% der Kunden sowieso egal ist, bleibt also nur sich einen anderen Anbieter zu suchen, bei dem man das findet, was man haben möchte. Es gibt ja genug sehr gute Anbieter, die sich am Markt tummeln als Alternative. Man muss sich nur selbst überwinden, sich auf die neue Situation einstellen, vom alten Anbieter ablassen und sich auf den neuen Anbieter einlassen. Vielen fällt das schwer, aber eigentlich ist es ganz einfach
    slowflyer sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    6.188

    Standard

    Zitat Zitat von C2C3 Beitrag anzeigen
    Trotzdem fühlt man sich aber benachteiligt, ...
    Nein, da fühlt man sich nicht benachteiligt, sondern wird gegenüber Millionen anderer VISA-Kunden benachteiligt. Wir reden hier von nackten Tatsachen und nicht von Gefühlen.
    berlin030, slowflyer, fuqu und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #26
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von C2C3 Beitrag anzeigen
    Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war so eine herablassende Bemerkung, dass bei mir "ja sonst nichts wäre" (Sie meinte wohl, dass ich bei der Comdirect weder ein Depot führe oder kein Vermögen habe). Da habe ich mich dann schon etwas drüber geärgert, mich dann aber auch gefreut, denn wer schon meinen Anruf bearbeiten muss,....naja.
    Ich habe dort sogar mein Depot und auch einen Teil Tagesgeld, weil ich es dort sofort zur Verfügung habe und nicht erst von einer anderen Bank umbuchen muss. Zudem habe ich schon viele auch aktive Kunden geworben. Sicher bin ich kein Topkunde, aber einen besseren Umgang kann man selbst erwarten, wenn man wie du dort sonst nichts hat.

    Die Änderung in den AGB wurde aber schon länger vollzogen und nicht erst jetzt mit dem PFM. In den AGB (Stand 1/12 ) stand schon

    9 FremdwährungsumrechnungNutzt der Karteninhaber die Visa-Karte für Verfügungen, die nicht auf Euro
    lauten, wird das Konto gleichwohl in Euro belastet. Die Bestimmung des Kurses
    bei Fremdwährungsgeschäften ergibt sich aus dem„Preis- und Leistungsverzeichnis“. Eine Änderung des in der Umrechnungsregelung genannten Referenzwechselkurses wird unmittelbar und ohne vorherige Benachrichtigung des
    Karteninhabers wirksam. Der Referenzwechselkurs stammt aus einer öffentlich zugänglichen Quelle.

    Jetzt kann man natürlich sagen, was das ganze soll, weil sich der Kurs sowieso jeden Tag ändert, heute so morgen so. Trotzdem fühlt man sich aber benachteiligt, wenn man mit einem anderen Berechnungsverfahren (z.B. Kurse von Firstdata) vorher besser gefahren ist.
    Das wäre ja noch in Ordnung, wenn die Abweichung minimal wäre oder in einer gewissen Bandbreite nach oben und unten abweicht. Aber so ist es einfach ein durchweg und bei vielen Währungen deutlich schlechterer Kurs, als er bei VISA üblich ist. Somit eine ganz klare Gebühr durch die Hintertür.

    Die DKB Karte habe ich sowieso schon, sie wird nun eben meine Hauptkarte für Abhebungen im Ausland. Und da ich von der Comdirect schlecht und in keinster Weise behandelt wurde - mich ob der Umrechnung bei der Gebührenerstattung bei der dann auf ein mal wieder ein ganz anderer Kurs, wieder zu meinem Nachteil verwendet wurde, sogar auf den Arm genommen fühle - kann ich mich jetzt auch direkt für Depot und Giro nach einem anderen Anbieter umsehen. Alles an einer Stelle habe ich ja nun sowieso nicht mehr.

    Der Profit durch die Abzocke (ich nenne das mal so, insbesondere weil es so heimlich geändert wurde), wird vermutlich die paar verlorenen Kunden aufwiegen. Daher braucht sich die comdirect um uns paar unzufriedene Kunden auch nicht scheren, die deswegen kündigen. Die meisten merken die Änderung vermutlich nie.
    derhajo sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    SHE
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Laut Aussage des Supports im Forum der comdirect seien die Wechselkurse an die Kurse von Reuters angelehnt. Kurzer Check:

    CNY am 25.02.2013
    Reuterskurs: Low 8.13, High 8.30
    Firstdata Visa: 8.204808
    Comdirect: 8.0119



    Reuterkurse sind von hier: Currency Quote | Reuters.com

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    6.188

    Standard

    Das kann sogar stimmen, aber was heißt "angelehnt"? Anlehnung ist ein Witz. Ich kann auch sagen, an FirstData angelehnt und zwar immer FirstData minus 5%; das ist auch "angelehnt". Ich will als Kunde wissen, wie der Kurs zustande kommt und nicht, an was er angelehnt wird.
    Amino sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #29
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von wizzard Beitrag anzeigen
    Ich will als Kunde wissen, wie der Kurs zustande kommt und nicht, an was er angelehnt wird.
    Der größte Witz an der Sache ist ja, dass für viele Währungen ein Anruf bzw. eine E-Mail notwendig ist. Soll man dann aus dem Ausland teuer anrufen oder vorm Abheben erst auf die Antwort per E-Mail warten? Aber im Prinzip kann man sich das auch sparen, weil man sicher davon ausgehen kann, dass es sowieso keinen Sinn macht diesen Kurs zu verwenden.

    Ich habe mich noch für einen anderen Kunden beschwert, da wurden aus Kulanz sofort 10 Euro angeboten. Ist auch nicht entsprechend der Höhe des Nachteils im Vergleich zum Visa-Kurs und macht die Sache, wie das ganze umgesetzt wurde nicht besser. Aber immerhin besser als nichts.

  10. #30
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    15

    Standard

    Danke für den Hinweis! An mir ist das auch völlig vorbeigegangen, also da hat die Comdirect schon ganze Arbeit geleistet. Eigentlich sehr schade, da ich bisher wirklich top zufrieden war mit den Leistungen und besonders dem Kundenservice. Angeblich war ich der Erste, der sich bei dem Mitarbeiter beschwert hat. Mal abwarten, ob es da noch eine weitere Reaktion seitens der Comdirect gibt.
    Auf jeden Fall habe ich gerade den Antrag für die DKB Visa abgeschickt... Zumindest die Meilen dafür lindern den Ärger ja etwas

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ventus2
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    2.412

    Standard

    Danke für den Hinweis, werde auch mal meine Werte vergleichen und dann eventuell die DKB Karte nur noch als Notfall Karte dabei haben und wieder mehr die DKB Karte nutzen...
    Ich habe eine lange und intensive Beziehung zur Lufthansa, diese hat zum Zeitpunkt meiner Geburt ein Flugzeug mit dem Namen meines Geburtsortes getauft ...

  12. #32
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    960

    Standard

    Man kann die Karte in bestimmten Währungen (EURO,USD,CHF etc.) noch ganz gut gebrauchen, aber zum Abheben und Bezahlen in SGD, AUD, etc. würde ich sie nur noch als Notfallkarte verwenden.
    Geändert von slowflyer (03.04.2013 um 21:26 Uhr)

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    BRE
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Bei UAH macht es ca. 1 % aus. Kann mich jetzt nicht gerade schockieren. Da die M&M CC soweit ich mich erinnere 2 % nimmt bleibe ich dabei.

  14. #34
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    6.188

    Standard

    1,25% (bei der gold-Variante bzw. FTL bzw. SEN)
    Geändert von wizzard (03.04.2013 um 21:54 Uhr)

  15. #35
    MAP
    MAP ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2011
    Ort
    Kiew
    Beiträge
    104

    Standard

    Zitat Zitat von Lappenspender Beitrag anzeigen
    Bei UAH macht es ca. 1 % aus. Kann mich jetzt nicht gerade schockieren. Da die M&M CC soweit ich mich erinnere 2 % nimmt bleibe ich dabei.
    Naja, was heißt schon schockieren. Die Comdirect wirbt halt mit kostenlosen Auslandsabhebungen und 10€ bei 1000€ Abhebung wirkt auf mich alles andere als kostenlos. Ich würde schon erwarten, dass solche Änderungen dem Kunden deutlich mitgeteilt werden.

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    BRE
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Zitat Zitat von MAP Beitrag anzeigen
    Naja, was heißt schon schockieren. Die Comdirect wirbt halt mit kostenlosen Auslandsabhebungen und 10€ bei 1000€ Abhebung wirkt auf mich alles andere als kostenlos. Ich würde schon erwarten, dass solche Änderungen dem Kunden deutlich mitgeteilt werden.
    Naja 1000 Euro bei einer Abhebung geht ja eh nicht im Ausland. Limit ist 600 Euro und die 6 Euro naja... Muss halt jeder selber wissen ob er deshalb nach Alternativen suchen muss!

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    6.188

    Standard

    Zitat Zitat von Lappenspender Beitrag anzeigen
    Limit ist 600 Euro und die 6 Euro naja...
    ... und 2x 6€ = 12€ und 3x 6€ = 18€ und 4x 6€ = 24€ ... ich kann deinem Argument wirklich nicht folgen. Ich kann soviel abheben wie ich will; es gibt keine Grenze nach oben. 1% ist 1% ... von wieviel braucht man doch wirklich nicht zu thematisieren.
    Amino sagt Danke für diesen Beitrag.
    Warnung: Lesen gefährdet Ihre Dummheit!

  18. #38
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    BRE
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Genau so ist es! Da zitiere ich mich doch gerne selbst!

    Zitat Zitat von Lappenspender Beitrag anzeigen
    Bei UAH macht es ca. 1 % aus. Kann mich jetzt nicht gerade schockieren. Da die M&M CC soweit ich mich erinnere 2 % nimmt bleibe ich dabei.

  19. #39
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    TXL, LHR
    Beiträge
    1.985

    Standard

    Na ja irgendwo muss auch die Comdirectbank Ihr Geld verdienen, oder?

    Wenn Kontoführung, Depotführung, Visakarte kostenlos ist, das Abheben weltweit ebenfalls....

    Wovon sollen denn die etwas über 1000 Mitarbeiter der Comdirect bezahlt werden?
    Wovon die Werbung im Fernsehen und in Printmedien?
    Wovon die Neukundenprämie "50 Euro wenn Sie uns mögen, 100 wenn nicht"

    Das muss doch alles irgendwie verdient werden, oder?

    Wer glaubt denn heute noch ernsthaft, dass eine Bank kostenlos ist? Wenn ich keine Kontoführung zahle, dann zahle ich eben an anderer Stelle, oder?
    Lappenspender sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #40
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2012
    Ort
    BRE
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Zitat Zitat von Interflug Beitrag anzeigen
    Das muss doch alles irgendwie verdient werden, oder?
    Ich glaube das Geld haben die durch die X Tausend Euro Ordergebühren an mir verdient!

    Aber recht hast du!!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •