Seite 93 von 95 ErsteErste ... 43 83 91 92 93 94 95 LetzteLetzte
Ergebnis 1.841 bis 1.860 von 1887

Thema: CC-Rückbuchung/Lastschrift

  1. #1841
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.368

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Ich frage einfach im Hotel „Nierensteiner Hof“ höflich: „Bei der OTA kostet die Woche ÜF DZ bei Euch 799€. Wieviel kostet es denn, wenn ich direkt bei Euch buche? Falls beim Preis nichts machbar ist: Kann ich ein Upgrade, oder einmal Euren bekannten Salat de visage de chef aufs Haus bekommen?“

    Was das Hotel mit der OTA oder eventuellen Merchandising-Lizenzgebern vereinbart hat, ist mir da piepegal. Für mich zählt nur das Ergebnis.
    Das kann Dir ja auch piepegal sein. Mit der Buchung kannst Du dann das OTA meiner einer BRG anrufen und Du bist noch mal drunter. Was sollen nebenbei "Merchandising-Lizenzgeber" hier sein? Nehme mal an, Du meinst Franchisegeber. Aber kann Dir ja piepegal sein. Wundern kann man sich trotzdem, ich würde Hotels nicht mehr für so dämlich halten.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  2. #1842
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    2.492

    Standard

    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    ich würde Hotels nicht mehr für so dämlich halten.

    Das Stichwort heisst Ratenparität und ist so eine Art Ersatzreligion bei Hotelbetreibern.

  3. #1843
    T.1
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Ich frage einfach im Hotel „Nierensteiner Hof“ höflich: „Bei der OTA kostet die Woche ÜF DZ bei Euch 799€. Wieviel kostet es denn, wenn ich direkt bei Euch buche? Falls beim Preis nichts machbar ist: Kann ich ein Upgrade, oder einmal Euren bekannten Salat de visage de chef aufs Haus bekommen?“

    Was das Hotel mit der OTA oder eventuellen Merchandising-Lizenzgebern vereinbart hat, ist mir da piepegal. Für mich zählt nur das Ergebnis.
    Im AMEX Thread sind die Gebühren noch egal und das ist ja zuviel Aufwand da aktiv zu werden, sogar eine Überweisung zu tätigen, aber dafür reicht die Zeit? Genial

  4. #1844
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    1.222

    Standard

    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    Das kann Dir ja auch piepegal sein. Mit der Buchung kannst Du dann das OTA meiner einer BRG anrufen und Du bist noch mal drunter. Was sollen nebenbei "Merchandising-Lizenzgeber" hier sein? Nehme mal an, Du meinst Franchisegeber. Aber kann Dir ja piepegal sein. Wundern kann man sich trotzdem, ich würde Hotels nicht mehr für so dämlich halten.
    Sorry, ich meinte Franchisegeber.
    Und nein, mit der Direkt-Buchung in der Hand rufe ich das OTA nicht mehr an .
    Und ja, ich habe zum Beispiel in einem Hilton bei Direktbuchung einen besseren Preis als bei einer OTA erhalten.

    Die Details von Vereinbarungen zwischen Dritten interessieren, bezogen auf mich, nur Wayne und Kai.

  5. #1845
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    1.222

    Standard

    Zitat Zitat von T.1 Beitrag anzeigen
    Im AMEX Thread sind die Gebühren noch egal und das ist ja zuviel Aufwand da aktiv zu werden, sogar eine Überweisung zu tätigen, aber dafür reicht die Zeit? Genial
    Ich hatte oben sinngemäß geschrieben, dass ich beim Hotel den Preis anfrage, wenn sich dieser Aufwand lohnt. Wenn ich also z.B. bei Erfolg 100€ weniger bezahlen würde.

    Ich habe kürzlich ein Zimmer über OTA mit 3 Klicks gebucht, weil sich wegen der einen Ü/F der Aufwand des Nachfragens beim Hotel für mich nicht lohnt.

  6. #1846
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5.684

    Standard

    Hat jemand hier der einen Chargeback bei AirBerlin durchgeführt hat, auch eine "Mahnung" zur Zahlung, per E-Mail bekommen?

  7. #1847
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    1.334

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Hat jemand hier der einen Chargeback bei AirBerlin durchgeführt hat, auch eine "Mahnung" zur Zahlung, per E-Mail bekommen?
    Mach dir bitte die Mühe und ließ wenigstens die letzten drei Seiten...

  8. #1848
    Floridafreund
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Hat jemand hier der einen Chargeback bei AirBerlin durchgeführt hat, auch eine "Mahnung" zur Zahlung, per E-Mail bekommen?
    Mindestens - Ja
    Escorpio sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #1849
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    29.01.2019
    Beiträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Infiniti Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich hatte Cargeback bei meiner Bank (Mastercard) beantragt und habe jetzt eine Bestätigung zur Rückzahlung erhalten.
    Aaaaber - sie weisen ausdrücklich auf das Widerspruchsrecht (8 Wochen) der einziehenden Bank (der von T Cook) hin.
    Was sollen die dann widersprechen? Ist doch 100% klar, - Leistung wurde nicht erbracht, damit lt. AGB Geld zurück.
    Guten Abend!

    Heute habe ich schon ein kleines Weihnachtsgeschenk bekommen. Mir wurde heute die volle Summe aus meinem Chargeback Antrag gutgeschrieben.
    2019: SZG,TXL,CGN,SXF,KEF,VIE,MUC,DOH,SEZ,PRI,HEL,PMI,BK K,USM,CNX,FRA,DME
    2018: TXL,ZRH,PMI,SXF,KEF,AMS,AUH,

  10. #1850
    KvR
    KvR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    2.081

    Standard

    Zitat Zitat von Infiniti Beitrag anzeigen
    Ich hatte Cargeback bei meiner Bank (Mastercard) beantragt und habe jetzt eine Bestätigung zur Rückzahlung erhalten.
    Aaaaber - sie weisen ausdrücklich auf das Widerspruchsrecht (8 Wochen) der einziehenden Bank (der von T Cook) hin.
    Was sollen die dann widersprechen? Ist doch 100% klar, - Leistung wurde nicht erbracht, damit lt. AGB Geld zurück.
    Das ist eine Widerspruchsfrist, die in den Regularien von Mastercard so festgelegt ist.

  11. #1851
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2016
    Beiträge
    276

    Standard

    Aaaaber - sie weisen ausdrücklich auf das Widerspruchsrecht (8 Wochen) der einziehenden Bank (der von T Cook) hin.
    Was sollen die dann widersprechen? Ist doch 100% klar, - Leistung wurde nicht erbracht, damit lt. AGB Geld zurück.
    Testbaustein. Wie 95% der Schreiben. Die Regelungen der CC sehen eine Widerspruchsmöglichkeit vor und die Rückbuchung ist insofern immer unter Vorbehalt. Darum wird der Textbaustein eingefügt - natürlich ohne, daß da irgend was groß geprüft wurde.

    Erfolgt ein Widerspruch, dann erst muß die Bank prüfen, ob der Widerspruch nach ihren Regularien berechtigt ist. Wenn nicht, lehnt sie ihn ab und du behälst das Geld. Andernfalls stellen sie den Betrag erneut fällig.

    Das ist schlicht Arbeitsminimierung und zur Absicherung ein formeller Textbaustein.

  12. #1852
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    29.01.2019
    Beiträge
    24

    Standard

    Guten Morgen!

    Ja, die 8 Wochen sind heute um. D.h. ich habe das Geld jetzt sicher zurück?
    2019: SZG,TXL,CGN,SXF,KEF,VIE,MUC,DOH,SEZ,PRI,HEL,PMI,BK K,USM,CNX,FRA,DME
    2018: TXL,ZRH,PMI,SXF,KEF,AMS,AUH,

  13. #1853
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.391

    Standard

    Grundsätzlich schon, ja.
    Der Leistungserbringer könnte jetzt auf dem zivilrechtlichen Wege jedoch immernoch versuchen, eine möglicherweise berechtigte Forderung einzutreiben.

  14. #1854
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.031

    Standard Erfahrungsberichte Chargeback (z.B. wegen Corona-Krise)

    Liebe Mitleser und -schreiber,

    in Krisenzeiten zeigt sich, welcher Anbieter sich kundenfreundlich und fähig verhält und welcher mauert oder sich tot stellt. Das gilt natürlich auch für Kreditkartenherausgeber.
    Ich würde gerne hier Erfahrungen zusammentragen, positive wie negative, zum Umgang von Kreditkartenherausgebern mit Chargeback-Anforderungen durch den Kunden.
    Solche Berichte wären sicher vielen Leuten bei der zukünftigen Wahl der eingesetzten Kreditkarte eine hilfreiche Information.

    Um ein möglichst objektives Bild zu erhalten, bitte ich um eine knappe, präzise Schilderung, die idealerweise folgende Angaben enthalten sollte:
    - Um welche Leistung ging es, wie gebucht (also direkt beim Anbieter oder z.B. über OTA)?
    - Mit welcher Kreditkarte wurde bezahlt?
    - Wann wurde bezahlt; wie lange war das schon her?
    - Was ist die Begründung für das Chargeback, was waren die relevanten Umstände? (also z.B. Flug gestrichen durch die Fluggesellschaft, Anreise wegen Grenzschließung nicht möglich usw.)
    - Wie war die Kommunikation mit den Beteiligten einschließlich des Kreditkartenherausgebers?
    - Wie war das Ergebnis?
    - optional: Um wieviel Geld ging es ungefähr?

    Wie gesagt wären auch negative Berichte interessant zu erfahren. Bin gespannt auf Erfahrungsberichte; danke im voraus.
    mtresc, Gagarin69, penamba und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #1855
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    892

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    - Was ist die Begründung für das Chargeback, was waren die relevanten Umstände? (also z.B. Flug gestrichen durch die Fluggesellschaft, Anreise wegen Grenzschließung nicht möglich usw.)
    Wäre für mich neu, wenn die von Dir geschilderten Umstände als relevante Gründe für ein CB wären... ...solange Dein Vertragspartner nicht Pleite geht, musst Du Dich schon über Dein Grundgeschäft mit ihm auseinandersetzen, bis zum Anwalt usw.

    Das KI ist in solchen Fällen nicht zuständig!

    Hier kann zugemacht werden.

  16. #1856
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    weiss jemand von euch wie man seine hinterlegte Handynummer fuer die 1plus bei der Santander aendert?

  17. #1857
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.11.2015
    Beiträge
    377

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    Wäre für mich neu, wenn die von Dir geschilderten Umstände als relevante Gründe für ein CB wären... ...solange Dein Vertragspartner nicht Pleite geht, musst Du Dich schon über Dein Grundgeschäft mit ihm auseinandersetzen, bis zum Anwalt usw.
    Dann hast du heute etwas neues gelernt

    Man kann definitiv ein Chargeback einreichen, wenn Ware oder Dienstleistung nicht geliefert wurden.

    In den Chargebackregeln ist das alles ziemlich genau definiert, vielleicht eine Idee zur Quarantänelektüre?
    flyer09, _AndyAndy_, pumpuixxl und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #1858
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2010
    Ort
    Zuhause unweit von AMS, daheim in NUE.
    Beiträge
    1.292

    Standard

    Natürlich ist eine Flugstreichung ohne Erstattung ein Chargeback-Grund, in jedem Fall bei AMEX.
    _AndyAndy_, MaxBerlin und bandito007 sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #1859
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    892

    Standard

    Zitat Zitat von mfkne Beitrag anzeigen
    Natürlich ist eine Flugstreichung ohne Erstattung ein Chargeback-Grund, in jedem Fall bei AMEX.
    Trotzdem musst Du Dich zuerst an die Fluggesellschaft wenden...

  20. #1860
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    892

    Standard

    Zitat Zitat von Cirrus80 Beitrag anzeigen
    weiss jemand von euch wie man seine hinterlegte Handynummer fuer die 1plus bei der Santander aendert?
    Was hat das mit dem Thema zu tun?

Seite 93 von 95 ErsteErste ... 43 83 91 92 93 94 95 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •