Seite 13 von 93 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 23 63 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 1845

Thema: CC-Rückbuchung/Lastschrift bei Insolvenz (Liquidation)

  1. #241
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    TXL, STR
    Beiträge
    62

    Standard

    ANZEIGE
    Ich habe gerade den Storno von airberlin bekommen und prompt bei American Express angerufen. Nach langer Diskussion und angeblicher Rückfrage beim Vorgesetzten weigern sie sich etwas zu machen, da Airberlin ja insolvent ist. Keine Chance etwas zu erreichen. Ich werde es die Tage nochmals versuchen.
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #242
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.758

    Standard

    Zitat Zitat von Asia Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass alte Verträge bessere Bedingungen haben? Ich habe das jetzt nicht überprüft, weil ich nicht mit Amex bezahlt habe. Aber ich kann mich erinnern, dass es früher mal Garantien für Zahlungen mit Amex gab, mit denen sogar geworben wurde. Das würde zu der Aussage passen, dass Amex eine Versicherung hat, früher war das wohl mal so. Möglicherweise haben die die Bedingungen nicht angepasst weil wir z.B. noch eine alte Golfcard haben, die es inzwischen gar nicht mehr gibt?
    Oder es hängt vom Transaktionsdatum ab?

    Welcher Chargeback Code ist es übringens bei Amex Deutschland? Kann die Doku für DE nicht finden.

  3. #243
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.366

    Standard

    Es kommt mit Sicherheit aufs Vertragsmodell an.

    Amex UK scheint z.B. die Leute besser zu behandeln. Im Raum steht dort zwar die Anwendbarkeit des s. 75 Consumer Credit Act 1974 (selbst bei einer mit Kreditkarte bezahlten Zeitkarte für Züge in einem streikgeplagten Netz), aber auch der Chargeback.

    Bei der Association of British Commuters findet man eine Anleitung zu Chargebacks: https://abcommuters.wordpress.com/20...southern-rail/

    Hat zwar Bahnbezug, ist aber sicher auch für Fluglinien-Pleiteopfer interessant zu lesen.

  4. #244
    KvR
    KvR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    2.004

    Standard

    Zitat Zitat von LH88 Beitrag anzeigen
    Das wird nicht von mir propagiert, sondern entspricht den Tatsachen - nach zu lesen in dem verlinkten Report von ECC-Net auf Seite 11.

    http://ec.europa.eu/consumers/ecc/do..._report_en.pdf
    Wie sieht es eigentlich mit freiwilligen Chargebacks in Luxemburg aus? Fehlt nämlich in der Auflistung auf Seite 11.

  5. #245
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2016
    Beiträge
    31

    Standard

    Gibt es denn irgendwelche Erfahrungen mit Mastercards der DKB ?

  6. #246
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.255

    Standard

    Hatte direkt nach den Meldungen über die Insolvenz bei Amex angerufen um S&G für einen TB Flug im April zu reklamieren. Damals wurde mir gesagt, dass ich mich erst nach erfolgter Stornierung melden kann und man dann S&G zurückholen wird. Heute kam dann der Storno, habe direkt angerufen. Die Kollegin am Telefon sagte, es gäbe eine neue Anweisung die den Mitarbeitern jegliche Reklamation zum Thema AB verbietet.

    Wäre ein sehr feiner Zug, wenn die Leute die erfolgreiche bei Amex reklamiert und Geld zurück bekommen haben den Schriftverkehr dazu anonymisiert hier einstellen könnten.
    _AndyAndy_, Carsten, KvR und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #247
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.429

    Standard

    Zitat Zitat von Timtim Beitrag anzeigen
    Wäre ein sehr feiner Zug, wenn die Leute die erfolgreiche bei Amex reklamiert und Geld zurück bekommen haben den Schriftverkehr dazu anonymisiert hier einstellen könnten.
    Hilft nicht wirklich, du ja keinen Anspruch auf Kulanz.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  8. #248
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.429

    Standard

    Das hier findet man im AB Insolvenz Faden:

    Ich habe soeben mit der AMEX Gold Hotline telefoniert, es gibt ein internes Memo, dass Fluggäste Ihre Ansprüche an den baldigen Insolvenzverwalter zu richten haben und AMEX kein Chargeback im Zusammenhang mit der Insolvenz von AB bearbeitet. Und AMEX hätte bisher nur im akuten Fall, wenn Fluggäste bereits am Gate standen und der Flug kurzfristig ausgefallen ist, ein Chargeback eingeleitet.
    _AndyAndy_ und MaxBerlin sagen Danke für diesen Beitrag.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  9. #249
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.366

    Standard

    Heute morgen hat ja auch Monarch Insolvenz angemeldet.

    https://www.moneysavingexpert.com/ne...s-atol-licence

    "Flights costing less than £100 booked on a credit card, or any flights booked with a debit card, may still get some protection via the 'chargeback' scheme – see our Chargeback guide for more."

    Wir dürfen also die nächsten Wochen sehen, wie man in einem zivilisierteren Land mit so etwas umgeht...
    Flying Lawyer und GCELY sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #250
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Es ist doch die einfache Frage wer das Risiko trägt. Bislang bin ich davon ausgegangen dass ich das bin. Mit Zivilisation hat das wenig zu tun.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  11. #251
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.366

    Standard

    Im Zweifel haben die "Großen" ihre Schäfchen irgendwie schon im Trockenen. Und Herr Meier von nebenan, der mit seinen zwei Kindern in den mühsam zusammengesparten jährlichen Urlaub fliegen wollte, der ist halt der Gelackmeierte. Da sorgen die Briten eben für gelebte soziale Gerechtigkeit.
    KvR und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #252
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Ed Size Beitrag anzeigen
    Das hier findet man im AB Insolvenz Faden:
    Wieso postest Du ausschliesslich Negatives zu charge back??? Und dabei noch mit keinerlei Erfahrung, sondern nur mit Halbwissen... ...fairerweise solltest Du nun auch auf die Folge-Diskussion verweisen, die anschliessend Positives berichtete!

  13. #253
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.429

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    Wieso postest Du ausschliesslich Negatives zu charge back??? Und dabei noch mit keinerlei Erfahrung, sondern nur mit Halbwissen... ...fairerweise solltest Du nun auch auf die Folge-Diskussion verweisen, die anschliessend Positives berichtete!
    Ich habe Erfahrungen damit (mit Chargeback bei deutscher Insolvenz) und zwar negative und ich habe mich damit wohl umfassender beschäftigt als die meisten hier. Allerdings muss man mal fairerweise feststellen das zu diesem Thema hier KEINER wirklich Ahnung hat, selbst die Juristen hier widersprechen sich - und finden wenn einen anderen Ansatz als ein normales Chargeback. Die positiver Erfahrungen von denen du sprichst wurden in diesem Faden schon gepostet.

    Es gibt in D nun einmal keine gesetzliche Grundlage für das Chargeback - das es Kulanz gemacht wird hat ja AMEX selber bestätigt.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  14. #254
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.366

    Standard

    Mein Institut des geringsten Misstrauens in UK, Nationwide Building Society, hat jetzt eine Sonderseite eingerichtet mit Infos für Kunden, die von der Monarch-Pleite betroffen sind.

    "Anyone without ATOL protection should request a refund and provide either a receipt or evidence of your flight or holiday package details. We will aim to process these requests as quickly as we can."

    Es wird also ausdrücklich zur Reklamation des Kartenumsatzes geraten!

    Den Kommentar, den ich jetzt noch dazu schreiben wollte, verkneife ich mir lieber...
    KvR sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #255
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.429

    Standard

    Zitat Zitat von MaxBerlin Beitrag anzeigen
    Mein Institut des geringsten Misstrauens in UK, Nationwide Building Society, hat jetzt eine Sonderseite eingerichtet mit Infos für Kunden, die von der Monarch-Pleite betroffen sind.

    "Anyone without ATOL protection should request a refund and provide either a receipt or evidence of your flight or holiday package details. We will aim to process these requests as quickly as we can."

    Es wird also ausdrücklich zur Reklamation des Kartenumsatzes geraten!

    Den Kommentar, den ich jetzt noch dazu schreiben wollte, verkneife ich mir lieber...
    Das sind eben die Gesetze im UK, aber gleichzeitig würde ein deutsche Bank nie ausdrücklich auf die Möglichkeit hinweisen - selbst wenn wir hier die gleichen rechtlichen Bedingungen hätten.
    KvR und Asia sagen Danke für diesen Beitrag.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  16. #256
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Ed Size Beitrag anzeigen
    Das sind eben die Gesetze im UK, aber gleichzeitig würde ein deutsche Bank nie ausdrücklich auf die Möglichkeit hinweisen - selbst wenn wir hier die gleichen rechtlichen Bedingungen hätten.
    Selbst eine österreichische nicht? (Lt. Deiner Logik ist die Situation bez. charge back in AT und DE gleich):


    https://www.cardcomplete.com/faq/rek...ngemeldet-hat/


    https://www.cardcomplete.com/faq/rek...ngemeldet-hat/

  17. #257
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    Selbst eine österreichische nicht? (Lt. Deiner Logik ist die Situation bez. charge back in AT und DE gleich):


    https://www.cardcomplete.com/faq/rek...ngemeldet-hat/
    Hier steht, dass Rückbuchungen in Österreich Kulanz sind

    https://verbraucherrecht.at/cms/index.php?id=817

  18. #258
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.429

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    Selbst eine österreichische nicht? (Lt. Deiner Logik ist die Situation bez. charge back in AT und DE gleich):]
    Ich weiss nicht von welcher Logik du sprichst, ich spreche von meinen Erfahrungen und den entsprechenden Erklärungen die mir Juristen und Banken dazu gegeben haben - ich spreche die ganze Zeit eindeutig von der Situation Deutsche KK, deutscher Kunde und deutsche Insolvenz - mit anderen Konstellationen habe ich keine Erfahrungen, und das habe ich auch nie behauptet.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  19. #259
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Ed Size Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht von welcher Logik du sprichst, ich spreche von meinen Erfahrungen und den entsprechenden Erklärungen die mir Juristen und Banken dazu gegeben haben - ich spreche die ganze Zeit eindeutig von der Situation Deutsche KK, deutscher Kunde und deutsche Insolvenz - mit anderen Konstellationen habe ich keine Erfahrungen, und das habe ich auch nie behauptet.
    Hier, Logik gleich (wurde von einem anderen User gepostet):

    Germany/Austria: No

    Seite 11

    http://ec.europa.eu/consumers/.../do..._report_en.pdf

  20. #260
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Asia Beitrag anzeigen
    Hier steht, dass Rückbuchungen in Österreich Kulanz sind

    https://verbraucherrecht.at/cms/index.php?id=817
    Stimmt. In den Verträgen mit Kunden steht nix. Jedoch gibt es noch andere Verträge (Acquirer / Issuer / Visa / MC / etc.) und Regulierungen (EU)
    Vlt. hat sich das seit 2009 bereits geändert? ...oder stünde eine Verweigerung juristisch 'schwach', also besser als 'Kulanz' ausweisen...?

Seite 13 von 93 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 23 63 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •