Seite 24 von 93 ErsteErste ... 14 22 23 24 25 26 34 74 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 1848

Thema: CC-Rückbuchung/Lastschrift bei Insolvenz (Liquidation)

  1. #461
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Gigant69 Beitrag anzeigen
    Danke für die schnelle Rückmeldung.
    Ist ein Chargeback nach ca. 5 Monaten noch möglich?
    zB bei mastercard ist es "within 120 calendar days from the expected service date"... ...leicht nachzulesen in "chargeback guide mastercard" - google hilft...

  2. #462
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von m.bensel Beitrag anzeigen
    Geht mal auf die Facebook Seite "AirBerlin Opfer".

    Dort wird dem User ganz scheinheilig suggeriert das er seine Sorgen posten kann und man sich "austauscht".

    Ziemlich professionell und schnell administriert.

    Fängt man aber an über Chargebacks oder Rückbuchen via Paypal zu diskutieren, wird gleich mit Hilfe von Admins und anderen dubiosen Usern (die übrigens sofort zur Stelle sind) versucht Dir das auszureden.
    "Um Himmels Willen, Du darfst das Geld nicht aus der Insolvenzmasse ziehen, da zahlst du später horrende Gebühren etc.", "Viel Spaß, ich kann jetzt schon das Gejammere hören" etc.

    Geht man ins Detail, wird das Thema schnell geschlossen und du fliegst achtkantig raus.
    Scheint sich ja auch zu lohnen.
    1000 User davon abgehalten, reden wir hier von ner Menge Geld.

    Probierts mal aus, ist interessant.
    Interessant... ...hatte auch in diesem Thread ein ähnliches Gefühl von bestimmten Usern.
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #463
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Wie ich in diesem Thread schon schrieb: Wäre ich das Instistut in der Kette zwischen Kunden und AB bei dem eine Haftung möglich wäre würde ich doch genau das machen: Facebook, dieses Forum und ähnliche Seiten unterwandern und alles sagen was Leute vom Chargeback abhält.

    Und wer glaubt das sowas nicht gemacht wird.... so naiv möchte ich auch mal sein.

  4. #464
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Tecci79 Beitrag anzeigen
    Wie ich in diesem Thread schon schrieb: Wäre ich das Instistut in der Kette zwischen Kunden und AB bei dem eine Haftung möglich wäre würde ich doch genau das machen: Facebook, dieses Forum und ähnliche Seiten unterwandern und alles sagen was Leute vom Chargeback abhält.

    Und wer glaubt das sowas nicht gemacht wird.... so naiv möchte ich auch mal sein.
    Wirst schon Recht haben. Ist sicher billiger als zahlen zu müssen...

    ...die Drohung, dass man dann an Insolvenzverwalter Strafe zahlen muss, ist schon witzig! ...bin jetzt kein Experte im Insolvenzverfahren, aber eine Rückbuchung aus der Masse heraus müsste doch gar nicht möglich sein... (deshalb: alle Rückbuchungen werden von der issuer Bank gutgeschrieben und diese holt sich das dann vom acquirer. Der acquirer kann sich das dann zur Tabelle anmelden. So und nicht anders funktioniert das!)
    m.bensel sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #465
    KvR
    KvR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    2.022

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    (deshalb: alle Rückbuchungen werden von der issuer Bank gutgeschrieben und diese holt sich das dann vom acquirer. Der acquirer kann sich das dann zur Tabelle anmelden. So und nicht anders funktioniert das!)
    Ein User hat Anfang des Jahres vehement wirdersprochen, dass das in Deutschland so funktionieren würde. Jetzt liest man hier fast ausschließlich über erfolgreiche Chargebacks, was sehr erfreulich ist.

  6. #466
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2017
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von m.bensel Beitrag anzeigen
    Geht mal auf die Facebook Seite "AirBerlin Opfer".

    Dort wird dem User ganz scheinheilig suggeriert das er seine Sorgen posten kann und man sich "austauscht".

    Ziemlich professionell und schnell administriert.

    Fängt man aber an über Chargebacks oder Rückbuchen via Paypal zu diskutieren, wird gleich mit Hilfe von Admins und anderen dubiosen Usern (die übrigens sofort zur Stelle sind) versucht Dir das auszureden.
    "Um Himmels Willen, Du darfst das Geld nicht aus der Insolvenzmasse ziehen, da zahlst du später horrende Gebühren etc.", "Viel Spaß, ich kann jetzt schon das Gejammere hören" etc.

    Geht man ins Detail, wird das Thema schnell geschlossen und du fliegst achtkantig raus.
    Scheint sich ja auch zu lohnen.
    1000 User davon abgehalten, reden wir hier von ner Menge Geld.

    Probierts mal aus, ist interessant.
    Naja, meine Beiträge wurden gelöscht und ich als User „gekickt“ :-)
    Noch Fragen ???

  7. #467
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    27

    Standard

    Schon krass was heute alles gemacht wird. Da steckt bestimmt eine Agentur hinter.
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #468
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    Kann mir noch jemand einen Tipp zum möglichen Vorgehen geben, wenn man nicht bei AirBerlin direkt, sondern über die Flugvergleichsseite travelstart gebucht hat?

  9. #469
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airwalk
    Registriert seit
    18.05.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    2.180

    Standard

    Kann mir jemand mal dieses Formular der LBB zukommen lassen (gerne per PN) ??? ... die Hotline kann nicht helfen - und ich möchte ungern einen rechtmäßigen Umsatz der letzten Tage als Reklamation anklicken, nur um das Formular zu bekommen. ..
    "Ich könnte mir gut vorstellen, Urlaub auch hauptberuflich und in Vollzeit zu machen."

  10. #470
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    3.544

    Standard

    Zitat Zitat von 4885924 Beitrag anzeigen
    Kann mir noch jemand einen Tipp zum möglichen Vorgehen geben, wenn man nicht bei AirBerlin direkt, sondern über die Flugvergleichsseite travelstart gebucht hat?
    Travelstart ist keine Flugvergleichsseite sondern ein Reisebüro - auch OTA (Online Travel Agency) genannt.

  11. #471
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von maex Beitrag anzeigen
    Travelstart ist keine Flugvergleichsseite sondern ein Reisebüro - auch OTA (Online Travel Agency) genannt.
    OK. Mich würde halt interessieren, welche Möglichkeit für ein Chargeback bei dieser Ausgangslage besteht. Das Geld wurde meiner Kreditkarte durch travelstart belastet.

  12. #472
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    1.194

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    sein... (deshalb: alle Rückbuchungen werden von der issuer Bank gutgeschrieben und diese holt sich das dann vom acquirer. Der acquirer kann sich das dann zur Tabelle anmelden. So und nicht anders funktioniert das!)
    Und der Acquirer kann einfach mit Forderungen von Airberlin aufrechnen. Wer weiß, was in deren Verträge steht, vielleicht auch noch eine Art Eigentumsvorbehalt für bereits an AB gezahlte Beträge für den Fall von Chargebacks.

  13. #473
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    150

    Standard

    Hat jemand Chargeback - Erfahrungen mit der Barclaycard?

  14. #474
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von WiCo Beitrag anzeigen
    Und der Acquirer kann einfach mit Forderungen von Airberlin aufrechnen. Wer weiß, was in deren Verträge steht, vielleicht auch noch eine Art Eigentumsvorbehalt für bereits an AB gezahlte Beträge für den Fall von Chargebacks.
    Oft wird von wenig solventen Kunden auch Cash als Sicherheit verlangt...; oder vlt. - das ist jetzt aber Spekulation - hätte auch Etihad dem Acquirer garantieren können (und hier spreche ich von echter abstrakter Garantie. Nicht von einer Patronatserklärung wie es im Falle für AB war...)

  15. #475
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von KvR Beitrag anzeigen
    Ein User hat Anfang des Jahres vehement wirdersprochen, dass das in Deutschland so funktionieren würde. Jetzt liest man hier fast ausschließlich über erfolgreiche Chargebacks, was sehr erfreulich ist.
    Es waren sogar mehrere...die sind jetzt gaaanz still geworden...

  16. #476
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    150

    Standard

    Eben mit der Barclaycard gesprochen(Flüge vor dem 15.08. gebucht)...Die haben sich natürlich quergestellt und meinen "sie leiten nur das Geld weiter".
    In nächster Instanz wende ich mich an Visa direkt.

  17. #477
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Airwalk Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand mal dieses Formular der LBB zukommen lassen (gerne per PN) ??? ... die Hotline kann nicht helfen - und ich möchte ungern einen rechtmäßigen Umsatz der letzten Tage als Reklamation anklicken, nur um das Formular zu bekommen. ..

    Gejt formlos - einfach die Unterlagen (Buchung / Stornierung) an die Adresse schicken und alle Daten angeben
    l'Étranger sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #478
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Lasogga Beitrag anzeigen
    Eben mit der Barclaycard gesprochen(Flüge vor dem 15.08. gebucht)...Die haben sich natürlich quergestellt und meinen "sie leiten nur das Geld weiter".
    In nächster Instanz wende ich mich an Visa direkt.

    Deshalb meine frage bezüglich den AGBs - bei Barclaycard finde ich nichts dazu in den AGBs außer das nach 6 Wochen der Abschluss als akzeptiert gilt.

  19. #479
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    Zitat Zitat von Lasogga Beitrag anzeigen
    Eben mit der Barclaycard gesprochen(Flüge vor dem 15.08. gebucht)...Die haben sich natürlich quergestellt und meinen "sie leiten nur das Geld weiter".
    In nächster Instanz wende ich mich an Visa direkt.
    Schriftlich an Barclay zuerst wenden!

  20. #480
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von Zugfly Beitrag anzeigen
    Deshalb meine frage bezüglich den AGBs - bei Barclaycard finde ich nichts dazu in den AGBs außer das nach 6 Wochen der Abschluss als akzeptiert gilt.
    Ich leider auch nicht. ich gehe aber davon aus, dass die Visa AGBs gelten.

    Nach der ersten Aussage es dauere 6 - 8 Wochen kam die Aussage: "wir besprechen uns intern und Sie erhalten in den kommenden Tagen Post". Sollte das negativ sein, wende ich mich direkt an Visa.
    Novia sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 24 von 93 ErsteErste ... 14 22 23 24 25 26 34 74 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •