Seite 1440 von 1796 ErsteErste ... 440 940 1340 1390 1430 1438 1439 1440 1441 1442 1450 1490 1540 ... LetzteLetzte
Ergebnis 28.781 bis 28.800 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42070x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #28781
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    425

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von DerSenator Beitrag anzeigen
    Und Du glaubst, die Tanke bietet den Diesel deshalb um drei Cent günstiger an als die nächste ARAL, weil man keine Kartenkosten hat? Haha..
    Nen Cent mindestens...

  2. #28782
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    10.09.2017
    Beiträge
    64

    Standard

    In einem Reisemarkt in einem U-Bahnhof in Berlin wird mir die Karte immer aus der Hand gerissen, wenn ich bezahlen möchte. Mein Hinweis, dass ich bitte selbstständig die Karte ranhalten möchte, wurde ignoriert. Der Mitarbeiter meinte, dass es seine Aufgabe sei, das Terminal zu bedienen, und riss meine Karte aus der Hand. Eine Beschwerde beim Kundenservice war erfolglos. Leider stecken die Mitarbeiter auch die Karte, obwohl darauf hingewiesen wurde, dass kontaktlose Zahlung möglich sei.


    Auszug aus der Antwort des Kundenservices

    Sehr große Priorität in unserem Hause ist der Service und die Zufriedenheit unserer Kunden, zumal wir in erster Linie meist preisgebundene Ware wie Tabakwaren, Bücher, Presse, Lotto oder auch Fahrkarten anbieten. Aus diesem Grunde haben wir auch schon sehr bald damit begonnen, dass unsere Kunden per EC- oder Kreditkarte bei uns bezahlen können. Die meisten unserer über 200 eigengeführten Geschäften liegen an sehr frequenzstarken Standorten wie Bahnhöfe, Flughafen, U-Bahnhöfe etc.. Im Jahr verzeichnen wir in allen unseren Filialen über 40 Millionen Kunden, die meisten von diesen schätzen eine schnelle Abwicklung, da sie meist nur kurze Zeit für ihren Einkauf und die Bezahlung benötigen und auch einsetzen wollen. Oftmals dauert das bei vielen Lebensmittelhändlern zumindest gefühlt teilweise sehr lang. Aus diesem Grunde helfen unsere Mitarbeiter unseren Kunden, in dem sie die Karte in das Terminal stecken oder bei der kontaktlosen Bezahlung nur ranhalten und kontrollieren, falls eine Unterschrift notwendig ist, diese mit der Karte. Wir haben seit der Einführung bislang erst 2 Hinweise unserer Kunden erhalten, dass diese das nicht möchten.
    alex3r4 und NFC sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #28783
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.918

    Standard

    Solange sie Karte nehmen... ist bei so einem Laden ja schon fast erstaunlich, da würde ich da nicht weiter meckern
    gowest und MaxBerlin sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #28784
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.743

    Standard

    Hier in der Apotheke leider gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht.

    An jedem Tresen befindet sich ein mobiles Terminal, das zum Kunden ausgerichtet und drahtlos mit der Kasse verbunden ist.
    Bei der Bitte um Kartenzahlung wurde das Terminal aber aus der Halterung genommen, die Hand aufgehalten, Karte auf Unterschrift überprüft und dann gesteckt. Hinweis auf NFC hat leider nichts gebracht.

    Da man aber Amex für 1,99€ anstandslos akzeptiert hat, konnte ich mal drüber hinweg sehen.
    NFC und vs_muc sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #28785
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    CGN
    Beiträge
    856

    Standard Kreditkartenakzeptanz

    Mal kurz zurück zum „Bürgeramt“, Kleinstadt Köln nur bar und Girocard. Maestro erfolglos versucht...

  6. #28786
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    1.850

    Standard

    Zitat Zitat von ReviloCGN Beitrag anzeigen
    Mal kurz zurück zum „Bürgeramt“, Kleinstadt Köln nur bar und Girocard. Maestro erfolglos versucht...
    In der Weltstadt Duisburg werden im Bürgeramt auch Maestro, VPAY, MC und VISA akzeptiert. In den Essener Bürgerämtern ist seit wenigen Monaten wenigstens eine Zahlung mit Maestro und VPAY möglich.
    ReviloCGN und phil_strom sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #28787
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2018
    Beiträge
    62

    Standard

    Hat jemand Erfahrungen gemacht wie die KK-Akzeptanz auf Malta aussieht? Besonders in Bezug auf AmEx.

  8. #28788
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    46

    Standard

    Kartenvorverkauf "Special Concerts" im Olympia-Einkaufszentrum (München): Schild auf dem Tresen "Zahlung mit ec-Karte kostet 0,51€ Aufschlag). Auf mein Einwand, dass es weder ec-Karten gäbe noch die Gebühr rechtmäßig sei, meinte die Inhaberin dass es ihr egal sei, wie ich die Karte bezeichne und dass ich ja auch bar ohne Gebühr zahlen könnte. Aufgrund dieser Freundlichkeit habe ich den Laden an die Wettbewerbszentrale gemeldet. Normalerweise mache ich das nicht sofort, aber bei dieser Freundlichkeit blieb mir leider keine andere Wahl.
    Moller, crane04, gowest und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #28789
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.01.2017
    Ort
    ZRH & DUS
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Burgerking an der Raststätte Riedener Wald: "Kartenzahlung erst ab 5 EUR". Na toll, auch vor Abzug des Sanifair-Bons war ich drunter - ironischerweise wurde die 20-Cent-Pinkelpauschale problemlos per Karte bezahlt.
    gowest sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #28790
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.918

    Standard

    Zitat Zitat von kammann Beitrag anzeigen
    aber bei dieser Freundlichkeit blieb mir leider keine andere Wahl.
    Dein erster Besuch in Süddeutschland?
    Leider völlig normal, so mit Kunden umzugehen. Aber gut gemacht mit der Meldung.
    allesmieter, monk, gowest und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #28791
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2019
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    449

    Standard

    Zitat Zitat von kammann Beitrag anzeigen
    Kartenvorverkauf "Special Concerts" im Olympia-Einkaufszentrum (München): Schild auf dem Tresen "Zahlung mit ec-Karte kostet 0,51€ Aufschlag). Auf mein Einwand, dass es weder ec-Karten gäbe noch die Gebühr rechtmäßig sei, meinte die Inhaberin dass es ihr egal sei, wie ich die Karte bezeichne und dass ich ja auch bar ohne Gebühr zahlen könnte. Aufgrund dieser Freundlichkeit habe ich den Laden an die Wettbewerbszentrale gemeldet. Normalerweise mache ich das nicht sofort, aber bei dieser Freundlichkeit blieb mir leider keine andere Wahl.
    In Würzburg gibt es auch einen Metzger, der zwar (nur) die Girokarte akzeptiert, aber bei Beträgen unter 5 € eine Gebühr (0,50€) aufschlägt. Die Diskussion mit der sturen Filialleiterin hat nichts gebracht. Ich hatte deshalb zwar an die Wettbewerbszentrale geschrieben, aber leider keine Antwort bekommen. Ist das üblich?
    allesmieter, gowest, KvR und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #28792
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.151

    Standard

    Zitat Zitat von herbert60 Beitrag anzeigen
    In Würzburg gibt es auch einen Metzger, der zwar (nur) die Girokarte akzeptiert, aber bei Beträgen unter 5 € eine Gebühr (0,50€) aufschlägt. Die Diskussion mit der sturen Filialleiterin hat nichts gebracht.
    Schon mal ordentliche Quittung bzw. Kassenbon verlangt?
    gowest und JFI sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #28793
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2017
    Ort
    VIE
    Beiträge
    945

    Standard

    Heute in Maria Schutz in NÖ - Kirchenwirt mit den berühmten "Kirchenwirtkrapfen". An allen Tischen fragte die sehr freundliche Wirtin bei Bezahlungswunsch "bar oder mit Karte?". Sprich, volles Wahlrecht. An allen Tischen kam im tiefsten NÖ die Antwort "bar".....auch bei uns, da mich der Freund, mit dem ich dort war, eingeladen hat und er auch ein typischer Ösi ist, der natürlich bar zahlte. Da ist echt Hopfen und Malz verloren - da wird man schon aktiv und freundlich auf die Möglichkeit zur Kartenzahlung hingewiesen (alles inkl Amex/Diners) - und keiner nutzt es. Kein Wunder, dass bei uns nicht schneller was weitergeht, wenn der Bedarf abseits der Touristen- und Bobo Bezirke in Wien eh nicht da ist.....
    allesmieter, Moller und gowest sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #28794
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2019
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    449

    Standard

    Nein, ich hatte auf den Kauf verzichtet.

  15. #28795
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.06.2018
    Beiträge
    213

    Standard

    Zitat Zitat von herbert60 Beitrag anzeigen
    In Würzburg gibt es auch einen Metzger, der zwar (nur) die Girokarte akzeptiert, aber bei Beträgen unter 5 € eine Gebühr (0,50€) aufschlägt. Die Diskussion mit der sturen Filialleiterin hat nichts gebracht. Ich hatte deshalb zwar an die Wettbewerbszentrale geschrieben, aber leider keine Antwort bekommen. Ist das üblich?
    wir haben einen Edeka der auch unter 5€ mit Karte 50 Cent verlangt. Ist aber der einzige, der das so macht weit und breit. Gehe da nie hin. Im Umkreis von 3km sind noch 2 andere Edeka. Da kannste zahlen wie man will

  16. #28796
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.341

    Standard

    Wobei mir eine "Gebühr" immer noch lieber ist als eine Nichtakzeptanz...
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #28797
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    425

    Standard

    Die Gebühr ist aber ganz klar rechtswidrig.
    allesmieter, nicki1997 und HeGoHH sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #28798
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.341

    Standard

    Wenn es Händler davon abhält, "cash only" zu sein, ist es mir egal.
    monk und alex3r4 sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #28799
    DTM
    DTM ist offline
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich habe bezüglich des Themas Bargeldkosten/-versorgung von einigen Tagen ein kurzes Gespräch mit dem Vorstand einer örtlichen Sparkasse geführt.
    Er berichtete, wie er an einem Samstag einen Kunden am Geldautomaten seines Instituts sah. Denselben Kunden traf er wenig später erneut in einem Ladenlokal, wo dieser dann den Abhebungsbetrag mutmaßlich 1:1 (natürlich wusste der Sparkassenvorstand nicht, wie viel abgehoben wurde) auf den Tresen des Geschäfts legte...

    Am Ende führt genau diese Mentalität dazu, dass Bargeldinfrastruktur vorgehalten wird, die hauptsächlich Kosten verursacht und kaum Nutzen hat. Einen wirklichen Mehrwert bot das Bargeld in der geschilderten Situation nicht. Oder auch die Kosten für einen Geldautomaten im dörflichen Bereich, den maximal 25% der Einwohner nutzen (weil vor Ort überhaupt keine Einkaufsmöglichkeiten existieren).

    Diese Kosten werden auf Händler (und natürlich Kunden) abgewälzt, seitens des Handels aber als "Sowiesokosten" abgetan und geschluckt. Der Aufschrei kommt dann erst bei der Kartenzahlung...
    alex3r4 und der oesi sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #28800
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gowest
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    11.564

    Standard

    Sorry aber die Sparkasse hat die Leute jahrelang so erzogen
    allesmieter sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •