Seite 1682 von 1796 ErsteErste ... 682 1182 1582 1632 1672 1680 1681 1682 1683 1684 1692 1732 1782 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33.621 bis 33.640 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42051x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #33621
    KvR
    KvR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    2.224

    Standard

    ANZEIGE
    Die Hoyer-Tankautomaten die bisher nur girocard akzeptiert haben, nehmen inzwischen auch Kreditkarten. Mit meiner Mastercard konnte ich letzte Woche am Standort im Magdeburger Gewerbegebiet Nord tanken.
    OneMoreTime sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #33622
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.182

    Standard

    Hmm bei uns auf dem Dorf gibt es nur einen Supermarkt
    Kann der Gesetzgeber nicht einfach mal bestimmen, das hier mindestens noch 2 weitere aufmachen,
    damit ich die Wahl habe

    Und Glasfaser möchte ich hier auch haben, da muss doch gesetzlich was gehen

    SleepOverGreenland und hopstore sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #33623
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    3.388

    Standard

    Zitat Zitat von Prometheus Beitrag anzeigen
    Das ganze liese sich ganz leicht abkürzen, indem es für Geschäfte eine gesetzliche Pflicht zur Akzeptanz von Kreditkarten geben würde. Dann könnte man einfach überall mit Karte zahlen, wer irgendwie noch im letzten Jahrhundert lebt könnte weiter bar zahlen, alle wären glücklich und den Thread könnte man schließen :-)
    Klar wäre eine tolle Sache wenn der Staat dann auch die technischen Voraussetzungen ausnahmslos garantiert.

    Mobiles Internet überall wäre schon traumhaft.

  4. #33624
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    130

    Standard

    Wenn es technisch nicht möglich ist kann es halt eine Ausnahmeregelung geben. Aber glaub mir, in 99% der Fälle ist es möglich eine Internetverbindung zu haben.

  5. #33625
    Gesperrt
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Prometheus Beitrag anzeigen
    Das ganze liese sich ganz leicht abkürzen, indem es für Geschäfte eine gesetzliche Pflicht zur Akzeptanz von Kreditkarten geben würde. Dann könnte man einfach überall mit Karte zahlen, wer irgendwie noch im letzten Jahrhundert lebt könnte weiter bar zahlen, alle wären glücklich und den Thread könnte man schließen :-)
    Es ist wohl angebracht sich auf grundsätzliches zu besinnen.

    Der Staat regelt eine Möglichkeit mit der alle Schuldverhältnisse beglichen werden können, naturgemäß ist dies das Zentralbankgeld.

    Alles darüber hinaus fällt unter die Begriffe der Vertragsfreiheit und der Gewerbefreiheit.

    Um es noch deutlicher zu sagen:
    Wenn ein Händler meint er müsse "im letzten Jahrhundert" leben, dann ist das sein gutes Recht, er hat die Freiheit sich so zu verhalten.

    Im Gegenzug ist kein Kunde gezwungen dort zu kaufen. Es steht ihm frei ausschließlich "neuzeitliche" Händler aufzusuchen.
    SleepOverGreenland, DerSenator, ponyhofinsasse und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #33626
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    Main-Taunus-Kreis
    Beiträge
    2.504

    Standard

    Zitat Zitat von KvR Beitrag anzeigen
    Die Hoyer-Tankautomaten die bisher nur girocard akzeptiert haben, nehmen inzwischen auch Kreditkarten. Mit meiner Mastercard konnte ich letzte Woche am Standort im Magdeburger Gewerbegebiet Nord tanken.
    Hmm, also ich habe da bestimmt schon 2010 oder 11 in Oldenburg mit Mastercard (Sign First) bezahlt. Ohne PIN übrigens. Kann natürlich sein, dass sich da zwischenzeitlich was geändert hat.
    Geändert von Inlandsvägen (06.09.2019 um 10:19 Uhr)

  7. #33627
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.685

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Na man schreibt es ihnen zur Zeit ja auch oft vor, wie sie zahlen MÜSSEN....nämlich bar....
    Oha...

    Ich empfehle einfach mal die Gesetzeslage zu prüfen:
    Zahlungsmittel dienen im modernen Zahlungsverkehr dem zahlungsverpflichteten Schuldner dazu, seinem Gläubiger die aus Vertrag oder Gesetz resultierende Geldschuld rechtswirksam zu tilgen. In Deutschland kennt das Gesetz nur die Erfüllung der Geldschulden durch Barzahlung. Sie ist nach traditionellem Verständnis die eigentlich geschuldete Leistung des Geldschuldners und führt daher durch Übereignung des Bargelds zur Erfüllung der Geldschuld.[1] Dem Schuldner ist die Tilgung einer Geldschuld mit anderen Zahlungsmitteln als dem gesetzlichen Zahlungsmittel (z. B. Zahlung in Fremdwährung oder mit Kreditkarte) nur dann gestattet, wenn dies zwischen den Parteien im Rahmen der Vertragsfreiheit vorher vereinbart worden ist.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsmittel

  8. #33628
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    4.152

    Standard

    Zitat Zitat von pelikurt Beitrag anzeigen
    Es ist wohl angebracht sich auf grundsätzliches zu besinnen.
    Der Staat regelt eine Möglichkeit mit der alle Schuldverhältnisse beglichen werden können, naturgemäß ist dies das Zentralbankgeld.
    Alles andere macht auch keinen Sinn. Würde man die Kartenakzeptanz gesetzlich vorsehen, müsste man Kartenzahlung anstelle der Barzahlung vorschreiben, denn mit der Barzahlung gleichgestellt liefe es wieder auf eine Alternative hinaus und das ist es jetzt auch schon. Die gesetzliche Pflicht zur Kartenakzeptanz anstelle der Bargeldakzeptanz macht staatsökonomisch auch keinen Sinn.
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #33629
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Oha...

    Ich empfehle einfach mal die Gesetzeslage zu prüfen:

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsmittel


    Danke, ich kenne die Gesetzeslage. Und die schreibt mir eben vor, bar zahlen zu müssen, weil ich oft keine andere Möglichkeit bekomme. Und das halt leider nur daheim....somit als Konsument für mich mühsam.
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #33630
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von pelikurt Beitrag anzeigen
    Um es noch deutlicher zu sagen:
    Wenn ein Händler meint er müsse "im letzten Jahrhundert" leben, dann ist das sein gutes Recht, er hat die Freiheit sich so zu verhalten.

    Im Gegenzug ist kein Kunde gezwungen dort zu kaufen. Es steht ihm frei ausschließlich "neuzeitliche" Händler aufzusuchen.
    Stimmt, genauso ist es, und genau das macht eben das Einkaufen in Deutschland und Österreich so anstrengend - weil das Suchen nach Händlern, die mit der Zeit gehen, oft zum Spießroutenlauf wird und die Spontanität raubt. Zum Bankomaten gehen ist auch nervig. So ist es halt. Und wenn man viel reist, ist man eben gewohnt, dass sich so gut wie kein Händler mehr im letzten Jahrhundert befindet und man auch ohne Bankomatbesuch und Münzfächern maximal flexibel und spontan ist.....aber ich weiß, bei uns sind die Händler arm, die Gebühren so hoch usw und deswegen natürlich immer maximales Verständnis da, warum sie sich nicht so wie in normalen Ländern verhalten können. Dann wird auch noch regelmäßig behauptet, dass die Akzeptanz bei uns eh so toll ist und man ja mindestens so gut wie Frankreich oder Polen aufgestellt sei - kann nur von jemandem kommen, der entweder in Deutschland nur im Luxussegment lebt und keine Alltagskäufe der Normalbürger tätigt oder dem tatsächlich nicht auffällt, dass ich mein Eis oder mein Bier in einer Bar in Dresden mit Münzen zahlen muss aber in Krakau locker die kontaktlose Karte drauf halte....
    Geändert von der oesi (06.09.2019 um 11:52 Uhr)
    NaPali2008, gowest, alex3r4 und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #33631
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von DerSenator Beitrag anzeigen
    Die gesetzliche Pflicht zur Kartenakzeptanz anstelle der Bargeldakzeptanz macht staatsökonomisch auch keinen Sinn.
    Aus welchen Gründen ergäbe das für den Staat ökonomisch keinen Sinn?
    alex3r4 und totga sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #33632
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.685

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Stimmt, genauso ist es, und genau das macht eben das Einkaufen in Deutschland und Österreich so anstrengend -
    Es macht es doch nur anstrengend wenn man sich des Bargelds total verweigert. Ich kann in Deutschland völlig problemlos 90% meiner Ausgaben mit Karte begleichen, zumindest im Rhein-Main Gebiet. Für die restlichen 10% habe ich Bargeld was ich Bedarf im Vorbeifahren 1x im Monat mit minimalem Zeitaufwand hole oder z.B. beim Einkauf im REWE ohne Zeitaufwand auszahlen lasse.

    Das anstrengende ist ein hausgemachtes ausschließich selbstverursachtes Problem.
    DerSimon, beefeater und gonzo_27 sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #33633
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    ...dass ich mein Eis in Dresden mit Münzen zahlen muss aber in Krakau locker die kontaktlose Karte drauf halte....
    So ist das nun mal: Andere Länder, andere Sitten. Wenn man sich als Vielreisender schwer damit tut, solche kulturellen Unterschiede zu akzeptieren, geht man sich im Wesentlichen nur selbst auf die Nerven damit. So wie es ein deutscher Bargeld-Fanatiker auch tun würde, der im Skandinavien-Urlaub unbedingt ausschließlich mit Bargeld über die Runden kommen will.

    Man kann dann als "Gegenmaßnahme" natürlich Hunderte inhaltlich weitgehend gleichlautender Beiträge in Internet-Foren verfassen. Man könnte sich aber ebenso gut ein Loch ins Knie bohren und Milch hindurch gießen. Der Effekt ist der gleiche. Die Welt dreht sich weiter.
    Geändert von gonzo_27 (06.09.2019 um 12:01 Uhr)
    SleepOverGreenland, Flp und DerSimon sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #33634
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Es macht es doch nur anstrengend wenn man sich des Bargelds total verweigert. Ich kann in Deutschland völlig problemlos 90% meiner Ausgaben mit Karte begleichen, zumindest im Rhein-Main Gebiet. Für die restlichen 10% habe ich Bargeld was ich Bedarf im Vorbeifahren 1x im Monat mit minimalem Zeitaufwand hole oder z.B. beim Einkauf im REWE ohne Zeitaufwand auszahlen lasse.

    Das anstrengende ist ein hausgemachtes ausschließich selbstverursachtes Problem.
    Naja, dann gehst du halt nicht oft auf dem Markt einkaufen, zum Heurigen (oder bei euch Apfelweinschänke) was essen und trinken, am Abend mal mit Freunden nur was trinken etc....wenn ich das ein paar Mal tue, kann ich gar nicht so schnell schauen, wie 100 EUR wieder weg sind....wie gesagt, ich denke nicht, dass die genannten irgendwelche außergewöhnlichen Aktivitäten sind - und da sind nie 90% der Ausgaben bargeldlos zu bestreiten.....
    alex3r4 und Volki7 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #33635
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von gonzo_27 Beitrag anzeigen
    So ist das nun mal: Andere Länder, andere Sitten. Wenn man sich als Vielreisender schwer damit tut, solche kulturellen Unterschiede zu akzeptieren, geht man sich im Wesentlichen nur selbst auf die Nerven damit.

    Man kann dann als "Gegenmaßnahme" natürlich Hunderte inhaltlich weitgehend gleichlautender Beiträge in Internet-Foren verfassen. Man könnte sich aber ebenso gut ein Loch ins Knie bohren und Milch hindurch gießen. Der Effekt ist der gleiche. Die Welt dreht sich weiter.

    Wenn das Festhalten an antiquierten Zahlungsmethoden Kultur sein soll - bitte sehr. Aber nein, diese Geisteshaltung ist natürlich kein Ausdruck von Fortschrittsverweigerung sondern romantischer Lokalkolorit....bzw wenn du schon selbst "andere Länder, andere Sitten" sagst - dann behauptet doch nicht andauernd, dass man in Deutschland eh so super bargeldlos durchkommt, du gestehst ja mit dem Satz selbst ein, dass man es aufgrund der "anderen Sitten" eben nicht tut....

    Und was das Inhaltliche betrifft, da unterscheiden sich deine einzelnen Beiträge auch nicht groß voneinander. Aber liegt halt daran, dass wir beide es offensichtlich nicht aufgeben wollen, uns regelmäßig unsere diametral entgegengesetzten Standpunkte unter die Nase zu reiben.....ich denke, es ist auch daher eine Endlosschleife, weil du auf meine Posts praktisch immer die gleichen Antworten gibst und ich eben auf deine - hat halt dann beidseitig nicht sehr viel Potenzial für neue Erkenntnisse sondern ist ein gegenseitiges gegen eine Wand reden....wie gesagt, liegt an uns beiden, da geb ich dir nicht die Schuld alleine. Wir könnten es auch einfach sein lassen bzw uns gegenseitig in aller Freundschaft auf die Ignore List befördern
    Geändert von der oesi (06.09.2019 um 12:15 Uhr)
    NaPali2008, gowest, alex3r4 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #33636
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Das hat nichts mit "Kultur" zu tun sondern ist einfach eine miserable Digitale Infrastruktur die eines Landes wie Deutschland eigentlich nicht wuerdig ist.
    Flytrey und Volki7 sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #33637
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    wenn du schon selbst "andere Länder, andere Sitten" sagst - dann behauptet doch nicht andauernd, dass man in Deutschland eh so super bargeldlos durchkommt, du gestehst ja mit dem Satz selbst ein, dass man es aufgrund der "anderen Sitten" eben nicht tut....
    Nun gib hier doch mal nicht den Ober-Korinthenkacker. Ich habe nie behauptet, meinen Alltag in Deutschland komplett bargeldlos zu bestreiten. Die Kugel Eis fällt regelmäßig in die Kategorie "Barzahlung", in der sich insgesamt vielleicht 10 Prozent meiner Zahlungen befinden. Ist so. Stört mich nicht. Ich habe in meinem Leben bereits gelernt, was echte Probleme sind. Die lassen sich nämlich nicht mit ein bisschen Bargeld aus der Welt schaffen.
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #33638
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von gonzo_27 Beitrag anzeigen
    Nun gib hier doch mal nicht den Ober-Korinthenkacker. Ich habe nie behauptet, meinen Alltag in Deutschland komplett bargeldlos zu bestreiten. Die Kugel Eis fällt regelmäßig in die Kategorie "Barzahlung", in der sich insgesamt vielleicht 10 Prozent meiner Zahlungen befinden. Ist so. Stört mich nicht. Ich habe in meinem Leben bereits gelernt, was echte Probleme sind. Die lassen sich nämlich nicht mit ein bisschen Bargeld aus der Welt schaffen.
    Um "echte" Probleme geht es in diesem Thread aber nicht. Deshalb verstehe ich gar nicht warum du hier schreibst.
    Volki7 und der oesi sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #33639
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.685

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Wenn das Festhalten an antiquierten Zahlungsmethoden Kultur sein soll -
    Die weitaus signifikante Mehrheit der Bundesbürger würde Bargeldzahlung sicher nicht als antiquiert bezeichnen. Das machen nur bestimmte Nerds in bestimmten Foren.

    Nochmal, auch ich nutze gerne und oft Karte. Aber niemals würde mir in den Sinn kommen Bargeldzahlung als antiquiert zu bezeichnen.
    DerSenator und gonzo_27 sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #33640
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Die weitaus signifikante Mehrheit der Bundesbürger würde Bargeldzahlung sicher nicht als antiquiert bezeichnen. Das machen nur bestimmte Nerds in bestimmten Foren.

    Nochmal, auch ich nutze gerne und oft Karte. Aber niemals würde mir in den Sinn kommen Bargeldzahlung als antiquiert zu bezeichnen.
    Naja ich finde die Leute die cent Muenzen abzaehlen und staendig sagen sie wollen diese "loswerden" schon ziemlich bescheuert. ( das machen ganz viele ) Dann koennen Sie gleich mit Karte zahlen wenn sie doch angeblich gar keine Lust auf Kleingeld haben und dieses loswerden wollen... Abgesehen vom Baeckerein werden Cent Muenzen in DE eig nur dort verwendet wo man auch mit Karte zahlen kann. In Restaurants, Bars etc sind diese ja eher unueblich.
    Volki7 sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •