Seite 1776 von 1796 ErsteErste ... 776 1276 1676 1726 1766 1774 1775 1776 1777 1778 1786 ... LetzteLetzte
Ergebnis 35.501 bis 35.520 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42067x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #35501
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gowest
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    11.091

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von planesandstuff Beitrag anzeigen
    Die wichtige Frage: geht Amex kontaktlos ohne MU oder wird gar gegrapscht?
    Nur gesteckt leider und Discover geht nicht
    planesandstuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #35502
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2017
    Ort
    VIE
    Beiträge
    860

    Standard

    Zitat Zitat von milchjieper Beitrag anzeigen
    Ich finde die Entwicklung, dass es Card-Only Läden gibt nicht gut. So werden Leute die keine Karte bekommen (Kinder, Flüchtlinge, etc.) diskriminiert.
    .
    Alles Erziehungsfrage....in Skandinavien bekommen Kinder ihr Taschengeld auf eine aufladbare Prepaid Karte, die man nicht überziehen kann....Kinder lernen den Umgang damit also von Anfang an und kennen den Umgang mit Bargeld dadurch gar nicht...bzw erst wenn sie erstmals irgendwo in ein Bargeldland fahren. Hat mir eine Schulkollegin, die vor 30 Jahren nach Norwegen gezogen ist, gesagt, dass sie das so macht und offensichtlich alle anderen auch....es gibt also auch Wege, dass Kinder in das System integriert werden....

  3. #35503
    Erfahrenes Mitglied Avatar von slugbuster
    Registriert seit
    02.08.2016
    Ort
    Olympus Mons
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Alles Erziehungsfrage....in Skandinavien bekommen Kinder ihr Taschengeld auf eine aufladbare Prepaid Karte, die man nicht überziehen kann....Kinder lernen den Umgang damit also von Anfang an und kennen den Umgang mit Bargeld dadurch gar nicht...bzw erst wenn sie erstmals irgendwo in ein Bargeldland fahren. Hat mir eine Schulkollegin, die vor 30 Jahren nach Norwegen gezogen ist, gesagt, dass sie das so macht und offensichtlich alle anderen auch....es gibt also auch Wege, dass Kinder in das System integriert werden....
    Und wie ginge das in Deutschland?
    Das minderjährige Kind bekommt die Prepaid Kreditkarte als Zweitkarte des Vertragspartners ?
    Das dürfte doch schon an der Geschäftsfähigkeit scheitern .

  4. #35504
    Erfahrenes Mitglied Avatar von otaku
    Registriert seit
    02.06.2019
    Beiträge
    621

    Standard

    Zitat Zitat von slugbuster Beitrag anzeigen
    Und wie ginge das in Deutschland?
    Das minderjährige Kind bekommt die Prepaid Kreditkarte als Zweitkarte des Vertragspartners ?
    Das dürfte doch schon an der Geschäftsfähigkeit scheitern .
    Wo ist das Problem? Man besorgt sich eine Prepaid Kreditkarte im freien Handel z.B. von Wirecard. Da steht nichts von einem Mindestalter in den AGB und auf der Karte kein Name. Die lädst du auf und fertig. Als Erziehungsberechtigter ist das doch dir überlassen...

    Die Geschäftsfähigkeit wird in diesem Fall durch BGB §110 geregelt (Taschengeldparagraph).

    Das wäre soweit mein Verständnis. Die Form des Taschengeldes ist ja egal, ob nun Bar oder Karte.
    der oesi und herbert60 sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #35505
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von slugbuster Beitrag anzeigen
    Und wie ginge das in Deutschland?
    Das minderjährige Kind bekommt die Prepaid Kreditkarte als Zweitkarte des Vertragspartners ?
    Das dürfte doch schon an der Geschäftsfähigkeit scheitern .
    Soweit wird in diesem bekloppten Land gar nicht diskutiert, schon gar nicht gedacht. Solche Ideen würden mit ethisch-moralischen „Argumenten“ in den Boden gestampft.
    gowest, alex3r4, MaxBerlin und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #35506
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von slugbuster Beitrag anzeigen
    Und wie ginge das in Deutschland?
    Das minderjährige Kind bekommt die Prepaid Kreditkarte als Zweitkarte des Vertragspartners ?
    Das dürfte doch schon an der Geschäftsfähigkeit scheitern .
    Zitat Zitat von SkyRocket Beitrag anzeigen
    Soweit wird in diesem bekloppten Land gar nicht diskutiert, schon gar nicht gedacht. Solche Ideen würden mit ethisch-moralischen „Argumenten“ in den Boden gestampft.
    Ist doch Quatsch:

    Die Postbank bietet Prepaid KKs für Kinder ab 7 Jahren an - und die sind nicht der einzige Anbieter, gibt es auch bei der DKB z.B.

    https://www.eltern-aktuell.de/beste-...caAsYVEALw_wcB

    Hier dann noch ein wenig mehr:

    https://www.taschengeldkonto.org/pre...editkarte.html

    Aber Hauptsache mal wieder über "dieses bekloppte Land" gemeckert.
    Geändert von OneMoreTime (15.11.2019 um 08:26 Uhr)

  7. #35507
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    115

    Standard

    @OneMoreTime ... Du brauchst mir keine Links hier reinkopieren, die kenne ich selbst und meine Kinder nutzen solche Lösungen auch.

    Es ging um die Frage um „Card only“ und „Diskriminierung“ ... und mache mir nicht weis, dass eine solche Diskussion in D sachlich geführt würde, wie es woanders der Fall ist.
    gowest sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #35508
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von SkyRocket Beitrag anzeigen
    Es ging um die Frage um „Card only“ und „Diskriminierung“ ... und mache mir nicht weis, dass eine solche Diskussion in D sachlich geführt würde, wie es woanders der Fall ist.
    "Card Only" ist Diskriminierung, weil eben nicht alle Marktteilnehmer über eine Karte verfügen (das wäre auch eine der großen Herausforderungen wenn man das Bargeld abschaffen wollte). Nicht ohne Grund wurde "Card Only" in den USA in vielen Kommunen verboten.

    Frag doch mal den Gibraltar Alex zum Thema Diskriminierung bei Kartenzahlung in D.

  9. #35509
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    "Card Only" ist Diskriminierung, weil eben nicht alle Marktteilnehmer über eine Karte verfügen (das wäre auch eine der großen Herausforderungen wenn man das Bargeld abschaffen wollte). Nicht ohne Grund wurde "Card Only" in den USA in vielen Kommunen verboten.

    Frag doch mal den Gibraltar Alex zum Thema Diskriminierung bei Kartenzahlung in D.
    Sorry, aber diese Reaktion macht doch schon deutlich, wie eine sachliche Diskussion von Beginn an verhindert würde ... ich sage "würde", weil ja die Fragestellung in D gar nicht im Raum steht.

    ABER, da es hier im Thread um KK-Akzeptanz geht ... zwischen dem, was in D geboten wird und "Card only" besteht aber noch gewaltiges Verbesserungspotenziel, ohne dass gleich das Bargeld abgeschafft werden muss.
    gowest, MaxBerlin und der oesi sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #35510
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von SkyRocket Beitrag anzeigen
    Sorry, aber diese Reaktion macht doch schon deutlich, wie eine sachliche Diskussion von Beginn an verhindert würde ... ich sage "würde", weil ja die Fragestellung in D gar nicht im Raum steht.
    Sorry das ist sachlich. Solange einzelne Unternehmer auf "Card Only" setzen ist es eine Sache, wenn sich das aber derart verbreitet das Menschen die - aus welchen Gründen auch immer - nicht die passenden Karten haben vom geschäftlichen Verkehr ausgeschlossen werden muss der Gesetzgeber eingreifen damit nach Möglichkeit ALLE Menschen diese Dienste wahrnehmen können.

    Wurde ja z.B. auch im Online Handel gemacht - dort sind KKs als einziges Zahlungsmittel nicht zulässig. Und das dürfte analog auch in der echten Welt zum Einsatz kommen wenn sich das zuspitzen würde - siehe

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312.html
    Und
    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312a.html

    Und bitte komm jetzt nicht mit dem Argument das KKs eine gängige Zahlungsmethode sind - dafür haben zu wenig Deutsche eine solche.
    Geändert von OneMoreTime (15.11.2019 um 09:16 Uhr)

  11. #35511
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von milchjieper Beitrag anzeigen
    Ich finde die Entwicklung, dass es Card-Only Läden gibt nicht gut. So werden Leute die keine Karte bekommen (Kinder, Flüchtlinge, etc.) diskriminiert.
    Meine 7-jährige Tochter hat das JuniorGiro bei der comdirect. Sie kann sowohl mit der enthaltenen Girocard, als auch mit der VISA-Prepaid-Karte umgehen (letztere erst vergangenen Monat intensiv in den USA genutzt).
    Sie erhält zwar ihr Taschengeld momentan noch wöchentlich in bar, aber sie weiß, dass sie jederzeit Bargeld über die Commerzbank-Automaten einzahlen kann (unbegrenzt oft und kostenfrei), um anschließend größeres mit Karte zahlen zu können.
    HAM76 und der oesi sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #35512
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.729

    Standard

    Also ich hatte mit 13 mein erstes Girokonto samt damals EC-Karte von der Sparkasse.
    Die war voll funktionsfähig und ich habe sie wo es ging zur Bezahlung genutzt.
    Auch Online-Banking gab es.

    Schon damals traf man dabei auf allerhand Bekloppte, regelmäßig wollte man mir erzählen dass diese Karte nicht zur Bezahlung genutzt werden könne, weil ich ja minderjährig sei. War aber Unsinn, sowohl Zahlung per EC als auch Lastschrift funktionierte problemlos, GeldKarte ebenfalls.

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Und bitte komm jetzt nicht mit dem Argument das KKs eine gängige Zahlungsmethode sind - dafür haben zu wenig Deutsche eine solche.
    Naja, praktisch jeder hat eine Debitkarte - dass die meisten Banken Schrottkarten ausgeben, bei denen heutzutage essentielle Funktionen wie eine Online-Zahlungsfunktion fehlen, dafür können nur die Banken was.

    Wenn jetzt Autohersteller anfangen, die meisten Fahrzeuge mit 2-Taktmotoren auszurüsten die eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h haben, kann da die Autobahn auch nix für.
    Geändert von alex3r4 (15.11.2019 um 11:43 Uhr)
    gowest, MaxBerlin, nicki1997 und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #35513
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2015
    Ort
    STR
    Beiträge
    103

    Standard

    Anekdote zur Kreditkartenakzeptanz:

    Ich traf gestern in Mailand zwei Bekannte aus Rumänien.

    Die beiden hatten von der Heimat aus einen Mietwagen reserviert, bezahlt und wollten ihn am Flughafen Malpensa abholen.

    Die Bezahlung erfolgte mittels Revolut und Prepaidguthaben.

    Bei Abholung erklärte das Mietwagenunternehmen, dass eine Kreditkarte erforderlich ist zur Abholung und Revolut nicht akzeptiert wird.

    Folge: Geld bezahlt und kein Auto bekommen.

    Auf meine Frage, weshalb meine Bekannten keine klassische Kreditkarte haben, kam die Antwort: "Bei uns in der Ukraine haben nur die armen Leute Kreditkarten, die damit auf Pump leben. Diejenigen mit Geld zahlen mittels Debitkarte, weil sie es ja sofort haben."

    Habe dann nicht diskutieren wollen, sie zum Kaffee eingeladen und mit Amex bezahlt.
    Geändert von Benutzername (15.11.2019 um 12:29 Uhr) Grund: Bekannte aus Rumänien, nicht Ukraine.
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #35514
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.729

    Standard

    Als Autovermietung muss das richtig anstrengend sein, kommt wahrscheinlich mehrmals täglich vor.
    Die spanischen Anbieter akzeptieren mittlerweile oft Debitkarten, weil ihnen durch solche Leute wohl viel Geschäft flöten ging.

    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Bei Abholung erklärte das Mietwagenunternehmen, dass eine Kreditkarte erforderlich ist zur Abholung und Revolut nicht akzeptiert wird.
    Folge: Geld bezahlt und kein Auto bekommen.
    Das wurde sicherlich auch vorher erklärt und die Bedingungen fröhlich ignoriert und akzeptiert

  15. #35515
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    1.576

    Standard

    Zitat Zitat von blace7 Beitrag anzeigen
    Meine 7-jährige Tochter hat das JuniorGiro bei der comdirect. Sie kann sowohl mit der enthaltenen Girocard,
    Zitat Zitat von alex3r4 Beitrag anzeigen
    sowohl Zahlung per EC als auch Lastschrift funktionierte problemlos, GeldKarte ebenfalls.
    Eine GC für Jugendliche finde ich wegen der Möglichkeit per ELV zu zahlen nicht ganz ungefährlich. Schnell wird da aus einem Mickey-Maus Heft für 3,50 € ein Mahnverfahren für 103,50 € :-).

  16. #35516
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gowest
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    11.091

    Standard

    Zitat Zitat von SkyRocket Beitrag anzeigen
    Soweit wird in diesem bekloppten Land gar nicht diskutiert, schon gar nicht gedacht. Solche Ideen würden mit ethisch-moralischen „Argumenten“ in den Boden gestampft.
    Es ist halt echt so.

    Moral, Ethik, ...“sowas gehört sich nicht“

    „Sonntags einkaufen ist böse“ ... etc
    alex3r4, MaxBerlin und Kathze sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #35517
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.729

    Standard

    Zitat Zitat von HeinMück Beitrag anzeigen
    Eine GC für Jugendliche finde ich wegen der Möglichkeit per ELV zu zahlen nicht ganz ungefährlich. Schnell wird da aus einem Mickey-Maus Heft für 3,50 € ein Mahnverfahren für 103,50 € :-).
    Das aber dann nicht bezahlt werden müsste - wenn das in Masse passiert ist ganz schnell Schluss mit ELV bei den Händlern.
    Mal davon abgesehen dass die Spaßkassen das ELV auf den Karten Minderjähriger ja einfach deaktivieren könnten.

  18. #35518
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2019
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    360

    Standard

    In einem katholischen Tagungshaus in Erfurt wollte ich am 10.11.19 mit meiner amazon VISA 170,-€ kontaktlos bezahlen. Nach dem Auflegen der Karte kam die PIN Anforderung und der MA hat gesehen, dass es sich um eine VISA Karte handelt. Deshalb hat er auf Abbruch gedrückt bevor ich die PIN eingegeben hatte, denn angeblich darf er nur "EC-Karten" akzeptieren. Dann habe ich die Girokarte einer PSD Bank aufgelegt, die PIN eingegeben und auf dem Beleg stand, dass die Zahlung gebucht ist. Im Onlinezugang wurden die 170,-€ als vorgemerkt angezeigt. Bis heute wurde nichts abgebucht und seit heute, 15.11.19 wird diese Vormerkung nicht mehr angezeigt. Werden Vorabreservierungen bei Girokarten tatsächlich bereits nach 5 Tagen wieder gelöscht?
    Am Eingang waren keine Kartenaufkleber und das Terminal war versteckt unter der Theke. Für die Bezahlung von Getränken (bei der Endabrechnung) wurde nur Barzahlung akzeptiert.
    alex3r4 und MaxBerlin sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #35519
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    4.914

    Standard

    Zitat Zitat von OneMoreTime Beitrag anzeigen
    Wurde ja z.B. auch im Online Handel gemacht - dort sind KKs als einziges Zahlungsmittel nicht zulässig. Und das dürfte analog auch in der echten Welt zum Einsatz kommen wenn sich das zuspitzen würde - siehe

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312.html
    Und
    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312a.html

    Und bitte komm jetzt nicht mit dem Argument das KKs eine gängige Zahlungsmethode sind - dafür haben zu wenig Deutsche eine solche.
    Im Zweifelsfalls legen es Gerichte aus.
    Es haben schon Gerichte “EC-Karten“ bzw. Mastercard / Visa zu gängigen Zahlungsmitteln erklärt. Nicht „gängig“ hingegen sei die Beschränkung auf eine einzige solche Karte (wie „Entropay Mastercard“).

    Ich gehe davon aus, dass mit Mastercard/Visa die Gängigkeit als mindestens „eine“ Zahlkarte erfülltbar ist. Zumal diese ja auch zunehmend von Minderjährigen genutzt werden können. Man sollte halt nur gut ausreichend darauf hinweisen, dass das gesetzliche Zahlungsmittel nicht akzeptiert wird.
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #35520
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.371

    Standard

    Zitat Zitat von SkyRocket Beitrag anzeigen
    Soweit wird in diesem bekloppten Land gar nicht diskutiert, schon gar nicht gedacht. Solche Ideen würden mit ethisch-moralischen „Argumenten“ in den Boden gestampft.
    Ja, das Thema Geschäftsfähigkeit ist ein sehr skurriles.

    In Deutschland sagt man halt - na, bestenfalls Taschengeldparagraph, darüber is' jar nüscht.

    Der Engländer hingegen ist pragmatischer. Der weiß, dass das Leben nicht nur aus Schwarz und Weiß, sondern aus vielen Graustufen besteht.

    Nach englischem Recht können auch Minderjährige rechtswirksam einkaufen, wenn es sich um "necessities" handelt. Es kommt auf die Position des Minderjährigen im Leben an. Reine Luxusausgaben sind ausgeschlossen, aber der Kauf eines Rennrades oder eines Eherings, eine Weltreise eines professionellen Billiardspielers und die Anmietung eines Autos wurden von Gerichten akzeptiert...
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •