Seite 167 von 255 ErsteErste ... 67 117 157 165 166 167 168 169 177 217 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.321 bis 3.340 von 5093

Thema: Ein paar Beobachtungen zum SCHUFA-Scoring

  1. #3321
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.04.2018
    Beiträge
    334

    Standard

    ANZEIGE
    Die netbank und Commerzbank haben es damals bei mir unter dieser Rubrik gemeldet. Die Volksbank hat es als normales Girokonto gemeldet.
    Lisa sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #3322
    JFI
    JFI ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2017
    Beiträge
    1.817

    Standard

    netbank business ist bei mir nicht in der Schufa, Commerzbank Business Premium hingegen steht drin.

    N26 Business steht auch drin.
    Lisa sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3323
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    STR
    Beiträge
    2.802

    Standard

    Zitat Zitat von Lisa Beitrag anzeigen
    Wirklich interessant. Diese Rubrik war in meiner Schufa noch nie befüllt. Möglicherweise liegt es tatsächlich daran, wie kompetent (oder eben nicht) die Bank-Mitarbeiter die Konten einmelden, ob in der richtigen Rubrik oder gar nicht. Scheint wohl tatsächlich bei jeder Bank individuell zu sein.
    In genau dieser Rubrik steht mein Geschäftswagenleasing (VW Leasing) bei mir drin. Girokonten aber wie gesagt nicht eingetragen.

    Nach den Rückmeldungen hier scheint es also so, dass in etwa die Hälfte der Geschäftsgirokonten eingetragen ist und die andere Hälfte nicht. Vermutlich macht es jede Bank anders. Grundsätzlich bestätigt sich aber, dass Geschäftskonten deutlich seltener eingetragen werden als Privatkonten. Und das macht auch Sinn.
    gambrinus sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #3324
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    142

    Standard

    Targobank hat betrügerische Aktivitäten festgestellt und meine MasterCard gesperrt. Völlig richtig. Dann bekomme ich logischerweise die Ersatzkarte, natürlich mit einer neuen Nummer und einem neuen Schufa-Eintrag. Mehr ist bei mir nichts passiert. Die Abstufung war heftig: sechs (!) Prozentpunkte auf einmal. In diesem Monat habe ich vor, mein ING-Girokonto zu kündigen. Mal schauen, wie das auswirkt.

  5. #3325
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2017
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von creasot Beitrag anzeigen
    Targobank hat betrügerische Aktivitäten festgestellt und meine MasterCard gesperrt. Völlig richtig. Dann bekomme ich logischerweise die Ersatzkarte, natürlich mit einer neuen Nummer und einem neuen Schufa-Eintrag. Mehr ist bei mir nichts passiert. Die Abstufung war heftig: sechs (!) Prozentpunkte auf einmal. In diesem Monat habe ich vor, mein ING-Girokonto zu kündigen. Mal schauen, wie das auswirkt.
    Kenn ich von der Targo gar nicht, dass ein neuer Schufa Eintrag gemacht wurde, bei Ersatzkarten mit neuer Nummer.

    Kenn ich nur von der DKB.

    Aber nun ist auch nicht unbedingt klar, ob es daran lag oder einfach an der neuen Berechnungsmethode der Schufa.

    Hab auch nen Bekannten gefragt, da is nix passiert und seiner is von 99,2 auf 93 abgestuft worden.

  6. #3326
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    1.493

    Standard

    Mich ärgert schon länger, dass das Verrechnungskonto vom Ebase Depot als Girokonto in der Schufa steht. Bisher habe ich es auch nicht über den Kundenservice entfernt bekommen. Jetzt hat mir mein Fondsvermittler mitgeteilt, dass es grundsätzlich möglich sei, der Datenweitergabe an die Schufa zu widersprechen. Die Info soll direkt von Ebase stammen.
    Bin mal gespannt, ob das funktioniert.

  7. #3327
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von ReiseFrosch Beitrag anzeigen
    Mich ärgert schon länger, dass das Verrechnungskonto vom Ebase Depot als Girokonto in der Schufa steht. Bisher habe ich es auch nicht über den Kundenservice entfernt bekommen. Jetzt hat mir mein Fondsvermittler mitgeteilt, dass es grundsätzlich möglich sei, der Datenweitergabe an die Schufa zu widersprechen. Die Info soll direkt von Ebase stammen.
    Bin mal gespannt, ob das funktioniert.
    Funktionieren wird das glaube ich schon. Bloß verpflichtet der Vertrag mit der Schufa, auch Daten zu liefern. Also einfach nur abfragen, aber selbst nix melden, können Banken nicht machen.
    Ein Widerspruch wird möglicherweise eine Grundsatzentscheidung provozieren, ob man die Geschäftsverbindung mit dir überhaupt aufrecht erhalten möchte.
    Der Schuss könnte also auch nach hinten losgehen.

  8. #3328
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    191

    Standard

    Zitat Zitat von ReiseFrosch Beitrag anzeigen
    Mich ärgert schon länger, dass das Verrechnungskonto vom Ebase Depot als Girokonto in der Schufa steht. Bisher habe ich es auch nicht über den Kundenservice entfernt bekommen. Jetzt hat mir mein Fondsvermittler mitgeteilt, dass es grundsätzlich möglich sei, der Datenweitergabe an die Schufa zu widersprechen. Die Info soll direkt von Ebase stammen.
    Bin mal gespannt, ob das funktioniert.
    hab Ebase einen Widerspruch wg. Schufa geschickt
    und die Schufa angeschrieben.
    wurde rausgenommen.

    Schufa meinte, sie seien erstmal machtlos,
    wenn Banken sowas machen.

    Nicht von der Ebase Hotline abhimmeln lassen.
    meine Drohung, dass Depot deswegen zu kündigen,
    wurde notiert und eine andere Mitarbeiterin hat mich
    angerufen, entschuldigt und mir die Info wg. Widerspruch
    gegeben.
    ReiseFrosch sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #3329
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gambrinus
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von Yuwoex Beitrag anzeigen
    Bloß verpflichtet der Vertrag mit der Schufa, auch Daten zu liefern. Also einfach nur abfragen, aber selbst nix melden, können Banken nicht machen.
    Doch natürlich geht das. Fidor macht das doch beispielsweise so. Außerdem viele Versorger oder Telekommunikationsunternehmen. Alle fragen zwar bei Vertragsabschluss ab, eingetragen wird aber nichts. Selbst die Telekom hat noch nie weder Festnetz noch Mobilfunk eingetragen.
    JFI und Kundschafter sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #3330
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.11.2017
    Beiträge
    222

    Standard

    Die Telekom steht bei mir in der Schufa drin.
    Telefonica (O2) war auch drin, als ich bei denen mal einen Handyvertrag hatte.
    gambrinus und Xer0 sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #3331
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2017
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von gambrinus Beitrag anzeigen
    Doch natürlich geht das. Fidor macht das doch beispielsweise so. Außerdem viele Versorger oder Telekommunikationsunternehmen. Alle fragen zwar bei Vertragsabschluss ab, eingetragen wird aber nichts. Selbst die Telekom hat noch nie weder Festnetz noch Mobilfunk eingetragen.
    Bei mir hat bisher Drillisch, Telekom Mobiltunk, Vodafone Mobilfunk sowie DSL über Telefon, o2 Mobilfunk sowie DSL, eingemeldet.

    Nur Telekom als Festnetz noch nie.
    gambrinus sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #3332
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2019
    Ort
    DUS
    Beiträge
    414

    Standard

    Telekom steht bei mir auch drin und Telefonica stand bei mir bis vor circa einem Monat drin, obwohl ich bereits letzes Jahr gekündigt hatte. Nachdem ich das in der Selbstauskunft gesehen und eine Anfrage an die Schufa mit entsprechenden Dokumenten geschickt hatte, haben sie das innerhalb weniger Tage gelöscht.
    JFI und gambrinus sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #3333
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gambrinus
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    1.054

    Standard Ein paar Beobachtungen zum SCHUFA-Scoring

    Zitat Zitat von patte_ricke Beitrag anzeigen
    Bei mir hat bisher Drillisch, Telekom Mobiltunk, Vodafone Mobilfunk sowie DSL über Telefon, o2 Mobilfunk sowie DSL, eingemeldet.

    Nur Telekom als Festnetz noch nie.
    Drillisch hatte ich mal, die haben tatsächlich eingemeldet. Telekom hat 3 Mobilfunkverträge und Festnetz nicht gemeldet. Vielleicht liegt das daran, dass es sich um Geschäftskundenverträge handelt?
    Bisher hat aber beispielsweise noch kein einziger Stromversorger eingemeldet (und ich wechsle jährlich), dafür die meisten aber angefragt...
    Geändert von gambrinus (23.07.2019 um 19:44 Uhr)

  14. #3334
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von gambrinus Beitrag anzeigen
    Doch natürlich geht das. Fidor macht das doch beispielsweise so. Außerdem viele Versorger oder Telekommunikationsunternehmen. Alle fragen zwar bei Vertragsabschluss ab, eingetragen wird aber nichts. Selbst die Telekom hat noch nie weder Festnetz noch Mobilfunk eingetragen.
    OK, hast recht!
    Theorie und Praxis, sag' ich da nur...
    Ist ja aber auch logisch: nimm mal an, eine Bank fragt an, geht mit dem Kunden eine Geschäftsbeziehung ein, der wird dann faul und die melden absichtlich nichts. Vielleicht ist die Konkurrenz ja so blöd und löst ihn noch ab....
    Nach den Regularien dürfte das kaum sein...
    Dass sowas trotzdem gemacht wird, kann ich natürlich nicht ausschließen.

  15. #3335
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gambrinus
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    1.054

    Standard Ein paar Beobachtungen zum SCHUFA-Scoring

    Zitat Zitat von Yuwoex Beitrag anzeigen
    Nach den Regularien dürfte das kaum sein...
    Dass sowas trotzdem gemacht wird, kann ich natürlich nicht ausschließen.
    Ich glaube eben nicht, dass es solche „Regularien“ gibt. Es gibt unterschiedliche Kundentypen bei der Schufa. Solche, die nur abfragen und solche, die abfragen und einmelden. Beispiel: Fidor. Die fragen nur ab.
    Ich habe mal vor Jahren alle fehlenden Verträge manuell über das Web gemeldet. Zu jedem einzelnen Vertrag kam ein separates Schreiben von der Schufa per Post(!), in dem sie sich für die Zusammenarbeit bedankt haben und dann mitgeteilt haben, dass entweder Firma XYZ kein Schufapartner sei oder Firma ZYX zwar Auskünfte erhalte, aber selbst keine Eintragungen vornimmt.
    Letzteres wurde mir für die Telekom (damals Festnetzsparte), den Stromversorger (RWE-Tochter) und die Stadtwerke (Wasser) mitgeteilt.
    Geändert von gambrinus (23.07.2019 um 18:09 Uhr)
    KvR, JFI, Tord und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #3336
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2017
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von gambrinus Beitrag anzeigen
    Ich glaube eben nicht, dass es solche „Regularien“ gibt. Es gibt unterschiedliche Kundentypen bei der Schufa. Solche, die nur abfragen und solche, die abfragen und einmelden. Beispiel: Fidor. Die fragen nur ab.
    Ich habe mal vor Jahren alle fehlenden Verträge manuell über das Web gemeldet. Zu jedem einzelnen Vertrag kam ein separates Schreiben von der Schufa per Post(!), in dem sie sich für die Zusammenarbeit bedankt haben und dann mitgeteilt haben, dass entweder Firma XYZ kein Schufapartner sei oder Firma ZYX zwar Auskünfte erhalte, aber selbst keine Eintragungen vornimmt.
    Letzteres wurde mir für die Telekom (damals Festnetzsparte), den Stromversorger (RWE-Tochter) und die Stadtwerke (Wasser) mitgeteilt.
    Hab ich auch mal gemacht. Es gab sogar schon die Antwort, es wurde Rücksprache gehalten und der Vertragspartner wünscht keine Einmeldung und daher können Sie das Merkmal nicht aufnehmen.

    Hab mich zwar gewundert, aber wenn die es nich wollen, is es halt so.
    gambrinus sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #3337
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von gambrinus Beitrag anzeigen
    Ich glaube eben nicht, dass es solche „Regularien“ gibt. Es gibt unterschiedliche Kundentypen bei der Schufa. Solche, die nur abfragen und solche, die abfragen und einmelden. Beispiel: Fidor. Die fragen nur ab.
    Ich habe mal vor Jahren alle fehlenden Verträge manuell über das Web gemeldet. Zu jedem einzelnen Vertrag kam ein separates Schreiben von der Schufa per Post(!), in dem sie sich für die Zusammenarbeit bedankt haben und dann mitgeteilt haben, dass entweder Firma XYZ kein Schufapartner sei oder Firma ZYX zwar Auskünfte erhalte, aber selbst keine Eintragungen vornimmt.
    Letzteres wurde mir für die Telekom (damals Festnetzsparte), den Stromversorger (RWE-Tochter) und die Stadtwerke (Wasser) mitgeteilt.
    Aha, danke für die Info, das ist wirklich sehr interessant.
    Ich muss dazu sagen, dass ich zwar sehr viele Schuss sehe, die aber alle anonymisiert sind.
    Also ich meine ich sehe die Vertragspartner nicht, kann also nicht sagen, welche Bank was meldet.
    Aber jede Bank wäre doch blöd, wenn sie Negativmerkmale meldet, solange der Kunde bei ihr ist.
    Kann ich mir außer durch Verpflichtungen nicht logisch erklären. Jemand eine Idee?
    Dann besteht vermutlich die Pflicht, dass wenn man meldet, auch alles meldet?

  18. #3338
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gambrinus
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von Yuwoex Beitrag anzeigen
    Aber jede Bank wäre doch blöd, wenn sie Negativmerkmale meldet, solange der Kunde bei ihr ist.
    Kann ich mir außer durch Verpflichtungen nicht logisch erklären. Jemand eine Idee?
    Wieso sollte das blöd sein? Wenn man sich nicht auf die gemeldeten Daten verlassen kann, macht ein System wie die Schufa doch keinen Sinn. Also wird alles eingemeldet, zum eigenen Schutz, wie auch zum Schutz der Mitbewerber. Heute ist der Mitbewerber über deine Einmeldung froh, morgen du über die des Mitbewerbers. So profitieren alle.

  19. #3339
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gambrinus
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von Ida77 Beitrag anzeigen
    Die Telekom steht bei mir in der Schufa drin.
    Telefonica (O2) war auch drin, als ich bei denen mal einen Handyvertrag hatte.
    Telekom Mobilfunk, oder?

    O2 ist bei mir übrigens nicht drin. Aber der Vertrag ist auch schon von 1999, da hießen die noch Viag Interkom.

  20. #3340
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    1.339

    Standard

    Der Chefsyndikus der Schufa sieht eine Verpflichtung zur Meldung übrigens schon aus dem BDSG:
    https://www.schufa.de/de/ueber-uns/t...seite.5248.jsp

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •