Seite 403 von 589 ErsteErste ... 303 353 393 401 402 403 404 405 413 453 503 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.041 bis 8.060 von 11766

Thema: Hat jemand mit Revolut Erfahrungen?

  1. #8041
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Individualurlauber Beitrag anzeigen
    Seit wann verlangt Revolut bei Überweisungen an Unternehmen zusätzliche Daten? Ich habe einen neuen Kontakt angelegt und Revolut wollte Informationen zur Branche, Sinn und Zweck der Überweisung sowie die vollständige Anschrift des Begünstigten.
    Ich habe 20 Überweisungsempfänger derzeit angelegt, davon 14 "Unternehmen" (erst gestern ist wieder eines hinzugekommen). Aber eine solche Abfrage hatte ich noch nie?!

    migolf

  2. #8042
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    3.461

    Standard

    Zitat Zitat von bluzbluz Beitrag anzeigen
    Ich habe Revolut noch nicht, aber werde es mir wahrscheinlich anschaffen. Ich habe mir die Preisliste angeschaut, "Thema durchsuchen" in diesem Thread verwendet, Google gefragt aber ich finde nirgends die Antwort zu meiner Frage.

    Gibt es einen Mindestabhebebetrag? Da ich nichts finden konnte, gibt es höchstwahrscheinlich keinen, oder dieser beträgt 5€, wie es üblich ist.

    Ich werde Revolut ausschließlich für Bargeldbezug benutzen, da die DKB mindestens 50€ ausgibt und das mir in der Regel zu viel ist. Mal kurz einen 20er für die Bar. Top-up mache ich mit einer KK, kurz bevor ich Geld abheben muss. Sollte ja Instant sein, soweit ich es in der Preisliste gesehen habe und Top-up-fee gibt es wohl auch keinen.

    Was spricht gegen eine Sparcard für solche Zwecke?
    Warum gerade Revolut?

    Revolut ist für sowas NICHT gedacht.
    Wenigflieger2000 und HeinMück sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #8043
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Revolut ist für sowas NICHT gedacht.
    Wieso nicht? (Bzw., wieso soll die intendierte Verwendung nicht funktionieren? Ob es dafür gedacht ist oder nicht ist so oder so Latte. Man muss Sachen nicht nur dafür nutzen, wofür sie "gedacht" sind.)

  4. #8044
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    756

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? (Bzw., wieso soll die intendierte Verwendung nicht funktionieren? Ob es dafür gedacht ist oder nicht ist so oder so Latte. Man muss Sachen nicht nur dafür nutzen, wofür sie "gedacht" sind.)
    Natürlich funktioniert es. Die Frage ist nur wie lange noch. Bisher wurden noch alle kundenfreundlichen Funktionen irgendwann stark eingeschränkt, weil sie übermäßig ausgenutzt wurden. (Paradebeispiel Bargeldeinzahlung bei N26, aber auch die ganzen täglichen 5-Euro-Abhebungen.)
    tcu99 und HeinMück sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #8045
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    1.459

    Standard

    Zitat Zitat von bluzbluz Beitrag anzeigen
    IMal kurz einen 20er für die Bar.
    Was machst Du in einer Bar mit einem 20er? Glas Wasser und zwei Salzstangen?
    pumuckel, User1442xyz, longhaulgiant und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #8046
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    3.461

    Standard

    Zitat Zitat von Wenigflieger2000 Beitrag anzeigen
    Natürlich funktioniert es. Die Frage ist nur wie lange noch. Bisher wurden noch alle kundenfreundlichen Funktionen irgendwann stark eingeschränkt, weil sie übermäßig ausgenutzt wurden. (Paradebeispiel Bargeldeinzahlung bei N26, aber auch die ganzen täglichen 5-Euro-Abhebungen.)
    Genau darauf wollte ich hinaus. Das Problem ist nicht, dass man zweimal im Monat kostenfrei Bargeld abhebt. Es geht tatsächlich darum, dass Menschen 10x 5€ abheben aus Bequemlichkeit, statt einmal 50€.
    Das ist einfach unnötige Kostengenerierung.

    Ich möchte nicht damit sagen, dass man gar kein Bargeld abheben soll. Es geht um Verhältnismäßigkeit. Im Ausland schätze ich die Funktion, kleine Beträge abzuheben. So hebe ich nur das ab was ich brauche und nehme kein Cash mit nach Hause.

    Aber hier in Deutschland sehe ich halt echt nicht das Problem. Geht doch mal mit solchen "Ressourcen" sinnvoll um...



    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? (Bzw., wieso soll die intendierte Verwendung nicht funktionieren? Ob es dafür gedacht ist oder nicht ist so oder so Latte. Man muss Sachen nicht nur dafür nutzen, wofür sie "gedacht" sind.)
    Es ist nicht Latte. Wir reden hier von Nachhaltigkeit einer Dienstleistung.
    Wenigflieger2000 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #8047
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    4.549

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Bzw., wieso soll die intendierte Verwendung nicht funktionieren? Ob es dafür gedacht ist oder nicht ist so oder so Latte. Man muss Sachen nicht nur dafür nutzen, wofür sie "gedacht" sind.
    Na dann mach - halt solange sie es tolerieren bzw. ignorieren.
    Momentan ist Revolut ja vieles noch egal, weil sie gut genug finanziert sind.

    EDIT: Oh, gerade gesehen, dass die ursprünglich Frage ja nicht von dir, sondern von bluzbluz war.

  8. #8048
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Es ist nicht Latte. Wir reden hier von Nachhaltigkeit einer Dienstleistung.
    Was das mit Nachhaltigkeit zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Beim Kauf von Bananen, neuen Autos, Rindersalami, Flugreisen oder Bitcoin können wir über Nachhaltigkeit reden. Aber bei Revolut?

  9. #8049
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.07.2015
    Ort
    SBA
    Beiträge
    707

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Was das mit Nachhaltigkeit zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Beim Kauf von Bananen, neuen Autos, Rindersalami, Flugreisen oder Bitcoin können wir über Nachhaltigkeit reden. Aber bei Revolut?
    Das ist ziemlich simpel: Manchmal bieten Unternehmen Leistungen an, an denen sie nichts verdienen, die den Verbrauchern aber entweder Vorteile bringen oder von diesen aus anderen Gründen gerne genutzt werden. Das Kalkül dahinter ist, für eine Zusatzleistung auf Einnahmen zu verzichten oder sogar zusätzliche Kosten zu haben, um damit entweder das Kundenerlebnis zu verbessern oder sich aufgrund dessen von Mitbewerbern abzuheben.

    sobald dieser Zusatznutzen aber als alleinige Leistung in Anspruch genommen wird und dies nicht nur vereinzelt geschieht, wird die zusätzliche Funktion beschränkt oder eingestellt werden. Im Sinne einer nachhaltigen Leistungsnutzungsmöglichkeit sollte also jedem an einem verhältnismäßigen Gebrauch der Nutzung liegen.
    oliver2002, LE2012, Wenigflieger2000 und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #8050
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.008

    Standard

    Zitat Zitat von Florida7 Beitrag anzeigen
    Das ist ziemlich simpel: Manchmal bieten Unternehmen Leistungen an, an denen sie nichts verdienen, die den Verbrauchern aber entweder Vorteile bringen oder von diesen aus anderen Gründen gerne genutzt werden. Das Kalkül dahinter ist, für eine Zusatzleistung auf Einnahmen zu verzichten oder sogar zusätzliche Kosten zu haben, um damit entweder das Kundenerlebnis zu verbessern oder sich aufgrund dessen von Mitbewerbern abzuheben.

    sobald dieser Zusatznutzen aber als alleinige Leistung in Anspruch genommen wird und dies nicht nur vereinzelt geschieht, wird die zusätzliche Funktion beschränkt oder eingestellt werden. Im Sinne einer nachhaltigen Leistungsnutzungsmöglichkeit sollte also jedem an einem verhältnismäßigen Gebrauch der Nutzung liegen.
    Wie hier schon vorher geschrieben wurde: wenn sie das einstellen zieht die Maximiererkarawane eben weiter. Denen ist das total egal. Nach mir die Sintflut ist da die Parole. Dementsprechend bringen auch alle Appelle nichts. Die verstehen nicht mal worüber du doch so echauffierst.
    Das einzige was Leute wie du und ich tun können ist es so zu nutzen, dass immerhin eine Chance besteht, dass es in der jetzigen Form fortgeführt wird.
    Laumichel, Kostodingsda und fynn sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #8051
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von longhaulgiant Beitrag anzeigen
    Wie hier schon vorher geschrieben wurde: wenn sie das einstellen zieht die Maximiererkarawane eben weiter. Denen ist das total egal. Nach mir die Sintflut ist da die Parole. Dementsprechend bringen auch alle Appelle nichts. Die verstehen nicht mal worüber du doch so echauffierst.
    Das einzige was Leute wie du und ich tun können ist es so zu nutzen, dass immerhin eine Chance besteht, dass es in der jetzigen Form fortgeführt wird.
    Sehe ich genauso

  12. #8052
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    STR
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von HeinMück Beitrag anzeigen
    Was machst Du in einer Bar mit einem 20er? Glas Wasser und zwei Salzstangen?
    Nein, Flasche Wasser, dafür nur eine Salzstange. Man muss Prioritäten setzen.

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Was spricht gegen eine Sparcard für solche Zwecke?
    Warum gerade Revolut?

    Revolut ist für sowas NICHT gedacht.
    Keine Bank in der Nähe, die Sparcards anbietet. Deutsche Bank 30km weiter weg, Postbank ebenso.
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #8053
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von Florida7 Beitrag anzeigen
    Das ist ziemlich simpel: Manchmal bieten Unternehmen Leistungen an, an denen sie nichts verdienen, die den Verbrauchern aber entweder Vorteile bringen oder von diesen aus anderen Gründen gerne genutzt werden. Das Kalkül dahinter ist, für eine Zusatzleistung auf Einnahmen zu verzichten oder sogar zusätzliche Kosten zu haben, um damit entweder das Kundenerlebnis zu verbessern oder sich aufgrund dessen von Mitbewerbern abzuheben.

    sobald dieser Zusatznutzen aber als alleinige Leistung in Anspruch genommen wird und dies nicht nur vereinzelt geschieht, wird die zusätzliche Funktion beschränkt oder eingestellt werden. Im Sinne einer nachhaltigen Leistungsnutzungsmöglichkeit sollte also jedem an einem verhältnismäßigen Gebrauch der Nutzung liegen.
    Ich denke bei meiner Nachfrage nicht an die Kosten der Anbieter. Ich denke an den Preis des Gutes und an den Nutzen, den es mir stiftet. Seit Adam Smith (1776) ist es Konsens in der Wirtschaftslehre, dass Märkte funktionieren können, auch wenn ich in diesem Sinne nur an meine eigenen Interessen denke.

    Es ist der Job der Unternehmen, sich über ihre Kosten bei alternativen Angeboten Gedanken zu machen. Dein Argument ist völlig konträr zu jeder mir bekannten Theorie. In dieser Angelegenheit sind sich Verfechter der freien Marktwirtschaft, Keynesianer, Anhänger der österreichischen Schule usw. alle einig.

  14. #8054
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    3.461

    Standard

    Zitat Zitat von bluzbluz Beitrag anzeigen
    Nein, Flasche Wasser, dafür nur eine Salzstange. Man muss Prioritäten setzen.



    Keine Bank in der Nähe, die Sparcards anbietet. Deutsche Bank 30km weiter weg, Postbank ebenso.
    Du löst damit aber das Problem nicht sinnvoll. Wenn Du dauerhaft unter 50€ abheben willst und nicht einsiehst, 50€ abzuheben, ist die DKB vielleicht für Dich ungeeignet.

  15. #8055
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2015
    Ort
    STR/FMO
    Beiträge
    6.984

    Standard

    Zitat Zitat von longhaulgiant Beitrag anzeigen
    wenn sie das einstellen zieht die Maximiererkarawane eben weiter. Denen ist das total egal.
    Wieso auch nicht? Welchen Vorteil bietet Revolut auch am ATM gegenüber der DKB, wenn man von der 50€-Regelung absieht.

  16. #8056
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    3.461

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Ich denke bei meiner Nachfrage nicht an die Kosten der Anbieter. Ich denke an den Preis des Gutes und an den Nutzen, den es mir stiftet. Seit Adam Smith (1776) ist es Konsens in der Wirtschaftslehre, dass Märkte funktionieren können, auch wenn ich in diesem Sinne nur an meine eigenen Interessen denke.

    Es ist der Job der Unternehmen, sich über ihre Kosten bei alternativen Angeboten Gedanken zu machen. Dein Argument ist völlig konträr zu jeder mir bekannten Theorie. In dieser Angelegenheit sind sich Verfechter der freien Marktwirtschaft, Keynesianer, Anhänger der österreichischen Schule usw. alle einig.
    Thema verfehlt.

    Was hast Du von kurzzeitigen Nutzen des Guten, wenn Du auf lange Sicht es nutzen könntest?

    Du kannst jede Theorie gerne runterrasseln hier; Interpretieren ist die andere Sache. Der Grundsatz ist grundsätzlich richtig. Nur das widerlegt die These oben nicht.
    gobbble und HeinMück sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #8057
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    STR
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Du löst damit aber das Problem nicht sinnvoll. Wenn Du dauerhaft unter 50€ abheben willst und nicht einsiehst, 50€ abzuheben, ist die DKB vielleicht für Dich ungeeignet.
    Naja, ich kenne keine Direktbank, die nicht die Mindest-50€ eingeführt hat.

  18. #8058
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von HeinMück Beitrag anzeigen
    Was machst Du in einer Bar mit einem 20er? Glas Wasser und zwei Salzstangen?
    Der Gegenwert von 20€ reicht mir i.d.R. bei Kurzaufenthalten in "weniger" teuren Ländern wie Polen, Rumänien, Bulgarien und selbst Griechenland oder Spanien. Das meiste zahle ich mit Karte, für nen Bierchen hier oder einen Portier-Tipp da reichen meist 20€.

    Insofern ist das für mich ein relevanter Einsatzzweck von Revolut. Und ich bin da in genau der gleichen Situation wie der Poster, der das aufgebracht hat. Wenn ich meine DKB-Visa zum Abheben nehme, ärgere ich mich am Ende nur, dass x Zloty, Lev oder wie auch immer übrig bleiben.

  19. #8059
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    456

    Standard

    Hey,

    kann man eine verloren gemeldete Karte wieder aktivieren. In der App kommt derzeit nur eine allgemeine Fehlermeldung.

  20. #8060
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    819

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Was hast Du von kurzzeitigen Nutzen des Guten, wenn Du auf lange Sicht es nutzen könntest?
    Ich habe es in meinem Post gut gemeint, aber wenn Du unbelehrbar bist, steige ich hier aus. Die Behauptung, dass ich mich in meinen Kaufentscheidungen um das langfristige Wohlergehen von Unternehmen und der Tragfähigkeit bestimmter Angebote derer kümmern müsste, halte ich nach wie vor für völlig absurd.
    wizzard und schr8403 sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •