Seite 505 von 661 ErsteErste ... 5 405 455 495 503 504 505 506 507 515 555 605 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.081 bis 10.100 von 13218

Thema: Hat jemand mit Revolut Erfahrungen?

  1. #10081
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2016
    Beiträge
    254

    Standard

    ANZEIGE
    Glauben die tatsächlich selbst an ihre dämlichen Ausreden? Telekom und security-reasons?

    Selbst wenn: Warum wird dann die Einrichtung der Telekom als Zahlungsempfänger nicht zurückgewiesen? Bastelbude halt und keine Bank.

  2. #10082
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Ist ja nicht gesagt, dass bei jedem die Überweisung an die Telekom eine Auffälligkeit darstellt und zur Sperrung führt. Vllt war die Rechnung besonders hoch oder die Zahlung mehrfach im Monat.

  3. #10083
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    HAM
    Beiträge
    125

    Standard

    Hoffentlich sperren die mir nicht Überweisungen ans Finanzamt. Sind besonders hoch und mehrfach im Monat
    amerin und bandito007 sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #10084
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2018
    Beiträge
    396

    Standard

    Jetzt, wo die DKB Gpay hat, und ich mittels Revolut und echten Ausgaben die schwelle von TEUR7,5 bei der Sparda Hessen geknackt habe, wird Revolut wohl dazu dienen, Geld von meinen Barclayskarten abzurufen, um so das faktische Zahlungsziel von 2 Monaten gut auszunutzen.
    Ggf. noch als Spielkonto im Pub in England, da habe ich aber früher auch meine DKB VISA und Barclaycard für benutzt; Handyzahlungen mache ich jetzt mit der DKB.

  5. #10085
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2016
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von almrausch Beitrag anzeigen
    Hoffentlich sperren die mir nicht Überweisungen ans Finanzamt. Sind besonders hoch und mehrfach im Monat
    Zahlungen an das Finanzamt stellen immer ein Sicherheitsrisiko da. Wer weiss, für welchen Quatsch das Geld genutzt wird.
    monk, bandito007 und ReiseFrosch sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #10086
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2019
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von amerin Beitrag anzeigen
    Mein Dauerauftrag zur TD wurde am 3. Mai noch anstandslos ausgeführt... Na das wird ja ein Spaß die nächsten Monate...

    Lustig auch, dass gerade die TD es nach wie vor nicht schafft, von Revolut einzuziehen.
    Also bei mir zieht die Telekom Deutschland per Lastschrift von Revolut ein seit 2 Monaten, konnte problemlos die Bankverbindung im KC selbst ändern.

  7. #10087
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    239

    Standard

    Hi,

    demnächst steht meine erste Revolut Überweisung an. Gibt es in der App die Möglichkeit im Rahmen des Überweisungsprozesses eine Zahlungsreferenz bzw. Verwendungszweck anzugeben, oder lediglich Empfängerkontonummer und Betrag?

  8. #10088
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Zitat Zitat von Drago_r Beitrag anzeigen
    Also bei mir zieht die Telekom Deutschland per Lastschrift von Revolut ein seit 2 Monaten, konnte problemlos die Bankverbindung im KC selbst ändern.
    Änderung null Problem. Aber eingezogen bzw. abgebucht wurde nichts.

  9. #10089
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    347

    Standard

    Zitat Zitat von Tantalos Beitrag anzeigen
    Hi,

    demnächst steht meine erste Revolut Überweisung an. Gibt es in der App die Möglichkeit im Rahmen des Überweisungsprozesses eine Zahlungsreferenz bzw. Verwendungszweck anzugeben, oder lediglich Empfängerkontonummer und Betrag?
    Den Feld Zahlungsreferenz bzw. Verwendungszweck gibt's in der App.
    Geändert von afguduud (09.05.2019 um 15:19 Uhr)
    Tantalos sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10090
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2019
    Beiträge
    142

    Standard

    Zitat Zitat von amerin Beitrag anzeigen
    Änderung null Problem. Aber eingezogen bzw. abgebucht wurde nichts.
    Wurde die Änderung auch übernommen? hat bei mir 1 Rechnungsablauf gedauert da es mitten im laufenden Monat war, danach war die neue dort hinterlegt und seitdem problemlos

  11. #10091
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Zitat Zitat von Tantalos Beitrag anzeigen
    Hi,

    demnächst steht meine erste Revolut Überweisung an. Gibt es in der App die Möglichkeit im Rahmen des Überweisungsprozesses eine Zahlungsreferenz bzw. Verwendungszweck anzugeben, oder lediglich Empfängerkontonummer und Betrag?
    Mindest-Ja
    Tantalos sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #10092
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Zitat Zitat von Drago_r Beitrag anzeigen
    Wurde die Änderung auch übernommen? hat bei mir 1 Rechnungsablauf gedauert da es mitten im laufenden Monat war, danach war die neue dort hinterlegt und seitdem problemlos
    Warum immer so komische Nachfragen?
    Klar wurde sie übernommen – wie sonst ist sie korrekt auf jede Rechnung gedruckt worden.
    Aber zu den angegebenen Terminen wurde eben nichts eingezogen – Kundenkonto lief Monat für Monat mehr ins Minus – wie hier schon von anderen letztes Jahr beschrieben.

    Aber schön, wenn es bei wem funktioniert. Hat ja nur ein Jahr gedauert

  13. #10093
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.802

    Standard

    Ich habe ja vor ein paar Wochen geschrieben, dass ausgehende Turbo Transfers länger brauchten, weil der Zahlungsdienstleister von Revolut "Issues" hatte. Im Support wurde ich mit Geduld vertröstet. Letztlich hatte ich ein Storno der Überweisung in Auftrag gegeben, das dann aber nicht mehr ausgeführt wurde, weil der Turbo Transfer ungefähr zur selben Zeit doch noch durch ging. Das Geld ging von meinem Revolut-Guthaben ab und erreichte die Zielbank (DKB) am gleichen Tag. Sowohl bei Revolut als auch bei der DKB wurde der Vorgang als final abgeschlossen angezeigt (completed, not reversible).

    Jetzt schreibt mir die DKB, dass Revolut das Geld zurückfordert, eben aufgrund eines technischen Fehlers damals. Ich solle der DKB dazu eine Belastungsermächtigung erteilen. Das würde bedeuten, dass ich Revolut xxx€ schenke, weil damals wurde es korrekt vom Guthaben abgezogen. Ist ja nicht so, dass ich Revolut etwas schuldig wäre.

    Was würdet ihr machen? Der DKB das Receipt von Revolut schicken, auf dem steht, dass alles "completed" ist sowie den Chatverlauf mit dem Revolut-Support, der mir damals abschließend bestätigte, dass die Überweisung geklappt hat?

    PS: Ich glaube, die Rückforderung hat den Ursprung, dass sowohl Turbo-Transfer-Abbruch und die Überweisung zeitgleich waren

  14. #10094
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    2.466

    Standard

    Wie schon mehrfach erwähnt, ein hochseriöses Unternehmen, die Zukunft des europäischen Bankwesens
    monk und bandito007 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #10095
    zyx
    zyx ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    220

    Standard

    Zitat Zitat von ponyhofinsasse Beitrag anzeigen
    Wie schon mehrfach erwähnt, ein hochseriöses Unternehmen, die Zukunft des europäischen Bankwesens
    Nur nicht anfangen zu weinen, weil du für die Coba arbeitest. Die deutschen Banken waren schon fertig, bevor die Fintechs kamen. Vielleicht kriegen sie jetzt den letzten Rest. Schade wäre es um Institute wie die Deutsche nicht.
    Florida7 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #10096
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    4.928

    Standard

    Zitat Zitat von vs_muc Beitrag anzeigen
    Jetzt schreibt mir die DKB, dass Revolut das Geld zurückfordert, eben aufgrund eines technischen Fehlers damals. Ich solle der DKB dazu eine Belastungsermächtigung erteilen.
    Belastungsermächtigung? Ist ja voll umständlich und bürokratisch, deine Bank!
    Die bei Fidor (als modernes Fintech) hätten das Geld schon längst zurückgebucht.
    Geändert von Amic (09.05.2019 um 17:32 Uhr)
    monk und bandito007 sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #10097
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.802

    Standard

    Darf eine Bank eine eingegangene Überweisung überhaupt selbständig an den Versender zurückbuchen? Ist ja nicht so, dass Revolut ein Lastschriftmandat von mir hätte.

  18. #10098
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Zitat Zitat von vs_muc Beitrag anzeigen
    Darf eine Bank eine eingegangene Überweisung überhaupt selbständig an den Versender zurückbuchen? Ist ja nicht so, dass Revolut ein Lastschriftmandat von mir hätte.
    Darf sie nicht. Und sanktionieren auch nicht, solltest du einer Rückbuchung nicht zustimmen.
    vs_muc sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #10099
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.802

    Standard

    Infolgedessen könnte mir Revolut im schlimmsten Fall das Konto sperren. Ich werde der DKB mal die entsprechenden Dokumente/Nachweise schicken und zugleich am alten Revolut-Chat anknüpfen, in dem mir mitgeteilt wurde, dass alles ok lief. Habe vorsichtshalber mein Revo-Guthaben leergeräumt, für den Fall, dass sie ihre Forderung willkürlich einziehen wollen. Wie gesagt, der Betrag ging damals von Revolut ab und kam bei der DKB an. Wo da jetzt nachträglich der "technical issue" genau liegen soll, das weiß wohl nur der Zahlungsdienstleister von Revolut. Im Grunde nicht mein Bier.
    bandito007 sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #10100
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    2.388

    Standard

    Zitat Zitat von zyx Beitrag anzeigen
    Nur nicht anfangen zu weinen, weil du für die Coba arbeitest. Die deutschen Banken waren schon fertig, bevor die Fintechs kamen. Vielleicht kriegen sie jetzt den letzten Rest. Schade wäre es um Institute wie die Deutsche nicht.
    Aber er hat ja nicht ganz unrecht. Überweisungen werden willkürlich blockiert und Konten gesperrt. Wenn das die Zukunft des Bankings ist, dann gute Nacht. Ich bleibe dann lieber bei meiner konservativen DKB
    monk, bandito007, ReiseFrosch und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •