Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51

Thema: Mobilfunk Discounter LTE-Tarife: Weniger Masten angemietet?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    544

    Standard Mobilfunk Discounter LTE-Tarife: Weniger Masten angemietet?

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,
    ich habe eine, sicherlich auf den ersten Blick, recht "komische" Frage.

    Bei mir geht es aktuell darum, ob ich meinen Original Mangenta Mobilfunkvertrag bei der Telekom verlängere. Preislich aktuell recht unattraktiv, aber natürlich versucht man mich telefonisch vom eigenen Produkt zu überzeugen.

    Es kam natürlich die Frage, warum ich nicht verlängern will (Magenta Mobil M; 12x 24,99 + 12x 34,99).

    Meine Antwort: Beispielsweise bietet green LTE auch LTE Verträge für das D1 Netz an. Klar sind diese vom Speed her gedeckelt, aber da wo ich mich überwiegend aufhalte bekomme ich eh nie mehr wie 20MB/s. Trotzdem kosten diese eben nur die Hälfte und Stream-On etc. benötige ich nicht.

    Überraschende Gegenantwort des Callcenter-Mitarbeiters: Generell mieten green & Co weniger Masten an und somit sei der Speed in der Regel auch an Orten ggf. langsamer wie mit einem original Magenta Vertrag

    Von sowas habe ich noch nie gehört. Ist das das typische Gelaber, um mich von einem original Magenta-Vertrag zu überzeugen oder stimmt das wirklich mit den "weniger Masten"?
    economyflieger sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.380

    Standard

    Klingt für mich nach Blödsinn, weil die überhaupt keine "Masten anmieten". Das ist doch ein virtuelles Netz. Was sein kann, ist dass das Original Traffic bevorzugt geroutet wird. Das ist glaube ich in USA ein Thema bei den Resellern. Aber wenns ohnehin gedeckelt ist, sollte auch das kein Thema sein. Mit hat letztens ein D2 Heini versucht klarzumachen, Otelo verkaufe kein LTE....
    rausmade und OneMoreTime sagen Danke für diesen Beitrag.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  3. #3
    Megaposter Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    20.944

    Standard

    Das mit den Masten ist Blödsinn. D1 Netz heißt D1 Netz usw. - nur eben teilweise mit gedrosselter Geschwindigkeit.

    Wenn es weniger Masten wären ginge es auf Kosten der Netzabdeckung und nicht auf Kosten der Geschwindigkeit.

    Wir konnten das in der Familie gut selbst sehen mit Alditalk vs „Original“ Eplus.
    rausmade und OneMoreTime sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Totaler Quatsch!

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    875

    Standard

    Ja, das stimmt nicht. Es kann natürlich sein dass es einige Features nicht gibt wie in den normalen Verträgen, wie z.B. eSIM, Multisim, VoLTE oder VoWifi, aber das Netz ist das selbe.
    OneMoreTime sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    TXL
    Beiträge
    321

    Standard

    Ich hatte genau das Problem. Am genau gleichen Standort, Telefone liegen nebeneinander. Mein "Original" Vodafone D2-Vertrag: guter Empfang (3 Balken) , dagegen Lidl-Connect D2: kein Netz.
    Keine Ahnung warum das so ist, es liegt nicht an den Telekommunikationsendgeräten: der Fehler wander mit der SIM-Karte mit.
    MB
    Geändert von Martin.Berlin (08.10.2019 um 20:35 Uhr) Grund: Buchstabe fehlte

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2015
    Ort
    HAM
    Beiträge
    155

    Standard

    Mein "Original" Vodafone D2-Vertrag: guter Empfang (3 Balken) , dagegen Lidl-Connect D2: kein Netz.
    Wann hast Du den Test gemacht? Lidl-Connect hat noch nicht lange LTE ... Wenn das davor war ... Wenn 'der Sendemast auf dem Du eingeloggt warst' keine 3G Versorgung mehr anbietet (wird langsam zurückgebaut um 'mehr Platz für LTE und 5G zu haben), hättest Du das Problem was Du schilderst gehabt.

    Gruß

    Carsten

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    473

    Standard

    Oh, interessant. Ich wusste gar nicht, dass D2 jetzt doch LTE über Wiederverkäufer ermöglicht. Ich habe bei Lidl-Connect nachgeschaut, aber nicht gefunden, ob dort auch VoLTE / Wificalling enthalten ist.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Ort
    HAM
    Beiträge
    983

    Standard

    Zitat Zitat von Martin.Berlin Beitrag anzeigen
    Ich hatte genau das Problem. Am genau gleichen Standort, Telefone liegen nebeneinander. Mein "Original" Vodafone D2-Vertrag: guter Empfang (3 Balken) , dagegen Lidl-Connect D2: kein Netz.
    Keine Ahnung warum das so ist, es liegt nicht an den Telekommunikationsendgeräten: der Fehler wander mit der SIM-Karte mit.
    MB
    Ich beobachte ähnliches bei mir. Blackberry mit Dual SIM, Telekom und Congstar, die „Balkenzahl“ bei letzteren ist ziemlich konstant niedriger und die s dauert auch bedeutend länger bis ein Netz gefunden wurde...

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    544

    Standard

    Ich habe bisher immer gedacht, dass man das exakt gleiche Netz nutzt (z. B. green LTE D1 oder congstar D1 vs. Magenta Telekom) und dass der Unterschied nur in der Drosselung des Speeds besteht (sofern man denn überhaupt das Limt; z. B. die 25MB/s bzw. 50MB/s erreicht).

    Schon erstaunlich, dass manche hier andere Erfahrungen gemacht haben. Mal gespannt, wie es hier im Fred weiter geht.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    KUL (bye bye HAM)
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Grundsaetzlich wird der Netzzugang "pauschal" bereit gestellt, allerdings koennen Subprovider den Priorisierungslevel im Netz des Betreibers selber bestimmen bzw. kaufen. Das betrifft aber ausschliesslich die Bandbreite und Latenzzeiten, nicht den Empfang als solches, der kann nicht benutzerdefiniert schwaecher eingestellt werden.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    STR
    Beiträge
    480

    Standard

    Das weniger Masten für andere Carrier zu Verfügung stehen ist nicht richtig. Dies wäre technisch auch nur mit sehr viel Aufwand möglich. Es beginnt schon beim einrichten der Handover (Übergabe des Gesprächs von Zelle zu Zelle) zwischen der Zellen.

    Was richtig ist und wie auch schon erwähnt, Features wie u.a VoLTE aber auch ganze Netzelemente wie LTE dem Partner nicht freigeschalten werden.
    Es können auch
    Restriktion der Kapazitäten z.B Bandbreiten eingerichtet werden.


  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    1.762

    Standard

    Auch ich war 1 Jahr Congstar Kunde mit gedrosselter LTE Verbindung ( glaub auf Max. 50 MB/s )
    Für mich war schnell klar, das mach ich nie wieder und nach dem Jahr ging es wieder zurück zur Telekom.
    Ich hatte 5GB Datenvolumen, aber aufgrund des Speeds und der Netzabdeckung, hab ich im Monat selten mehr verbraucht als 1,5 GB.
    Vorher war ich auch bei der Telekom und bin mit meinen damaligen 3GB nicht zurecht gekommen. Ich hab noch ein Diensthandy mit einem Telekom Business Tarif. Und hier konnte ich im Auto immer schön feststellen, wie schlecht die Verbindung von Congstar im Vergleich zum Telekom Tarif war.

    Man schränkt sich recht schnell ein, wenn man merkt die Datenverbindung ist eher schlecht. Für Kinder würde ich dann doch immer die Reseller nehmen, um sie ein wenig zu drosseln, für mich selber würde ich wohl nur noch Telekom/Vodafone wählen.

  14. #14
    Fremdbucher Avatar von franzose
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    5.501

    Standard

    Hatte das immer als Gerücht abgetan, in einem anderen Forum hatte ich jetzt allerdings das gefunden in Zusammenhang mit mobilcom-debitel vs. Telekom:

    Mit dieser Urbanlegend trage ich mich auch schon mehrere Jahre. Ich konnte mehrmals beobachten das in Ballungsräumen oder stark frequentierter Zellennutzung (Festivals, Weihnachtsmärkte etc.) die Bandbreite einiger Teilnehmer in die Knie geht, bei anderem im selben Netz nicht. Vor Jahren hatte ich mal einen Artikel gelesen der mich dahingehend sensibilisiert hat. In dem Artikel wurde geschildert, das jeder Provider nur ein bestimmtes Kontingent an Ports/Bandbreite an jedem Mast bucht. Potente Provider haben mehr als andere. Wird die Zellenauslastung knapp, greift diese Portregulierung und als Billig-Provider kann man so nicht alle Einwahlen abdecken und teilt die verfügbare Bandbreite auf die Teilnehmer auf. Der Empfang bleibt hingegen Super. Es ist klar, das die Big 3 (Telekom, Vodafone und O2) als selbstständige Netzbetreiber, die meisten Ports für sich reservieren.
    kingair9 sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    2.638

    Standard

    Zitat Zitat von Martin.Berlin Beitrag anzeigen
    Ich hatte genau das Problem. Am genau gleichen Standort, Telefone liegen nebeneinander. Mein "Original" Vodafone D2-Vertrag: guter Empfang (3 Balken) , dagegen Lidl-Connect D2: kein Netz.
    Keine Ahnung warum das so ist, es liegt nicht an den Telekommunikationsendgeräten: der Fehler wander mit der SIM-Karte mit.
    MB
    Ich habe das Problem wenn zwei identische Handys mit der identischen Karte und dem identischen Vertrag nebeneinander liegen.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    TXL
    Beiträge
    321

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenWL Beitrag anzeigen
    Wann hast Du den Test gemacht? Lidl-Connect hat noch nicht lange LTE ... Wenn das davor war ... Wenn 'der Sendemast auf dem Du eingeloggt warst' keine 3G Versorgung mehr anbietet (wird langsam zurückgebaut um 'mehr Platz für LTE und 5G zu haben), hättest Du das Problem was Du schilderst gehabt.

    Gruß

    Carsten
    Anfang dieser Woche vor der Umstellung auf eine Magenta Mobil Prepaid M, wo dann alles gut war.
    MB

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    3.354

    Standard

    Nur der Vollständigkeit halber: Neben dem hier bereits mehrfach gesagten "mehrere Masten ist falsch, aber unterschiedliche Priorisierung bei überlasteten Masten, nur 2G/3G aber kein 4G, gedrosseltem Datenverkehr" usw. gibt es auch noch die Einschränkung des eigentlichen Traffics.

    Sowohl der Datenverkehr (APN-Settings, daraus ergibt sich dann, mit welcher IP man im Internet surft), als auch der Telefonieverkehr können über das Netz des MVNOs laufen. Das kann Abrechnungsgründe haben (vor allen Dingen bei MVNOs, die selbst auch in anderen Bereichen z.B. Festnetz unterwegs sind und gerne alles über das gleiche Class4-Netz laufen lassen wollen), das kann Qualitätsgründe haben (vielleicht möchte ein Discounter den In- oder Auslandsverkehr eben billiger woanders einkaufen), das kann aber auch Feature-Gründe haben (z.B. gibt es SIM-Karte, deren Datennetz nach dem Einschalten direkt in einem Kunden-VPN landen, oder z.B. bei unserem Telefonanlagen-Produkt komplett integriert sind mit interner Wahl, Besetztlampenanzeige bei den Kollegen, ggf. auch 0-vorwählen-müssen-auch-am-Handy, wenn gewünscht -> das geht natürlich alles nur, wenn der Telefonanruf eben nicht vom Netzbetreiber selbst "verstanden und geroutet" wird).

    In diesem Fall nutzt Du zwar weiterhin "die Antenne" des Netzes, in Deinem Fall D1. Aber ab dann wird es der jeweilige Anbieter, und wenn der beispielsweise Engpässe hat (je nach Art seiner Zusammenschaltung vielleicht auch regional), bekommst Du beim Wählen nur ein Besetzt, während T-Mobile-Kunden oder solche eines anderen MVNOs dann vielleicht kein besetzt haben.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TheDude666
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    DUS/ARN
    Beiträge
    2.188

    Standard

    Bin in der gleichen Situation. Aktuell noch ein VF Rahmenvertrag über meinen AG. Für das Geld was mein AG bezahlt krieg ich die dreifache Menge an Datenvolumen bspw. über High Mobile (D1 Netz mit t-mobile apn) für um die 20 Euro. Frage ist also, wie gut ist T-Mobile? Kenne kaum jemand der die Originalverträge von T-Mobile nutzt. Telefonica fliegt komplett raus.

    Gibt es nach wie vor das bekannte Indoor Problem bei T-Mobile, das teilweise nur Edge verfügbar ist?

    Mit VF LTE war ich im Grunde immer zufrieden.

    Zum Thema Verfügbarkeit nur so viel, dass die Karten für nix taugen. Laut Karte sowohl t-mobile als auch vodafone voll LTE am Wohnort. Mit Vodafone jedoch nur EDGE im Haus, so dass ich permanent im WLAN bin. T-Mobile hab ich am Ort keine Erfahrung.
    -
    Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst.

    Günter Kunert

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Ort
    HAM
    Beiträge
    983

    Standard

    Meinst du mit T-Mobile die Telekom in Deutschland?

    Falls ja, ich habe einen Mobilfunkvertrag bei denen und könnte nicht zufriedener sein. Habe mit Abstand am wenigsten Probleme mit Empfang und Service im Vergleich zu allen anderen Anbietern die ich bisher genutzt habe. Vodafone (Geschäftlicher Vertrag eines großen europäischen Flugzeugherstellers) war aber fast ähnlich gut.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TheDude666
    Registriert seit
    02.05.2012
    Ort
    DUS/ARN
    Beiträge
    2.188

    Standard

    Meinst du mit T-Mobile die Telekom in Deutschland?
    Jap.

    Wenn Sie wirklich ähnlich gut sind ist halt nur die Frage, ob ich nicht bei VF bleibe. Mhh. In welcher Region bewegst du dich?
    -
    Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst.

    Günter Kunert

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •