Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51

Thema: Manager Magazin - Carsten Spohr ist Manager des Jahres 2017

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.896

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Die meisten Spieler der Deutschen Nationalmannschaft dürften mehr verdienen.
    Bekommen. :teach:
    brummi, SkyIsTheLimit, ek046 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #22
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    17.805

    Standard

    Finde nicht, dass es zu viel ist.
    Würde mir eher wünschen dass man operativ bei EW endlich zuverlässig wird.
    Tirreg, SleepOverGreenland, Anne und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    1.640

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Der Manager des Jahres 2017 - unser aller "König der Lüfte" Carsten - verdiente, laut einer Studie, im Jahr 2017 knapp 4,2 Millionen Euro und somit das 85-Fache des durchschnittlichen Mitarbeiter-Gehalts bei Lufthansa.
    Mit Mathematik-Grundkenntnissen und mindestens Note 3 in Klasse 6 kann man errechnen, dass das durchschnittliche Mitarbeiter-Jahresgehalt bei rund 49.400 Euro liegen sollte.

    Vor allem die Vorstände bei Eurowings haben mMn ein sattes Gehaltsplus verdient. Dort läuft es aktuell schließlich besonders rund. Die LH-Aktie hat seit Jahresanfang übrigens rund ein Drittel an Wert verloren.

    Spohr verdient 85-Mal mehr als seine Mitarbeiter - Artikel bei airliners.de vom 10.07.2018
    *Gähn* alles nachzulesen im Jahresabschluss aufgrund der Offenlegungspflicht. Und ab Juni 19 dann noch strenger dank EU 2017/828, sog. Say on Pay.
    Aber hauptsache wieder eine Sozialneiddebatte starten. Armes airliners.de..
    tyrolean und GoldenEye sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    358

    Standard

    Unser CEO würde da wohl nicht aufstehen dafür, das sind hohe zweistellige Millionenbeträge. Aber er ist einer der Top CEOs weltweit und macht sehr gute Arbeit. Bin ich deshalb neidisch? Nein, eher froh das wir so jemanden an der Spitze haben.

    Von daher, doch alles harmlos bei der LH.
    Tirreg, Rambuster, SleepOverGreenland und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    649

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Man sollte solche Zahlen auch mal ins Verhältnis zu anderen Bereichen setzen.

    Verglichen mit den Einnahmen irgendwelcher Fußballspieler sind die 4 Millionen ein Witz. Die meisten Spieler der Deutschen Nationalmannschaft dürften mehr verdienen.
    Genau!

    Die hier angestoßene Debatte erinnert doch sehr an Stammtischgeschwätz, wo sich Leute regelmäßig darüber echauffieren, dass die Kanzlerin das Land zum Lohn eines LH-Kapitäns leitet und nicht zum Mindeslohn.

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SkyIsTheLimit
    Registriert seit
    10.01.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    783

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Man sollte solche Zahlen auch mal ins Verhältnis zu anderen Bereichen setzen.

    "316 Deutsch-Banker verdienten 2016 mindestens eine Million Euro, ein Jahr zuvor waren es noch 756. Die beiden Spitzenverdiener lagen laut Vergütungsbericht zwischen sechs und sieben Millionen Euro. Auch noch nach der Finanzkrise hatte die Deutsche Bank einigen Investmentbankern zweistellige Millionensummen gezahlt." Quelle: Manager Magazin

    Verglichen mit den Einnahmen irgendwelcher Fußballspieler sind die 4 Millionen ein Witz. Die meisten Spieler der Deutschen Nationalmannschaft dürften mehr verdienen.
    Wobei man fairerweise sagen muss, dass es bei der Deutschen Bank seit Jahren so richtig rund läuft und der Börsenwert förmlich explodiert ist

  7. #27
    aib
    aib ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    500

    Standard

    Ganz ehrlich ich finde das Gehalt für das was Spohr bei LH geschafft hat (langfristig sinnvolle Tarifeinigung, Aufbrechen alter Strukturen etc.) angemessen. Und seinen wir mal ehrlich: selbst wenn er für ein Gehalt von 0€ arbeiten würde, würde diese Ersparnis den verbleibenden 130.000 Mitarbeitern nur bedingt weiterhelfen. Aber gut, das ist dann wohl der Sozialneid der insbesondere in Deutschland herrscht. Hauptsache keiner hat mehr als "ich", egal wie dieser jemand dafür gearbeitet hat und wie erfolgreich jemand ist...
    GoldenEye und alxms sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.492

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Der Manager des Jahres 2017 - unser aller "König der Lüfte" Carsten - verdiente, laut einer Studie, im Jahr 2017 knapp 4,2 Millionen Euro und somit das 85-Fache des durchschnittlichen Mitarbeiter-Gehalts bei Lufthansa.
    Ach das Gehalt von Spohr liegt doch im Rahmen, sowohl der Höhe als auch dem Verhältnis nach, die Einstiegsgehälter - gerade in der Kabine - sind doch ein größeres "Problem".
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    15.148

    Standard

    Zitat Zitat von SkyIsTheLimit Beitrag anzeigen
    Wobei man fairerweise sagen muss, dass es bei der Deutschen Bank seit Jahren so richtig rund läuft und der Börsenwert förmlich explodiert ist
    Ich gehe davon aus dein Smiley sollte der Ironie Smiley sein.
    SkyIsTheLimit sagt Danke für diesen Beitrag.
    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung per excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    474

    Standard

    Zitat Zitat von br403 Beitrag anzeigen
    Unser CEO würde da wohl nicht aufstehen dafür, das sind hohe zweistellige Millionenbeträge. Aber er ist einer der Top CEOs weltweit und macht sehr gute Arbeit. Bin ich deshalb neidisch? Nein, eher froh das wir so jemanden an der Spitze haben.
    Geht schon bald ins philosophische, aber egal.
    Neid ist mir da absolut fremd. Aber persönlich gehe ich da bei größeren Konzernen grundsätzlich eher nicht wirklich von unersetzlicher Genialität beim CEO aus. Ausnahmen bestätigen die Regel. Und wenn er morgen tot umfällt, und das kann uns alle jederzeit (!) ereilen, dann gilt für alle außer dem CEO der alte Spruch von Stepi Stepanović: Lebbe geht weider Absolut niemand ist unersetzlich, wobei man schon den Eindruck haben kann, dass nur Personen, die diese Erkenntnis verdrängen bis negieren, in solche Positionen vordringen.
    Ed Size sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    MUC
    Beiträge
    358

    Standard

    Unersetzlich ist niemand, völlig richtig.

  12. #32
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bonkers
    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    700

    Standard

    Zitat Zitat von br403 Beitrag anzeigen
    Unersetzlich ist niemand, völlig richtig.
    Sorry, meine +1 ist für mich unersetzlich...
    HAM76 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Akashingo, minna de watareba kowakunai

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.037

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Die LH-Aktie hat seit Jahresanfang übrigens rund ein Drittel an Wert verloren.
    ...
    Ja, nachdem sie sich aber im Jahr davor mehr als verdoppelt hatte. Also immer schön die Perspektive wahren...
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  14. #34
    Cessna-HON
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    Singapur
    Beiträge
    2.489

    Standard

    Der einzige Manager, der einen Preis verdient, ist Willie Walsh. Der hat erkannt, und zwar schon vor einiger Zeit, dass "Premium" vorbei ist. British Airways hat konsequent die DNA als Legacy Carrier abgestreift und alles an- und aufgenommen, was No-Frill Carrier schon lange erkannt haben. Spohr hingegen legt noch richtig Geld auf den Tisch, um an ein 5-Sterne-Skytrax-Rating zu kommen und gibt noch mehr Geld aus, um seine Flieger in einem 'edlen' Premium-blau anzustreichen. Nehme ich deshalb LH als "Premium" wahr und lege mehr Geld auf den Tisch? Sicher nicht!

    Ich sitze in der First Class bei Lufthansa mit einer (!) geladenen Flasche Champagner und lasse mir um 21 Uhr die SEN-Lounge von der Maitre de Lounge zeigen, die meinen Unmut ueber die fehlende F Lounge nach der Sicherheit (abfliegend in Z) nicht auf sich sitzenlassen will. Das Speiseangebot das sie mir stolz praesentiert: Nudeln mit Tomatensosse... Business Class ist ein Uraltprodukt, das mindestens noch 4 Jahre fliegt und was macht Spohr? Setzt auf Premium!

    Walsh hat nicht Premium gesagt, sondern alles gestrichen und weggespart und bietet die schrottigste First und Business Class an - zugleich aber zu Preisen weit unter der Lufthansa. Ich muss mich entscheiden: Billigware verkaufen und das zu passenden Preisen geht, aber Schrott anbieten zu Hochpreisen eben nicht. Wer hat die besseren Zahlen und die besseren Ergebnisse? Tipp: Lufthansa ist es nicht. Warum Spohr damit Manager des Jahres wird? Erschliesst sich mir nicht.

  15. #35
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Zitat Zitat von SMK77 Beitrag anzeigen
    (...) Spohr hingegen legt noch richtig Geld auf den Tisch, um an ein 5-Sterne-Skytrax-Rating zu kommen und gibt noch mehr Geld aus, um seine Flieger in einem 'edlen' Premium-blau anzustreichen.(...)

    Ich denke, es ist in der Branche durchaus üblich, seine Flugzeuge zu lackieren.
    Es werden nicht alle bereits lackierten Flugzeuge ASAP umlackiert. Umlackiert wird zu genau dem Zeitpunkt, zu dem ansonsten das alte Design lackiert worden wäre.

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    9.492

    Standard

    Zitat Zitat von David_DE Beitrag anzeigen
    Ich denke, es ist in der Branche durchaus üblich, seine Flugzeuge zu lackieren.
    Es werden nicht alle bereits lackierten Flugzeuge ASAP umlackiert. Umlackiert wird zu genau dem Zeitpunkt, zu dem ansonsten das alte Design lackiert worden wäre.
    Es ist in der Branche auch durchaus üblich für einen Relaunch der Marke sehr hohe Summen an entsprechende Agenturen zu bezahlen. Das hat sicher mehr gekostet als einmal schmirgeln & lackieren.
    "die letzten Jahrzehnte haben uns gelehrt, dass es viel leichter ist, neue Straßen und Häuser und moderne Fabriken zu bauen, als aus geknebelten Untertanen tolerante Demokraten zu machen"

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Zitat Zitat von Ed Size Beitrag anzeigen
    Es ist in der Branche auch durchaus üblich für einen Relaunch der Marke sehr hohe Summen an entsprechende Agenturen zu bezahlen. Das hat sicher mehr gekostet als einmal schmirgeln & lackieren.
    Das ist eine absehbare Sache, das fällt alle x Jahre an. Selbst British Airways hat nicht mehr den Markenauftritt seit der eigenen Gründung/Entstehung.

  18. #38
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.249

    Standard

    Ziemlich oft verschlechtern sich Marken dabei. Sone Agentur will natürlich erstmal alles anders machen. Dabei wirft man dann Markenelemente über Bord, die sich eingebürgert haben und die man heute nie mehr etabliert kriegt. Die Sonne in gelb zum Beispiel: auffällig, warm, sicher, positiv.

    Meine These ist, dass Lufthansa vor allem von Ryanair abrücken wollte und deshalb ihre super Marke freiwillig so verwässert hat.
    Xray sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #39
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.09.2009
    Ort
    HAM
    Beiträge
    814

    Standard

    Zitat Zitat von SMK77 Beitrag anzeigen
    Der einzige Manager, der einen Preis verdient, ist Willie Walsh. Der hat erkannt, und zwar schon vor einiger Zeit, dass "Premium" vorbei ist. British Airways hat konsequent die DNA als Legacy Carrier abgestreift und alles an- und aufgenommen, was No-Frill Carrier schon lange erkannt haben. Spohr hingegen legt noch richtig Geld auf den Tisch, um an ein 5-Sterne-Skytrax-Rating zu kommen und gibt noch mehr Geld aus, um seine Flieger in einem 'edlen' Premium-blau anzustreichen. Nehme ich deshalb LH als "Premium" wahr und lege mehr Geld auf den Tisch? Sicher nicht!

    Ich sitze in der First Class bei Lufthansa mit einer (!) geladenen Flasche Champagner und lasse mir um 21 Uhr die SEN-Lounge von der Maitre de Lounge zeigen, die meinen Unmut ueber die fehlende F Lounge nach der Sicherheit (abfliegend in Z) nicht auf sich sitzenlassen will. Das Speiseangebot das sie mir stolz praesentiert: Nudeln mit Tomatensosse... Business Class ist ein Uraltprodukt, das mindestens noch 4 Jahre fliegt und was macht Spohr? Setzt auf Premium!

    Walsh hat nicht Premium gesagt, sondern alles gestrichen und weggespart und bietet die schrottigste First und Business Class an - zugleich aber zu Preisen weit unter der Lufthansa. Ich muss mich entscheiden: Billigware verkaufen und das zu passenden Preisen geht, aber Schrott anbieten zu Hochpreisen eben nicht. Wer hat die besseren Zahlen und die besseren Ergebnisse? Tipp: Lufthansa ist es nicht. Warum Spohr damit Manager des Jahres wird? Erschliesst sich mir nicht.
    Das ist schwierig... Ich bin einer derjenigen, die für BA F Cash bezahlen. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen ist BA F deutlich günstiger als LH F. Ich prüfe das schon und würde für LH auch mehr bezahlen, aber bei Differenzen über 50% und keiner besseren Umsteigesituation ist das illusorisch.

    Weit wichtiger aber ist, dass BA ein konsistentes Flugerlebnis schafft. Alle F und alle J Sitze sind unabhängig vom Flugzeugmodell ungefähr gleich. Ich muss nicht einen Standard bezahlen um dann das Risiko zu haben, irgendwas viel schlechteres zu bekommen, insbesondere kein 170 Grad Bett in Business. Daher ist LH J halt doch kein BA F.

  20. #40
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    474

    Standard

    Zitat Zitat von HAM76 Beitrag anzeigen
    ......

    Weit wichtiger aber ist, dass BA ein konsistentes Flugerlebnis schafft. Alle F und alle J Sitze sind unabhängig vom Flugzeugmodell ungefähr gleich.....
    Verstehe ich nicht: Wo genau ist das bei LH anders?
    brummi sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •