Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 79

Thema: Lufthansa steigt auf lineareres Preismodell um

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    1.967

    Standard Lufthansa steigt auf lineareres Preismodell um

    ANZEIGE
    "Lufthansa fächert ihre Tarifstufen 2019 um neue Buchungsklassen auf. Die Kernmarke und die Tochergesellschaften Swiss und Austrian bepreisen ihre Tickets dann nach einem gleitenden System."


    Quelle: https://www.aero.de/news-29884/Lufth...modell-um.html

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    3.671

    Standard

    Da fehlt der Hinweis, dass auch weiterhin bei vielen Verbindungen nicht alles ab der günstigsten BK vorhanden sein wird....

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Fare_IT
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.581

    Rotes Gesicht

    Das Wording ist auch sonst wieder LAC konform "mundgerecht" für Doofe: Lineares Preismodell klingt herrlich statisch, dagegen dürfte LH auf den Direktvertriebskanälen schon in absehbarer Zeit mit "kundenindividuellen" Preisen aufwarten.

    Und weil die Lufthansa ja bereits in der Vergangenheit deutlich gemacht hat, das alle Änderungen am Preis / Tarifgefüge

    1. auf vielfachen Kundenwunsch (Un-bundeling)

    2. immer mit dem Ziel mit günstigeren Preisen noch besser dem "vielfachen" Kundenwunsch zu entsprechen

    dienten, wird das auch bei den "linearen Preisen" so sein...hust.

    Die Flüge sollen sich unter dem Strich nicht verteuern - Lufthansa plant mit stabilen Erlösen.
    Man fühlt sich als mündiger Konsument nur noch veräppelt...
    tyrolean, MANAL, on_tour und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "None of us is as smart as all of us." (Ken Blanchard)

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    2.751

    Standard

    Na dann hoffen wir mal, dass die Lufthansa-5*****-IT die lineare Preisresponsefunktion auch richtig programmiert und nicht noch heimlich multiplikative Elemente miteinbaut. Das kann man leicht testen, indem man die Gutenberg-Hypothese prüft, die der allgemein bekannten doppelt-geknickten Preis-Absatz Funktion zu Grunde liegt.

    Lineare Preisresponsefunktion.PNG
    GCELY, spotterking, Fare_IT und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    HAM (schönste Stadt der Welt)
    Beiträge
    298

    Standard

    Dynamic pricing wird sich in allen Branchen durchsetzen.
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen

    Man fühlt sich als mündiger Konsument nur noch veräppelt...
    Als mündiger Konsument dann einfach mit deiner Kaufentscheidung deine Mündigkeit ausleben.
    DFW_SEN, Mr. Hard, negros und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    2.107

    Standard

    Zitat Zitat von Boeing736 Beitrag anzeigen
    Als mündiger Konsument dann einfach mit deiner Kaufentscheidung deine Mündigkeit ausleben.
    +1
    seit Jahren keinen LH-Flug mehr gebucht !
    tyrolean sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Fare_IT
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.581

    Standard

    Zitat Zitat von Boeing736 Beitrag anzeigen
    Als mündiger Konsument dann einfach mit deiner Kaufentscheidung deine Mündigkeit ausleben.
    Absolut.

    Mein "ich fühle mich für doof verkauft" bezieht sich eher darauf, dass ich fast körperliche Schmerzen habe, wenn ich nur die Statements und Erläuterungen "lese"...und bei der Lufthansa Gruppe geht mir das schon seit CS Amtsantritt so.

    Und ich frage mich dann immer, wieso sich eigentlich Unternehmen so schwer tun damit klar zu erklären, dass sie sich von einer Änderung der Preisbildung erhoffen eine "Umsatz / Gewinnsteigerung" realisieren zu können, ohne dass die Nachfrage darunter leidet.

    Und wenn man nicht die Chuzpe dazu hat, dann kann man es doch einfach halten wie 99% der Unternehmen: Schnauze halten und machen, und nicht mit pseudo-wissenschaftlichem Kommunikations-Geschwafel sich selbst feiern.
    tyrolean, denkigroove, interessierterlaie und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "None of us is as smart as all of us." (Ken Blanchard)

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.209

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Absolut.

    Mein "ich fühle mich für doof verkauft" bezieht sich eher darauf, dass ich fast körperliche Schmerzen habe, wenn ich nur die Statements und Erläuterungen "lese"...und bei der Lufthansa Gruppe geht mir das schon seit CS Amtsantritt so.
    Och, da gab es schon schlimmere Statements, die man nur unter Drogen ertragen konnte. Hier die Highlights:
    1) Die Rente ist sicher.
    2) Für die Deutsche Einheit werden wir die Steuern nicht erhöhen
    3) America First.

    Die Dampfplaudereien von CS sind doch dagegen putzig. Der will einfach nur geliebt werden.
    MANAL und concordeuser sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never below standard...

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2014
    Ort
    MLA
    Beiträge
    375

    Standard

    Derzeit unterscheidet Lufthansa 26 Buchungsklassen - ist eine komplett verkauft, gilt die nächste. "Für den Passagier kann der Preisunterschied auf einem Langstreckenflug bis zu 100 Euro ausmachen"
    Fehlt da nicht eine 0?

  11. #11
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    211

    Standard

    Vermutlich ist das Delta zwischen 2 Buchungsklassen gemeint.
    Wuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    EU
    Beiträge
    4.591

    Standard

    Zitat Zitat von Vielbahnfahrer Beitrag anzeigen
    Vermutlich ist das Delta ...
    Ich dachte es geht hier um DLH und nicht um DAL.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2017
    Ort
    Bad Soden / FRA
    Beiträge
    808

    Standard

    26 Buchungsklassen - also eine für jeden Buchstaben. Gerade im Kopf durchgegangen, was bucht denn in R?

    Edit: Angestrengteres Nachdenken ergibt
    :Premium Eco Award tickets.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    2.247

    Standard

    Zitat Zitat von Vielbahnfahrer Beitrag anzeigen
    Vermutlich ist das Delta zwischen 2 Buchungsklassen gemeint.
    Steht ja auch genauso im Text. Auf 1000 Euro Differenz kommt man vielleicht zwischen A und F.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    2.751

    Standard

    Zitat Zitat von mikealphaxray Beitrag anzeigen
    Dynamic pricing wird sich in allen Branchen durchsetzen.
    Es ist allerdings so, dass lineare Preismodelle zum statischen Preismanagement gehören und nicht zum dynamischen; so zumindest Prof. Dr. Hermann Simon, Uni Bielefeld, in seinem Standardwerk "Preismanagement".

    M.E. ist sowohl das jetzige als auch das neue Preissystem ein dynamisches, den Übergang zu mehr Buchungsklassen mit Begriffen wie "lineares Preismodell" zu feiern ist wie Fare_IT richtig sagt pures Geschwafel.
    Geändert von airhansa123 (31.08.2018 um 19:14 Uhr)
    tyrolean und Fare_IT sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Fare_IT
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.581

    Standard

    Ich stimme Dir zu (wenig überraschend ), aber

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    M.E. ist sowohl das jetzige als auch das neue Preissystem ein dynamisches, (...)
    "Fixed pricing is a pricing strategy in which a price is established and maintained for a specific period of time. Dynamic pricing means the price on a product is subject to change anytime."

    Das aktuelle Preismodell ist statisch - wenn auch der Preisbildungsmechanismus nicht vollständig von extern "einsehbar" ist.

    Das geplante / angekündigte Modell ist dagegen "dynamisch", aber in Bezug auf die Airlinegruppe mutmaßlich überhaupt nicht vergleichbar mit echten Preisdynamikern im Online Handel.

    Ich denke schon sehr lange, dass die "Vorhersagbarkeit / Einschätzbarkeit" eines Preises für einen Flug einer bestimmten Airline (ja, es gibt Menschen die haben so ein sog. Preisgefühl auch ohne das sie Buchungsklassen sehen), ein fundamentales Teilstueck der so extrem wichtigen Kundenloyalität und Marken"Zuneigung" ist.

    Dabei spielt (wie ja die immensen Flugpreissteigerungen der Lufthansa Gruppe in den letzten 72 Monaten zeigen - ohne das diese Einfluss auf die Nachfrage hatten) die absolute Höhe des Preises offenbar eine untergeordnete Rolle (Dehnung der Preisbereitschaft der Kunden).

    Das Problem, dass die Lufthansa Gruppe vollkommen unterschätzt (und ich habe das hier schon geschrieben):

    Den dynamischen Preis muss man auch hoch-kompetitven, offenen Marktplätzen spielen, denn das Ziel ist ja "massenhaft" zu verkaufen.

    Nur:

    - auf diesen Marktplätzen ist eben auch der Konkurrent "nur einen Klick" weg
    - die Lufthansa kann mit ihren Stueckkosten / angebotenem Kilometer nicht mal ansatzweise mithalten
    - sieht der Kunde erstmal eine Wizzair FRA BUD im direkten Vergleich mit einem LH Classic Flug dann ist das ein "Moment of Truth" den man nicht ungeschehen machen kann

    u.v.m.

    Der Geruch "der vollen Hosen" bei der Lufthansa Gruppe wird aktuell verkauft als "wir haben die Macht" - - man könnte das Odör aber auch als "Angst" verstehen...so wie es normale Menschen eben tun.

    Die Lufthansa arbeitet aktiv an einem "geschlossenen" Marktplatz ihres Marktbeherrschungskonglomerats vom Ärmelkanal bis an die Donau und die Alpen - und meint das diese Abschottungsstrategie die strategische Antwort sei.

    Der Kunde soll gar nicht mehr "irgendwo" buchen - sondern nur noch auf einem von der LH kontrollierten Marktplatz.

    Damit er das auch wirklich tut hat die Lufthansa tolle neue Kundenbindungsinstrumente entwickelt in ihren "Matrix Teams" (in denen übrigens auch Team A nicht weiss was Team B tut), zB

    der Kunde kann bei einer Direktbuchung über LH.com oder die Direct Connect Anbindungen in Zukunft "mit einem Klick" zB eine Flasche Champagner bei einem Eco Flug Transatlantik ordern... das sei doch ganz toll, zB für Paare die Honeymoon haetten, und eben keine Business oder First Class flögen

    Ich habe es schonmal gesagt: Imho gewinnt die Airline, die ihre Kosten im Griff hat. Der Preis spielt keine Rolle beim "Sein oder Nichtsein" im Airline Markt.

    Die Lufthansa tut weiterhin alles dafür Nebelkerzen zu werfen, um von dieser (imho) Kernwahrheit abzulenken.

    Und die Aktionäre / Aufsichtsrat und viele Kunden spielen einfach "widerspruchslos" mit... Happy landings!
    tyrolean und offtherecord sagen Danke für diesen Beitrag.
    "None of us is as smart as all of us." (Ken Blanchard)

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    1.097

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    I

    Den dynamischen Preis muss man auch hoch-kompetitven, offenen Marktplätzen spielen, denn das Ziel ist ja "massenhaft" zu verkaufen.

    Diese Martkplätze sind heutzutage google flights, momondo, flug.idealo und wie all diese Seiten heissen. Solange dort der "dynamische" Preis angezeigt wird ist der Zugang zu den "Marktplätzen" gewährleistet.
    - auf diesen Marktplätzen ist eben auch der Konkurrent "nur einen Klick" weg
    Und bei Konkurrentenwie Wizzair, Easyjet, Ryanair kann man schon davon ausgehen, dass sie ihre Preise dynamisch generieren oder zumindest sehr schnell dazu in der Lage wären. Die anderen Airlines werden sicher schnell nachziehen.

    - die Lufthansa kann mit ihren Stueckkosten / angebotenem Kilometer nicht mal ansatzweise mithalten
    Noch mehr Grund für dynamischere Preise. Wo ich günstig sein muss kann ich es leichter sein, da wo ich Geld verdienen muss ebenfalls.

    - sieht der Kunde erstmal eine Wizzair FRA BUD im direkten Vergleich mit einem LH Classic Flug dann ist das ein "Moment of Truth" den man nicht ungeschehen machen kann
    s.o. wo eine LH einen günstigen Preis anbieten kann und will lässt sich der künftig näher an den der Wettbewerber bringen

    Der Kunde soll gar nicht mehr "irgendwo" buchen - sondern nur noch auf einem von der LH kontrollierten Marktplatz.
    Bringt immerhin die Vertriebs (GDS)Kosten runter.

    Damit er das auch wirklich tut hat die Lufthansa tolle neue Kundenbindungsinstrumente entwickelt in ihren "Matrix Teams" (in denen übrigens auch Team A nicht weiss was Team B tut), zB
    Klingt nach viel Hörensagen. Das dynamische Pricing ist ja nur ein Teil der Medaille. Insgesamt ist die gesamte Strategie schon recht logisch.


    Und die Aktionäre / Aufsichtsrat und viele Kunden spielen einfach "widerspruchslos" mit..
    Die aktuellen Entwicklungen zeigen ja recht gut, dass vieles auch ganz brauchbar ist
    Wuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    9.103

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Mein "ich fühle mich für doof verkauft" bezieht sich eher darauf, dass ich fast körperliche Schmerzen habe, wenn ich nur die Statements und Erläuterungen "lese"...und bei der Lufthansa Gruppe geht mir das schon seit CS Amtsantritt so.

    Und ich frage mich dann immer, wieso sich eigentlich Unternehmen so schwer tun damit klar zu erklären, dass sie sich von einer Änderung der Preisbildung erhoffen eine "Umsatz / Gewinnsteigerung" realisieren zu können, ohne dass die Nachfrage darunter leidet.

    Und wenn man nicht die Chuzpe dazu hat, dann kann man es doch einfach halten wie 99% der Unternehmen: Schnauze halten und machen, und nicht mit pseudo-wissenschaftlichem Kommunikations-Geschwafel sich selbst feiern.
    Und wenn FR erklärt, die neue Handgepäckregelung diene ausschließlich der Reduzierung von Verspätungen, dem Komfort der Paxe o.ä. ist das was anderes

    Oder die ständigen Auftritte, Fraport, der Staat usw. seien daran schuld, wenn man Strecken einstellen müsse? Da fühle ich mich mindestens genauso für doof verkauft….

    Und was die Preismodelle betrifft: Die weitaus größte Mehrheit der Kunden hat doch noch nie was von statischen oder dynamischen Preissystemen gehört. Die sucht im Internet, sei es direkt auf den Airline-Seiten, bei OTA, auf Preisvergleichsseiten oder wo auch immer, und sieht einen Preis – zu dem sie entweder buchen oder eben nicht. Genauso könnte ich nicht feststellen, was da bei LH jetzt intransparenter sein soll als anderswo.

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Der Kunde soll gar nicht mehr "irgendwo" buchen - sondern nur noch auf einem von der LH kontrollierten Marktplatz.
    (…) der Kunde kann bei einer Direktbuchung über LH.com oder die Direct Connect Anbindungen in Zukunft "mit einem Klick" zB eine Flasche Champagner bei einem Eco Flug Transatlantik ordern... das sei doch ganz toll, zB für Paare die Honeymoon haetten, und eben keine Business oder First Class flögen
    Haben FR, Wizz und Co. doch von Anfang an gemacht. Bzw. Verkauf der Flüge sogar auf die eigene Website beschränkt. Eben weil sie keine Kosten für zusätzliche Vertriebskanäle/GDS wollen und / oder dem Kunden gleichzeitig noch Zusatzleistungen verkaufen wollen. Von Koffer, Sitzplatz, Fastlane, Prio-Boarding bis hin zu Versicherungen, Hotels usw.

    Auch wenn es mich persönlich eher nervt (u.a. weil ja komplexere Buchungen über die Website gar nicht möglich sind….): Ich verstehe nicht, warum das bei LH „verwerflicher“ sein soll als bei den Billigfliegern. Bei LH habe ich immerhin noch die Möglichkeit, über GDS auch komplexere Buchungen zu tätigen, bei den Billigfliegern nicht.
    togo001, Boeing736, Wuff und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2009
    Ort
    NUE (fast)
    Beiträge
    1.297

    Standard

    Darf ich all Eure Posts - von denen ich sehr wenig inhaltlich verstehe! - zusammenfassen: LH erhöht bald die Preise und versteckt dies in diesem linearen Dings !?!

    Oliver
    Volume sagt Danke für diesen Beitrag.
    Dieser Beitrag wurde bereits 148579 mal bearbeitet.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    9.883

    Standard

    Zitat Zitat von OliverLHFan Beitrag anzeigen
    Darf ich all Eure Posts - von denen ich sehr wenig inhaltlich verstehe! - zusammenfassen: LH erhöht bald die Preise und versteckt dies in diesem linearen Dings !?!

    Oliver
    Wenn Du kein Dampfplauderer, Marketingfuzzi oder BWLer bist dann kannst Du das natürlich auch ganz unfein so ausdrücken.
    tyrolean, OliverLHFan, technikelse und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "With guns you can kill terrorists, with education you can kill terrorism", Malala Yousafzai

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •