Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 61 von 161 ErsteErste ... 11 51 59 60 61 62 63 71 111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.220 von 3204

Thema: Lufthansa Corona Spar (Spohr) Programm

  1. #1201
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2018
    Beiträge
    1.681

    Standard

    ANZEIGE
    Und bist du auf ein vertragliches Angebot der LH zur Stornierung des Vertrages eingegangen oder hast du die Erstattung binnen der gesetzlichen 7 Tage Frist aus der VO gefordert?
    2018: FRA, CGN, DUS, GVA, SXF, PEK, VAV, SIN, NAN, SYD
    2019: DUS, PMI, HAJ, ZRH, DME, CGN, MUC, SXF, DTM, KTW

  2. #1202
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    256

    Standard

    Zitat Zitat von LINDRS Beitrag anzeigen
    Das wäre schön, aber allein mir fehlt der Glaube.
    Warum denn so negativ? LH kann doch nun wirklich nichts für Corona und ich finde, daß man hier auch mal vertrauen sollte. Es bringt doch gar nichts, sich schon rein prophylaktisch mal aufzuregen.
    Gruß
    B.

  3. #1203
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    10.965

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Wobei ich in diesen Fällen (Flug findet statt, aber man will / kann nicht fliegen) diese „Vouchers“ eigentlich fair finde. Da kann der Kunde, selbst wenn er die gebuchte Reise absagen will und auch nicht plant nachzuholen, die ja zumindest noch für andere Flüge einsetzen.

    Ok, bleiben natürlich die ganzen Unklarheiten, also ob ich für den Betrag des Langstreckenflugs auch ein paar Kurzstreckenflüge buchen könnte oder ob pro Voucher nur ein Ticket gebucht werden kann usw. Hier hoffe ich wirklich, dass LH die nächsten Tage etwas mehr Klarheit schafft.

    Grundsätzlich denke ich aber auch: Erstmal abwarten, ob die Flüge wirklich stattfinden.
    Ich kann die Airlines im Moment schon irgendwie verstehen, aber fair fände ich bei Gutscheine folgende Varianten, zumal man ja entgegen der gültigen Rechtssprechung handelt und ich das eher als Kulanz des Kunden sehe:
    - Gutschein für die exakt gleiche Strecke und Reiseklasse ohne dass man sich mit Buchungsklassen rumärgern muss, falls nicht mehr verfügbar eine vergleichbare Alternative.
    - Längerer Gültigkeitszeitraum, z.B. 2 Jahre. Gerade bei größeren und komplexen Reisen hilft mir ein Zeitraum bis Ende vom Jahr rein gar nichts.
    - Erhöhter Gutscheinwert (z.B. 125%) gegenüber dem Ticketpreis um dem Kunden entgegenzukommen dafür dass er die Airline liquide hält und das Risiko der Pleite hat oder alternatives entgegenkommen wie zusätzliche Upgradevoucher.
    - Proaktives Handeln der Airline. Nicht einfach auf "ignore" schalten und einzig eine Möglichkeit zu geben einen Gutschein zu bekommen.
    Pehabal, TorstenMUC, Anonyma und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Das Einzigste gibt es nicht!

  4. #1204
    Erfahrenes Mitglied Avatar von LINDRS
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    DRS
    Beiträge
    822

    Standard

    Zitat Zitat von miamitraffic Beitrag anzeigen
    Und bist du auf ein vertragliches Angebot der LH zur Stornierung des Vertrages eingegangen oder hast du die Erstattung binnen der gesetzlichen 7 Tage Frist aus der VO gefordert?
    Eine Buchung wurde von LH verschoben und die andere komplett storniert, also habe ich angerufen und darum gebeten, beide Buchungen gegen vollen Refund komplett zu stornieren. Da letzteres laut aktueller Meldungen nicht mehr klappt, habe ich mich an AMEX gewandt.
    „Wer immer C fliegt, braucht keinen Status“

  5. #1205
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Bei Miles and More hat man mal wieder kein Durchblick. Wollte gerade auf einen Flug im September umbuchen mit einem anderen Zielort. So wie auch auf der LH Seit angeboten. Sagt die Dame das ginge nicht, nur der Gleiche Weg. Sie hat es dann selber auf der LH Website gelesen und war etwas verwundert, kann es aber angeblich nicht einbuchen. Sie leitet es jetzt weiter und ich solle mich später nochmal melden

  6. #1206
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.732

    Standard

    LH Website != Miles and More Award Tickets

    Award Ticket immer noch Start und Ziel muss gleich bleiben.

    Gibt auch keine 50EUR bei Award.

  7. #1207
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    24

    Standard

    Der 50€ Gutschein gilt nur auf den Flugpreis?! Was eine ver***.. Wollte grade einen Eco Flug um zwei Monate verschieben, weil der ursprüngliche Flug nächste Woche ausgefallen ist. Der neue Flug hat ein anderes Routing (aber gleicher Start und gleiches Ziel) und jetzt beträgt die Differenz vom Flugpreis 4€, die wegen des 50€ Gutscheins entfällt, aber weil wegen des Routings ein anderer Treibstoffkostenzuschlagsschlüssel angewendet wird, muss ich die 70€ Differenz davon selber noch extra bezahlen und lt. Hotline kann der Gutschein dafür nicht verwendet werden. Stornierung geht leider auch nicht im Moment aus o.g. Gründen.
    Anonyma, MFBM, DerSimon und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #1208
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    06.09.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Hi all,

    kurzer Statusbericht von einer eben getätigten Stornierung bei LH.
    Gebucht auf LH.com FRA-LAX am 29.03.20 (wurde letzte Woche anuliert), Rückflug am 18.04.20 LAX-FRA (steht noch als planmäßig drin), 2 Paxe ECO Basic mit Sitzplatzreservierungen.
    Habe vorhin bei der offiziellen LH Hotline angerufen und bin nach 5 min zu einer netten Mitarbeiterin durchgekommen.
    Sie bat mir 2 Optionen, erste war umbuchen und die zweite der Storno. Habe Option 2 gewählt :-)

    Stornomail kam schon (allerdings ohne nähere Angaben zu Beträgen o.ä. Nur Info der Passagiere und deren etix Nummern). Die Dame hat mich aber gleich auf längere Wartezeiten eingestellt, bis das Geld auf der KK erscheint, was für mich aber kein Problem ist.

    Ging bei mir also alles reibungslos, jetzt nur noch warten bis der Betrag zurückgebucht ist. Die Kosten für die Sitzplatzreservierungen werden laut ihrer Aussage übrigens auch erstattet.

  9. #1209
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    LH Website != Miles and More Award Tickets

    Award Ticket immer noch Start und Ziel muss gleich bleiben.

    Gibt auch keine 50EUR bei Award.
    Also auf der MM Website steht das sie die Regelungen von LH und co übernehmen.

    Dann werd ich wohl die 50 eur in Kauf nehmen müssen und stornieren und neu buchen.

    Gibts hier auch verzögerungen was die Gutschrift der Steuern und Gebühren betrifft?

  10. #1210
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.732

    Standard

    Dann sollte MaM mal ihre Angaben ueberprüfen, die an die Agenten gegeben wird... Ist nicht die Schuld des Agenten

  11. #1211
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2017
    Beiträge
    40

    Standard

    Ein freundliches Hallo in die Runde!

    Ich möchte, auch wenn es jetzt vielleicht nicht mehr weiterhilft, ein kurzes Feedback zu meinem Fall geben. Ende letzten Jahres einmal MUC-ICN-FRA über LH.com für Mitte April mit Sitzplatzreservierungen sowie Rail&Fly gebucht. Korea war Anfang März ja noch neben China Corona-Hotspot Nr. 1 und vermutlich eines der Länder, in die die LH Langstreckenflüge zuerst gestrichen hat.

    Nachdem mein Rückflug annulliert und automatisch umgebucht wurde, hab ich gleich über die Hotline eine komplette Rückerstattung für alle Positionen (Flüge, Sitzplatzreservierungen sowie Rail&Fly) zugesagt bekommen. Rail&Fly gab's sofort, der Rest ließ auf sich warten. Freitag vorletzter Woche gab's über die Email des Kundenservice dann trotz allem Verständnis meinerseits für die schwierige Lage der LH doch nochmal eine Email von mir mit dezidierter Darstellung meines Falls, den Anrufdaten und -inhalten (die im Übrigen aufgrund der Aufzeichung des Gespräches auch durch den Auskunftsanspruch nach DSGVO in Erinnerung gerufen werden können) und dem Verweis auf die FluggastrechteVO. Drei Tage später war das Geld dann da.

    Ich wünsche allen Seiten einen halbwegs glimpflichen Ausgang und den genervten Vielfliegern die Rückkehr zu alter Nervenstärke.
    Geändert von CX777 (23.03.2020 um 15:16 Uhr)
    fvpfn1 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #1212
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Dann sollte MaM mal ihre Angaben ueberprüfen, die an die Agenten gegeben wird... Ist nicht die Schuld des Agenten

    Ja aber sie weigern sich strikt die angaben um zusetzen :-)

  13. #1213
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2019
    Beiträge
    264

    Standard

    Neuigkeiten zu EW:

    Aufgrund der aktuellen Lage plant Eurowings ab dem 25. März 2020 eine weitere deutliche Verringerung der angebotenen Flugkapazität auf etwa zehn Prozent der ursprünglich geplanten Kapazitäten. Die Flugstreichungen werden sukzessive in den Buchungssystemen umgesetzt und betroffene Fluggäste ab sofort informiert.

    Einen Schwerpunkt im reduzierten Flugplan bilden weiterhin die Rückholer-Flüge aus den wichtigsten Urlaubsregionen sowie die Grundversorgung von innerdeutschen Verbindungen und Flügen zu ausgewählten europäischen Metropolen.

    EW via Social Media
    MrSnoot, Batman und miamitraffic sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #1214
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Also bitte nicht die Hotlines zumüllen, damit die wirklich Bedürftigen versorgt werden können.

    “16:03 Uhr: Lufthansa-Gruppe pausiert Online-Umbuchung und -rückerstattung.
    «Wir sind zurzeit auf keinem unserer Kanäle in der Lage, Rückerstattungen zu bearbeiten. Wir bitte Sie um Verständnis, dass wir uns aktuell auf die dringendsten Anfragen (z.B. Umbuchungen und Annullationen) konzentrieren», teilt Swiss auf ihrer Webseite mit. Und auch Lufthansa schreibt zu den Onlne-Umbuchungen. «Leider ist es uns derzeit noch nicht möglich, diese Services online anzubieten. Aufgrund der aktuellen hohen Belastung und der flexiblen Umbuchung, bitten wir Sie, sich derzeit nur bei unserem Servicecenter zu melden, wenn Ihr Flug innerhalb der nächsten 72 Stunden stattfindet.»“


    Quelle:
    https://www.aerotelegraph.com/ticker...virus-epidemie

  15. #1215
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    dauerhaft verreist
    Beiträge
    10.609

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Also bitte nicht die Hotlines zumüllen, damit die wirklich Bedürftigen versorgt werden können.
    Und warum nimmt man dann auch Reisebüros die Möglichkeit, eine Erstattung durchzuführen?

    Warum werden bereits bestätige Erstattungen nicht mehr ausgeführt? Dafür ist doch kein Kontakt mit einer Hotline mehr notwendig.

    Tut mir Leid, aber m.E. sind das doch alles faule Ausreden weil sie genau wissen, dass man als Kunde keine andere Wahl hat als das Tauerspiel mitzuspielen und ihnen ein zinsloses Darlehen zu geben. Shame on you, Lufthansa.
    alex09, Rudi, arail und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Neues deutschsprachiges Vielfliegerforum zum Bleiben gesucht. Bei Vorhandensein, bitte PM an mich.

  16. #1216
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    12.695

    Standard

    Mal ehrlich: Wie viele Leute müssen denn noch LH dringend erreichen, weil sie die nächsten 3 Tage fliegen wollen / müssen? Das sind doch fast nur noch im Ausland festsitzende Urlauber – und um die kümmert sich mittlerweile eher das Außenministerium mit entsprechenden Rückholflügen….

    Und dem Kunden zu erlauben, online Storno und Erstattung beantragen – meinetwegen mit dem Hinweis, dass es wegen Überlastung ein paar Wochen dauern könnte – sollte nun technisch wirklich nicht so schwierig sein. Genauso Umbuchung der gleichen Strecke auf ein späteres Datum. Dann bräuchten viele auch nicht die Hotline zu belästigen.

    Ich denke auch: Man will dem Kunden keine andere Möglichkeit geben, als sich auf diese „Gutschriften“, noch dazu zu nirgends veröffentlichten Bedingungen, einzulassen. Nur wenn man mir auf der Website nicht mal die Bedingungen verrät, werde ich ziemlich sicher die nächsten Tage deswegen die Hotline belästigen.
    John_Rebus und DerSimon sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #1217
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    7.378

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    ...ur wenn man mir auf der Website nicht mal die Bedingungen verrät, werde ich ziemlich sicher die nächsten Tage deswegen die Hotline belästigen.
    erwarte eine Wartezeit von: bei mir gestern 15 sec

  18. #1218
    niemals_in_new_york
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich: Wie viele Leute müssen denn noch LH dringend erreichen, weil sie die nächsten 3 Tage fliegen wollen / müssen? Das sind doch fast nur noch im Ausland festsitzende Urlauber – und um die kümmert sich mittlerweile eher das Außenministerium mit entsprechenden Rückholflügen….

    Und dem Kunden zu erlauben, online Storno und Erstattung beantragen – meinetwegen mit dem Hinweis, dass es wegen Überlastung ein paar Wochen dauern könnte – sollte nun technisch wirklich nicht so schwierig sein. Genauso Umbuchung der gleichen Strecke auf ein späteres Datum. Dann bräuchten viele auch nicht die Hotline zu belästigen.

    Ich denke auch: Man will dem Kunden keine andere Möglichkeit geben, als sich auf diese „Gutschriften“, noch dazu zu nirgends veröffentlichten Bedingungen, einzulassen. Nur wenn man mir auf der Website nicht mal die Bedingungen verrät, werde ich ziemlich sicher die nächsten Tage deswegen die Hotline belästigen.
    Sehe ich genauso. Warum soll ich mehrere Langstrecken-Tickets in Business und First Class, die in den letzten zwei Wochen sowie den kommenden beiden Wochen hätten stattfinden sollen, "offen" stehen lassen? Ich habe jetzt ernsthaft und mehrmals versucht, die exakten Bedingungen schriftlich zu bekommen, nach denen ich diese Tickets später nutzen kann/könnte. Aber: Die Bedingungen bekommt man nicht. Man findet nur - und das mehrmals in den letzten Tagen wechselnd - schwammig formulierte Infos a la "kostenlos umbuchen mit 50 Euro Discount". Klingt für den Wenigflieger vielleicht nach "cool, dann kann ich später fliegen und bekomme noch 50 Euro zurück".
    Jeder Vielflieger aber weiß, dass man mit der Info nichts anfangen kann und es im Extremfall bedeuten kann, dass man 5000 Euro mehr zahlen muss, wenn Lufthansa dann bei einem gestrichenen First Class Flug aus einem 3000 Euro Partnerspecial in A ein fullfare F macht, weil der gewünschte Flug auf O0A0F8 ist.
    Von daher: Ich werde erst versuchen, die Tickets kostenfrei umzubuchen (damit meine ich: unabhängig von den Tarifbedingungen und egal was die fiktiv meinen für Buchungsklassen freigeben zu wollen für exakt 0 Euro und ohne irgend eine Nachkalkulation). Wenn das nicht geht, dann erstatten lassen. Wenn keine Erstattung innerhalb von 14 Tagen kommt eine Rückerstattung von Amex bzw. Mastercard.

    Wohlgemerkt: Ich rede immer von Flügen, die Lufthansa gestrichen hat. Nicht von Flügen, die trotz der Krise fliegen und die ich nicht in Anspruch nehmen kann oder will. Die erstatte ich oder buche sie um, jeweils nach den Tarifbedingungen. Ich erwarte von Lufthansa ausschließlich, dass ich "kulant" umgebucht werde, wenn Lufthansa den Flug nicht ausführt.
    Ich biete der Lufthansa an, dass ich exakt 0,00 Euro von 30.000 oder 40.000 Euro zurückerstattet haben will, sondern ausschließlich umgebucht werde. Cash bleibt also bei der Lufthansa, vorausgesetzt, dass Lufthansa das entsprechend ermöglicht.

    Ob ich für August und später neue Buchungen mache, hängt davon ab, wie sich Lufthansa verhält. Normalerweise würde ich jetzt den Spätsommer und Herbst buchen, Termine, Vorträge und Konferenzen stehen fest. Wenn Lufthansa jedoch zeigt, dass man aktuell eine Anti-Kunden-Strategie fährt, buche ich logischwerweise nicht (oder woanders).
    ICh habe in meinem Umfeld das Gefühl, dass viele Vielflieger es mir gleich tun. Es ist also die Frage, ob Lufthansa das versteht und ernsthaft interessiert ist, die Vielflieger zu halten und das Cash in der Firma bleibt bzw. reinfließt, oder ob ihnen das egal ist.

    Lasst uns in unser aller Interesse hoffen, dass Lufthansa vernünftig handelt. Aktuell habe ich das Gefühl, dass Herr Spohr sich nur um das Jammern bei der Politik kümmert, und die operativen Geschehnisse durch die dritte Führungsriege gesteuert werden, wo man überhaupt keinen Überblick hat, was das für ein Mist ist. Sonst hätte sich - wie offenbar praktisch jeder andere Airline CEO auch, auch Herr Spohr mal langsam an die Kunden gewandt.

    Fun Fact: Es sind noch nicht einmal die neuen HON Karten gekommen, obwohl wir inzwischen Ende März haben. Da schlafen sie also offenbar auf voller Front. Und nochmal: Es gehen fast keine Flieger mehr. Was sollen die an der Hotline und bei Miles and More denn aktuell noch so viel zu tun haben, dass man keine Kundenkommunikation mehr macht?
    gonknoggin, arail, Anonyma und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #1219
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    dauerhaft verreist
    Beiträge
    10.609

    Standard

    Zitat Zitat von niemals_in_new_york Beitrag anzeigen
    Ich biete der Lufthansa an, dass ich exakt 0,00 Euro von 30.000 oder 40.000 Euro zurückerstattet haben will, sondern ausschließlich umgebucht werde. Cash bleibt also bei der Lufthansa, vorausgesetzt, dass Lufthansa das entsprechend ermöglicht.
    Bei mir genauso, auch wenn es sich "nur" um 2.500 Euro handelt (und vielleicht nochmal 1.200 Euro im Mai und Juni, die noch nicht gestrichen sind). Wenn mir die Lufthansa die Cash-Erstattung "abkauft", wäre ich gerne bereit, das Geld bei ihnen zu lassen, und mit "abkaufen" meine ich höherwertige Gutscheine (mindestens 125%, inzwischen bin ich schon so weit, dass ich 150% erwarte) mit entsprechend langer Laufzeit, die ich flexibel und selbst mindestens auf lufthansa.com, bestenfalls bei allen Konzernairlines, online einsetzen kann und deren Restguthaben für weitere Buchungen genutzt werden kann. Und als i-Tüpfelchen noch einen oder zwei eVoucher als Entschuldigung obendrauf und wir kommen ins Geschäft.

    Wie Anonyma und niemals_in_new_york schon schrieben, die derzeiten Umbuchungsregeln sind ein Witz, da weiß doch schon heute niemand, was genau geht, wie soll das erst in ein paar Monaten aussehen, wenn man dann tatsächlich umbuchen will? Und 50€ bei Ticketwerten von >1.000€? Nein danke.

    Aber so mir nichts dir nichts die Regeln ändern und bereits telefonisch zugesagte Erstattungen nicht mehr durchführen? Eine Frechheit.
    shortfinal, MANAL, Anonyma und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Neues deutschsprachiges Vielfliegerforum zum Bleiben gesucht. Bei Vorhandensein, bitte PM an mich.

  20. #1220
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2018
    Beiträge
    412

    Standard

    Ich bin mal gespannt, vom wem ich das Geld als erstes auf dem Konto habe:

    Iberia oder LH/Swiss. Bei beiden letzten Dienstag die Rückerstattung beantragt. Bei LH/LX war das eine Sache von 1-2min, bei Iberia von 45min (Zeit mit dem Agenten...).

Seite 61 von 161 ErsteErste ... 11 51 59 60 61 62 63 71 111 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •