Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 5 von 119 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 15 55 105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 2373

Thema: Angeblich keine Op-Ups mehr aus günstigen Buchungsklassen

  1. #81
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von peter42 Beitrag anzeigen
    E und L würde mich wahrscheinlich meistens lohnen, weil der Hinflug ja meistens fix ist. Ansonsten evtl. am Zeitmanagement arbeiten.
    Was soll das denn für eine Aussage sein? Darf ich zwangsweise ein angesetztes Meeting bis 17:00 nicht schon um 16:30 beenden, wenn alle Punkte besprochen sind und bekomme so noch den früheren (umgebuchten) Flieger und bin 70 Minuten früher zu Hause?

    Ich buche auf jeden Fall ca. 50% meiner Rückflüge um und selbst bei Hinflügen ergeben sich manchmal sehr kurzfristig Verschiebungen. Ein (Haupt-)Vorteil des Status sehe ich darin, dass ich eigentlich immer auch ganz kurzfristig Platz auf der gewünschten Maschine bekomme.
    flying_student sagt Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  2. #82
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Was soll das denn für eine Aussage sein? Darf ich zwangsweise ein angesetztes Meeting bis 17:00 nicht schon um 16:30 beenden, wenn alle Punkte besprochen sind und bekomme so noch den früheren (umgebuchten) Flieger und bin 70 Minuten früher zu Hause?
    Nur mit Genehmigung des Betriebsrats. Hast du eigentlich schon sozialgewählt?

  3. #83
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Hast du eigentlich schon sozialgewählt?
    Ja, früher als ich jung war (Und Willy noch Parteivorsitzender war) habe ich die Sozialen mal gewählt.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  4. #84
    Verhinderter Altpapiersammler
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    1.453

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Ja, früher als ich jung war (Und Willy noch Parteivorsitzender war) habe ich die Sozialen mal gewählt.
    Habe noch ein von ihm persönlich signiertes Buch: "Für Edelweiss, Willy Brandt". Buchpräsentation in Wien, Mitte der 80er.
    (Sorry, schon wieder ein OT)
    Meine Reise-Richtlinien erlauben folgende Buchungsklassen Z, P, I, A, O
    Die Buchungsklassen: Q, H, M, B, Y sind strengstrens verboten

  5. #85
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    11.288

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Was soll das denn für eine Aussage sein? Darf ich zwangsweise ein angesetztes Meeting bis 17:00 nicht schon um 16:30 beenden, wenn alle Punkte besprochen sind und bekomme so noch den früheren (umgebuchten) Flieger und bin 70 Minuten früher zu Hause?

    Ich buche auf jeden Fall ca. 50% meiner Rückflüge um und selbst bei Hinflügen ergeben sich manchmal sehr kurzfristig Verschiebungen. Ein (Haupt-)Vorteil des Status sehe ich darin, dass ich eigentlich immer auch ganz kurzfristig Platz auf der gewünschten Maschine bekomme.

    Mag im Einzelfall so sein, allerdings sind in meiner Erfahrung massiv überzogene Meetings meist nicht sehr produktiv, im Gegensatz zu solchen wo Endlosdiskussionen beendet werden und jemand beauftragt wird da Thema bis zum nächsten Termin neu vorzubereiten. Aber Erfahrungen sind eben immer eine persönliche Sache.
    TAZO sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #86
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von peter42 Beitrag anzeigen
    Mag im Einzelfall so sein, allerdings sind in meiner Erfahrung massiv überzogene Meetings meist nicht sehr produktiv, im Gegensatz zu solchen wo Endlosdiskussionen beendet werden und jemand beauftragt wird da Thema bis zum nächsten Termin neu vorzubereiten. Aber Erfahrungen sind eben immer eine persönliche Sache.
    Was bei dir ein Einzelfall ist, kann bei anderen die Regel sein. Ich denke wir müssen jetzt hier nicht zu sehr OT werden. Mir ging es nur darum, dass es sehr viele valide Gründe geben kann Flüge oft umzubuchen, ohne dass man dann gleich aufgefordert werden sollte am eigenen Zeitmanagement zu arbeiten. Ich bin mit meinem Zeitmanagement eigentlich ganz zufrieden, kann aber nicht beurteilen ob diese Vorgehensweise auf irgend eine andere Person komplett oder in Teilen übertragbar ist.
    peter42 und KaiserPinguin sagen Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  7. #87
    Forumskater Avatar von nhobalu
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    im Paralleluniversum
    Beiträge
    9.986

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Ungewöhnlich, andere hier können die Fälle an einer Hand (maximal an zwei) abzählen, in denen sie auf der LH-Langstrecke KEIN Op-up bekommen haben.
    Hihi.... stimmt, wenn Sie maximal 10 mal geflogen sind

    Aber ist schon ein spannendes Thema. Ich kaufe einen Golf und rege mich auf, wenn ich nicht mindestens einen Passat bekomme. Aufwachen Leute. What you get is what you paid for.

    Der Rest ist "Glück gehabt". Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    MLang2 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Mondbewohner - ehemals aktiver Forist

  8. #88
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Was bei dir ein Einzelfall ist, kann bei anderen die Regel sein. Ich denke wir müssen jetzt hier nicht zu sehr OT werden. Mir ging es nur darum, dass es sehr viele valide Gründe geben kann Flüge oft umzubuchen, ohne dass man dann gleich aufgefordert werden sollte am eigenen Zeitmanagement zu arbeiten. Ich bin mit meinem Zeitmanagement eigentlich ganz zufrieden, kann aber nicht beurteilen ob diese Vorgehensweise auf irgend eine andere Person komplett oder in Teilen übertragbar ist.
    Ich buche sicherlich 90% meiner F-Prämienflüge um, meistens sogar mehrmals. Im Gegensatz zu diesen sündteuren Business-Bezahltickets sind die Prämientickets schließlich voll flexibel (Flex Award). Habe ich deshalb nun ein schlechtes Zeitmanagement? Ich bin halt oft spontan, und wenn es mir an einem Ort besser oder schlechter gefällt als "geplant", dann bleibe ich gerne ein paar Tage (oder Wochen) länger dort bzw. kürze ab. Man weiß ja auch nie, was sich alles so ergibt, manchmal ist auch einfach nur zuhause etwas los (kranke/sterbende/gestorbene Haustiere & Familienmitglieder etc.), sodass man seine Pläne ändern muss. Hatte ich alles schon. Aufs schlechte Zeitmanagement habe ich all das bisher noch nie zurückgeführt, aber man lernt ja immer was dazu...
    SleepOverGreenland und nhobalu sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #89
    Forumskater Avatar von nhobalu
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    im Paralleluniversum
    Beiträge
    9.986

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Ich buche sicherlich 90% meiner F-Prämienflüge um, meistens sogar mehrmals. Im Gegensatz zu diesen sündteuren Business-Bezahltickets sind die Prämientickets schließlich voll flexibel (Flex Award). Habe ich deshalb nun ein schlechtes Zeitmanagement? Ich bin halt oft spontan, und wenn es mir an einem Ort besser oder schlechter gefällt als "geplant", dann bleibe ich gerne ein paar Tage (oder Wochen) länger dort bzw. kürze ab. Man weiß ja auch nie, was sich alles so ergibt, manchmal ist auch einfach nur zuhause etwas los (kranke/sterbende/gestorbene Haustiere & Familienmitglieder etc.), sodass man seine Pläne ändern muss. Hatte ich alles schon. Aufs schlechte Zeitmanagement habe ich all das bisher noch nie zurückgeführt, aber man lernt ja immer was dazu...
    Bei mir ist zwar leider noch nicht so, dass ich nach Gefallen ändern kann. Aber auch im Business gibt es immer wieder Gründe und Anlässe, die es notwendig machen, seine Pläne zu ändern. ich sehe es genauso, dass das rein gar nichts mit mangelhaften Zeitmanagement zu tun hat sondern vielmehr mit Kundenfreundlichkeit und Flexibilität.
    KaiserPinguin sagt Danke für diesen Beitrag.
    Mondbewohner - ehemals aktiver Forist

  10. #90
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von nhobalu Beitrag anzeigen
    Der Rest ist "Glück gehabt". Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Sehe ich genauso. Ich halte es für nicht besonders klug und logisch, sich einen Status wegen der undokumentieren, nicht garantierten und rein freiwilligen Goodwill-Vorteile zu holen bzw. in ihn zu investieren. Meine persönliche Kostennutzenrechnung basiert jedenfalls ausschließlich auf den dokumentierten, nachgewiesenen und berechenbaren Vorteilen – alles weitere sind nette Überraschungen. Irgendwelche Op-ups habe ich da sicherlich nicht einkalkuliert, das wäre ja, als würde man nach Vegas fahren und den Hotelpreis dort mit erwarteten Spielgewinnen verrechnen. So viel Selbstbetrug tue ich mir dann doch nicht an. Wenn ich gewinne, super, freufreu, aber das ist nicht Teil der Budgetplanung.

  11. #91
    Erfahrenes Mitglied Avatar von FREDatNET
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    8.271

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Was soll das denn für eine Aussage sein? Darf ich zwangsweise ein angesetztes Meeting bis 17:00 nicht schon um 16:30 beenden, wenn alle Punkte besprochen sind und bekomme so noch den früheren (umgebuchten) Flieger und bin 70 Minuten früher zu Hause?

    Ich buche auf jeden Fall ca. 50% meiner Rückflüge um und selbst bei Hinflügen ergeben sich manchmal sehr kurzfristig Verschiebungen. Ein (Haupt-)Vorteil des Status sehe ich darin, dass ich eigentlich immer auch ganz kurzfristig Platz auf der gewünschten Maschine bekomme.
    Solltest Du angestellt und nicht selbständig sein, hast du Glück dass sich Dein Vorgesetzter nicht mit deinem Zeitmanagement beschäftigt... Wenn sich einer meiner Mitarbeiter ein Fullflexticket nimmt nur damit er wegen 70 Minuten früher bei Mutti umbuchen kann fliegt er, nicht F, nicht C und nichtmal Y, sondern raus!
    "You have been upgraded..."

  12. #92
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Solltest Du angestellt und nicht selbständig sein, hast du Glück dass sich Dein Vorgesetzter nicht mit deinem Zeitmanagement beschäftigt... Wenn sich einer meiner Mitarbeiter ein Fullflexticket nimmt nur damit er wegen 70 Minuten früher bei Mutti umbuchen kann fliegt er, nicht F, nicht C und nichtmal Y, sondern raus!
    Wenn das eine Stellenanzeige sein sollte, ist sie gründlich misslungen.
    SleepOverGreenland, dipoli, martin_ und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #93
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Krisu
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    EBB
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Solltest Du angestellt und nicht selbständig sein, hast du Glück dass sich Dein Vorgesetzter nicht mit deinem Zeitmanagement beschäftigt... Wenn sich einer meiner Mitarbeiter ein Fullflexticket nimmt nur damit er wegen 70 Minuten früher bei Mutti umbuchen kann fliegt er, nicht F, nicht C und nichtmal Y, sondern raus!
    Müssen ja wirklich hochkarätige Mitarbeiterhorden sein die du da befehligst. MBA an der Seagull University?
    flysurfer, SleepOverGreenland und mawi sagen Danke für diesen Beitrag.
    IGNORANCE IS STRENGTH!

  14. #94
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Solltest Du angestellt und nicht selbständig sein, hast du Glück dass sich Dein Vorgesetzter nicht mit deinem Zeitmanagement beschäftigt... Wenn sich einer meiner Mitarbeiter ein Fullflexticket nimmt nur damit er wegen 70 Minuten früher bei Mutti umbuchen kann fliegt er, nicht F, nicht C und nichtmal Y, sondern raus!
    Muss ne tolle Firma sein wo man seine MA duch die Gegend schickt und auch noch erwartet Zeit sinnlos zu verplempern, nur weil der Chef da mal wieder einen Spareffekt auf Kosten seiner MA sieht. Ist richtig gut für die Motivation und steigert sicherlich Qualität der Arbeitsleistung und Output.

    Ist bei uns zum Glück völlig anders. Für alle MA gilt: So viel Zeit wie nötig, aber so wenig wie möglich für die berufliche Tätigkeit (inkl. Reisen) aufwenden. Ich gönne jedem meiner MA maximale Freizeit mit seiner Familie, Freunden, Bekannten oder wem auch immer. Wenn es drauf ankommt wird dann auch hochmotiviert gearbeitet ohne irgendwelche Stunden zu zählen.

    Dazu zählen flexible Tickets, keine sinnlosen Hotelübernachtungen oder Sa/So Aufenthalte usw. Mag unsere Reisekosten etwas erhöhen, aber solange unser EBIT direkt und im im Branchenvergleich immer TOP ist und unsere Preise am Markt immer noch unter dem Schnitt sehe ich NULL Notwendigkeit irgendwas zu ändern.

    Ach ja, ich habe diese Philosophie entwickelt und bin dafür komplett verantwortlich. Bisher (15 Jahre) mit 100% Erfolg bezogen auf betriebswirtschaftliche Kennzahlen (Zufriedene langfristig orientierte Anteilseigner und eine zufriedene Hausbank, die alle Investitionen locker durchwinkt) und mit zufriedenen hochmotivierte Mitarbeiter mit extrem geringer Fluktuation.
    flysurfer, Tirreg, peter42 und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  15. #95
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    Da kann ich Dir nur zustimmen. Es gibt wirklich langfristig für den Unternehmenserfolg kaum einen besseren Weg als zufriedene Mitarbeiter zu haben und zu halten. Das setzt sicherlich voraus, daß der Mitarbeiter dies zu würdigen weiß bzw. mal den Vergleichsfall erlebt hat.
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #96
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    LYR/SEA
    Beiträge
    342

    Standard

    dann macht der Mitarbeiter sicher alles richtig wenn er die Kundentermine unter Hinweis auf sein fixes Ticket auch puenktlich um 4 beendet, umbuchen ist schliesslich nicht, egal wie sehr der Kunde schreit.
    KaiserPinguin sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #97
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    GVA
    Beiträge
    2.487

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Muss ne tolle Firma sein wo man seine MA duch die Gegend schickt und auch noch erwartet Zeit sinnlos zu verplempern, nur weil der Chef da mal wieder einen Spareffekt auf Kosten seiner MA sieht. Ist richtig gut für die Motivation und steigert sicherlich Qualität der Arbeitsleistung und Output.

    Ist bei uns zum Glück völlig anders. Für alle MA gilt: So viel Zeit wie nötig, aber so wenig wie möglich für die berufliche Tätigkeit (inkl. Reisen) aufwenden. Ich gönne jedem meiner MA maximale Freizeit mit seiner Familie, Freunden, Bekannten oder wem auch immer. Wenn es drauf ankommt wird dann auch hochmotiviert gearbeitet ohne irgendwelche Stunden zu zählen.

    Dazu zählen flexible Tickets, keine sinnlosen Hotelübernachtungen oder Sa/So Aufenthalte usw. Mag unsere Reisekosten etwas erhöhen, aber solange unser EBIT direkt und im im Branchenvergleich immer TOP ist und unsere Preise am Markt immer noch unter dem Schnitt sehe ich NULL Notwendigkeit irgendwas zu ändern.
    sehe ich ein klein wenig anders. Ich halte es eher nach der Devise, dass ich vom Arbeitgeber nicht mehr verlange, als ich privat bereit bin zu investieren, d.h. ich wuerde privat innerhalb Europas nie eine B, Y oder gar C-Buchungsklasse buchen, ergo erwarte ich es auch nicht vom Arbeitgeber und wenn ich dann doch entgegen der Planung ne Stunde eher fertig bin, kann ich die auch ganz gut am Airport verbringen. Mehrere hundert Euros betraegt mein Stundenlohn leider nicht, und das kann schon mal der Unterschied zwischen einer flexiblen und einer unflexiblen oder semiflexiblen Buchungsklasse sein.

    Andererseits steige ich auch nicht in irgendwelchen Ibis o.ä. Klitschen ab, weil ich dort privat auch keine Nacht verbringen wuerde, sondern es sollte schon auf dem Level eines Radisson oder Crowne Plaza liegen.

    Und ob Du es glaubst oder nicht, ich bin auch trotz nicht voll flexibler Buchungsklassen sehr zufrieden und motiviert mit meiner Arbeit und meinem Arbeitgeber

  18. #98
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von boekel Beitrag anzeigen
    (...) und wenn ich dann doch entgegen der Planung ne Stunde eher fertig bin, kann ich die auch ganz gut am Airport verbringen.
    Ob du es glaubst oder nicht, aber irgendwann wird sogar das FCT ziemlich langweilig und man versucht die Zeit dort so kurz wie möglich zu halten.

    Prinzipiell ist es bei mir aber ganz einfach. Ich war in den letzten fast 20 Jahren und bin immer noch sehr viel unterwegs. Trotzdem wollte ich, dass meine Kinder nicht irgendwann Onkel zu mir sagen. Also habe ich meine Zeit unterwegs immer so kurz wie irgend möglich gehalten. Das hat trotz der vielen Reisen für eine intakte Familie und einen stabilen Freundeskreis gesorgt. Das weis ich sehr zu schätzen. Und was ich persönlich für mich im Unternehmen in Anspruch nehme biete ich natürlich auch meinen Mitarbeitern genauso an.

    Ich kenne es so übrigens auch bei meinen Kunden, z.T. große Konzerne. Ich verstehe deshalb nicht, wieso dass so ein Thema ist hier auf unflexiblen Tickets rumzureiten. Selbst absolut privat würde ich mir nie ein nicht umbuchbares Ticket kaufen. Es kann doch immer eine Notwendigkeit geben Pläne zu ändern. Warum sollte ich mich darin denn einschränken?
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  19. #99
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    GVA
    Beiträge
    2.487

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Ob du es glaubst oder nicht, aber irgendwann wird sogar das FCT ziemlich langweilig und man versucht die Zeit dort so kurz wie möglich zu halten.

    Prinzipiell ist es bei mir aber ganz einfach. Ich war in den letzten fast 20 Jahren und bin immer noch sehr viel unterwegs. Trotzdem wollte ich, dass meine Kinder nicht irgendwann Onkel zu mir sagen. Also habe ich meine Zeit unterwegs immer so kurz wie irgend möglich gehalten. Das hat trotz der vielen Reisen für eine intakte Familie und einen stabilen Freundeskreis gesorgt. Das weis ich sehr zu schätzen. Und was ich persönlich für mich im Unternehmen in Anspruch nehme biete ich natürlich auch meinen Mitarbeitern genauso an.

    Ich kenne es so übrigens auch bei meinen Kunden, z.T. große Konzerne. Ich verstehe deshalb nicht, wieso dass so ein Thema ist hier auf unflexiblen Tickets rumzureiten. Selbst absolut privat würde ich mir nie ein nicht umbuchbares Ticket kaufen. Es kann doch immer eine Notwendigkeit geben Pläne zu ändern. Warum sollte ich mich darin denn einschränken?
    da ich auch ziemlich viel unterwegs bin, glaube ich Dir aufs Wort, das selbst das FCT langweilig werden kann. Eine intakte Familie und stabiler Freundeskreis ist auch mir vergoennt.

    Bei mir ist es jedoch so, dass ich die Zeit, die ich unterwegs bin einigermassen zuverlaessig einplanen kann und es vielleicht in max. 20% der Faelle vorkommt, dass ich umbuchen muss. Daher ist es immer noch guenstiger nur teilflexible tickets zu buchen und ggfs. gg. Aufpreis umzubuchen oder gar ein neues Ticket auszustellen. Und wg. 70 Minuten eher zu hause, wuerde ich privat keine 500 EUR oder mehr investieren... daher verlange ich das auch nicht von meinem AG.

    Dein Reise- / Umbuchverhalten sieht evtl. anders aus als meins, so dass es fuer Dich Sinn machen kann ausschliesslich vollflexible Tickets zu buchen. Unter Kostengesichtspunkten lohnt sich das bei mir eher nicht.
    peter42, SleepOverGreenland und AroundTheWorld sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #100
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Ob du es glaubst oder nicht, aber irgendwann wird sogar das FCT ziemlich langweilig und man versucht die Zeit dort so kurz wie möglich zu halten.
    Kenne ich, diese Phase bekannt bei mir irgendwann zwischen dem zweiten und dritten Flug...

Seite 5 von 119 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 15 55 105 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •