Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 61 bis 78 von 78

Thema: Achtung NEU: Hertz überprüft CDP!!

  1. #61
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2017
    Beiträge
    93

    Standard

    ANZEIGE
    Meine ADAC-CDP wurde bei Hertz schon öfter hinterfragt. Nummer parat haben und fertig.
    tmmd sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #62
    Erfahrenes Mitglied Avatar von NonstopLH
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    480

    Standard Achtung NEU: Hertz überprüft CDP!!

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Mit keinem Wort tue ich das. Ich frage mich nach dem Motiv mir ohne jegliche Basis so einen Schwachsinn zu unterstellen?
    Motiv: Ich habe immer noch nicht verstanden, was du uns erzählen willst!

    Unterstellen: Das ganze war als Frage formuliert, weswegen es mir schwer fällt, hier eine „Unterstellung“ zu erkennen! Aber auch wenn ich dich hier „verletzt“ haben sollte (was wiederum keine Unterstellung sein soll) entschuldige ich mich hierfür natürlich!

    Bezugnehmend auf die Ursprungsgegebenheit* von XT600 würde ich mich freuen, wenn du uns nochmals deutlich (ohne es zu Umschweifen oder in Rätsel zu schreiben) erklären würdest, wie dein Argumentationsansatz lautet!

    Bitte etwas mehr Niveau in die Konversation bringen - es war eine ganz normale Frage die an dich gestellt wurde!

    * wenn es einfach nur ein OT Post war und es gar nichts mit der Ursprungssituation zu tun hatte, freue ich mich natürlich auch auf diese Erklärung!

    PS: Und bitte (ebenfalls keine Unterstellung sondern lediglich eine Vorsichtsmaßnahme) nicht in Wortklauberei verfallen und sachlich beim Thema bleiben.
    Geändert von NonstopLH (12.06.2018 um 12:40 Uhr)

  3. #63
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Magister
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    516

    Standard

    Im Mai in Las Vegas (Aria), CDP wurde nicht überprüft...

  4. #64
    Erfahrenes Mitglied Avatar von A381
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    Singapore
    Beiträge
    3.037

    Standard

    Bei mir wurde erst letzte Woche bei einer Flughafenstation der CDP überprüft! Zufall? Kann sein, weiss ich nicht...

    Die Station wollte einen Nachweis haben, dass ich bei der entsprechenden Firma arbeite (war kein Firmenausweis erforderlich - irgend ein Nachweis hat denen gereicht)

    Ich habe mir gerade auch den Mühe gemacht, unseren Rahmenvertrag mit Hertz anzusehen: Unser Personenkreis ist eindeutig auf die Mitarbeiter (ohne externe Beschäftigte) eingeschränkt!
    DFW_SEN, nhobalu und tmmd sagen Danke für diesen Beitrag.
    in 6.5 Jahren: 1,000,000 In-Seat Meilen - AUA...

  5. #65
    Erfahrenes Mitglied Avatar von FREDatNET
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    7.863

    Standard

    Zitat Zitat von NonstopLH Beitrag anzeigen
    ...entschuldige ich mich hierfür natürlich!

    Bezugnehmend auf die Ursprungsgegebenheit* von XT600 würde ich mich freuen, wenn du uns nochmals deutlich (ohne es zu Umschweifen oder in Rätsel zu schreiben) erklären würdest, wie dein Argumentationsansatz lautet!

    * wenn es einfach nur ein OT Post war und es gar nichts mit der Ursprungssituation zu tun hatte, freue ich mich natürlich auch auf diese Erklärung!
    Enschuldigung akzeptiert...

    Ich habe gar keine Argumentation vorgebracht, vielleicht war es nur close topic, aber mit ging es (zum dritten mal) nur darum festzuhalten, dass offensichtlich hier niemand den Kreis der Berechtigten der IBM CDP kennt und man deshalb nicht behaupten soll, dass diese nur für Mitarbeiter gilt. Ich wollte und will gar keine Wertung zum konkreten Fall einer unberechtigten Nützung abgeben. Bitte - Danke
    "You have been upgraded..."

  6. #66
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    14

    Standard

    Aktuell in MIA und RSW hat keiner nach dem benutzten CDP gefragt.

  7. #67
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    16.492

    Standard

    CDP Touring club Italia gibt 15% Rabatt und ich nutze den (veröffentlicht)

  8. #68
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    197

    Standard

    Bei mir wurde in SFO bei einer Corporate Rate in SFO schon vor zwei Jahren mein Badge verlangt. Ich würde aber auch nie auf die Idee kommen, eine für die geschäftliche Nutzung vorgesehene Corporate Rate privat zu nutzen, geschweige denn die eines anderen Unternehmens. Dafür gibt es andre Rabatte, die auch privat genutzt werden dürfen.
    tmmd sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #69
    Aktives Mitglied Avatar von smalessu
    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    242

    Standard

    Zitat Zitat von XT600 Beitrag anzeigen
    CDP Touring club Italia gibt 15% Rabatt und ich nutze den (veröffentlicht)
    Bist du berechtigt den Code zu nutzen?

    Die ganze Diskussion hier ist doch sowieso hinfaellig. Fakt ist, dass man bei diversen Autovermietern (hallo GDS) nahezu beliebige Raten online buchen kann und offensichtlich nahezu immer damit durchkommt. Ob man mit gefaelschten Ausweisen, Visitenkarten, ... noch taeuschen moechte sei jedem selbst ueberlassen.
    Spannend wird es, wenn es zu einem Unfall kommt und einer der Beteiligten dank unberechtigt genutztem Rabattcode o.ae. seinen Versicherungsschutz verliert. Das ist weder fuer den Nutzer gut noch fuer den Unfallgegener, der ggf. Ewigkeiten auf seine Entschaedigung warten darf.

    Unsere Firmenraten duerfen wir bei bestimmten Anbietern auch privat nutzen. IIRC fragt Hertz ja sogar nach der Eingabe, ob man privat oder geschaeftlich unterwegs ist.
    bivinco sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #70
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    551

    Standard

    Zitat Zitat von smalessu Beitrag anzeigen
    Die ganze Diskussion hier ist doch sowieso hinfaellig. Fakt ist, dass man bei diversen Autovermietern (hallo GDS) nahezu beliebige Raten online buchen kann und offensichtlich nahezu immer damit durchkommt. Ob man mit gefaelschten Ausweisen, Visitenkarten, ... noch taeuschen moechte sei jedem selbst ueberlassen.
    Spannend wird es, wenn es zu einem Unfall kommt und einer der Beteiligten dank unberechtigt genutztem Rabattcode o.ae. seinen Versicherungsschutz verliert. Das ist weder fuer den Nutzer gut noch fuer den Unfallgegener, der ggf. Ewigkeiten auf seine Entschaedigung warten darf.
    Verlust des Versicherungsschutzes, weil man eine Firmenrate gebucht hat, die einem eigentlich nicht zusteht? Ich sehe hier ganz vielleicht einen Anspruch des Mietwagenanbieters auf Zahlung der Tarifdifferenz zwischen nicht berechtigt gebuchter Firmenrate und öffentlicher Rate, aber einen Verlust der Versicherung sehe ich rechtlich zweifelhaft. Ich würde sogar soweit gehen, dass der Vermieter nicht einmal nachträglichen Anspruch auf eine Differenzzahlung zwischen Firmenrate und öffentlicher Rate hat, sofern er die Berechtigung zur Nutzung der reservierten Firmenrate bei der Fahrzeugabholung nicht geprüft hat.

    Tatsächlich kann ich meines Wissens bei allen namhaften Autovermietern einfach eine beliebige AWD, CDP, etc, also eine üblicherweise 6-8 stellige Zahlenkombination, eingeben und werde weder darauf hingewiesen, dass ich gerade eine Firmenrate buche, die nur gilt, wenn ich zur Nutzung der jeweiligen Rate berechtigt bin, noch wird zum Buchungszeitpunkt eine offizielle Bestätigung gefordert, dass ich berechtigt bin, die Rate zu buchen. Wenn dann keine Belehrung, Nachfrage oder Prüfung bei der Fahrzeugabholung erfolgt, wird nach meinem Rechtsverständnis bei der Fahrzeugabholung ein beiderseitiger Vertrag mit den niedergeschriebenen Konditionen geschlossen. Ein Vorbehalt in den AGBs, dass vergünstigte Firmenraten nur gelten, wenn man die jeweilige Berechtigung besitzt, sollte diesen Vertrag nicht außer Kraft setzen können, solange ich den Vermieter nicht in meiner Identität bzw. bezüglich meiner Berechtigung getäuscht habe. Und eine Täuschung bezüglich meiner Berechtigung, die Firmenrate zu nutzen, sehe ich nicht durch den einfachen Versuch, diese durch Eingabe von 6-8 Ziffern zu buchen. Anders sieht das natürlich aus, wenn eine Prüfung bei Abholung erfolgt und man mit gefälschten Dokumenten versucht, die eigentlich nicht vorhandene Berechtigung vorzutäuschen.

    Solange ich aber nur versuche, eine günstigere Rate zu erhalten, für deren Nutzung ich eigentlich nicht berechtigt bin, sehe ich eine Pflicht bei dem jeweiligen Vermieter, dieses zu prüfen. Unterlässt er dies, akzeptiert er in meinen Augen mit Aushändigung des Mietvertrages und Autoschlüssels, dass ich (berechtigt oder nicht) das Fahrzeug zu den niedergeschriebenen Konditionen gemietet habe.

    Unabhängig von meinen Zweifeln am Verlust von Versicherungsschutz sehe ich die Nutzung von Firmenraten ohne die notwendige Berechtigung zu besitzen als kritisch. Insbesondere dann, wenn man mit gefälschten Visitenkarten o.ä. die Berechtigung vortäuschen möchte, bewegt man sich im Bereich von Urkundenfälschung und Betrug. Darüber hinaus wäre es mir auch einfach zu peinlich, vor Ort die Hosen runter lassen zu müssen, und zugeben zu müssen, dass ich gar nicht Mitarbeiter von Firma XYZ bin.

    Insofern stimme ich der überwiegenden Meinung in diesem Thread zu, dass die Buchung von Firmenraten, für die man nicht berechtigt ist, keine gute Idee ist. Allerdings sehe ich das Risiko eher darin, dass mir vor Ort kein Fahrzeug ausgehändigt wird oder dass mir vor Ort eine deutlich höhere Rate in den Mietvertrag geschrieben wird. Und schließlich bleibt auch die persönliche Schmach als Maximierer mit Betrugsambitionen entlarvt zu werden.

  11. #71
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rampant
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    654

    Standard

    In YVR hat niemanden die benutzte CDP interessiert - ach und das Auto kam dann von Dollar/Thrifty nebenan

  12. #72
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    16.492

    Standard

    Zitat Zitat von Nitus Beitrag anzeigen
    Verlust des Versicherungsschutzes, weil man eine Firmenrate gebucht hat, die einem eigentlich nicht zusteht? Ich sehe hier ganz vielleicht einen Anspruch des Mietwagenanbieters auf Zahlung der Tarifdifferenz zwischen nicht berechtigt gebuchter Firmenrate und öffentlicher Rate, aber einen Verlust der Versicherung sehe ich rechtlich zweifelhaft. Ich würde sogar soweit gehen, dass der Vermieter nicht einmal nachträglichen Anspruch auf eine Differenzzahlung zwischen Firmenrate und öffentlicher Rate hat, sofern er die Berechtigung zur Nutzung der reservierten Firmenrate bei der Fahrzeugabholung nicht geprüft hat.

    Tatsächlich kann ich meines Wissens bei allen namhaften Autovermietern einfach eine beliebige AWD, CDP, etc, also eine üblicherweise 6-8 stellige Zahlenkombination, eingeben und werde weder darauf hingewiesen, dass ich gerade eine Firmenrate buche, die nur gilt, wenn ich zur Nutzung der jeweiligen Rate berechtigt bin, noch wird zum Buchungszeitpunkt eine offizielle Bestätigung gefordert, dass ich berechtigt bin, die Rate zu buchen. Wenn dann keine Belehrung, Nachfrage oder Prüfung bei der Fahrzeugabholung erfolgt, wird nach meinem Rechtsverständnis bei der Fahrzeugabholung ein beiderseitiger Vertrag mit den niedergeschriebenen Konditionen geschlossen. Ein Vorbehalt in den AGBs, dass vergünstigte Firmenraten nur gelten, wenn man die jeweilige Berechtigung besitzt, sollte diesen Vertrag nicht außer Kraft setzen können, solange ich den Vermieter nicht in meiner Identität bzw. bezüglich meiner Berechtigung getäuscht habe. Und eine Täuschung bezüglich meiner Berechtigung, die Firmenrate zu nutzen, sehe ich nicht durch den einfachen Versuch, diese durch Eingabe von 6-8 Ziffern zu buchen. Anders sieht das natürlich aus, wenn eine Prüfung bei Abholung erfolgt und man mit gefälschten Dokumenten versucht, die eigentlich nicht vorhandene Berechtigung vorzutäuschen.

    Solange ich aber nur versuche, eine günstigere Rate zu erhalten, für deren Nutzung ich eigentlich nicht berechtigt bin, sehe ich eine Pflicht bei dem jeweiligen Vermieter, dieses zu prüfen. Unterlässt er dies, akzeptiert er in meinen Augen mit Aushändigung des Mietvertrages und Autoschlüssels, dass ich (berechtigt oder nicht) das Fahrzeug zu den niedergeschriebenen Konditionen gemietet habe.

    Unabhängig von meinen Zweifeln am Verlust von Versicherungsschutz sehe ich die Nutzung von Firmenraten ohne die notwendige Berechtigung zu besitzen als kritisch. Insbesondere dann, wenn man mit gefälschten Visitenkarten o.ä. die Berechtigung vortäuschen möchte, bewegt man sich im Bereich von Urkundenfälschung und Betrug. Darüber hinaus wäre es mir auch einfach zu peinlich, vor Ort die Hosen runter lassen zu müssen, und zugeben zu müssen, dass ich gar nicht Mitarbeiter von Firma XYZ bin.

    Insofern stimme ich der überwiegenden Meinung in diesem Thread zu, dass die Buchung von Firmenraten, für die man nicht berechtigt ist, keine gute Idee ist. Allerdings sehe ich das Risiko eher darin, dass mir vor Ort kein Fahrzeug ausgehändigt wird oder dass mir vor Ort eine deutlich höhere Rate in den Mietvertrag geschrieben wird. Und schließlich bleibt auch die persönliche Schmach als Maximierer mit Betrugsambitionen entlarvt zu werden.
    Bei meinen Freunden denen ich in NAP die CDP gegeben habe, waren es 25€ für Woche weniger. Nachdem die aber nicht richtig zugehört haben und sich auf meine Firma berufen haben. Dann hat Hertz die von der Firma rausgesucht und die für die Woche eingestellt. Das waren 110€ mehr als ohne CDP. Der Vertrag wurde ohne CDP unterschrieben. Berechnet wurde mit der Firmen CDP (also 110€ zuviel).

    Hat einigen Aufwand gekostet aber letztlich hat Hertz die 110€ erstattet!

    Nicht immer sind die CDP wirklich gut. Bei manchen Nummern wird ein Zeugs angezeigt, was selbst der Hertz nicht versteht "employees CDP"... Für welche Employees??

    Touring Club Italia, habe ich sagen lassen sollte mit ADAC Karte OK gehen

  13. #73
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jotxl
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.047

    Standard

    Zitat Zitat von rampant Beitrag anzeigen
    In YVR hat niemanden die benutzte CDP interessiert - ach und das Auto kam dann von Dollar/Thrifty nebenan
    Danke, aber es wäre hilfreicher zu posten, wo es Nachfragen gab. Denn in 95% der Fälle wird nicht gefragt.

  14. #74
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.356

    Standard

    Zitat Zitat von XT600 Beitrag anzeigen
    Bei meinen Freunden denen ich in NAP die CDP gegeben habe, waren es 25€ für Woche weniger. Nachdem die aber nicht richtig zugehört haben und sich auf meine Firma berufen haben. Dann hat Hertz die von der Firma rausgesucht und die für die Woche eingestellt. Das waren 110€ mehr als ohne CDP. Der Vertrag wurde ohne CDP unterschrieben. Berechnet wurde mit der Firmen CDP (also 110€ zuviel).

    Hat einigen Aufwand gekostet aber letztlich hat Hertz die 110€ erstattet!

    Nicht immer sind die CDP wirklich gut. Bei manchen Nummern wird ein Zeugs angezeigt, was selbst der Hertz nicht versteht "employees CDP"... Für welche Employees??

    Touring Club Italia, habe ich sagen lassen sollte mit ADAC Karte OK gehen
    Also du hast deinen Freunden die Firmen CDP rausgegeben. Dann waren die zu blöd die Nr. anzugeben und haben die Firma angegeben und suchen lassen. Dann hat Herz nach Firmennamenfund eine CDP rausgesucht, aber wohl nicht die richtige, denn es gibt wohl mehrere für die Firma. Dann hast du bei Herz einen Aufstand für die Freunde gemacht und bist damit durchgekommen. Naja.

    Das weitergeben der Firmen CDP hat sich ja wohl als Unsitte so eingebürgert und viele sehen sich im Recht das diese selber auch Ihre ist.
    Ich lass das mal hier so stehen.

    Naja irgendwann werden manche mal damit auf die Schnauze fallen.

    Noch ein Hinweis: Bei manchen Firmen CDPs sind manche Versicherungsleistungen nicht eingeschlossen, weil die Firma anderweitig Gruppenversicherungen für die Mitarbeiter hat, du weißt aber nicht unbedingt welche. Zum Glück sind die Amis ja so provisionsgierig, dass sie trotzdem immer welche aufdrücken wollen, was ich als Firmenangehöriger per vermoderter Mufti ablehnen muss, von daher kann man im Amiland Risiken wegen mangelndem Versicherungsschutz teilweise durch Zusatzzahlung umgehen. Gilt aber nicht für alle Länder, nicht immer wird nachgefragt.


    Flyglobal
    meilenfreund und XT600 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #75
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    16.492

    Standard

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    Also du hast deinen Freunden die Firmen CDP rausgegeben. Dann waren die zu blöd die Nr. anzugeben und haben die Firma angegeben und suchen lassen. Dann hat Herz nach Firmennamenfund eine CDP rausgesucht, aber wohl nicht die richtige, denn es gibt wohl mehrere für die Firma. Dann hast du bei Herz einen Aufstand für die Freunde gemacht und bist damit durchgekommen. Naja.

    Das weitergeben der Firmen CDP hat sich ja wohl als Unsitte so eingebürgert und viele sehen sich im Recht das diese selber auch Ihre ist.
    Ich lass das mal hier so stehen.

    Naja irgendwann werden manche mal damit auf die Schnauze fallen.

    Noch ein Hinweis: Bei manchen Firmen CDPs sind manche Versicherungsleistungen nicht eingeschlossen, weil die Firma anderweitig Gruppenversicherungen für die Mitarbeiter hat, du weißt aber nicht unbedingt welche. Zum Glück sind die Amis ja so provisionsgierig, dass sie trotzdem immer welche aufdrücken wollen, was ich als Firmenangehöriger per vermoderter Mufti ablehnen muss, von daher kann man im Amiland Risiken wegen mangelndem Versicherungsschutz teilweise durch Zusatzzahlung umgehen. Gilt aber nicht für alle Länder, nicht immer wird nachgefragt.


    Flyglobal
    Ja bei meiner Firmen CDP ist super cover für 3€/Tag incl

    Die von mir "herausgegebene" cdp ist die in vielen Foren zu findenden 'Employees CDP" die gewisse Vorteile wie keine oneway charge und keine Airport service tax hat

  16. #76
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gabenga
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von Isapapa Beitrag anzeigen
    Aktuell in MIA und RSW hat keiner nach dem benutzten CDP gefragt.
    Für MIA kann ich das für den 26.7.18 bestätigen.

  17. #77
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    16.492

    Standard

    Zitat Zitat von gabenga Beitrag anzeigen
    Für MIA kann ich das für den 26.7.18 bestätigen.
    in USA fragt niemand - übrigens: ich behaupte mal, dass bei pre-paid Buchungen weniger oft nach dem CDP Nachweis gefragt wird?

  18. #78
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.112

    Standard

    versteh das Theater nicht ... wiederholt. Entweder ist man berechtigt den CDP zu nutzen, oder man ist es nicht. Letzteres ist - auch wenn es dem OP nicht gefällt: Betrug! Und der ist - zur Recht - strafbar.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •