Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 52

Thema: Fernbus statt Flugzeug. Wer macht so etwas und warum?

  1. #21
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.194

    Standard

    ANZEIGE
    Wie auch beim billigen Fliegen, darf man sich die Frage stellen, wie die günstigen Preise zustande kommen, vor allem aber in welche Hände man sich gibt.
    Ohne die Einzelheiten jeder Fahrt und der Verträge zu kennen, gebe ich mein Leben dennoch nicht ohne Not in die Hand (ok, es sind zwei Hände), einer einzigen Person, die mich durch das Kriegsgebiet „Autobahn“ lotsen soll.

    Dann doch lieber zwei Kräfte im
    Cockpit unterstützt ausgereifter Technik, von Lotsen geleitet und das alles in einem überwachten Luftraum.

    Oder eben selbst die Hände ans Lenkrad.
    MANAL und crossfire sagen Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2020: CGN MUC MXP ARN LIN MAD FRA DUS HAM LHR AMS ATH BER
    2021: SOF VIE ZRH LAX KOA HNL MAJ KWA KSA PNI TKK GUM ORD

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    HKG
    Beiträge
    432

    Standard

    Neben dem Preis gibt es zwei Gründe für den Bus:

    - Strecken mit schlechter Bahnverbindung: MUC - ZRH oder München - Freiburg sind beide tendenziell mit dem Bus schneller als mit der Bahn, und wirklich Zeit spart der Flieger nicht. MUC - PRG denke ich ist ähnlich.

    - Von/In kleinere Städte in denen kaum ein ICE hält. Das Regionalzug-Gebummel macht auch nicht wirklich mehr Spaß als ein Bus.

    Ich selber habe aber auch noch nie einen Fernbus benutzt, mal abgesehen von ein paar Bus-Tagesskitouren von München aus.
    peter42, asahi, Anonyma und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Erflogene 5 Sterne: CX - BR - HU - LH - QR - SQ

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    11.790

    Standard

    Zitat Zitat von tischklee Beitrag anzeigen
    Ich denke es macht schon Sinn. Bahn und Flug nehmen sich ja preislich meistens fast nix auf Europa-Strecken. Da bleibt der Fernbus dann als günstige Alternative. Ich persönlich bin z. B. nicht bereit mehr als 100€ für einen Kurzstreckenflug oder eine Bahnfahrt auszugeben.

    Aber dank Ryanair und Co ist man preislich die meiste Zeit unter dem Fernbus und mit ein oder zwei mal umsteigen erreicht man fast jedes Ziel.
    Zitat Zitat von chrini1 Beitrag anzeigen
    Dann fliegst Du vermutlich nur privat.
    ….und auch das nur, wenn Du zeitlich flexibel bist und/oder Dir Deine Urlaubsziele danach aussuchst, wo Du gerade einen billigen Flug bekommst. Wenn Du an einem bestimmten Datum (Feiertage, Brückentage usw.) zu einem bestimmten Ziel willst, schaffst Du das auch privat nicht.

    Ansonsten bist Du auch bei FR und Co. schnell über 100 Euro (Charleroi-ATH über Weihnachten ist aktuell an einigen Daten bei 270 Euro, selbst Ostern teils schon über 100 Euro). Und Bus ist auf der Strecke jetzt wirklich nur für Sparbrötchen.

    Aber zum Thema: Ich denke auch, dass es von der Strecke abhängt. Bei Strecken mit einer Fahrtzeit von 3-4h oder ähnliches dürfte der Zeitgewinn durch den Flug (einschließlich Anreise zum Flughafen, 1h Ankunft vor Abflug am Flughafen, Fahrt vom Flughafen ins Stadtzentrum) relativ gering sein. Und Bahn ist auch nicht überall sehr schnell und zuverlässig. Wie etwa in dem vom rorschi genannten Beispiel.

    Oder die schon genannten Strecken abseits der Großstädte, wo man mit der Bahn nur mir paarmal Umsteigen hinkommt. Ähnlich in anderen Ländern mit kaum / schlechten Bahnverbindungen. Ich bin etwa in Ländern wie Bulgarien schon Fernbus gefahren, und die sind da sehr komfortabel und zuverlässig (und Klassen besser als die Bahn). Ähnlich in den baltischen Ländern.

    Auf Strecken wie München – Berlin mit guten Zug- und Flugverbindungen dürften dagegen wirklich fast nur Leute den Bus nutzen, denen es um den Preis geht.
    peter42, asahi, tischklee und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    11.790

    Standard

    Zitat Zitat von asahi Beitrag anzeigen
    Vor lauter Bushass kommen solche Stammtischparolen. Denn Stau gibt es auch im Auto. Und wenn jeder Businsasse auf das Auto umsteigt, sind die Strassen noch weit verstopfter.

    Nicht jeder hat ein Auto. Und das nicht weil er zu geizig ist.
    So bin ich zuletzt Zwickau-Berlin mit dem Bus gefahren. Waren hin und zurück zusammen 600km. Hat mich 35€ gekostet und jeweils ohne Stau 4,5h. Die Bahn ist nicht schneller und hätte mich mind. 44€ gekostet. PKW bei 25cent. pro Km 150€.
    Warum soll ich nun über 100€ in den Sand setzen um vielleicht 1h schneller zu sein?
    Dito. Und im Bus kann ich lesen / arbeiten / entspannen / in Ruhe Musik hören, während ich im Auto konzentriert fahren muss. Sofern der Bus zeitlich passt, sehe ich nicht, wo das Auto so viel komfortabler sein soll. Außer, ich bin begeisterter Autofahrer (trifft für mich nicht zu....).

    Ok, wenn es auf der gleichen Strecke auch eine effiziente durchgehende Bahnverbindung geben sollte, würde ich die Bahn vorziehen (auch wenn etwas teurer).
    rorschi, peter42 und asahi sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    4.269

    Standard

    Zitat Zitat von asahi Beitrag anzeigen
    Warum soll ich nun über 100€ in den Sand setzen um vielleicht 1h schneller zu sein?
    a) Diese 25Cent Geschichte...mag sein das der Gesetzgeber so rechnet, bei Neuwägen sicherlich auch OK, bei älteren Fahrzeugen eher eine Milchmädchenrechnung.
    b) Warum man das machen sollte? Weil du die Anreise zum Bus und die Abreise zum Bus auch rechnen solltest. Aussnahme. Du wohns neben der Start und Enstation, oder läuft dahin. Wobei sich die Zeitersparniss vergrössert.

    Ich finde die Aussage etwas deplatziert. In Zeiten (wie man hier imm Forum nachlesen kann) wo Zeit mehr zu bedeuten hat, man auf den letzten Drücker am Flughafen steht und im Idealfall 5min vor Boarding Ende erst ankommt ist eine Stunde nunmal viel Zeit und Geld...Wiegesagt wens dich auf das Forum hier beziehst.

    Ebenso finde ich es daneben einen "Hass" zu unterstellen. Mag sein das ICH keinen Bus mag, Fakt ist aber das er durchaus seine Berechtigung hat. Wer wenig Ged ausgeben möchte und die Zeit mitbringt...warum den nicht? ich finde es lustig wie man "ich bin der Meinung" sofort mit Hass in Verbindung bringt.
    Nightwish80 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.538

    Standard Fernbus statt Flugzeug. Wer macht so etwas und warum?

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Dito. Und im Bus kann ich lesen / arbeiten / entspannen / in Ruhe Musik hören, während ich im Auto konzentriert fahren muss. Sofern der Bus zeitlich passt, sehe ich nicht, wo das Auto so viel komfortabler sein soll. Außer, ich bin begeisterter Autofahrer (trifft für mich nicht zu....).

    Ok, wenn es auf der gleichen Strecke auch eine effiziente durchgehende Bahnverbindung geben sollte, würde ich die Bahn vorziehen (auch wenn etwas teurer).
    Ich fahre auch nicht gern Auto. Zumal da dann noch das Parkplatz Problem dazu kommt, gerade in Innenstädten.
    Wenn ich mich zwischen Bahn und Bus entscheiden müsste, würde ich mich für die Bahn entscheiden, auch wenn sie teurer ist.

    Fliegen innerdeutsch kommt für mich nicht in Frage.

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    490

    Standard

    Kommt bei mir auf die Strecke an:
    Ich nutze den IC-Bus oftmals auf der Strecke von Regensburg (oder Nürnberg) nach Prag. Fahrt kostet mit etwa 13€/Strecke (Sparpreis) deutlich weniger als mit dem "Prag Spezial" (Angebot der Bahn). Der Bus hält direkt am Prager Hauptbahnhof - direkt daneben fährt mindestens alle halbe Stunde der "Airport Express" zum PRG-Airport; Der Bus ist mit 3 bis 3,5h auch mindestens 1h Stunde schneller als die Bahn. Internetzugang ist wie beim Alex ebenfalls kostenlos und der Empfang relativ gut; Einziger Nachteil gegenüber der Bahn ist die sehr kleine Toilette im Bus.
    Leider hat man im IC-Bus vor ein paar Jahren die 1. Klasse abgeschafft (war der untere Bereich) - dieser war schon sehr komfortabel und im Sparpreis ebenfalls sehr günstig zu buchen.
    asahi sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    HKG
    Beiträge
    432

    Standard

    Zitat Zitat von Nightwish80 Beitrag anzeigen
    Fliegen innerdeutsch kommt für mich nicht in Frage.
    So viele absolute Statements hier... Von Bushassern zu Nie-Inlandsfliegern. Es gibt auch innerdeutsch Strecken auf denen hat es seine Berechtigung. Hamburg - München braucht auch der ICE 6 Stunden.
    Da sparst du mit dem Flieger locker 2-3 Stunden pro Richtung. Bei einem Tagestrip hast du dann 4-6 Stunden mehr wenn du fliegst. Mit An- und Abreise vom Bahnhof würdest du für einen Tagestrip mindest 14 Stunden unterwegs sein, wenn du morgens um 6 aufstehst und abends um 12 daheim sein willst hast du dann genau 4 Stunden vor Ort. Mit dem Flieger 8-10.

    Es gibt für alles auch seine Berechtigung...
    Erflogene 5 Sterne: CX - BR - HU - LH - QR - SQ

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.538

    Standard Fernbus statt Flugzeug. Wer macht so etwas und warum?

    Zitat Zitat von mucaari Beitrag anzeigen
    So viele absolute Statements hier... Von Bushassern zu Nie-Inlandsfliegern. Es gibt auch innerdeutsch Strecken auf denen hat es seine Berechtigung. Hamburg - München braucht auch der ICE 6 Stunden.
    Da sparst du mit dem Flieger locker 2-3 Stunden pro Richtung. Bei einem Tagestrip hast du dann 4-6 Stunden mehr wenn du fliegst. Mit An- und Abreise vom Bahnhof würdest du für einen Tagestrip mindest 14 Stunden unterwegs sein, wenn du morgens um 6 aufstehst und abends um 12 daheim sein willst hast du dann genau 4 Stunden vor Ort. Mit dem Flieger 8-10.

    Es gibt für alles auch seine Berechtigung...
    Wenn du richtig lesen würdest, habe ich nirgendwo jedem Verkehrsmittel seine Berechtigung abgesprochen, sondern das es für mich nicht in frage kommt.
    Das ist der feine Unterschied.
    Ich bin selbst schon innerdeutsch geflogen und habe daher Erfahrungen gesammelt.
    Und ja ich bin schon die Strecke Nürnberg - Hamburg mit dem Zug gefahren. Nur mache ich eben bei solchen Städten keinen Tagestrip.
    Heißt aber nicht, dass es nicht andere machen können.

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, dass manche sich an persönlichen Meinungen so hoch ziehen.

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    659

    Standard

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    a) Diese 25Cent Geschichte...mag sein das der Gesetzgeber so rechnet, bei Neuwägen sicherlich auch OK, bei älteren Fahrzeugen eher eine Milchmädchenrechnung.[...]
    Der ADAC rechnet bei einem neuen Golf Diesel mit 30.000 EUR Listenpreis, fünf Jahre Haltedauer und 15.000km im Jahr mit 0,51 EUR pro Kilometer; enthält Wertverlust, Betriebs-, Fix- und Werkstattkosten. Nach der Laufzeit wird ein Restwert von ca. 9.000 EUR angenommen.

    Normalerweise besteht die Milchmädchenrechnung darin, dass die Langstrecke nur aus Spritkosten besteht. Das würde ich höchsten bei einem Wagen ansetzen, der den nächsten TÜV nicht mehr schafft und voll auf Verschleiß gefahren wird.

    Aber zum Thema: Bus statt fliegen würde ich nicht machen, Bus statt Zug oder Auto situationsabhängig.
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von asahi
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Wismut Aue
    Beiträge
    2.607

    Standard

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    a) Diese 25Cent Geschichte...mag sein das der Gesetzgeber so rechnet, bei Neuwägen sicherlich auch OK, bei älteren Fahrzeugen eher eine Milchmädchenrechnung.
    Die 25 Cent habe ich schon tief angesetzt. Wer nur das Benzin berechnet macht es sich zu einfach mit seinen Stammtischparolen.

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    b) Warum man das machen sollte? Weil du die Anreise zum Bus und die Abreise zum Bus auch rechnen solltest. Aussnahme. Du wohns neben der Start und Enstation, oder läuft dahin. Wobei sich die Zeitersparniss vergrössert.
    Und es geht weiter mit einseitigen Stammtischparolen. Die Anreise hat man doch eh mehr oder weniger immer. Egal ob Bahn oder Bus. Und das Flugzeug fliegt eben nicht ab der Innenstadt ab und da hat man mit Abstand die größten An und Abreise.

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    Ich finde die Aussage etwas deplatziert. In Zeiten (wie man hier imm Forum nachlesen kann) wo Zeit mehr zu bedeuten hat, man auf den letzten Drücker am Flughafen steht und im Idealfall 5min vor Boarding Ende erst ankommt ist eine Stunde nunmal viel Zeit und Geld...Wiegesagt wens dich auf das Forum hier beziehst.
    Hier gibt es ca. 9.000 Aktive Benutzer. Das sind ca. 0,01% allen Bundesbürger. Wie kann man das auf die Allgemeinheit anwenden?


    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    Ebenso finde ich es daneben einen "Hass" zu unterstellen. Mag sein das ICH keinen Bus mag, Fakt ist aber das er durchaus seine Berechtigung hat. Wer wenig Ged ausgeben möchte und die Zeit mitbringt...warum den nicht? ich finde es lustig wie man "ich bin der Meinung" sofort mit Hass in Verbindung bringt.
    Es lebt eben nicht jeder in einer Großstadt. Gerade mal 31% der Deutschen leben in einer Stadt mit über 100.000 Einwohnern. Da gibt es eben für viele keine Alternative zum Bus. Egal wie viel sie verdienen oder was einer aus einer Großstadt über sie denkt und ihnen vorschreiben will was richtig für sie ist.
    2019 PEK-DXB-PRG-HAN-SIN-DPS-DOH-MUC-VCE-BUD-NUE-CDG-SGN-DAD
    2020 SGN-BKK-DXB-MUC-PRG-LPL-BGY-LHR-LCY-ATH-IST-LIS-VCE-BOM-SIN-EWR-JFK-FRA

  12. #32
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.342

    Standard

    Die Bahn hat m.W. immer noch weitaus mehr Haltepunkte als die Fernbusse (wohlgemerkt Fernbusse). Ich wüsste keinen Ort ohne Bahnanschluss, an denen ein Fernbus hält.

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2011
    Ort
    FDH
    Beiträge
    405

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Die Bahn hat m.W. immer noch weitaus mehr Haltepunkte als die Fernbusse (wohlgemerkt Fernbusse). Ich wüsste keinen Ort ohne Bahnanschluss, an denen ein Fernbus hält.
    Meersburg am Bodensee beispielsweise. Wird von Flixbus durch die Linien München-Zürich, Berlin-Zürich, München-Freiburg und Basel-Zagreb bedient, hat aber keinen Bahnanschluss.
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #34
    Erfahrenes Mitglied Avatar von asahi
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Wismut Aue
    Beiträge
    2.607

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Die Bahn hat m.W. immer noch weitaus mehr Haltepunkte als die Fernbusse (wohlgemerkt Fernbusse). Ich wüsste keinen Ort ohne Bahnanschluss, an denen ein Fernbus hält.
    Die Anzahl der Haltepunkte ist ja auch der Nachteil der Bahn.
    So müsste ich bei meinem 22€ Ticket von Zwickau nach Berlin 2x Umsteigen und hätte 43 Zwischenhalte, da alles auf Nah- bzw. Regionalverkehr ohne Sitzplatzreservierung ist.
    Der Bus dagegen fährt durch und ich habe zu 100% meinen Sitzplatz.
    2019 PEK-DXB-PRG-HAN-SIN-DPS-DOH-MUC-VCE-BUD-NUE-CDG-SGN-DAD
    2020 SGN-BKK-DXB-MUC-PRG-LPL-BGY-LHR-LCY-ATH-IST-LIS-VCE-BOM-SIN-EWR-JFK-FRA

  15. #35
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    196

    Standard

    Ich bin 2 mal Flixbus gefahren. Einmal von Marburg über FRA nach Würzburg und einmal von Marburg nach FRA an den Flughafen.

    Erste Fahrt war ganz okay, aber fast 5 Stunden Fahrtzeit durch Umstieg mit Warten für eine 180 km Strecke.

    Zweite war ein Katastrophe. Ich stieg in den Bus ein. Fast kein Platz mehr frei. Leute lagen auf den Sitzen, bzw. quer über die Sitze, barfuss mit Füßen auf den Sitzen. Es roch übelst nach Schweiß etc.
    Der einzig "freie" Platz war hinter dem Fahrer und auf dem lag sein Koffer, den ich selber runter räumen musste und dafür noch dumm angemacht wurde Allgemein war das Publikum etwas zwielichtig. Für die Stunde Fahrt ging es aber wohl gefühlt habe ich mich darin nicht.

    Für mich sind Fernbusse keine Option mehr.

    Dann lieber Zug oder eigener PKW bzw. Flug

    Billig hin oder her, aber ich möchte beim Reisen etwas Komfort und mich wohl fühlen und nicht ekeln.
    Luftikus, MANAL und Nightwish80 sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.748

    Standard

    Zitat Zitat von FernbusForum Beitrag anzeigen


    Meine Fragen:
    Habt ihr schon mal den Fernbus anstatt des Flugzeugs genommen und wenn ja warum?
    Ja: 2-3 Mal zwischen Hamburg und Kopenhagen. An Tagen an denen ein Flug preislich bei illusorischen 300 Euro liegt für einen 45 Minuten Hüpfer und an denen die Bahn zeitlich nicht passt oder der Zug nach CPH ausgebucht ist (kommt gelegentlich vor, dann sollte man ihn meiden ) Von meiner Wohnung benötigt der Flug all in 3 Stunden. HAM ist mies organisiert (siehe HAM thread) und Zeitbedarf oft unkalkulierbar, der Bus benötigt 6 Stunden
    FlyRoli sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    GROUP 3
    Beiträge
    12.142

    Standard

    Ich bin als Student früher manchmal mit so Billigstbussen gefahren. Berlin-Paris insbesondere, weil die Bahnfahrt seinerzeit ewig gedauert hat und viel teurer war. Das Schlimmste war die permanente Beschallung mit Volksmusik durch die Bordlautsprecher. (Musikauswahl nach dem Geschmack des Fahrers).
    Bus mach ich nur noch in Notfällen.
    PauschalTourist sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #38
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von rorschi Beitrag anzeigen
    Gruss aus dem Flixbus Auch wenn ich meinen geliebten üblichen Verdächtigen jetzt nerve (vielleicht liest er den Thread ja nicht), beantworte ich die Frage trotzdem:

    Ja, ZRH-MUC benutze ich den Flixbus, seitdem da offiziell Seatblocking angeboten wird. 3 3/4 Stunden von Zentrum zu Zentrum, kurzfristig gebucht 40-60€ bei gutem Komfort, versus dem gleichzeitig gebucht in der Regel zehnfachen Preis beim Flugzeug lässt klar werden, welches das bessere Verkehrsmittel ist. Der Zug dauert zu lange und hat in Sachen Zuverlässigkeit ein Niveau angenommen, das nicht mehr vertretbar ist. Wenn wieder SEV ist, sitze ich auch im Bus, zum Zugpreis ohne Seatblock...

    Lustigerweise sah ich im Flixbus schon mal jemanden, den ich früher jeden Freitag im LX1109 gesehen habe, kurzer Smalltalk brachte ein ähnliches Reiseverhalten zutage...
    Kannst Du etwas zur Pünktlichkeit der Verbindung MUC - ZRH sagen ?

    Ich fliege demnächst von ZRH in die USA und muss spätestens um 11 Uhr am Flughafen sein. Theoretisch mit IC Bus machbar, da soll ich laut Auskunft um 10:44 am ZRH ankommen ( BUS42225 ). Aber ist das realistisch? Statistiken zu Verspätungen finde ich irgendwie nicht.

  19. #39
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.607

    Standard

    Zitat Zitat von comby Beitrag anzeigen
    Kannst Du etwas zur Pünktlichkeit der Verbindung MUC - ZRH sagen ?

    Ich fliege demnächst von ZRH in die USA und muss spätestens um 11 Uhr am Flughafen sein. Theoretisch mit IC Bus machbar, da soll ich laut Auskunft um 10:44 am ZRH ankommen ( BUS42225 ). Aber ist das realistisch? Statistiken zu Verspätungen finde ich irgendwie nicht.
    Aus Erfahrung: Auf eine Viertelstunde würde ich es nicht ankommen lassen. Letzte Woche hatte der Direktbus beide Wege mehr Verspätung, auch habe ich schon Aufenthalte am Schweizer Zoll erlebt - die beeilen sich beim Filzen nicht. Bei etwas wichtigem wie einem USA-Flug würde ich mindestens eine Stunde Reserve einplanen.
    comby sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #40
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von rorschi Beitrag anzeigen
    Aus Erfahrung: Auf eine Viertelstunde würde ich es nicht ankommen lassen. Letzte Woche hatte der Direktbus beide Wege mehr Verspätung, auch habe ich schon Aufenthalte am Schweizer Zoll erlebt - die beeilen sich beim Filzen nicht. Bei etwas wichtigem wie einem USA-Flug würde ich mindestens eine Stunde Reserve einplanen.
    Kennst Du eine passende Alternative für mich für meine Zeitdaten von München? Besser fliegen oder am Vortag anreisen, oder?

    Mietwagen, oneway, leider über 400 €.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •