Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13 21 22 23
Ergebnis 441 bis 453 von 453

Thema: ÖBB Bahn trick it

  1. #441
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    278

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von leopterix Beitrag anzeigen
    Die Preise, die ich bei der ÖBB gefunden habe ähneln schon sehr denen von der DB - liegt vmtl. an dem gemeinsamen Kontingent? Je nach Wochentag würden dann 2 gestückelte Fahrkarten über die CD schon günstiger kommen. Bei der Option Doazlice - Nürnberg - Berlin finde ich allerdings keine günstigen Tickets - oder hast du da was spezielles bei den Parametern eingestellt?
    Meines Wissens gibt es keine Sparangebote mit dem Beförderr DLB, daher nicht über Furth im Wald(Gr).

  2. #442
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.121

    Standard

    Es gibt übrigens auch via RE Cheb-Nürnberg Kontingente bei cd.cz. Mir ist das aufgefallen, da ein Einstiegssparpreis verfügbar war, aber bei 2 Personen nicht das Doppelte sondern zusätzlich 25% mehr verlangt wurde. Nach der Buchung stellte ich fest, dass das erste Ticket 500 Kronen kostete und das der zweiten person knapp 800 Kronen. Im Gegensatz zu bahn.de muss man also nicht getrennt buchen, um das letzte "Billigstticket" zu bekommen, wenn man zu zweit reist.

    Wie funktioniert das eigentlich mit den Fahrgastrechten bei der tschechischen Bahn (anderes Ticket, innertschechischer Anschluss hat nicht gewartet, > 1h Verspätung)?

  3. #443
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    2.058

    Standard

    Zitat Zitat von internaut Beitrag anzeigen
    Es gibt übrigens auch via RE Cheb-Nürnberg Kontingente bei cd.cz. Mir ist das aufgefallen, da ein Einstiegssparpreis verfügbar war, aber bei 2 Personen nicht das Doppelte sondern zusätzlich 25% mehr verlangt wurde. Nach der Buchung stellte ich fest, dass das erste Ticket 500 Kronen kostete und das der zweiten person knapp 800 Kronen. Im Gegensatz zu bahn.de muss man also nicht getrennt buchen, um das letzte "Billigstticket" zu bekommen, wenn man zu zweit reist.

    Wie funktioniert das eigentlich mit den Fahrgastrechten bei der tschechischen Bahn (anderes Ticket, innertschechischer Anschluss hat nicht gewartet, > 1h Verspätung)?
    Dass der RE Nürnberg-Cheb eigene Sparpreiskontingente hat ist nichts neues und mit ein Grund für diese günstigen Preise. Aber auch für diesen Zug gibt es nur eine bestimmte Anzahl Tickets in den unterschiedlichen Preisstufen. In dem vorliegenden Fall war dann wohl nur noch 1 Ticket für 500 CZK verfügbar. Du kannst auch 2 Personen (oder mehr) für diesen Preis einbuchen. Das habe ich schon selbst zigmal so gemacht.
    Die Fahrgastrechte musst du dann im Verspätungsfall bei der CD geltend machen, auch dann wenn die Verspätung von der DB verursacht wurde. Generell musst du dich immer an das Bahnunternehmen wenden wo du die Fahrkarte gekauft hast.

  4. #444
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.03.2013
    Ort
    TXL/BRE
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Mal ne blöde Frage zu den CD-Tickets: Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich die Fahrt erst am zweiten Gültigkeitstag aufnehme? Erfahrungswerte?

    Folgendes Szenario: Muss eine frühe Verbindung von Berlin nach Bremen nehmen an einem Montagmorgen (auf DB leider nur 52,80 Tickets) und würde entsprechend das Ticket für den Sonntag davor buchen ex-Decin. Soweit ich es verstanden habe, dürfte es ja abgesehen vom grenzüberschreitenden EC keine Zugbindung geben und ich entsprechend das CD-Ticket auch für den zweiten Gültigkeitstag flexibel einsetzen können (also entweder via H oder via HH). Ist das so korrekt? Oder habe ich den aktuellen modus operandi verschlafen?
    Geändert von Hene (08.01.2019 um 14:49 Uhr)
    Zocker1899 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #445
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.121

    Standard

    Zitat Zitat von Hene Beitrag anzeigen
    Mal ne blöde Frage zu den CD-Tickets: Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich die Fahrt erst am zweiten Gültigkeitstag aufnehme? Erfahrungswerte?

    Folgendes Szenario: Muss eine frühe Verbindung von Berlin nach Bremen nehmen an einem Montagmorgen (auf DB leider nur 52,80 Tickets) und würde entsprechend das Ticket für den Sonntag davor buchen ex-Decin. Soweit ich es verstanden habe, dürfte es ja abgesehen vom grenzüberschreitenden EC keine Zugbindung geben und ich entsprechend das CD-Ticket auch für den zweiten Gültigkeitstag flexibel einsetzen können (also entweder via H oder via HH). Ist das so korrekt? Oder habe ich den aktuellen modus operandi verschlafen?
    Die grenzüberschreitenden Züge fahren aber doch alle über Berlin bis Hamburg durch. Also auf jeden Fall via Hannover buchen, allerdings aufpassen, dass es dann nicht über Leipzig gehen muss. Irgendwo steht aber auch, dass die Fahrt am 1. Tag angetreten werden muss, aber kann ja niemand kontrollieren (zumal, wenn nur in der app vorgezeigt wird)
    Hene sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #446
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.03.2013
    Ort
    TXL/BRE
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Zitat Zitat von internaut Beitrag anzeigen
    Die grenzüberschreitenden Züge fahren aber doch alle über Berlin bis Hamburg durch. Also auf jeden Fall via Hannover buchen, allerdings aufpassen, dass es dann nicht über Leipzig gehen muss. Irgendwo steht aber auch, dass die Fahrt am 1. Tag angetreten werden muss, aber kann ja niemand kontrollieren (zumal, wenn nur in der app vorgezeigt wird)
    In der mir angezeigten Verbindung zu 475 CZK findet ein Umstieg in Berlin Hbf. statt, also nicht EC bis HH. Danke für die Nachricht!

  7. #447
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Kann man FFM-B sinnvoll flexibel über CD buchen? Welches Routing sollte man da ausprobieren?

  8. #448
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    2.058

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Kann man FFM-B sinnvoll flexibel über CD buchen? Welches Routing sollte man da ausprobieren?
    Eher nicht, da die Fahrt in CZ beginnen oder enden muss und über Frankfurt ein riesiger Umweg wäre, den das CD Buchungssystem nicht (mehr) mitmacht. Versuche mal Europaangebote ab der Schweiz bei SBB oder DB oder ex Frankreich über die DB. Das hat andere Verfügbarkeiten als innerdeutsche Sparpreise

    Edit: ich sehe gerade dass du nach flexiblen Tickets gefragt hattest. Das sind die Europasparpreise allerdings nicht
    Geändert von CGNFlyer (08.01.2019 um 20:24 Uhr) Grund: Hinweis ergänzt

  9. #449
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Kann man FFM-B sinnvoll flexibel über CD buchen? Welches Routing sollte man da ausprobieren?
    Zum SCIC-NRT Preis der DB lässt sich das schon buchen bei ČD.

  10. #450
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Hat jemand eigentlich schonmal ähnliche Spielchen über die polnische Bahn versucht?

  11. #451
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Hat jemand eigentlich schonmal ähnliche Spielchen über die polnische Bahn versucht?
    Haben die dort nicht eine Art Globalpreise?

  12. #452
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    2.058

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Haben die dort nicht eine Art Globalpreise?
    die PKP verkauft kaum internationale Tickets und hat auch nur eine sehr kurze Vorverkaufsfrist von 1 Monat. Und günstiger als die Europa Sparpreise der DB sind die internationalen Tickets auch nicht. Innerhalb Polens haben sie aber sehr attraktive Angebote, z.B. den Express Intercity Premium (EIP) für 49 Sloty (12€) auf langen polnischen Strecken wie KRK-WAW oder WAW-GDN. Innerpolnisch meine vollste Empfehlung, international nicht wirklich brauchbar.

  13. #453
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.12.2015
    Ort
    LEJ BRE
    Beiträge
    83

    Standard

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es einen Preissprung gibt, sobald ein innerdeutsches Segment an das polnische, internationale Bahnticket dran gehangen wird. So hat Danzig-Berlin aus meiner Erinnerung heraus knappe 30€ gekostet (1 Tag vor Abfahrt), Danzig-Berlin-Leipzig lag dann bei ca. 100€. (Es ist schon ein paar Jahre her, daher ohne Gewähr für die genauen Zahlen, was ich meine sollte aber klar geworden sein..)

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13 21 22 23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •