Seite 91 von 93 ErsteErste ... 41 81 89 90 91 92 93 LetzteLetzte
Ergebnis 1.801 bis 1.820 von 1860

Thema: Es tut sich was bei der Bahn (u.a. mehr Angebote, kostenlose Sitzplatzreservierungen etc.)

  1. #1801
    Erfahrenes Mitglied Avatar von schlepper
    Registriert seit
    31.08.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.016

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    müsste ich bei der Bahn recherchieren
    Du weißt nicht mehr, wann heute dein Zug gefahren wäre?

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    heute in der Gegenrichtung ICE 577 anscheinend wurden dann die Fahrgäste gezwungen in Hannover und auch nochmal in Mannheim um zu steigen.
    577 und Folge 572 werden diese Woche wegen Mangel BR 401 mit einer Ersatz-Garnitur gefahren, das wird schon recht kurzfristig entschieden, jedoch sollten ab diesem Zeitpunkt die Züge nicht mehr buchbar sein. Tatsächlich sind sie für diese Woche noch im System vorhanden, es kümmert sich aber jemand drum.

    Der heutige Ausfall ab Mannheim begründet sich durch die fast 80minütige Verspätung, um die Folgeleistung pünktlich bedienen zu können, Ursache Signalstörungen. In Hannover musste niemand umsteigen.

  2. #1802
    Erfahrenes Mitglied Avatar von reicheto
    Registriert seit
    01.03.2016
    Ort
    Südwest (BSL)
    Beiträge
    655

    Standard

    Habe es aus einem mir unerklärlichen Grund geschafft zur gleichen Zeit für den gleichen Zug drei Tickets zu buchen. Habe in der App allerdings definitiv nur einmal gebucht. Fahrt war bereits vor einer Woche ist mir erst heute auf der KK Abrechnung aufgefallen. Jemand einen Tipp was man noch tun könnte?

    Bahn Support habe ich bereits erfolglos kontaktiert.

  3. #1803
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    151

    Standard

    Eventuell in der App von einer vorherigen Buchung noch 3 Personen eingestellt gehabt?
    Ich denke, da ist nix mehr zu machen. Das würde sonst den Maximierern sämtliche Türen öffnen, sich nach der Fahrt Tickets der Begleiter zurückerstatten zu lassen...

  4. #1804
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von schlepper Beitrag anzeigen
    Du weißt nicht mehr, wann heute dein Zug gefahren wäre?.
    Das war nicht mein Zug, der nächste Zug der deutschen Bahn dürfte 9000km entfernt sein, was auch sehr gut so ist.
    Aber ich habe eben Leute mit den Zügen durch die Gegend geschickt.

    Aber sehr interessante Informatioen bedeutet im Grunde hätte die Bahn schon Tage oder sogar Wochen vorher eine anständige Planung machen und auf IC Züge umstellen können

    Zitat Zitat von KAFlieger Beitrag anzeigen
    Eventuell in der App von einer vorherigen Buchung noch 3 Personen eingestellt gehabt?
    Ich denke, da ist nix mehr zu machen. Das würde sonst den Maximierern sämtliche Türen öffnen, sich nach der Fahrt Tickets der Begleiter zurückerstatten zu lassen...
    Das ist aber so nicht korrekt, bei der wirksamen Buchung für Dritte müssen auch deren Namen eingetragen werden um legal und wirksam das Ticket zu nutzen.

    Hier könnte es aber helfen einfach die Stelle der Kreditkarte zu informieren mit dem Hinweis dass nur eine Buchung genehmigt wurde.

  5. #1805
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.313

    Standard

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    müsste ich bei der Bahn recherchieren aber sicher weiß ich folgende Verbindungen:

    Am 28.05. sind die ICEs von Stuttgart nach Hamburg um 9:24 Uhr um 11:24 Uhr und 13:24 Uhr ausgefallen und gegen einen IC ersetzt worden, der um 15:24 Uhr ist zwar abgefahren aber auch da gab es Chaos am 31.05. ist das selbe mit ICE 578 und dem darauffolgenden ebenfalls passiert und heute in der Gegenrichtung ICE 577 anscheinend wurden dann die Fahrgäste gezwungen in Hannover und auch nochmal in Mannheim um zu steigen.



    Interessante Information tja dann hat die Bahn also schon das wissen darüber schon einige Zeit vorher und könnte dann auch ein entsprechendes Fahrgastmanagement betreiben und die Leute in den neuen Zug umreservieren und vorallem den Verkauf neuer Tickets einstellen!

    Aber Lektion gelernt das nächste mal setze ich die Leute ins FLugzeug wenn da etwas schiefgeht hat die Fluggesellschaft die Pflicht das wieder gerade zu biegen.
    Vor ein paar Jahren bei den Bauarbeiten zwischen Hannover und Hamburg gab es immer so einen Thermo-Kaffeebecher als Geschenk.

    Wenn das Upgrade 500 Punkte kostet sollte die Wiedergutmachung mindestens 750 Punkte sein. Gleiches bei der Reservierung. Hat ja einen Grund das man 1. Klasse mit Sitz bucht insofern ist die Erstattung der Differenz keine Wiedergutmachung.

  6. #1806
    Erfahrenes Mitglied Avatar von reicheto
    Registriert seit
    01.03.2016
    Ort
    Südwest (BSL)
    Beiträge
    655

    Standard

    Zitat Zitat von KAFlieger Beitrag anzeigen
    Eventuell in der App von einer vorherigen Buchung noch 3 Personen eingestellt gehabt?
    Ich denke, da ist nix mehr zu machen. Das würde sonst den Maximierern sämtliche Türen öffnen, sich nach der Fahrt Tickets der Begleiter zurückerstatten zu lassen...
    Naja die Bestätigung dass alle drei Tickets über die App gebucht wurden habe ich. Sind auch drei PDFs angekommen. Alle zur selben Zeit. Ich wusste nicht wie ich das so schnell hinbekommen sollte

  7. #1807
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2017
    Beiträge
    95

    Standard

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen

    Interessante Information tja dann hat die Bahn also schon das wissen darüber schon einige Zeit vorher und könnte dann auch ein entsprechendes Fahrgastmanagement betreiben und die Leute in den neuen Zug umreservieren und vorallem den Verkauf neuer Tickets einstellen!

    Aber Lektion gelernt das nächste mal setze ich die Leute ins FLugzeug wenn da etwas schiefgeht hat die Fluggesellschaft die Pflicht das wieder gerade zu biegen.
    Genau diese (Nicht-)Informationspolitik der Bahn ist es, über die ich mich neulich schon geärgert habe, als mein Zug stillschweigend eine Stunde vorverlegt wurde und ich dann (zur ursprünglichen Abfahrtszeit) im nächsten Zug keine Reservierung mehr hatte.

    Nun fahre ich nächste Woche mit zuggebundenem Ticket ICE 572 – gestern hatte ich die Verbindung aufgrund der jüngsten Negativerfahrungen mal vorsichtshalber genau überprüft, und dort ist jetzt schon vermerkt, dass ein anderes Fahrzeug mit weniger Sitzplätzen eingesetzt wird und es zu Ankunftsverspätungen kommen kann. Es wird mit einer sehr hohen Auslastung gerechnet. Reservierungen für den Zug sind nicht (mehr?) möglich. Anderes Fahrzeug wird sicher auch Verfall meiner Reservierung bedeuten. Da wäre meine Erwartung jetzt, dass mich die Bahn kontaktiert, mir die Änderungen mitteilt und mir eine neue Reservierung überreicht oder mir gar einen Wechsel auf eine andere Verbindung anbietet – da ich in den ICE 572 erst in FFM umsteige, gäbe es da durchaus sinnvolle Alternativen.

    Stattdessen lässt einen die Bahn ins Unglück rennen. Dagegen sind die ständigen LH-Mails wegen geringster Änderungen doch ein Himmelreich!
    Gagarin69 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #1808
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    2.616

    Standard

    Zitat Zitat von reicheto Beitrag anzeigen
    Habe es aus einem mir unerklärlichen Grund geschafft zur gleichen Zeit für den gleichen Zug drei Tickets zu buchen. Habe in der App allerdings definitiv nur einmal gebucht. Fahrt war bereits vor einer Woche ist mir erst heute auf der KK Abrechnung aufgefallen.
    Welcher Tarif? Superspar -> könnte man höchstens innerhalb von 24h bei Kreditkartenbuchung über das Fernabsatz-Gesetz begründen. Bei Buchung über Überweisung ist nichts zu wollen. Bei Spartarif kann man gegen Gebühren stornieren, bei Flex kannst Du ein nicht angefahrenes Ticket auch zurückgeben.

  9. #1809
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von Riegerzwo Beitrag anzeigen
    da ich in den ICE 572 erst in FFM umsteige, gäbe es da durchaus sinnvolle Alternativen.
    Dann würde ich einfach auf eine solche Alternative die Reservierung ändern und mit dieser Fahren, sobald die Bahn eine Änderung vornimmt ist die Zugbindung sowieso aufgehoben.
    Theoretisch muss man zwar damit warten bis diese Änderung definitiv ist aber das kann die DB ja nicht wissen.
    Am Ende reicht der Verweis im neuen Zug ICE572 ist ausgefallen fertig, wenn du ganz korrekt bist holst du dir vorher im Reisezentrum eine Bestätigung bzw. einen Stempel wegen der Aufhebung der Zugbindung.

    Ansonsten hilft die Methode aus meiner Marburger Studienzeit man sucht sich den Zugchef und erklärt ihm die Sache, so bin ich oft von Kassel mit dem ICE nach Frankfurt gekommen obwohl der Studentenausweis nur IC vorsieht, in 19 von 20 Fällen hatte der jeweilige Zugchef die Mitfahrt genehmigt.
    Gagarin69 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #1810
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    244

    Standard

    Ein Studentenausweis der zur Fahrt mit dem IC gültig ist?

  11. #1811
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von Zocker1899 Beitrag anzeigen
    Ein Studentenausweis der zur Fahrt mit dem IC gültig ist?
    Ja wer an einer Hessischen Uni studiert kann mit selbigen Studentenausweis der auch als Semesterticket gilt, in ganz Hessen Bus und Bahn fahren.
    Die Unis Marburg und Darmstadt hatten darüber hinaus die Berechtigung den Fernkehr im IC zu nutzen von Heidelberg bis Göttigen oder bis Eisenach und Bingen am Rhein ob das jedoch heute auch noch so ist kann ich nicht sagen das ist ja jetzt doch schon einige Jahre her.

    Das Semesterticket hat natürlich auch etwas gekostet ich glaube so um die 130Euro pro Semester, übrigens da es sich formal um eine Zeitkarte Fernverkehr handelte bestand sogar ein Anspruch auf die Pauschalentschädigung von 5 Euro bei Verspätungen.

    Ergänzung: Marburger Studis dürfen jetzt sogar ICE fahren
    https://www.op-marburg.de/Marburg/Er...auch-fuer-ICEs
    Geändert von alinakl (12.06.2019 um 13:50 Uhr)
    allesmieter, Gagarin69 und Zocker1899 sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #1812
    Erfahrenes Mitglied Avatar von reicheto
    Registriert seit
    01.03.2016
    Ort
    Südwest (BSL)
    Beiträge
    655

    Standard

    Zitat Zitat von thorfdbg Beitrag anzeigen
    Welcher Tarif? Superspar -> könnte man höchstens innerhalb von 24h bei Kreditkartenbuchung über das Fernabsatz-Gesetz begründen. Bei Buchung über Überweisung ist nichts zu wollen. Bei Spartarif kann man gegen Gebühren stornieren, bei Flex kannst Du ein nicht angefahrenes Ticket auch zurückgeben.
    Alles Flexpreistickets. Lohnt sich aber bei dem Fahrkartenwert nicht zu stornieren da unter 19€ pro Ticket

  13. #1813
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2017
    Ort
    LIS
    Beiträge
    243

    Standard

    Zitat Zitat von reicheto Beitrag anzeigen
    Alles Flexpreistickets. Lohnt sich aber bei dem Fahrkartenwert nicht zu stornieren da unter 19€ pro Ticket
    Flexpreis ist kostenfrei stornierbar. Lohnt sich immer ;-)

  14. #1814
    Erfahrenes Mitglied Avatar von reicheto
    Registriert seit
    01.03.2016
    Ort
    Südwest (BSL)
    Beiträge
    655

    Standard

    Aber nicht eine Woche nach dem Datum der Fahrt oder hab ich das falsch in Erinnerung

  15. #1815
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    12.683

    Standard

    Zitat Zitat von thorfdbg Beitrag anzeigen
    könnte man höchstens innerhalb von 24h bei Kreditkartenbuchung über das Fernabsatz-Gesetz begründen.
    Die §§ 312 ff. BGB, die 2002 das FernAbsG ersetzt haben, sind nicht auf Personenberfoerderungsvertraege anwendbar. Man kann halt ganz popelig wegen Irrtums anfechten und gucken, was passiert.

  16. #1816
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Die §§ 312 ff. BGB, die 2002 das FernAbsG ersetzt haben, sind nicht auf Personenberfoerderungsvertraege anwendbar. Man kann halt ganz popelig wegen Irrtums anfechten und gucken, was passiert.
    Wieso wgen Irrtum? §120 BGB wegen fehlerhafter Übermittlung, finde ich passender auch wenn es im Ergebnis keinen Unterschied macht weil dieser ja auch auf 119 verweist.

  17. #1817
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    12.683

    Standard

    Zitat Zitat von Riegerzwo Beitrag anzeigen
    ist jetzt schon vermerkt, dass ein anderes Fahrzeug mit weniger Sitzplätzen eingesetzt wird und es zu Ankunftsverspätungen kommen kann. Es wird mit einer sehr hohen Auslastung gerechnet. Reservierungen für den Zug sind nicht (mehr?) möglich. Anderes Fahrzeug wird sicher auch Verfall meiner Reservierung bedeuten. Da wäre meine Erwartung jetzt, dass mich die Bahn kontaktiert, mir die Änderungen mitteilt und mir eine neue Reservierung überreicht oder mir gar einen Wechsel auf eine andere Verbindung anbietet – da ich in den ICE 572 erst in FFM umsteige, gäbe es da durchaus sinnvolle Alternativen.
    Waere halt Kulanz. Die Du hier fuer meinen Geschmack ein bisschen sehr offensiv einforderst.

    Zitat Zitat von Riegerzwo Beitrag anzeigen
    Stattdessen lässt einen die Bahn ins Unglück rennen. Dagegen sind die ständigen LH-Mails wegen geringster Änderungen doch ein Himmelreich!
    Du bekommst Mails von LH, wenn statt eines A321 ein A320 zum Einsatz kommt?

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    Dann würde ich einfach auf eine solche Alternative die Reservierung ändern und mit dieser Fahren, sobald die Bahn eine Änderung vornimmt ist die Zugbindung sowieso aufgehoben.
    Stimmt, nur haben wir hier halt noch keine Aenderung.


    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    Am Ende reicht der Verweis im neuen Zug ICE572 ist ausgefallen fertig, wenn du ganz korrekt bist holst du dir vorher im Reisezentrum eine Bestätigung bzw. einen Stempel wegen der Aufhebung der Zugbindung.
    Wenn er korrekt ist, behauptet er nicht einen Zugausfall, den es nicht gab Stempel braucht man eh nicht mehr, das geschieht automatisch per Gesetz. Zusaetzlich steht die Aufhebung der Zugbindung unter der aufschiebenden Bedingung einer Verspaetung schon standardmaessig auf jeder Fahrkarte vermerkt. Wer sich da noch einen Stempel holt, hat zuviel Zeit

  18. #1818
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    12.683

    Standard

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    Wieso wgen Irrtum? §120 BGB wegen fehlerhafter Übermittlung, finde ich passender auch wenn es im Ergebnis keinen Unterschied macht weil dieser ja auch auf 119 verweist.
    Das Buchungssystem der Bahn ist unfehlbar - oder kannst Du das Gegenteil beweisen? Aber Du hast recht, man kann es ja erst ueber 120 versuchen und hilfsweise auf 119 gehen.

  19. #1819
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    1.650

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Waere halt Kulanz. Die Du hier fuer meinen Geschmack ein bisschen sehr offensiv einforderst.



    Du bekommst Mails von LH, wenn statt eines A321 ein A320 zum Einsatz kommt?



    Stimmt, nur haben wir hier halt noch keine Aenderung.




    Wenn er korrekt ist, behauptet er nicht einen Zugausfall, den es nicht gab Stempel braucht man eh nicht mehr, das geschieht automatisch per Gesetz. Zusaetzlich steht die Aufhebung der Zugbindung unter der aufschiebenden Bedingung einer Verspaetung schon standardmaessig auf jeder Fahrkarte vermerkt. Wer sich da noch einen Stempel holt, hat zuviel Zeit
    Naja wenn ICE572 als aufgefallen geführt und IC2XXX als Ersatzzug fährt gibt es automatisch keine Zugbindung mehr, wenn das schon klar ist kann der Reisende auch mit einer Änderung planen.

    Aber ja anscheinend sind meine Kenntnisse über die DB nicht mehr up to date, auf der anderen Seite bin ich wenn man jetzt die S-Bahnen außen vor lässt, in den letzten Jahren häufiger mit dem KLIAExpress unterwegs gewesen als mit einem DB Zug.

  20. #1820
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.03.2013
    Ort
    TXL/BRE
    Beiträge
    1.502

    Standard

    Zitat Zitat von alinakl Beitrag anzeigen
    Ja wer an einer Hessischen Uni studiert kann mit selbigen Studentenausweis der auch als Semesterticket gilt, in ganz Hessen Bus und Bahn fahren.
    Die Unis Marburg und Darmstadt hatten darüber hinaus die Berechtigung den Fernkehr im IC zu nutzen von Heidelberg bis Göttigen oder bis Eisenach und Bingen am Rhein ob das jedoch heute auch noch so ist kann ich nicht sagen das ist ja jetzt doch schon einige Jahre her.

    Das Semesterticket hat natürlich auch etwas gekostet ich glaube so um die 130Euro pro Semester, übrigens da es sich formal um eine Zeitkarte Fernverkehr handelte bestand sogar ein Anspruch auf die Pauschalentschädigung von 5 Euro bei Verspätungen.

    Ergänzung: Marburger Studis dürfen jetzt sogar ICE fahren
    https://www.op-marburg.de/Marburg/Er...auch-fuer-ICEs
    Gilt bzw. galt auch beim Brandenburger Semesterticket für die ICs ex-Berlin nach Binz bzw. den EC nach Krakau bis zur polnischen Grenze. Habe ich zu Studienzeiten auch öfter mal gemacht.

Seite 91 von 93 ErsteErste ... 41 81 89 90 91 92 93 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •