Ergebnis 1 bis 13 von 13
Übersicht der abgegebenen Danke163x Danke
  • 25 Beitrag von foxyankee
  • 25 Beitrag von foxyankee
  • 17 Beitrag von foxyankee
  • 22 Beitrag von foxyankee
  • 30 Beitrag von foxyankee
  • 43 Beitrag von foxyankee
  • 1 Beitrag von Weltenbummler42

Thema: Iran-Trip: Mit dem ersten A350 über Doha City nach Frankfurt (5/5)

  1. #1
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard Iran-Trip: Mit dem ersten A350 über Doha City nach Frankfurt (5/5)

    ANZEIGE
    Iran-Reise 2015
    Aviatiktrip durch alle Flugzeuggenerationen - von B727 bis A350 in 5 Teilen



    Teil 5: Mit dem ersten A350 über Doha City nach Frankfurt


    Herzlich willkommen zum fünften und somit letzten Teil meines Reiseberichtes über meinen Iran-Trip 2015.

    Nachdem ja die Anreise ja bereits über ein etwas außergewöhnliches Routing bewältigt hatten und danach etwas eine Zeitreise erlebt haben (sowohl luftfahrttechnisch als auch sonst) ist es an der Zeit jetzt einerseits die direkte Reiseroute einzuschlagen und auch technisch nun in der Gegenwart oder sogar teilweise in der Zukunft unterwegs zu sein.

    Somit behandelt dieser Teil 5 den Rest der Heimreise und dokumentiert die Flüge von Dubai via Doha nach Frankfurt (also quasi Luftlinie) und das daz uauch noch in ganz aktuellen Flugzeugmustern da ich bei dem Flug geplanterweise im Dreamliner B787 als auch dem ersten und bisher einzigen fliegenden A350 der Welt zurückgelegt habe.
    In Doha war ich nicht nur zum Umsteigen sondern ich reiste auch in das Land ein und erlebt zumindest einen Abend lang einen kleinen Einblick in die Innenstadt dieses Zwergenstaates.

    Wir steigen ein in Dubai am Flughafen. Hinter mir lasse ich die Ausreise aus den VAE und setze den Beginn des Reports direkt in das Terminal wo ich Zugang habe zu einer nach einem Gate benannten Business-Lounge für Qatar-Gäste.


    Aussicht aufs Vorfeld


    Für uns ungewöhnliche Airlines gibt es hier immer wieder zu sehen. Hier mal die Inder.


    Die Lounge ist sehr klassisch im amerikanischen Stil gehalten mit viel dunklem Holz und einem Angebot was eine Mischung aus Frühstück und 24-Stunden-Lounge-Food zu sein scheint.


    QR 1007
    DXB-DOH
    B787-800
    A7-BCJ

    Der 1 Jahr alte Dreamliner wartet für den äußerst extremen Langstreckenflug zurück in seine Heimat.


    Es empfängt mich eine sehr offene, weite Innenausstattung. Da wo andere Airlines enge Galleys haben ist bei Qatar eine kleine Bar, ein kleines Sideboard eben. Und keine einengende Küche mit engen Gängen!






    ordentlich Stauraum


    So sehen die abgedunkelten Fenster aus




    Noch mehr Stauraum. Sehr gut.


    Viele Einstellmöglichkeiten für den Sitz




    "Welcome on board - Minzlimonade"








    Pushback completed


    Der Platzhirsch mit seinem Flaggschiff


    Details in der Kabine


    Noch mehr Platzhirsche in der Mittagshitze




    Kraftvoll erheben wir uns in die Lüfte, diesmal Start gen Norden


    Relativ schnell startet der Service mit warmem Element.


    Schoki als Geschenk


    Schön großzügig


    cabin shot


    Ich musste dann nochmal den Eingangsbereich an der zweiten Tür inspizieren: Eine sehr gelungene Konstruktion.


    Vor allem diese hohen Decken in Verbindung mit den vorne nicht vorhandenen Gepäckfächern erzeugt eine sehr großzügige Atmosphäre


    Da wären wir abermals, also zum dritten Mal auf dieser Reise: Doha Hamad International Airport

  2. #2
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Da ich nun den sehr anstrengenden Langstreckenflug aus Dubai hinter mir hatte konnte ich meinen Akku wieder aufladen durch einen Besuch in der QATAR ARRIVAL LOUNGE:










    Die Arrival-Lounge ist wie so vieles an diesem Flughafen echt sehr sehr groß und hat verschiedenste Bereiche. Gastro, Kino, Ruhe, Büro, Meeting - alles da. Und zwar zum




    Außerhalb der Lounge standen so Steintiere herum. Komisch irgendwie. Aber ich bin glaube ich Kunstbanause was so was angeht - von dem her bestimmt keine qualitative Wertung.


    Kingsgate Hotel - sehr nah an der Innenstadt und an der Corniche, der Küstenstraße.




    Bald wurde es dunkel, noch davor versuchte ich in das große und sehr bekannte Museum of Islamic Art zu gehen. Es soll sehr sehenswert sein und hat 6 von 7 Tagen in der Woche geöffnet. Drei mal dürft ihr raten wann nicht.....
    Also: Foto von außen - das Gebäude liegt auf einer kleinen Landzunge draußen im Wasser.


    Skyline des neuen, des modernen Doha auf der anderen Seite des Wassers.






    The pearl monument


    Auf der anderen Straßenseite: Paläste, die zentralen Märkte und Moscheen - dort tobte das Leben. Die Temperaturen sanken langsam und es war wirklich sehr angenehm draußen.


    Al Sheikh Abdullah bin Zaid Al-Mahmood Islamic Cultural Center


    Wasserspiele am Spielplatz über dem zentralen, unterirdischen Park über dem Parkhaus




    Und dann stürzte ich mich mitten rein in den riesengroßen Souq von Doha.
    Ein riesengroßer Markt mit den verschiedensten Abteilungen der größtenteils etwas künstlich wirkte weil riesengroß und man hatte stets das Gefühl in einem Themenpark zu sein.
    Die Gassen waren nämlich keine gewachsenen Strukturen einer alten Stadt sondern dieser Markt wurde quasi genau so gebaut um so auszusehen. Also eigentlich modern, aber wirklich gut gemacht.


    Tierabteilung







    Auch Tierzubehör gibt es hier. Eigentlich gibt es hier alles was man sich vorstellen kann.






    Bereich mit vielen Cafés, Teehäusern und Restaurants


    Eingangsbereich eines großen iranischen Restaurants - nicht mein letzter Kontakt zu meinem Reiseziel auf der Reise.




    Markt und im Hintergrund wird auch nachts an den Wolkenkratzern gewerkelt.








    Kleine Tuchauswahl


    Straßenmarkt - alles noch auf einem großen Gelände!


    Da lachte mich doch ein kleines Abendessen an. Zwei Hausfrauen verkauften selbst gekochte Köstlichkeiten. Das vermutete ich zumindest denn vor ihnen standen Töpfe mit Alufolie ausgekleidet, bewaffnet mit Aluschalten wie beim Lieferitaliener. Und Plastiklöffel um die einzelnen Gerichte zu probieren. Sie erklärte mir auf englisch wie die Gerichte heißen, aber so richtig erklären konnte sie mir nichts und ich kannte genau NULL Gerichte vom Namen her - das war mir alles fremd. Ich durfte viel probieren.
    Der traditionell gekleidete Mann am linken Bildrand war sehr hilfreich und erklärte mir dann sehr viel auf exzellentem Englisch - aber es war so viel und umfangreich dass ich mich einfach auf eine Mischung von zwei Dingen entschieden.


    Mhhhmmm.....sieht irgendwie.....Achtung Wortwitz.......ausgebrochen gut aus.
    Hat aber tatsächlich sehr gut geschmeckt!


    Weiter geht die Tour über den Souq. Hier gibt es wirklich alles.


    Alles?
    Ja - alles!


    Richtig Schick sah es dann hier drin aus



    Nach 5 Minuten Fußweg war ich im Hotel und die kurze Nacht begann. Die ganz kurze Nacht.
    Denn ich musste auch heute wie im Iran schon das machen was ich absolut ungern mache: Mitten in der Nacht aufstehen!
    simesime, ChrischMue, InsideMUC und 22 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Aber besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen - oder so ähnlich. Und heute zum Ende der Reise war wieder so ein Tag und so eine Situation:

    Der Flug im allerersten und dem einzigen bisher fliegenden Airbus A350 stand mir bevor. Und der fliegt zwar passenderweise nach Frankfurt, allerdings nur auf dem frühen Flug.


    Der Al Ghanim-Busbahnhof war direkt nebenan - pünktlichst fuhr der auf gefühlte Minusgrade herunter gekühlte Flughafenbus ab und erreichte grob 20 Minuten später den Hamad International Airport.


    Check-In und Ausreise ging sehr flott. War kaum was los hier landside. Wer will schon um diese Uhrzeit unterwegs sein?






    Ich ging gleich in die Lounge und ließ mir ein kleines Frühstücksbrot zusammenstellen. Danach erkundete ich noch etwas die Lounge.

    Bereits in den letzten Teilen habe ich Euch ja bereits Bilder der Lounge gezeigt - auch hier nochmal ein paar Eindrücke dieser absolut größten Lounge die ich bisher kennen lernen durfte.


    Jugendlichenparadies


    Private Familienlounges samt Getränkebuffet






    Kinderspielzimmer


    Bald war es Zeit zu gehen da ich ja um diese Uhrzeit nicht ewig früh vor dem Flug da war - in der Lounge war ich ja jetzt schon mehrfach.




    Draußen war es mittlerweile hell und Hochbetrieb - die Morgenwelle wurde abgefertigt.

    simesime, ChrischMue, InsideMUC und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard


    QR 067
    DOH-FRA
    A359
    A7-ALA

    Ausgeliefert wurde das gute Stück vor grob 9 Wochen - seit wenigen Wochen in Betrieb.


    Gepäck wird noch verladen


    Kennen wir ja schon: Willkommensminze


    An der Decke jetzt digitale Schilder welche austauschbar sind. Vermutlich könnte man dort auch die Sonderangebote des Bordshops als Lauftext zeigen wenn man wollte...


    Eindrücke vom Sitz








    Auch hier ist der Eingangsbereich rund um Tür 2 ähnlich offen gestaltet wie beim Burnliner.


    Das abgefahrene Sensorsystem wird hier erklärt.






    Aha. Hinten wird noch Gepäck eingeladen.
    Dauert also noch einen Moment.


    Große Schublade seitlich vorne. Sehr gut.


    Jalousie








    Vor dem Fenster rollen die verschiedenen QR-Familenmitglieder herum.


    Bei einem leckeren Smoothie...


    ... wandte ich mich der Speisekarte zu und plante das persönliche Cateringprogramm.




    Schön - und noch selten!




    Huch? Was ist denn hier passiert?
    Ein Flugzeug auf dem NICHT QATAR steht? Auch sehr selten hier am Flughafen.


    Das passt wieder.


    Coole Kombi


    Wir sind da - Zeit die Ansicht zu wechseln.


    Da sind wir: Heckkamera auf dem großen Bildschirm.


    Schön leise und elegant erklimmen wir den Morgenhimmel über Qatar








    Nette Hinweise an alle








    Wieder zurück über dem Iran....


    ....startet der Frühstücksservice.


    Da ich ja bereits ne Kleinigkeit in der Lounge hatte beschränke ich mich auf ein Joghurtbecher.

  5. #5
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard


    Danach erkunde ich weiter die Einrichtung


    Die Moving Map mit simulierter Cockpitinstrumentenansicht lässt sich auch auf dem Handgerät aktivieren.






    kleine Bar für Zwischendurch. Ist aber ja noch früh am Tag...








    Europa hat uns wieder.
    Zeit zum Mittagessen welches ich für diese Zeit bestellt habe.


    Lachs mit Mango


    Chicken and potato rosti with sambhar and wilted spinach and baby corn with coriander creme fraiche


    Spinach and ricotta pasta with sage and pinenut butter sauce, Rocket salad and parmesan cheese


    So sieht mein eingerichtetes Film-Ess-Büro aus :-)


    Käseauswahl


    Sweets afterwards




    Und immer wieder trinken, trinken und nochmals trinken.






    So langsam geht der Spaß zu Ende - Frankfurt rückt schnell näher und so langsam ist es Zeit für die obligatorischen Shots.








    Approaching Runway 25L
    Unter uns das Stadion, sorry: Commerzbank-Arena. Im Hintergrund bereits der Flughafen.


    Mainhattan Downtown


    Lerchesbergsiedlung und der Jacobiweiher im Vordergrund


    Cleared to land




    "Over the numbers" wie man so schön sagt


    Absolut faszinierende Perspektive


    Da stehen wir nun - vor dem Terminal B ins Frankfurt und warten auf unser Gate.


    Die Privatair im Einsatz für den Kranich.


    Bus mit Ohren aus dem Bus mit Ohren raus geknipst.


    Die Retro-Condor hat verspätet das Gate freigegeben für uns.




    Da wären wir.


    Nebenan parkte der Dicke aus Tee-Hailand.


    Und das hier ist also der erste Panzerknackerflieger der Welt.
    Schön war`s - daran könnte man sich gewöhnen.

  6. #6
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.516

    Standard


    Das ist also der Flieger der Zukunft.

    Zukunft als abschließendes Moment einer Reise in die Vergangenheit.
    Einer Reise durch viele Zeitalter der Luftfahrt.

    Von der Sport-747 (B747SP - inzwischen hat sie den Betrieb eingestellt) über die B727 (auch ihre letzten Tage sind wohl gezählt jetzt da die ersten neuen A320 im Iran einlaufen)
    bis hin zu älteren MDs und jetzt eben B787 und A350. Ein größerer Kontrast ist in der kommerziellen Verkehrsluftfahrt kaum möglich.

    Außerdem 9 neue Flughäfen sowie 6 neue Airlines.

    Dazu die faszinierenden Erlebnisse im Iran von dem ich aufgrund der Iranair-Flugplanänderung nur einen kleinen Teil erleben durfte.
    Dennoch kann ich feststellen: Viel Kultur und sehr freundliche und vor allem gastfreundliche Menschen. Menschen die am Westen interessiert sind und ein relativ westliches Leben führen und die Vorurteile vieler Zeitgenossen hier definitiv nicht bestätigten.

    Ich will nichts schön reden - was Demokratie und einige andere sehr wichtige Dinge angeht ist noch viel zu tun im Iran. Aber das Land gehörte noch bis in die 80er Jahre zu den führenden Nationen - und zumindest in die Richtung wollen sie zurück. Mit Öffnung und viel Arbeit.


    Ich bedanke mich recht herzlich bei all denen die mich ermutigt haben eine Reise in und durch den Iran zu machen denn das war keine alltägliche Reise und bedarf mit meinem angedachten Programm etwas Vorplanung die nicht so simpel ist wie eine Städtereise nach Hamburg.

    Ich bedanke mich bei all denen die mit Hinweisen und Reisetipps mir bei Seite standen und diesen Trip erst so möglich gemacht haben.
    Ja - ich hätte komplett eine Agentur beauftragen können aber so konnte ich die Reise größtenteils alleine planen und ich freue mich das getan zu haben.

    Vielen Dank Euch!

    Danke auch an die Leserschaft - ich hoffe es hat Euch gefallen und ihr konntet eventuell die ein- oder andere Idee mitnehmen oder auch nur etwas mitreisen falls ihr so was nicht machen wollt oder könnt.

    Bis zum nächsten Mal!




    Links zu den anderen Teilen:

    Teil 1: http://www.vielfliegertreff.de/reise...-nach-kul.html
    Teil 2: http://www.vielfliegertreff.de/reise...ran-2-5-a.html
    Teil 3: http://www.vielfliegertreff.de/reise...han-3-5-a.html
    Teil 4: http://www.vielfliegertreff.de/reise...bai-4-5-a.html

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    noch TXL
    Beiträge
    2.926

    Standard

    Wow! Es hat gefallen.
    Danke fürs mitnehmen.

    Weltenbummler
    flyglobal sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    214

    Standard

    Vielen Dank für diesen tollen Reisebericht. Man liest deutlich die Leidenschaft und auch die viele Arbeit heraus. Sehr eindrucksvoll

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.567

    Standard

    danke fürs mitnehmen - gerne gelesen

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.048

    Standard

    Absolute Spitzenklasse! Ich kann nur 1.000x mal Danke sagen für die Bilder und den Bericht!

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Vielen Dank für diesen Reisebericht von einer eher wenig besuchten Ecke dieser Welt! Well done!

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von whYflyer
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    OBF/MUC
    Beiträge
    503

    Standard

    Eigentlich warte ich immer sehnsüchtig auf deine Reiseberichte, aber der hier ist mir im September durch die Lappen gerutscht. Wenn auch verspätet auch diesmal wieder ein dickes Lob an dich für den ausführlichen, lesenswerten und ausgefallenen Tripreport. Nun habe ich wieder mal auf dem Sofa verreisen können und fühlte mich trotzdem unterwegs, so als ob ichs selbst erlebt habe.

    Danke.

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    72

    Standard

    das Stadion auf dem Approaching Foto ist allerdings der Bieberer Berg und nicht die Commerzbank Arena

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •