Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Deutschlands größtes Meme: Ein Besuch auf der BER-Baustelle

  1. #1
    Kartoffelsalat-Connaisseur Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    12.02.2010
    Ort
    BER
    Beiträge
    736

    Standard Deutschlands größtes Meme: Ein Besuch auf der BER-Baustelle

    ANZEIGE
    Jeder hier kennt ja Deutschlands „ewige Baustelle“, die sich im Geflecht von Wirtschaft, Lokal- und Bundespolitik Jahr für Jahr aufs neue verspätet: Der berühmt-berüchtigte BER-Airport. Der Flugbetrieb hätte eigentlich im Spätjahr 2011 bereits aufgenommen werden sollen, stattdessen wartet man im neuen Jahr 2018 immer noch auf die Eröffnung. Offizielle Schätzungen gehen nun von 2019 oder 2020 aus, wobei man wohl eher noch die zehn Jahre Verspätung komplettieren wird.

    Was viele aber nicht wissen: Man kann die Baustelle des Flughafens offiziell im Rahmen einer Besuchertour besichtigen, durchgeführt von der Pressestelle der Berliner Flughäfen. Im Sommer habe ich die Tour vor Ort mitgemacht, um mir das ganze Desaster einmal aus der Nähe anzuschauen. Achtung: Als Anwohner in der Nähe des Flughafens der sehnlichst auf die Eröffnung wartet, möge man mir den ein oder anderen Zynismus im Text bitte verzeihen.

    BER-Airport-Tour:
    Nach vorheriger Anmeldung per Mail nahm ich die S-Bahn zum Flughafen Schönefeld. Beim Verlassen des Bahnhofs warten oben bereits dessen Bewohner und ihr frühmorgendlicher Schnapsduft. Zu Fuß lief ich zum Besucherzentrum (ca. 5 Minuten), wo bereits ein Schild auf die Aviatik-Freunde wartet:


    Treffpunkt zur Flughafentour am BER-Airport

    Am Treffpunkt kommt man in eine große Halle, wo man sich nochmals meldet und die Gebühr für die Tour entrichtet. Dort beginnt der Vortrag mit einer riesigen Karte des Flughafengeländes, inklusive dem alten Schönefeld Airport im Norden.


    Wartehalle für die Tour: Hier sieht man den Flughafen BER und SXF von oben.

    Ebenso bekommt man die Historie erklärt, sowie anhand eines 3D-Modells die einzelnen Elemente des Flughafens. Der Start der Tour ist auf jeden Fall interessant, da man viele Details über all die Dinge erfährt, die schiefgelaufen sind. Auch die Pressestelle hat da eine gewisse Selbstironie und macht heitere Miene zum peinlichen Spiel (also keine Propaganda dass alles perfekt läuft).

    Danach steigt man in eine großen Bus, der die Gruppe zur eigentlichen Tour bringt. Mit diesem Bus fährt man über (semi-)öffentliche Straßen zum BER-Airport, der selbstverständlich durch Security-Dienste für normalen Besucherverkehr gesperrt ist. Erster Stop ist das Haupt-Terminalgebäude, das von außen bereits recht fertig aussieht - aber innendrin noch eine einzige Baustelle ist. Besonders fällt außen auf, wie stark teilweise der Boden schon verwuchert ist; irgendwie eine surreale Erfahrung, wie ein eigentlich fertiges Flughafenareal so einsam und verlassen dasteht.


    Links das Hauptterminal des BER, rechts Parkhäuser und Hotels (leer).


    Hier sieht man die Verwucherung auf dem Boden: Unkraut kommt aus dem Pflaster.

    Im Terminal selbst wird das Ausmaß der Baustelle deutlich: Überall Materialien, Bauzäune, Abdeckungen und Maschinen. Die schönen Marmorfließen aus dem Altmühltal werden notdrüftig mit Bauteppich ausgelegt, damit nicht noch mehr kaputt geht.




    5-Sterne-Hansens ist schon da!

    Auch die Check-in Schalter sind bereits fertig, und man kann während der Tour schön hinter die jeweiligen Schalter steigen.


    Selbst getestet: Die Gepäckwaage funktioniert bereits.

    Auch die Anzeigetafeln sind teilweise schon aktiv, zeigen jedoch Flüge von Tegel und Schönefeld an:


    Ankunft in BER: Derzeit werden noch die Flüge von Tegel und Schönefeld angezeigt.

    Nichts wird fertig, aber Hauptsache die Quote für Kunst (prozentual festgelegt im Rahmen des Gesamtbudgets) wurde erfüllt: Oben hängt ein riesiges rotes Netz, während außen auf den Gates auch Installationen für viel Geld bereits zu bestaunen sind.


    Hauptsache Kunst: Das "rote Etwas" in der Halle gefällt mir nicht wirklich

    Vom Terminal ging es dann für die geführte Gruppe kurz ein Stockwerk tiefer, wo sich in Zukunft die Arrivals und der Fernbahnhof befinden werden. Fun fact: Durch den Bahnhof fahren täglich mehrere leere S-Bahn-Züge auf Kosten der Steuerzahler, damit die Luft zirkuliert und keine weiteren Schäden entstehen.


    Blick nach unten: Dort geht es zum ICE-Bahnhof.

    Irgendwie wirkt alles jedoch recht klein für einen Hauptstadtflughafen: Lediglich eine große Halle für Departures, kein Wunder dass die Passagierkapazität bereits vor Eröffnung bekanntermaßen millionenfach zu gering ist (weshalb die Diskussion um das „Offenhalten“ von Tegel meines Erachtens ziemlich scheinheilig ist).



    Bevor es mit dem Bus weiterging, konnten wir noch kurz ein paar Schritte vor das Terminalgebäude nach draußen:



    Mit dem Bus ging es dann weiter über das recht große Flughafengelände; vorbei an fertigen Hotels, leeren Mietwagenparkhäusern, einem kompletten EON-Kraftwerk und der einsatzbereiten Flughafenfeuerwehr. Fun Fact: Nach Eröffnung werden wohl reihenweise Klagen von den jeweiligen Betreibern kommen, da man seit Jahren keinen Umsatz in den Hotels/Kraftwerken/Mietwagenstationen machen kann.

    Ziel war das Rollfeld, auf das man im Regelbetrieb natürlich niemals kommen wird (obwohl, in Berlin ist ja alles möglich):



    Dort konnten wir nochmal aussteigen und uns für ein paar Minuten frei bewegen - was für Aviatik-Freunde natürlich wahnsinnig spannend ist. Dort sieht man die bereits fertigen Gangways aus der Nähe, lediglich die Flugzeuge und Passagiere fehlen natürlich (erinnert stark an den Film "Langoliers" von Steven King).


    Die Gangways stehen schon bereit, und auch eine Kunst-Installation hängt herunter.

    Selbst die Sixt-Werbung ist schon seit Jahren angebracht (sieht halt nur keiner):



    Auch genial waren die bereits fertigen Park-Markierungen auf dem Boden. Ein kleines (einfaches) Quiz für das VFT: Was stimmt bei den Markierungen hier nicht?



    Nach ein paar weiteren Blicken auf die gähnende Leere des fertiggestellten Rollfeldes ging es wieder zurück in den Bus, der die Gruppe nach sehr spannenden zwei Stunden zum Ausgangspunkt zurückführte.


    Leere: Das Rollfeld vor dem BER-Terminal.

    Trotz meiner leicht zynischen Einstellung zum Projekt; die BER-Tour ist besonders für Aviatikfreunde ein Must-See (vor allem für den Preis) und wird von der Flughafengesellschaft exzellent durchgeführt. Der Guide konnte jede Frage beantworten, und hatte ein schönes Detailwissen über die gesamte Projekt-Historie. Wenn man in Berlin ist, sollte man sich dafür definitiv einen Donnerstag freischaufeln (eventuell ja auch ein schöner VFT-Gruppenausflug vor einem Forentreffen?). Falls es interessiert, um den Rahmen nicht zu sprengen habe ich hier noch 2-3 weitere Bilder hochgeladen.
    Geändert von MacGyver (01.01.2018 um 18:32 Uhr)
    trichter, Uli, kingair9 und 61 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von wopper
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    583

    Standard

    Vielen Dank für den aktuellen Bericht. Wir haben die Tour im Januar 2015 auch unternommen. Viel geändert hat sich ja nicht...

    https://www.miles-around.de/europa/d...-ber-die-tour/

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    5.969

    Standard

    man ist in BER zuversichtlich, dass zur Eröffnung auch die 787-3 gebaut wird!

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.232

    Standard

    Ich stelle mir gerade die Frage warum der ganze Krempel wie Checkin und Anzeigetafeln unter Strom stehen?
    Kostet ja auch die eine oder andere Kilowattstunde und wenn es irgendwann mal wirklich losgehen sollte ist die Elektronik abgelutscht und muss getauscht werden.
    travellersolo sagt Danke für diesen Beitrag.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  5. #5
    Kartoffelsalat-Connaisseur Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    12.02.2010
    Ort
    BER
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von Brainpool Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir gerade die Frage warum der ganze Krempel wie Checkin und Anzeigetafeln unter Strom stehen?
    Kostet ja auch die eine oder andere Kilowattstunde und wenn es irgendwann mal wirklich losgehen sollte ist die Elektronik abgelutscht und muss getauscht werden.
    Soweit ich mich erinnern kann (don't quote me on this, da Halbwissen):

    Das EON-Kraftwerk auf dem Gelände ist bereits seit einigen Jahren in Betrieb und produziert Strom (da fährt man bei der Tour auch vorbei). Da man beim Bau vertraglich von einer Eröffnung vor ein paar Jahren ausging, ist seitdem auch die Abnahme einer gewissen Menge Strom pro Jahr vertraglich zwischen EON & BER festgelegt. Dieser bereits vertraglich gekaufte Strom steht daher eh zur Verfügung und ist unter anderem der Grund, warum nachts im BER auch die Parkhäuser beleuchtet sind (und warum man die Anzeigetafeln z.B. einfach angeschaltet lassen kann).
    Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    3.481

    Standard

    Sieht eigentlich aus als wenn es morgen losgehen könnte , aufschlußreiche Bilder . Wäre das mit dem Brandschutz nicht lösbar indem man jedem beim Betreten des Terminals einen Feuerlöscher in die Hand drückt ?

  7. #7
    Kartoffelsalat-Connaisseur Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    12.02.2010
    Ort
    BER
    Beiträge
    736

    Standard

    Zitat Zitat von travellersolo Beitrag anzeigen
    man ist in BER zuversichtlich, dass zur Eröffnung auch die 787-3 gebaut wird!
    ...und der A350-800
    Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    5.969

    Standard

    Zitat Zitat von MacGyver Beitrag anzeigen
    ...und der A350-800
    Die 340-200 wird sicher auch oft zu Gast sein

  9. #9
    bsa
    bsa ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bsa
    Registriert seit
    17.08.2010
    Ort
    WI
    Beiträge
    581

    Standard

    Zitat Zitat von MacGyver Beitrag anzeigen
    Auch genial waren die bereits fertigen Park-Markierungen auf dem Boden. Ein kleines (einfaches) Quiz für das VFT: Was stimmt bei den Markierungen hier nicht?

    bei der Varianz der Kommasetzung scheint mir Juser Somkiat als Berater ebendort tätig geworden zu sein...
    kingair9, MacGyver, global2011 und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von A320Family
    Registriert seit
    17.09.2016
    Ort
    DUS
    Beiträge
    540

    Standard

    Sehr interessant, vielen Dank für diesen schönen Bericht!

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2016
    Ort
    QRO, FRA
    Beiträge
    305

    Standard Deutschlands größtes Meme: Ein Besuch auf der BER-Baustelle

    Zitat Zitat von bsa Beitrag anzeigen
    bei der Varianz der Kommasetzung scheint mir Juser Somkiat als Berater ebendort tätig geworden zu sein...
    Die ist wirklich ganz stark!

    Schön ist auch die Markierung von „A333 - A358“. Was liegt dazwischen?

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    2.758

    Standard

    Zitat Zitat von RiKo Beitrag anzeigen
    Schön ist auch die Markierung von „A333 - A358“. Was liegt dazwischen?
    A346 zum Beispiel, was aber von den Dimensionen irgendwie nicht sein kann.

    Aber immerhin sieht es schon professioneller aus als 2012. Damals musste offenbar mit dem ganz großen Eimer Tipp-Ex hantiert werden:

    Clipboard01.jpg

    (Stand B11. Sorry für die miese Qualität, ist eine starke Ausschnittsvergrößerung.)

    Ansonsten zeigen sich, wenn ich meine fünf Jahre alten Bilder von damals daneben lege, kaum Unterschiede. Selbst der blaue Sichtschutz, der die Siko im Terminalgebäude vor neugierigen Fotografen schützen soll, ist anscheinend noch der gleiche...

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2016
    Ort
    QRO, FRA
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    A346 zum Beispiel, was aber von den Dimensionen irgendwie nicht sein kann.

    Aber immerhin sieht es schon professioneller aus als 2012. Damals musste offenbar mit dem ganz großen Eimer Tipp-Ex hantiert werden:

    Clipboard01.jpg

    (Stand B11. Sorry für die miese Qualität, ist eine starke Ausschnittsvergrößerung.)

    Ansonsten zeigen sich, wenn ich meine fünf Jahre alten Bilder von damals daneben lege, kaum Unterschiede. Selbst der blaue Sichtschutz, der die Siko im Terminalgebäude vor neugierigen Fotografen schützen soll, ist anscheinend noch der gleiche...
    Würde der A346 dann aber nicht in die Reihe „A342-A345“ gehören? Scheint ja von der Markierung zu passen.

    Anyway, ganz schön befremdlich wie der Airport aussieht, finde den „Langoliers“-Vergleich sehr passend!

    Wenn in ferner Zukunft eröffnet ist bin ich gespannt wie lange es dauert, bis die Kinderkrankheiten raus sind und wirklich ohne Probleme betrieben werden kann! Befürchte ehrlichgesagt, dass es nie so sein wird.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.061

    Standard

    Danke... Keine Tower Option? Nur Donnerstags?
    https://www.logmyflight.net/preview....ername=paxfips
    Non-DE-Destinations: AMS,LHR,GLA,MAN,BRR,ISC,NCE,ARN,HER,CHQ,AYT,LPA,AT L,YYC,YUL,YVR,BEG,ZRH,AGP,HND,YUL,
    MRU,CDG,TPE,BKK,TSA,HUN,MZG,KHH,HKG,HYD,BLR
    2017: AGP, HND, YUL, FRA, MUC, DUS, CGN, MRU, CDG, TPE, BKK, TSA, HUN, MZG, KHH, HKG, MAN, ZRH, HYD, BLR
    2018: BRU, CGN, FRA, HND, YUL, ZRH, OTP, VIE

  15. #15
    Kartoffelsalat-Connaisseur Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    12.02.2010
    Ort
    BER
    Beiträge
    736

    Standard

    Nein, leider kein Tower möglich. Die normale Tour ist nur Donnerstags, aber man kann auch Gruppentouren gesondert anfragen. So eine Sondertour wäre wie gesagt vielleicht einmal was für ein VFT-Forentreff
    Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.059

    Standard

    An den Flughafen ran kommt man ja auch ohne spezielle Tour. Nur halt nicht in den Terminal rein. Oder gar aufs Vorfeld. Parkplätze stehen auch ausreichend zur Verfügung...

    Bin da ganz gerne mal mit meiner Familie. Ich mag die Athmosphäre. Hat was von Nordkorea oder Endzeit-Spielfilmen, in denen die Infrastruktur zwar vorhanden ist, aber die Menschen "fehlen". Irgendwie hat man ständig das Gefühl, dass da jetzt gleich ein Zombie um die Ecke kommt.

    Außerdem kann man dort prima Fahrrad, Skater oder was weiß ich fahren. Lohnt also auch abseits einer solchen Tour den Ausflug.

    Was mich traurig macht, wurde im Bericht ja auch angesprochen: Dass trotz Pflege der Flughafen eben an einigen Stellen schon "verlebt" aussieht. Unkraut, das sich seinen Weg durch den Asphalt bahnt. Graffiti. Verwitterung usw. Das wird man bestenfalls notdürftig kaschieren können. Hinzukommt, dass auch die Monitor-Technik etc. ein Jahrzehnt später nicht mehr zeitgemäß aussieht. Schade, wenn dann der BER wirklich mal eröffnet wird und irgendwie "gebraucht" aussieht.
    Hoteltraum und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.232

    Standard

    Man will einen Flughafen bauen...
    Anruf in Deutschland: Tja, leider kein Geld in der Kasse
    Anruf in Holland: Tja, leider keine Arbeitskräfte
    Anruf in China: Welche Farbe wünschen Sie? Fertig in 2 Wochen


    (So oder so ähnlich habe ich mal vor langer Zeit einen TV-Joke zum Thema Olympia Stadion gesehen)
    Uli und Hoteltraum sagen Danke für diesen Beitrag.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.059

    Standard

    Edit:

    Übrigens scheint sich das BER-DRAMA noch nicht vollends rumgesprochen zu haben. Jedenfalls standen wir neulich gerade am Terminal, als sich bei uns ein Autofahrer sichtlich gestresst und irritiert danach erkundigte, ob er denn richtig sei. Wollte jemanden vom Flughafen abholen...
    travellersolo sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    2.491

    Standard

    Das ist so traurig, da kann man nur den Kopf schütteln. Der Flughafen sieht echt ganz nett aus. Das Geld hätte man besser in Bayern behalten sollen.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.059

    Standard

    Klar ist das traurig. Aber man muss versuchen, auch das Positive zu sehen.

    Da hat letztlich ein kleiner Landrat die Eröffnung gestoppt. Und der wird sicher nicht wenig dafür kritisiert worden sein. Parteiin- wie extern.

    Weiß nicht, ob das in Bayern möglich wäre. In China sicher nicht.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •