Ergebnis 1 bis 12 von 12
Übersicht der abgegebenen Danke54x Danke
  • 19 Beitrag von concordeuser
  • 8 Beitrag von concordeuser
  • 4 Beitrag von concordeuser
  • 16 Beitrag von concordeuser
  • 1 Beitrag von Martin.Berlin
  • 6 Beitrag von concordeuser

Thema: Tripreport Arctic Circle Train Stockholm - Narvik

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard Tripreport Arctic Circle Train Stockholm - Narvik

    ANZEIGE
    Ein beruflicher Anlass in Stockholm bietet mir wieder einmal die Möglichkeit für einen Ausflug in den skandinavischen Norden jenseits des Polarkreises. Seitdem ich vor gut einem Jahr schwer krank war und mir gelegentliches Fliehen in den Norden mehr als gut getan hat, nutze ich fast jeden Anlass, dort für einige Tage ein wenig herum zu reisen und Abstand zu haben.

    Zunächst die Ankündigung und Planung. Dann einiges von unterwegs, zum Schluss wenn ich wieder in Hamburg bin, einige Fotos von unterwegs.

    Am Donnerstag 22.11. gehts erst einmal von Hamburg nach Berlin, dann nach Skandinavien

    23.11. Freitag TXL - ARN mittags mit SAS

    Abends dann von Arlanda C (der Arctic Circle Train hält am Arlanda Airport) nach Kiruna. 18:33 auf 9:24 next day also am 24.11.18. Das Ticket im Liegewagen, beste erhältliche Klasse, kostet 970 SEK (ca 100 €). Das billigste Ticket in der Hardcore-Klasse hätte etwa 59 € gekostet, ein normaler Sitzplatz, mir aber für ca 1.500 km und 15 Stunden Fahrt zu anstrengend. Habe diese Reise kurz nach Abitur einmal gemacht, vielleicht ist es diesmal durch die lange Zugfahrt ein wenig wie ein Ausflug in meine Vergangenheit.

    Aussteigen tue ich zunächst in Kiruna und gehe dort für zwei Tage ins Scandic Ferrum. Hatte ursprünglich eine andere Unterkunft gebucht, aber nach dem ich letzte Woche entdeckte, dass die Preise im Scandic von "phantasiepreisig" auf real gesunken waren, noch einmal umgebucht. Bei meinen letzten Aufenthalten hatte mir das Scandic gefallen und es hat einen vernünftigen Gym, vielleicht ein guter Ausgleich nach der langen Fahrt.

    Am 26.11. habe ich mit Norwegian einen Flug von Kiruna nach Stockholm gefunden. Dort gehe ich ins Mornington Hotel, auch wegen des großen und guten Gyms.

    Für meinen Aufenthalt in Kiruna habe ich noch einen Bahntrip nach Narvik gebucht, mit einigen Stunden Aufenthalt dort. Narvik war einer der wichtigen Kriegsschauplätze in WW II. Ich will endlich einmal die ganze Strecke bis zum Nordatlantik fahren. Dafür steige ich diesmal nicht im Abisko Nationalpark aus.

    Es folgt ein beruflicher halber Tag Stockholm, dann am 27.11. der Rückflug mit SAS nach Hamburg.

    Ein erster Eindruck des Arctic Circle Trains.



    Video wird bei anklicken abgespielt

    Vielleicht sollte ich noch sagen, dass mich im Norden bereits kalter arktischer Winter und Schnee erwarten. Temperaturen bis minus 20 Grad, wenn ein kalter Wind weht.

    Auch wenn der nordische Winter schon begonnen hat, dürfte es jeden Tag noch etwa 3 - 4 Stunden halbwegs hell sein.
    Geändert von concordeuser (12.11.2018 um 08:43 Uhr)
    Kalttaucher, wanderlust, maxbluebrosche und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    Der Arctic Circle Train fährt einmal am Tag direkt von Stockholm nach Narvik als eine reguläre Bahnverbindung.

    Dazu gibt es täglich zwei Umsteigeverbindungen, die ebenfalls ab Stockholm nach Narvik führen.

    Und der Song zur Reise

    Geändert von concordeuser (10.11.2018 um 09:38 Uhr)
    maxbluebrosche, Tiefflieger, genius und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    Vielleicht sollte ich noch sagen, der Zug heisst wirklich so. Ganz offiziell im Fahrplan und auf den Anzeigetafeln, a class of its own

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    821

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Für meinen Aufenthalt in Kiruna habe ich noch einen Bahntrip nach Narvik gebucht, mit einigen Stunden Aufenthalt dort.
    Hört sich so an, als würdest du mit IC 94 (der "da oben" übrigens ganz unprätentiös als Nattåget - also Nachtzug - vermarktet wird) von Kiruna nach Narvik fahren (Kiruna ab: 09:44, Narvik an: 12:58 Uhr). Dann unbedingt versuchen, einen Sitzplatz in Fahrtrichtung rechts zu ergattern. Der spektakulärste Teil der Strecke beginnt erst hinter der schwedisch-norwegischen Grenze.

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Auch wenn der nordische Winter schon begonnen hat, dürfte es jeden Tag noch etwa 3 - 4 Stunden halbwegs hell sein.
    Morgendämmerung ist in Narvik gegen 8:20 Uhr, Sonnenuntergang gegen 13:10 Uhr (also kurz nach Zugankunft) und Abenddämmerung bis 14:50 Uhr. Da Sehenswürdigkeiten in Narvik selbst eher übersichtlich gesät sind (und die Seilbahn auf den Narvikfjellet nicht mehr fährt), sollte sich das für eine kurze Stadterkundung bei Tageslicht gerade so ausgehen.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    @Global2011

    danke für die Infos. (Hatte sie noch nicht herausgesucht)

    Ja, du hast Recht, auf den Tickets wird der Zug als Nachtzug bezeichnet, auf den Anzeigetafeln der Bahnsteige als Arctic Circle Train. (siehe Foto) Ja, von Stockholm nach Kiruna ist es der Zug 94 ebenso von Kiruna nach Narvik. Werde dort gut 2 Stunden für einen Kurzbesuch haben und bin um 18 Uhr wieder in Kiruna. Und ja, die Aussicht in Fahrrichtung rechts nach Narvik auf den endlos langen riesigen Torneträsk See ist toll.

    War mehrmals in Abisko im Nationalpark, nach dem Abitur zum Wandern auf dem Kungsleden Anfang der Siebziger und 2016 und 2017 jeweils für 2-3 Tage als ich schwer krank war und vor der Situation geflüchtet bin, was mir mental mehr als gut getan hat. Ich mag es, in der tollen und mehr oder minder menschenleeren Landschaft "da oben" statt im Anzug und Rollkoffer in Jeans und mit Rucksack ein wenig herumzureisen. Reinigt irgendwie meinen Kopf

    Ohne die Erzminen in Kiruna würde es diese Stadt und die Bahn nach Narvik gar nicht geben. Wahrscheinlich wäre dann mit der nördlichen Zivilisation in Lulea Schluß gewesen.

    Auch im Rahmen der vielen tollen skandinavischen Krimis und Serien wurde der schwedische Norden bereits entdeckt



    By the way: für mich eine tolle Serie. Leider werde ich es nach Kurravara, einem der Schauplätze etwas nördlich von Kiruna nicht schaffen, um ein Auto zu mieten ist meine Zeit zu kurz. Ausserdem ist dort nichts außer einigen Häusern!
    Geändert von concordeuser (12.11.2018 um 08:45 Uhr)
    maxbluebrosche, genius, Zinni und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    Zur Vorfreude noch einige Fotos (von früheren Reisen nach Kiruna !!



    Auch ein Besuch beim Arctic Thai wird nicht fehlen







    So sah mein letzter Abflug vom Kiruna Airport im tiefsten Winter aus.



    Und ja, ich freue mich auf die Reise
    Geändert von concordeuser (11.11.2018 um 08:52 Uhr)
    Exploris, wanderlust, maxbluebrosche und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    TXL
    Beiträge
    235

    Standard

    Ich wünsche Dir gute Reise. War auch schon im Winter im hohen Norden. Faszinierend wie problemlos da der Flugverkehr läuft während FRA wg. 1 cm Neuschnee geschlossen wird. MB
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    @Martin.Berlin Danke,

    ja auch im arktischen Winter läuft der Verkehr reibungslos mit Flugzeugen, Bahn und Autos. Bin immer wieder beeindruckt. Zwar muss die Bahn zwischen Kiruna und Narvik gelegentlich kurz nach Schneestürmen gesperrt werden, aber die Jungs und Mädels von der schwedischen SJ müssen das immens gut im Griff haben. Ebenso am Flughafen Kiruna, wenn ich richtig erinnere landen die 737 von SAS und Norwegian auch auf schneebedeckten Landebahnen (?)

    Blick aus der Lok auf der schneebedeckten Strecke Kiruna - Narvik

    Exploris, wanderlust, retozim und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von LINDRS
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    DRS
    Beiträge
    485

    Standard

    Es gibt einen YouTube-Kanal, der Mitfahrten auf norwegischen Zügen live zeigt. Durch die Winterlandschaft könnte ich mir das stundenlang anschauen!
    vormals User "Bayernlover"|my.flightradar24|

    2018: MCT ZRH DRS FRA WAW DUS EWR STR MUC BCN NCE TXL ARN OSL EVE BOO LJU YYZ HAV LED
    SFO LAX SXF PMI LEJ BUD
    2019: BUD LEJ TXL ZRH YUL YYZ BRU

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    danke, einiges ist ja oben eingestellt und verlinkt, mehr Videoangebot lässt das Forum nicht zu (1x youtube pro post)

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    AMS
    Beiträge
    461

    Standard

    Gute Reise! Falls du im Sommer nochmal einen Termin hast und ein paar tage Zeit wäre die Inlandsbanan sicher was für dich: https://inlandsbanan.se/en

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.528

    Standard

    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    Gute Reise! Falls du im Sommer nochmal einen Termin hast und ein paar tage Zeit wäre die Inlandsbanan sicher was für dich: https://inlandsbanan.se/en
    Danke, Ja , an die Inlandsbanan habe ich gelegentlich gedacht, ist mir aber fast ein bißchen zu touristisch. Die Bahnlinien von Stockholm nach Kiruna und mehr noch die Malmbanan (Erzbahn) von Kiruna nach Narvik stellen eben das richtige Leben dar und werden nicht für Touristen betrieben, sondern stellen die Infrastruktur der Menschen dar, die dort oben leben und arbeiten.

    Auch wenn die asiatischen Touristen, die 2016 in einem Zug von Lulea nach Kiruna auf dem Boden des Waggons Chop Sui oder ähnliches zubereiten wollten einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben.
    Geändert von concordeuser (14.11.2018 um 08:30 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •