Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 86

Thema: Tripreport Arctic Circle Train Stockholm - Narvik

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard Tripreport Arctic Circle Train Stockholm - Narvik

    ANZEIGE
    Ein beruflicher Anlass in Stockholm bietet mir wieder einmal die Möglichkeit für einen Ausflug in den skandinavischen Norden jenseits des Polarkreises. Seitdem ich vor gut einem Jahr schwer krank war und mir gelegentliches Fliehen in den Norden mehr als gut getan hat, nutze ich fast jeden Anlass, dort für einige Tage ein wenig herum zu reisen und Abstand zu haben.

    Zunächst die Ankündigung und Planung. Dann einiges von unterwegs, zum Schluss wenn ich wieder in Hamburg bin, einige Fotos von unterwegs.

    Am Donnerstag 22.11. gehts erst einmal von Hamburg nach Berlin, dann nach Skandinavien

    23.11. Freitag TXL - ARN mittags mit SAS

    Abends dann von Arlanda C (der Arctic Circle Train hält am Arlanda Airport) nach Kiruna. 18:33 auf 9:24 next day also am 24.11.18. Das Ticket im Liegewagen, beste erhältliche Klasse, kostet 970 SEK (ca 100 €). Das billigste Ticket in der Hardcore-Klasse hätte etwa 59 € gekostet, ein normaler Sitzplatz, mir aber für ca 1.500 km und 15 Stunden Fahrt zu anstrengend. Habe diese Reise kurz nach Abitur einmal gemacht, vielleicht ist es diesmal durch die lange Zugfahrt ein wenig wie ein Ausflug in meine Vergangenheit.

    Aussteigen tue ich zunächst in Kiruna und gehe dort für zwei Tage ins Scandic Ferrum. Hatte ursprünglich eine andere Unterkunft gebucht, aber nach dem ich letzte Woche entdeckte, dass die Preise im Scandic von "phantasiepreisig" auf real gesunken waren, noch einmal umgebucht. Bei meinen letzten Aufenthalten hatte mir das Scandic gefallen und es hat einen vernünftigen Gym, vielleicht ein guter Ausgleich nach der langen Fahrt.

    Am 26.11. habe ich mit Norwegian einen Flug von Kiruna nach Stockholm gefunden. Dort gehe ich ins Mornington Hotel, auch wegen des großen und guten Gyms.

    Für meinen Aufenthalt in Kiruna habe ich noch einen Bahntrip nach Narvik gebucht, mit einigen Stunden Aufenthalt dort. Narvik war einer der wichtigen Kriegsschauplätze in WW II. Ich will endlich einmal die ganze Strecke bis zum Nordatlantik fahren. Dafür steige ich diesmal nicht im Abisko Nationalpark aus.

    Es folgt ein beruflicher halber Tag Stockholm, dann am 27.11. der Rückflug mit SAS nach Hamburg.

    Ein erster Eindruck des Arctic Circle Trains.



    Video wird bei anklicken abgespielt

    Vielleicht sollte ich noch sagen, dass mich im Norden bereits kalter arktischer Winter und Schnee erwarten. Temperaturen bis minus 20 Grad, wenn ein kalter Wind weht.

    Auch wenn der nordische Winter schon begonnen hat, dürfte es jeden Tag noch etwa 3 - 4 Stunden halbwegs hell sein.
    Geändert von concordeuser (12.11.2018 um 08:43 Uhr)
    Kalttaucher, wanderlust, ChrischMue und 19 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Der Arctic Circle Train fährt einmal am Tag direkt von Stockholm nach Narvik als eine reguläre Bahnverbindung.

    Dazu gibt es täglich zwei Umsteigeverbindungen, die ebenfalls ab Stockholm nach Narvik führen.

    Und der Song zur Reise

    Geändert von concordeuser (10.11.2018 um 09:38 Uhr)
    maxbluebrosche, Tiefflieger, genius und 7 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Vielleicht sollte ich noch sagen, der Zug heisst wirklich so. Ganz offiziell im Fahrplan und auf den Anzeigetafeln, a class of its own

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    852

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Für meinen Aufenthalt in Kiruna habe ich noch einen Bahntrip nach Narvik gebucht, mit einigen Stunden Aufenthalt dort.
    Hört sich so an, als würdest du mit IC 94 (der "da oben" übrigens ganz unprätentiös als Nattåget - also Nachtzug - vermarktet wird) von Kiruna nach Narvik fahren (Kiruna ab: 09:44, Narvik an: 12:58 Uhr). Dann unbedingt versuchen, einen Sitzplatz in Fahrtrichtung rechts zu ergattern. Der spektakulärste Teil der Strecke beginnt erst hinter der schwedisch-norwegischen Grenze.

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Auch wenn der nordische Winter schon begonnen hat, dürfte es jeden Tag noch etwa 3 - 4 Stunden halbwegs hell sein.
    Morgendämmerung ist in Narvik gegen 8:20 Uhr, Sonnenuntergang gegen 13:10 Uhr (also kurz nach Zugankunft) und Abenddämmerung bis 14:50 Uhr. Da Sehenswürdigkeiten in Narvik selbst eher übersichtlich gesät sind (und die Seilbahn auf den Narvikfjellet nicht mehr fährt), sollte sich das für eine kurze Stadterkundung bei Tageslicht gerade so ausgehen.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    @Global2011

    danke für die Infos. (Hatte sie noch nicht herausgesucht)

    Ja, du hast Recht, auf den Tickets wird der Zug als Nachtzug bezeichnet, auf den Anzeigetafeln der Bahnsteige als Arctic Circle Train. (siehe Foto) Ja, von Stockholm nach Kiruna ist es der Zug 94 ebenso von Kiruna nach Narvik. Werde dort gut 2 Stunden für einen Kurzbesuch haben und bin um 18 Uhr wieder in Kiruna. Und ja, die Aussicht in Fahrrichtung rechts nach Narvik auf den endlos langen riesigen Torneträsk See ist toll.

    War mehrmals in Abisko im Nationalpark, nach dem Abitur zum Wandern auf dem Kungsleden Anfang der Siebziger und 2016 und 2017 jeweils für 2-3 Tage als ich schwer krank war und vor der Situation geflüchtet bin, was mir mental mehr als gut getan hat. Ich mag es, in der tollen und mehr oder minder menschenleeren Landschaft "da oben" statt im Anzug und Rollkoffer in Jeans und mit Rucksack ein wenig herumzureisen. Reinigt irgendwie meinen Kopf

    Ohne die Erzminen in Kiruna würde es diese Stadt und die Bahn nach Narvik gar nicht geben. Wahrscheinlich wäre dann mit der nördlichen Zivilisation in Lulea Schluß gewesen.

    Auch im Rahmen der vielen tollen skandinavischen Krimis und Serien wurde der schwedische Norden bereits entdeckt



    By the way: für mich eine tolle Serie. Leider werde ich es nach Kurravara, einem der Schauplätze etwas nördlich von Kiruna nicht schaffen, um ein Auto zu mieten ist meine Zeit zu kurz. Ausserdem ist dort nichts außer einigen Häusern!
    Geändert von concordeuser (12.11.2018 um 08:45 Uhr)
    maxbluebrosche, genius, Zinni und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Zur Vorfreude noch einige Fotos (von früheren Reisen nach Kiruna !!



    Auch ein Besuch beim Arctic Thai wird nicht fehlen







    So sah mein letzter Abflug vom Kiruna Airport im tiefsten Winter aus.



    Und ja, ich freue mich auf die Reise
    Geändert von concordeuser (11.11.2018 um 08:52 Uhr)
    Exploris, wanderlust, maxbluebrosche und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    TXL
    Beiträge
    264

    Standard

    Ich wünsche Dir gute Reise. War auch schon im Winter im hohen Norden. Faszinierend wie problemlos da der Flugverkehr läuft während FRA wg. 1 cm Neuschnee geschlossen wird. MB
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    @Martin.Berlin Danke,

    ja auch im arktischen Winter läuft der Verkehr reibungslos mit Flugzeugen, Bahn und Autos. Bin immer wieder beeindruckt. Zwar muss die Bahn zwischen Kiruna und Narvik gelegentlich kurz nach Schneestürmen gesperrt werden, aber die Jungs und Mädels von der schwedischen SJ müssen das immens gut im Griff haben. Ebenso am Flughafen Kiruna, wenn ich richtig erinnere landen die 737 von SAS und Norwegian auch auf schneebedeckten Landebahnen (?)

    Blick aus der Lok auf der schneebedeckten Strecke Kiruna - Narvik

    Exploris, wanderlust, retozim und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von LINDRS
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    DRS
    Beiträge
    655

    Standard

    Es gibt einen YouTube-Kanal, der Mitfahrten auf norwegischen Zügen live zeigt. Durch die Winterlandschaft könnte ich mir das stundenlang anschauen!
    |my.flightradar24|

    2019: BUD FRA DRS MUC DUS TXL IST MAD ZRH YUL YYZ BRU LAX ATH AMS EZE PEK SIN DPS
    2020: DPS SIN PEK DUS

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    danke, einiges ist ja oben eingestellt und verlinkt, mehr Videoangebot lässt das Forum nicht zu (1x youtube pro post)

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    AMS
    Beiträge
    490

    Standard

    Gute Reise! Falls du im Sommer nochmal einen Termin hast und ein paar tage Zeit wäre die Inlandsbanan sicher was für dich: https://inlandsbanan.se/en

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    Gute Reise! Falls du im Sommer nochmal einen Termin hast und ein paar tage Zeit wäre die Inlandsbanan sicher was für dich: https://inlandsbanan.se/en
    Danke, Ja , an die Inlandsbanan habe ich gelegentlich gedacht, ist mir aber fast ein bißchen zu touristisch. Die Bahnlinien von Stockholm nach Kiruna und mehr noch die Malmbanan (Erzbahn) von Kiruna nach Narvik stellen eben das richtige Leben dar und werden nicht für Touristen betrieben, sondern stellen die Infrastruktur der Menschen dar, die dort oben leben und arbeiten.

    Auch wenn die asiatischen Touristen, die 2016 in einem Zug von Lulea nach Kiruna auf dem Boden des Waggons Chop Sui oder ähnliches zubereiten wollten einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben.
    Geändert von concordeuser (14.11.2018 um 08:30 Uhr)
    BBBuddy sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Mittwoch, 21.11.18

    Die Zeit seit der Ankündigung des Tripreports und dem heutigen Packen ist schnell vergangen. Ich habe viel und intensiv gearbeitet.

    Morgen mittag geht`s mit dem ICE nach Berlin (1. Klasse, € 22,40) los. Die Nacht werde ich im Moevenpick Hotel am Anhalter Bahnhof verbringen. Immer eine gute Alternative, wenn in den 5 Sterne Häusern mein subjektives Preisempfinden überschritten wird. Geschossen für 80 Euro. Seitdem ich mich vom Interconti Berlin wegen Abdriften in die Freudlosigkeit verabschiedet habe, variiere ich die Hotels bei meinen Berlin Aufenthalten. Neugierig bin ich auf den Fitness Raum im Moevenpick, nach den Fotos sieht er gut aus.

    Meine Planungen für Berlin: ein Besprechungstermin, 1 Stunde im Fitness Raum und Abends Treffen mit einem Freund in dem Laden, wo man so toll vegetarisch essen kann. Seit Jahrzehnten betrieben von einer freundlichen Migrantenfamilie, schrägerweise hat der Laden den Namen "Seerose"

    Meine Ausrüstung: Cabin Maxx Rucksack, Macbook 13 Zoll (klein, leicht und toll), iPhone, Powerback, dicke Wellensteyn Jacke, Stiefel, Schal, Mütze, Handschuhe. Fitnessausstattung. Will unterwegs unbedingt noch 30 km laufen, um meinen Trainingsplan für November zu erfüllen. Bin Bewegungsjunkie.


    Dazu Bahncard, 2 Kreditkarten. In Schweden kann man vieles nicht mehr bar bezahlen. Da es im Artic Circle Train leider kein WiFI gibt, habe ich eine Menge Spielfilme auf mein Macbook geschoben, falls ich im Zug nicht schlafen kann.

    In dieser Woche hat im Norden der kalte lange Winter begonnen. Die Temperaturen gehen nachts schon auf bis minus 10 Grad herunter. Als ich während meiner langen Krankheit vor ziemlich genau einem Jahr in den arktischen Norden nach Norrland geflohen war, lag schon hoher Schnee, nachts minus 15 Grad, und auch tagsüber wurde es nicht wärmer als minus 8 Grad. Durch den langen Sommer, der auch am Polarkreis mit ungewohnter Wärme stattgefunden hat, ist der Winter in diesem Jahr offenbar später eingetroffen. Aber jetzt ist er da. Ob ich diesmal wieder Japaner in Turnschuhen mit Rollkoffer in Abisko sehen werde? Sie müssen doch heute noch erfrorene Füße haben.

    Ich überprüfe noch einmal die Planungen für Freitag. Morgen am Donnerstagnachmittag habe ich drei Stunden zwischen in Arlanda zwischen Ankunft meines SAS Flugs und der Abfahrt des Zuges um 18:33. Wenn nicht gerade ein Technical sein oder TXL wegen Baufälligkeit, Chaos oder einer Pax-Revolte gegen die unakzeptablen Abfertigungszustände geschlossen wird sollte alles gut klappen.
    Falls SAS ausfällt gäbe es mit Easyjet ab TXL oder Norwegian ab Ostberlin noch Alternativen nach Stockholm.

    Wenn ich den Zug verpasse ist das Ticket verfallen. Alternativ würde ich dann entweder mit Norwegian am Sonnabend Morgen um 8:30 für 83 Euro nach Kiruna fliegen oder wohl eher den Nachtzug um 23:12 nach Boden nehmen, dort umsteigen und um 14:37 next day in Kiruna ankommen. Schließlich möchte ich den Artic Circle Train ausprobieren. Der Flug spät abends am Freitag mit der SAS für 244 Euro nach Kiruna ist wegen des Preises keine Alternative. Aber eigentlich sollte alles klappen, SAS ist recht zuverlässig und nicht Lufthansas unzuverlässige schmuddelige Tochter.

    Ich werde den Reiseverlauf, meine Eindrücke und mein Befinden von unterwegs posten, die Fotos folgen dann vom iMac, wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin. Ich freue mich auf die Tour.
    Geändert von concordeuser (15.12.2018 um 13:14 Uhr) Grund: Ergänzung
    wanderlust, mueller, MANAL und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Donnerstag 22.11.2018

    Jetzt gehts los.
    Bei Aerotelegraph habe ich gerade noch gelesen:

    "Bei den schwedischen Staatsbahnen SJ verzeichnet man eine massiv angestiegene Belegung innerschwedischen Nachtzüge. Zwischen Malmö und Stockholm stieg sie in einem Jahr um 100 Prozent, zwischen Südschweden und Lappland um 25 bis 60 Prozent. 2015 hatte die Bahn das Nachtzugangebot wegen sinkender Nachfrage reduziert. Jetzt wird es ab Dezember neue Verbindungen und Destinationen geben." (Zitat)

    naja, ein leeres Abteil morgen Abend im Schlafwagen wäre mir lieber als 2 Mitreisende.

    PS Ideologische Gründe habe ich für die Bahnfahrt nicht, bin einfach neugierig auf dieses Erlebnis
    Geändert von concordeuser (22.11.2018 um 11:00 Uhr)
    mueller, genius, tosc und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Donnerstag 22.11.2018

    Im Hamburger Hbf entdecke ich, dass ich nicht für den ICE nach Berlin gebucht habe, sondern für den EC nach Prag. Offenbar habe ich gepennt. Kein Problem, auch wenn es 20 Minuten länger als der ICE dauert. In der DB Lounge werde ich unfreundlich vom Drachen angeherrscht, dass ich mit einem Supersparpreis nur in den 2. Klasse Bereich dürfte. Na, super!

    Bei Abfahrt des Zuges werde ich innerhalb von 4 Minuten 5 Mal angebettelt. Auch wenn mir die Menschen leid tun, das ist definitiv zu viel. Dann erklingt eine Durchsage, dass betteln im HBF verboten sein und man den Leuten nichts geben soll. Höre ich zum ersten Mal.

    In Berlin bringe meinen Termin hinter mich und bummele noch etwas herum. Die Arkaden am Potsdamer Platz sind so leer, dass es mich nicht wundert, dass sie umgebaut werden sollen. Mindestens 4 geschlossene Ladenflächen habe ich gesehen. Am Breitscheidplatz werden die Schutzmaßnahmen gegen islamischen Terror für den Weihnachtsmarkt aufgebaut. Heftig, heftig.

    Zwischenzeitlich hat SAS mich einchecken lassen. Wenn der Gott des Fliegens es will bin ich morgen Abend in Schweden und sitze im Arctic Circle Train auf dem Weg nach Kiruna.
    Fortsetzung folgt
    suedbaden, MANAL, MaBo und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    6.133

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    dass ich mit einem Supersparpreis nur in den 2. Klasse Bereich dürfte. Na, super!
    immerhin hat sie dich dort reingelassen (wenn du kein Comfort.Kunde bist solltest du eigentlich gar nicht rein dürfen).

    schöne Reise, bist schon aus Schweden raus bevor ich es betrete

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Donnerstag 22.11.

    Einige Impressionen der Anreise, auch wenn es nur die Fahrt nach Berlin ist. Wenn ich Zeit habe bastele ich die Fotos schon unterwegs ein.





    In der 1. Klasse sitzt man bequem mit viel Platz 1-2



    Das Mövenpick ist ein gutes Hotel, ich kann nicht erkennen, warum es 4 Sterne hat und andere Berliner Hotels, in den denen ich war, sich mit 5 Sternen schmücken. Es gibt einen gutes Fitnessraum, den ich nutze. Er hat 24 Stunden geöffnet, was aus meiner Sicht eigentlich selbstverständlich sein sollte, aber leider selbst in einigen 5 Sterne Buden nicht der Fall ist.





    Ich bin entspannt und meine Stimmung ist gut.
    Geändert von concordeuser (23.11.2018 um 08:52 Uhr)
    ChrischMue, *MUC*, MaBo und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Freitag 23.11.2018

    Gleich gehts in den kalten Norden, da kann ein wenig Kultur nicht schaden

    blackout sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Freitag, 23.11.18



    Anhalter Bahnhof, der Startpunkt des heutigen Reiseabschnitts

    Das erwartet mich heute Abend:

    "Sleeping compartment 2 Class
    The compartment has three ready-made beds, each with a pillow, pillowcase, bottom sheet, duvet cover, duvet/blanket and towel. During the day, the middle bed is folded down to form a sofa together with the bottom bed. Choose between ladies or gents compartments. The compartment has two luggage racks. Skis and other bulky luggage can be stowed under the bottom bed. There is a hand basin and a 230V electrical outlet (for shavers etc.) in the compartment, and two WCs and a shower are located in the corridor."
    Geändert von concordeuser (23.11.2018 um 10:13 Uhr) Grund: Ergänzung
    MaBo, genius, FRAHAMLON und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.119

    Standard

    Freitag 23.11.18

    eine der ortsüblich ruppigen Busfahrten hat mich nach TXL gebracht. Glücklicherweise ist der Fahrer unterwegs nicht ausgestiegen, um mit Jemandem zu streiten. Einige längst verschüttete Erinnerungen kommen wieder hoch.

    Einige Male bin ich mit PanAm von TXL nach Hamburg in der Först geflogen. Man mußte beim Einchecken 20 oder 30 DM für das Upgrade hinlegen dann bekam man einen der 8 extra breiten Luxus Sitze vor, dazu von den FA Veteraninnen der PanAm Gläser mit Sekt ohne ende bis Hamburg

    Andere Male bin ich von TXL nach Hamburg auch mit TAP aus Portugal geflogen. Es war eine Verbindung, die dann weiter ging nach Lissabon ging . Offiziell wurden Tickets für dieses Leg nicht verkauft, wenn man aber das richtige Reisebüro in Hamburg wie etwa Heinrich kannte, konnte man für 45 DM fliegen. Zeitgemäß sass man dann in einer der alten Boeing 727

    So, die Wartezeit am Gate ist überbrückt, weiter gehts dann aus Schweden
    Geändert von concordeuser (23.11.2018 um 12:52 Uhr)
    genius, derkulp, schlepper und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •