Ergebnis 1 bis 14 von 14
Übersicht der abgegebenen Danke98x Danke
  • 19 Beitrag von concordeuser
  • 2 Beitrag von schlepper
  • 19 Beitrag von concordeuser
  • 18 Beitrag von concordeuser
  • 2 Beitrag von Hauptmann Fuchs
  • 21 Beitrag von concordeuser
  • 14 Beitrag von concordeuser
  • 1 Beitrag von globetrotter11
  • 1 Beitrag von Vollzeiturlauber
  • 1 Beitrag von Stefan72

Thema: 26 Stunden Den Haag

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Blinzeln 26 Stunden Den Haag

    ANZEIGE
    Ich stecke mitten in einem umfangreichen Bericht/Buch Manuskript und hatte das Gefühl, ich hätte mich fast festgefressen und komme nicht mehr weiter. Also etwas Abwechslung und Kopf freipusten durch einen Kurztrip, Da ich bei Bahnbonus noch jede Menge Punkte hatte, die in Kürze verfallen würden und für die ich auch keinen wirklichen Gebrauch habe, da ich sie für meine Reisen nach Skandinavien nicht nutzen kann, beschloss ich einen Kurzausflug in die Niederlande. Trotz der Witze über Holländer, Fahrräder und Käse, ist es ein freundliches Land, das ich gerne mag.

    Bis auf mehrfaches Umsteigen in AMS, bei dem ich vor einigen ein Mal Jahren einen Kurztripp von 3 Stunden in die Innenstadt von Amsterdam gemacht hatte, bin ich seit Jahrzehnten nicht mehr in Holland gewesen. Trotz meiner vielen guten Erinnerungen an Amsterdam aus der Hippiezeit, fand ich diese Stadt beim letzten Mal, von Touristen überlaufen, voll und dreckig. Also beschließe ich einen Kurzausflug nach Den Haag.

    Meine Punkte reichen für einen 3 Tage Ausflug, Bahnfahrt erster Klasse und zwei Nächte im Mercure Hotel. Aufgrund eines wichtigen Termins werden es dann leider nur 2 Tage. Die Alternative wäre gewesen, gebuchte Reise verfallen zu lassen. Punkte futsch.

    Nachfolgend einige persönliche Eindrücke und viele Fotos, iPhone – draufgehalten

    Freitag, 30.8.2019

    Hamburg - Bremen Umsteigen (Eurocity Hamburg -Zürich)
    Bremen – Leer Umsteigen (Intercity - Magdeburg Leer)
    Leer - Groningen Umsteigen Schienersatzverkehr, Bus der holländischen Bahn
    Groningen - Den Haag

    Abfahrt 6:30 Ankunft 13:30

    Habe mir ja ja schon angewöhnt, bei Bahnfahrten ab Hamburg 45 Minuten früher auszustehen, IRGEND ETWAS IST IMMER --- so auch heute





    Als erfahrener Reisender fahre ich vorsichtshalber zum Dammtor Bahnhof, eine gute Entscheidung. Die Fahrt nach Bremen ist so wie ich sie erwartet habe. Statt des vorgesehenen Eurocity kommt ein Ersatzzug mit Wagen von 1970, doch Eisenbahnromantik kommt nicht auf.

    Sitzplatzreservierungen gelten nicht, es fehlen einige Wagen. Die Wagenreihung wird falsch angekündigt, Horden von Menschen laufen laufen mit Unmengen Gepäck von Vorne nach hinten. Lufthansa hätte wahrscheinlich einen Museumszuschlag verlangt.

    Der Zug ist völlig überfüllt, aber niemand wird wie angekündigt zurückgelassen. Viele haben nur einen Stehplatz. Ich finde einen Sitzplatz. In Bremen steige ich um.

    Fortsetzung folgt
    Geändert von concordeuser (01.09.2019 um 13:54 Uhr)
    meilenfreund, ChrischMue, snowfoot69 und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    EU
    Beiträge
    5.048

    Standard

    Ich, wir fahren da (fast) jede Woche, um 9:46h mit dem ICE. Umstieg in Osnabrück und Amersfort. Fahrzeit 05:35h.
    Kostet, auch erste Klasse nur ein Handgeld.
    Geht besser, als mit dem Daimler V8 über die Straße.
    Geändert von Vollzeiturlauber (01.09.2019 um 11:11 Uhr)

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von schlepper
    Registriert seit
    31.08.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.127

    Standard

    2401 und 1914 wurden am Freitag zugunsten eines ICE-Ersatz-Verkehrs "geopfert", diese Entscheidung fiel schon am Donnerstag und war auch in den Auskunftsmedien sichtbar, von daher kann es nicht schaden, am Vortag nochmal die Verbindung zu prüfen. Und der 9 wurde mit einer gleichwertigen Einsatzreserve bedient, der 1. Wagen hat schon Fahrgäste zu den olympischen Spielen nach München befördert.
    concordeuser und DavidHB sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Standard

    Fortsetzung 1

    In Bremen gibt es zunächst einmal 10 Minuten Verspätung wegen außerplanmäßigem Lokführerwechsel. Noch nie gehört, bedeutet wohl, dass der Lokführer unterwegs erkrankt ist oder im Lotto gewonnen hat und den Büttel oder das Joch hingeworfen hat. Ich wünsche ihm letzteres

    Die Fahrt in der ersten Klasse ist jetzt angenehmen, es bringt Spaß, unterwegs zu sein. Die Sonne kämpft mit den ersten Herbstnebeln und gewinnt. Ich genieße es durch Friesland zu fahren, ich war sicherlich Jahrzehnte nicht mehr in dieser Gegend. Die Landschaft ist grün, idyllisch und friedlich.

    Zitat Zitat von Vollzeiturlauber Beitrag anzeigen
    Ich, wir fahren da (fast) jede Woche, um 9:46h mit dem ICE. Umstieg in Osnabrück und Amersfort. Fahrzeit 05:35h. Kostet, auch erste Klasse nur ein Handgeld.
    Geht besser, als mit dem Daimler V8 über die Straße.
    Danke, ich hatte gesehen, dass es kürzere Routen gibt, aber der Weg ist das Ziel. Mir bringt heute das Umsteigen und Rumreisen Spaß.









    Der Bus von Leer nach Groningen ist modern und ohne Probleme. Eine Abwechslung unterwegs. Ab Groningen bringt mich ein IC der niederländischen Bahn mit mächtig aussehenden Triebköpfen nach Den Haag, wo ich um 13:30 ankomme.



    Unterwegs geht das Routing durch die in den 1950ern und 1960ern neu gewonnenen Landstriche, die dem Meer als Polder (?) abgetrotzt wurden. Habe davon mal gelesen, aber die Einzelheiten vergessen. Eine Station dabei ist Lelyland, eine damals neu gebaute Stadt, kurz danach sehe ich zum ersten Mal das Meer, genauer das was es einmal war.



    Fortsetzung folgt
    Geändert von concordeuser (01.09.2019 um 13:26 Uhr)
    meilenfreund, ChrischMue, interessierterlaie und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Standard

    Fortsetzung 2

    Dieser Bericht ist natürlich durch Schleppers grossartige Berichte von Bahnreisen inspiriert, auch wenn mein Kurztrip da nicht ganz heranreichen wird. Die Bahnfahrt durch die Niederlande bringt Spaß, alles was ich vom Zug aus sehe, sieht unglaublich sauber, modern, geordnet und friedlich aus.

    Den Haag ist eine spannende Mischung aus modernen Hochhäusern (Regierung eben) und alten Ecken mit Grachten.






















    Das Mercure ist zentral und völlig ok

    Geändert von concordeuser (01.09.2019 um 13:51 Uhr)
    meilenfreund, ChrischMue, interessierterlaie und 15 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    EU
    Beiträge
    5.048

    Standard

    , IRGEND ETWAS IST IMMER --- so auch heute
    Mir bringt heute das Umsteigen und Rumreisen Spaß.
    Warum denn die zusätzliche "Akttraktion" so fett?

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Standard

    naja, wenn ich morgens einen Termin Berlin habe, nehme die Unregelmäßigkeiten bei der Bahn nicht ganz so entspannt wie auf dieser Fahrt.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.855

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Unterwegs geht das Routing durch die in den 1950ern und 1960ern neu gewonnenen Landstriche, die dem Meer als Polder (?) abgetrotzt wurden. Habe davon mal gelesen, aber die Einzelheiten vergessen. Eine Station dabei ist Lelyland, eine damals neu gebaute Stadt, kurz danach sehe ich zum ersten Mal das Meer, genauer das was es einmal war.
    Mensch, hätte doch bloss etwas gesagt, dann hätte ich mit Fanfare am Bahnhof in Groningen gestanden!

    Und in Almere hat den Zug nicht angehalten? Beide sind im Flevopolder, Lelystad (sic!) im östlichen Teil, Almere im südlichen Teil (die heissen einfach so, es gibt kein westlichen oder nördlichen Teil). Die erste echten Einwohner in Almere sind 1976 eingezogen - mehr dazu (aber zu wenig) hier.
    travellersolo und DavidHB sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    6.879

    Standard

    Hoffe du hattest gutes Wetter. Als ich dort war hat’s aus Eimern (im Sommer) geschüttet

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmann Fuchs Beitrag anzeigen
    Mensch, hätte doch bloss etwas gesagt, dann hätte ich mit Fanfare am Bahnhof in Groningen gestanden! .
    Fortsetzung 3

    Tolle Idee, hätte sofort in Groningen einen Zug später genommen und mit dir einen Kaffee getrunken. Vielflieger unter sich, auch wenn es diesmal nur die Bahn ist.
    Danke für den Hinweis auf die Landgewinnung. In Almere hat der Zug auch gehalten, die Historie war mir nicht klar.

    So gut wie die Niederlande mir gefallen haben, in 80 oder Hundert Jahren wird das alles nicht mehr mehr dasein, wenn das Wasser steigt Teile von Holland liegen ja unter dem Meerespiegel und irgendwann fürchte ich, werden die Deiche nicht mehr zu verteidigen sein

    @ Travellersolo : Beide Tage Sonnenschein und fast dreißig Grad.

    In Den Haag laufe ich viel herum, Abends zeigt mir die App, dass ich fast 20 km weglaufen bin. Das Straßenbild wirkt bunt und vielfältig und friedlich. Ich fühle mich hier wohl Spannend ist wie gut der Verkehr funktioniert. Ähnlich wie in skandinavischen Städten ist der private PKW Verkehr offenbar weitgehend aus der Stadt herausgedrängt. Es gibt Unmengen Fahrradfahrer die wie Mückenschwärme durch die Stadt unterwegs sind. Bei meinen zwei Tagen in Den Haag habe aber keine einzige rüpelige Situation zwischen Fahrradfahrer und Fußgängern an wahrgenommen. Viele gute bauliche Lösungen. Keine Pöbeln, keine Rücksichtslosigkeit, keine Aggressionen, keine Gefährdungen, obwohl es manchmal so wirkt, als ob 51 % der Verkehrsteilnehmer Radfahrer sind. Es scheint, als sei die Verkehrstransformation in Den Haag zehn Jahre weiter vorangeschritten als etwa in Berlin oder Hamburg. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Auch ist die Stadt noch nicht mit e scootern verschmutzt. Kann mich nicht erinnern, einen einzigen gesehen zu haben.





    Leider sind die anderen Fahrrad-Fotos leider verloren gegangen. Ebenso scheint der ÖPNV hervorragen zu funktionieren.









    Ist das nicht ein toller Anblick? Cinema Americain


    xxx
    wo ich das nachfolgende unterwegs gesehen habe, vom Zug aus? kann ich gar mehr nachvollziehen


    aber ich bin ja viel am Wasser vorbeigefahren

    Fortsetzung folgt
    Geändert von concordeuser (02.09.2019 um 10:53 Uhr)
    meilenfreund, ChrischMue, interessierterlaie und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.315

    Standard

    Fortsetzung 4

    An sich hatte ich mir vorgenommen, den späten Nachmittag und Abend in Scheveningen an der Nordsee zu verbringen. Sonne und Strand. Laut Auskunft im Hotel sollte es 20 Minuten mit der Straßenbahn dorthin sein. Aber ich hatte in der Nähe des Hotels die Vorbereitungen für ein großes Straßenfest entdeckt. So endet der Tag in Den Haag damit, dass ich nach einer kurzen Siesta den Abend auf diesem Fest verbringe. Es ist vollkommen entspannt und freundlich, es gibt viel Entertainment. Es bringt Spaß























    Sonnabend, 31. August

    Als ich morgens aufwache, ist es bereits 10:00 Uhr, so war das nicht gedacht. Ich hole mir in der Fußgängerzone in schönes Frühstück und setze mich in die Sonne. Gut, dann eben Urlaub. Statt Stadterkundung.

    Vor dem Studentenhaus spricht mich eine holländische Studentin an. Was ich glaube, in wie vielen Ländern der Welt werden Frauen diskriminiert? Gott, was für eine Frage. Ich zitiere John Lennon, the woman is the nigger of the world. Aber da sie offensichtlich nicht um Geld betteln oder mich zu Jesus bekehren will lasse ich mich auf ein längeres Gespräch ein. Die Antwort ist doch klar: in allen Ländern. Wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß und auf unterschiedliche Weise. In Deutschland zum Beispiel durch schlechtere Löhne oder es verschwinden jedes Jahr einige 1000 türkische Mädchen, die in der türkischen Provinz zwangsverheiratet werden. Oder es gibt jedes Jahr einige 1000 Klitorisbeschneidungen, die auf religiösen Wahnvorstellungen beruhen. Das ist natürlich eine andere Form von Unterdrückung von Frauen als in Abu Dhabi. Wir diskutieren fast eine halbe Stunde, was immer das für eine Art von Projekt oder Umfrage ist. Ich hätte sie danach fragen sollen. Doch ich bin angetan von der Ernsthaftigkeit meiner Gesprächspartnerin.

    Dann ist es 14 Uhr, ich hole meinen Rucksack aus dem Hotel und fahre zurück. In Utrecht gibt es Probleme, ein Selbstmord von einem Insassen aus einem psychiatrischen Krankenhaus auf den Schienen. Fast alle Züge werden gecancellt, aber alles wirkt gut organisiert. Ich muss in einen Regionalzug umsteigen, der sich hier Sprinter nennt und werde über Hilversum mit Umsteigen nach Amersfort gebracht. Dort erreiche ich einen Zug nach Osnabrück. Hier hat der ICE nach Hamburg 40 Minuten Verspätung. Im Sonnenuntergang fahre ich über die Elbrücken und bin wieder zuhause.



    Es war ein schöner Ausflug. PS in größeren holländischen Bahnhöfen stehen Klaviere herum, zur freien Nutzung. Tolle Idee.



    Danke fürs Lesen.
    Geändert von concordeuser (03.09.2019 um 09:41 Uhr)
    ChrischMue, retozim, MaBo und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    1.977

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    So endet der Tag in Den Haag damit, dass ich nach einer kurzen Siesta den Abend auf diesem Fest verbringe. Es ist vollkommen entspannt und freundlich, es gibt viel Entertainment. Es bringt Spaß
    Danke für den Einblick in die Lebensweise unserer netten Nachbarn im Nordwesten. Auch ich liebe die dort kultivierte Gezelligheid...
    Geändert von globetrotter11 (02.09.2019 um 09:06 Uhr)
    concordeuser sagt Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    EU
    Beiträge
    5.048

    Standard

    PS in größeren holländischen Bahnhöfen stehen Klaviere herum, zur freien Nutzung. Tolle Idee.
    Auf kleineren deutschen Flughäfen auch.



    Hamburg ohne Fluegel.jpg
    concordeuser sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Danke für den Reisebericht.

    Den Haag ist immer eine Reise wert!
    P.S. das war das Jazz op de Gracht-Festival - sehr zu Empfehlen!
    concordeuser sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •