Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 102

Thema: Ein Tripreport über keinen Trip mehr - Lockdown in Südafrika - live

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    488

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    Believe it or not, wir haben die nächsten Flüge für September bis November schon gebucht...
    Isch glaub ett Disch. Ich hoffe, dass sie mich zu der Zeit wieder in die USA lassen. Da habe ich nämlich Flüge. Es wäre schön wenn 2021 wieder richtiger Urlaub drin wäre. Gerne wieder am Kap.
    globetrotter11 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 5 - 31.03.2020

    Nach fast einer Woche strahlendem Sonnenschein heute etwas kühler und einige Wolken am Himmel. Der Wind weht aus Nordwest, das bedeutet normalerweise Regen. Am Nachmittag dreht der Wind auf Südosten und frischt auf. Der Southeaster bläst hier immer das schlechte Wetter weg und die Aussichten für morgen sind sehr gut. Es ist immer noch sehr ruhig in der Nachbarschaft. Irgendwo toben Kinder im Pool und ein Nachbar werkelt wohl in seiner Garage.

    Noch bewegt sich die Verbreitung von Covid19 hier auf einem sehr niedrigen Niveau, die schnellen und weitreichenden Maßnahmen haben hoffentlich gewirkt. https://ewn.co.za/2020/03/31/covid-1...ases-across-sa

    So langsam stellt sich der Alltag in der Isolation ein. Da völlig ungewiss ist, wann man hier wegkommt, muss man vorplanen. Bei +1 gehen in einigen Tagen wichtige Medikamente zur Neige. Einen lokalen Arzt angerufen und die Situation erklärt. Der schickt einen Erfassungsbogen zum Eröffnen eines Accounts per E-Mail zu. Ausgefüllt und zurückgeschickt. 20 Minuten später die Mail, dass wir vorbeikommen können, die (alternativen? lokalen?) Medikamente liegen in der Praxis zur Abholung bereit. Also wieder Passierschein Form B ausgefüllt und losgefahren durch die Geisterstadt. In der Arztpraxis 3 wartende Patienten mit Abstand, Eröffnung des Accounts unterschrieben und die Medikamente abgeholt. Die gleichen vom gleichen Hersteller wie in D, nur 50 % billiger. So einfach geht das hier.

    Gegenüber vom Arzt eine Apotheke. Vor der Tür die übliche Desinfektionsorgie. Drinnen ein großer Korb voll mit diesem Mundschutz, so wie er in Krankenhäusern getragen wird. Preis 1,50 €. Wenn ich in den Medien aus Deutschland lese, dass einige Apotheken diese Dinger inzwischen für 40 € das Stück verkaufen (daher kommt wohl der Begriff Apothekerpreise), wenn ich lese dass in deutschen Krankenhäusern die Desinfektionsspender von den Wänden gerissen und gestohlen werden und das in die Vorratskammern der Krankenhäuser eingebrochen wird und die Mundschutzmasken für das Personal gestohlen werden, dann frage ich mich ob es nicht doch besser ist, erst einmal hier zu bleiben. Leben im goldenen Käfig. Aber umgeben von disziplinierten und zivilisierten Menschen... Sorry, aber das musste jetzt raus!

    Südafrika ohne Grillen geht gar nicht, also gab es heute einen Braai.


    Und bei den Würstchen immer schön auf den Abstand achten!

    In die Rückholaktion kommt so langsam Bewegung. Erster Schritt: Die Regierung erklärt sich bereit, die komplette Schließung der Flughäfen zu lockern, um den gestrandeten Südafrikanern in aller Welt die Rückreise zu ermöglichen... https://ewn.co.za/2020/03/31/priorit...-abroad-pandor Dadurch und durch die Beauftragung von SAA kommt wohl jetzt Bewegung in die Rückholaktion, ohne das die Regierung hier vor Ort das Gesicht verliert.

    Auch unser Botschafter konnte gute Nachrichten zu diesem Thema vermelden.

    https://southafrica.diplo.de/blob/23...32020-data.pdf

    In diesem Sinne;


    Bleibt gesund!
    Geändert von globetrotter11 (01.04.2020 um 08:44 Uhr)
    Chaosmax, flyglobal, MANAL und 22 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    488

    Standard

    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    Wenn ich in den Medien aus Deutschland lese, dass einige Apotheken diese Dinger inzwischen für 45 € das Stück verkaufen (daher kommt wohl der Begriff Apothekerpreise), wenn ich lese dass in deutschen Krankenhäusern die Desinfektionsspender von den Wänden gerissen und gestohlen werden und das in die Vorratskammern der Krankenhäuser eingebrochen wird und die Mundschutzmasken für das Personal gestohlen werden, dann frage ich mich ob es nicht doch besser ist, erst einmal hier zu bleiben
    Eet smakelijk! Deinen Traum was die Krankenhäuser angeht muss ich leider zerstören. Ich war in mehreren Häuser, von Distrikt bis Groote Schuur. Es gibt eine Taschen- und zum Teil auch Kofferraumkontrolle der Mitarbeiter. Rate mal warum...
    globetrotter11 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2010
    Ort
    Casa Grande
    Beiträge
    1.121

    Standard

    @globetrotter11

    Trotz der Krise hört sich das was Du schreibst noch recht entspannt an und ich hoffe, dass der Rückflug bald klappt und Du auch darüber berichtest.

    Hier in der Presse liest man ja meistens nur von Kriminalität und Gewalt, wenn es um Südafrika geht.

    Danke

    Rein interessehalber zu Medikamentenkauf und Arztbesuch:

    Weißer, gute Wohngegend, KK oder genügend Bargeld, weißer Arzt (?)

    Wie kann man sich das vorstellen bei Schwarzer, Township, keine Geldmittel, medizinische Versorgung (?)

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    488

    Standard

    Zitat Zitat von tiswas01 Beitrag anzeigen
    Wie kann man sich das vorstellen bei Schwarzer, Township, keine Geldmittel, medizinische Versorgung (?)
    Ungefähr so. Ich habe mir damals den ganzen Film angeschaut und kenne auch ganz gut ein Distriktkrankenhaus. Ordentliche Ausstattung, sehr gute Ausbildung, je weiter Du von CPT oder Jozi weg kommst, desto schwieriger wird es. Das ist hier aber auch so. Die Versorgung ist unabhängig von der Hautfarbe und zumindest im Notfall auch von Vorkasse. Dass medizinische Versorgung an Geld und Ressourcen hängt ist eine andere Frage. Und natürlich gibt es in Südafrika auch ein Netz privater Kliniken und Praxen.
    tiswas01, mariomue und globetrotter11 sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Zitat Zitat von tiswas01 Beitrag anzeigen
    @globetrotter11

    Trotz der Krise hört sich das was Du schreibst noch recht entspannt an und ich hoffe, dass der Rückflug bald klappt und Du auch darüber berichtest.

    Hier in der Presse liest man ja meistens nur von Kriminalität und Gewalt, wenn es um Südafrika geht.

    Danke
    Ich danke auch für die guten Wünsche!

    Zum Thema Kriminalität:

    Wenn ich mit Irgendjemanden darüber rede, dass wir seit 1993 mindestens einmal im Jahr durch Südafrika reisen, kommt reflexartig immer die Frage nach der Kriminalität. Unser Auswärtiges Amt nutzt dazu folgende Antwort:

    Südafrika verzeichnet eine hohe Kriminalitätsrate, vor allem in Großstädten und deren Randgebieten. Dies schließt auch Gewalttaten wie Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Mord ein. Der überwiegende Teil der Gewaltkriminalität findet in Gegenden und unter Umständen statt, von denen Reisende nicht betroffen sind. Sie können dennoch Ziel und Opfer von Diebstählen, Einbrüchen, Raub und ähnlicher Delikte werden.
    Quelle:https://www.auswaertiges-amt.de/de/a...sPreview=false

    Auf den insgesamt ca. 40 Reisen durch dieses Land, auch durch entlegene Gebiete, haben wir bisher keinerlei negative Erfahrung gemacht. Ganz im Gegenteil: Fast nur freundliche und hilfsbereite Menschen getroffen. Wer Ärger sucht und mit dicker Kamera und Klunkern behängt sich abends in das Nachtleben in dunklen Vororten begibt, wird ihn dort sicher finden. Aber das sollte man auch in Deutschland nicht in jeder Stadt machen. Fazit von zusammengerechnet über 2 Jahren in diesem Land: absolut positiv.


    Weißer, gute Wohngegend, KK oder genügend Bargeld, weißer Arzt (?)

    Weiß , gute Wohngegend KK sogar Kontaktlos Hautfarbe des Arztes unbekannt da nicht gesehen, stammt aber aus Namibia mit deutschem Namen uns spricht Deutsch.

    So etwas geht hier alles ziemlich unbürokratisch, Freude haben ihre Baugenehmigung per SMS erhalten....
    meilenfreund, flyglobal, tiswas01 und 9 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  7. #47
    Mcflyham
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    ...
    Und bei den Würstchen immer schön auf den Abstand achten!
    ...
    Also das mit dem Abstand klappt auf dem Bild aber nicht, das Sausage Distancing finde ich nicht ausreichend!
    globetrotter11 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 6 - 01.04.2020

    Der Southeaster hat gute Arbeit geleistet. Nach einer kühlen Nacht war es anfänglich noch ziemlich bewölkt. Aber im Laufe des Tages wurde es ein wunderschöner und sommerlicher Tag.

    Die morgendliche Stille wurde tatsächlich durch ein Geräusch am Himmel gestört. Ein Hubschrauber! Seit 5 Tagen war es völlig ruhig dort oben...

    Viel gibt es nicht zu berichten über den heutigen Tag. So langsam stellt sich der Alltag und Langweile ein im goldenen Käfig....

    Bezüglich der Rückholflüge gibt es erste, sichtbare Fortschritte. Der Flughafen in JNB wurde für den ersten Heimkehrerflug nach Sao Paolo wieder geöffnet. Das lässt hoffen.
    https://www.enca.com/news/repatriati...aves-sa-brazil
    https://ewn.co.za/2020/04/01/first-r...-tambo-airport

    Eine Freundin in Australien hat uns zur Aufmunterung ein kleines Gedicht geschickt:

    Weil wir doch am Leben kleben,
    muss man abends einen heben.
    So ein Virus ist geschockt,
    wenn man ihn mit Whiskey blockt.
    Auch gegorner Rebensaft
    einen gesunden Körper schafft.
    Auch das Bier, in großen Mengen
    wird den Virus arg versengen.
    Wodka, Rum und Aquavit
    halten Herz und Lunge fit.
    Calvados und auch der Grappa
    helfen Mutti und dem Papa.
    Ich will hier nicht für Trunksucht werben,
    doch nüchtern will ich auch nicht sterben

    Sie wusste nichts von der aktuellen Prohibition in Südafrika....

    Bleibt gesund!
    Geändert von globetrotter11 (07.04.2020 um 22:16 Uhr)
    Chaosmax, flyglobal, Fjaell und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  9. #49
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 7 - 02.042020

    Einen schöneren Tag kann es nicht geben. Strahlend blauer Himmel vom Sonnenaufgang bis zum Untergang. Temperatur so 28°C, Kein Lüftchen regt sich.

    Kein Wölkchen zu sehen. Das wäre der ideale Tag für eine Tour entlang der Küstenstraße R44 nach Hermanus. Oder für einen Besuch in einem schön kühlen Weinkeller... Wenn, ja wenn die Ausgangssperre nicht wäre...

    Heute kommt die Müllabfuhr. Wirklich? Ja, sie kommt. Später als üblich, der LKW der die Recyclingsäcke einsammelt, ist völlig überladen. Alle sitzen zu Hause und kochen und grillen vor sich hin, da fällt viel mehr Verpackungsmüll an als sonst üblich.

    Um 20:00 Uhr wird es plötzlich laut draußen, die Nachbarn klatschen Applaus und holen ihre Musikinstrumente heraus. Und viele Vuvuzelas, die ich seit der WM 2010 in Südafrika nicht mehr gehört habe....

    Der Botschafter meldet sich mit guten Nachrichten, morgen gehen die ersten Rückholflüge ab CPT und JNB , mit SAA nach D. Umständliche Prozedur, wahrscheinlich will man einen unkontrollierten Ansturm vermeiden und der südafrikanischen Regierung zeigen, dass eine geordnete Rückführung möglich ist. Morgen soll auch eine WK von Kapstadt nach ZRH gehen, ist aber jetzt noch nicht auf dem Weg.

    Bleibt gesund!
    Geändert von globetrotter11 (07.04.2020 um 22:16 Uhr)
    Exploris, flyglobal, tas und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    3.070

    Standard

    Ein trauriger Tag für die Frauen Südafrikas, die Forscherin Gita Ramjee, die Frauen vor HIV schützen half, starb an Covid19 https://womensagenda.com.au/latest/w...complications/
    dch, globetrotter11 und schlepper sagen Danke für diesen Beitrag.
    "It takes all kinds of people to make a world."

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    BRE
    Beiträge
    4.335

    Standard

    Vielen Dank für die Berichte!

    Ich habe mittelmäßig weit entfernte Verwandte in Südafrika. Der Sohn eines Bruders eines meiner Opas ist in den 60er oder 70er Jahren nach Port Elizabeth ausgewandert. Leider gibt es keine Kontakte mehr, vor ein paar Jahren war das mal kurzzeitig der Fall, ist dann aber wieder versumpft.
    2015: LHR (LH) GDN (LH) ARN (KL) AES (KL) TRD (KL) OSL (KL) CGK (KL) KUL (KL) ARN (KL/LH) SVG (KL)
    2016: LHR (KL) TRD (KL) LHR (KL) TRF (KL) IST (KL) CPH (KL) GOT (KL) AMS (KL)
    2017: STR (AB/EW) ABZ (KL) LCY/LHR (KL) ATH (KL) SKG (A3/EL) AXD (OA) STR (4U) OSL (KL) LCY/LHR (KL) BLL (KL) BLL (KL/LH) AMS (KL)
    2018: CGK (KL) KUL (KL/MH) ARN (AF) AMS (KL) OSL (KL) TOS (SK) ARN (AF) AMS (KL) MAD (BA/LA)
    2019: ARN (KL) STR (KL) OSL (AF) NCL (KL) ARN (KL) PEK (AF) SIN (SQ) KUL (ET)
    2020: HAN (OD) PEK (VN)
    ***
    Fotoseiten: 500px, Instagram, ipernity

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    805

    Standard

    Zitat Zitat von meilenfreund Beitrag anzeigen
    Der Sohn eines Bruders eines meiner Opas
    Dein Großcousin?!

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 8 - 03.04.2020

    So langsam wird es wirklich langweilig. Der Alltag und der Tripreport. Nicht passiert, man hängt nur herum. Lesen, kochen, schlafen. Und natürlich zwischendurch ein Gläschen Wein trinken... Noch reicht der Vorrat im Weinkeller....

    Eine alles umfassende Ruhe bedeckt das Land.

    Diese herrliche Stille hat uns auf den ersten Reisen schon begeistert. Abends ab 18:00 Uhr, wenn die normale Arbeitszeit beendet war wurde es plötzlich sehr still im Land. Auch in größeren Orten und den Städten. Damals gab es noch nicht so viel Verkehr auf den Straßen und die Einwohnerzahl war noch bedeutend niedriger. Inzwischen breitet sich Kapstadt immer weiter aus, hat schon die ersten Finger in Richtung Stellenbosch uns Somerset West ausgestreckt und droht, diese Orte bald zu verschlucken...

    Und nun ist sie wieder da, diese herrliche Ruhe am Abend.

    Bis kurz vor 20:00 Uhr. Irgendwo in der Nachbarschaft hat jemand den Lausprecher nach draußen gestellt und die Nationalhymne erklingt.



    Danach erklingt lauter Jubel und Beifall, die Schweizer ex-pats schwingen dazu hörbar ihre Kuhglocken.

    Erfreuliche Nachrichten von der Rückholaktion. Die ersten beiden SAA-Maschinen sind nach FRA und MUC abgeflogen..

    Für mich ist die BBC noch immer DIE Institution der Berichterstattung. Und die BBC adelt die Regierung von Südafrika für ihr beispielloses, effizientes und konsequentes Vorgehen.

    https://www.bbc.com/news/world-africa-52125713

    In diesem Sinne: Bleibt gesund, alles wird gut!
    Geändert von globetrotter11 (07.04.2020 um 22:16 Uhr)
    mueller, flyglobal, Flymaniac und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  14. #54
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 9 - 04.04.2020

    Nach 3 Tagen mit schon fast hochsommerlichem Wetter zogen am Nachmittag erste Wolken auf. Für die nächsten Tage ist eine Abkühlung und eventuell auch etwas Regen angesagt.

    Außer Abwarten ist nicht viel zu tun.

    Doch, ich habe meinen Parkplatz im Platzhirsch am Frankfurter Flughafen noch einmal verlängert. Da ich ein Optimist bin, für eine weitere Woche...

    Es gingen erneut je ein Flug ex JNB und CPT mit zusammen ca. 600 Heimkehrern. Bei den ersten Flügen am Vortag wurden ca. 500 Deutsche und ca. 100 Bürger anderer EU Länder ausgeflogen. Bei den im Land verbliebenen ca. 7-8.000 gestrandeten Deutschen wird dich diese Aktion noch einige Zeit hinziehen.... Soweit bisher bekannt ist, gibt es zusammen mit der Benachrichtigung von der Botschaft Passierscheine, die zur Fahrt zum Sammelpunkt (JNB=Deutsche Schule Pretoria CPT=Stadion Geenpoint) berechtigen. An den Sammelpunkten sollen auch Mitarbeiter von Leihwagenfirmen befinden, um Fahrzeuge zurückzunehmen. Diese Information ist aber noch unbestätigt. Nach Erledigung der Formalitäten und dem obligatorischen Gesundheitscheck
    geht es dann in einem von der Polizei begleitetem Bus-Konvoi zum Flughafen....

    https://www.facebook.com/GermanMissi...5974874100039/

    Die unkontrollierte Ausbreitung des Covid-19 scheint durch die Maßnahmen hier verhindert worden sein, die Fallzahlen erhöhen sich zum Glück nur sehr langsam. Hier, am Western Cape, gibt es zur Zeit "nur" 446 Fälle, die sich regional wie folgt verteilen:



    Es ist schon erstaunlich mit welcher Transparenz und Schnelligkeit die Bevölkerung hier informiert wird...

    Wie schon eingangs angekündigt, werde ich nun die Zeit nutzen und berichten, wie wir nach einer Odyssee durch Südafrika überhaupt in diese Situation gekommen sind.
    Geändert von globetrotter11 (07.04.2020 um 22:17 Uhr)
    meilenfreund, mueller, Chaosmax und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 10 - 05.04.2020

    Es hat abgekühlt und in der Nacht auch etwas geregnet.

    An den beiden letzten Tagen war immer am Nachmittag ein ungewöhnliches Geräusch zu hören. Ein mit Umkehrschub abbremsender A346 auf der Landebahn in CPT. Positionierungsflug von JNB nach CPT für einen Rückholflug. Da es so ruhig ist, kann man dieses Geräusch jetzt sogar bis hier hin hören. Aber heute bleibt es ruhig, keine Flugbewegung und auch keine weiteren Rückholflüge..

    Auch keinerlei Information von der Botschaft über den weiteren Ablauf der Rückholaktion..

    Es ist ja Sonntag und die Straßen sind besonders leer.

    Auch in Kapstadt:



    Ungewöhnliche Bilder.....

    Auch wenn man noch so oft auf Flightradar nachschaut, der Himmel über Südafrika bleibt leer.

    Zum Glück ist der Weinkeller noch nicht so leer, wie der Himmel über dem südlichen Afrika, heute kommt eine Doppelmagnum (Jeroboam) unter das Messer...



    Ansonsten: nur Langeweile.
    Geändert von globetrotter11 (07.04.2020 um 22:17 Uhr)
    kingair9, Chaosmax, flyglobal und 24 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag -44 11.02.20120



    Ein freundlicher aber kalter Dienstag im Februar.

    Die Monate November, Dezember und Januar haben wir unter dem Motto "Advent, Advent, die Sonne brennt" in Spanien verbracht. Nach einem kurzen Boxenstopp in der Heimat soll es nun bis Ende März weiter nach Südafrika gehen. Der erste Winter im Rentnerleben sollte bei angenehmen Temperaturen und so gemütlich wie möglich verbracht werden, so der Plan.

    Gebucht als M&M Award bei LH in C die Strecke FRA-JNB-PLZ. Erstaunlicherweise waren dieses Mal die Anschlussflüge (zurück am 31.03. PLZ-JNB-FRA) auf SAA verfügbar, was in den letzten Jahren niemals der Fall war. Da hätte man schon etwas ahnen können.....

    Der Flug FRA-JNB war gemütlich und ereignislos, bemerkenswert nur die Tatsache, dass die Verpflegung dieses Mal das Prädikat "lecker, schmeckt sogar" erhielt. In den letzten min. 10 Jahren war die beste Bewertung der LH-C Verpflegung ein "hoffentlich unschädlich" gewesen.




    Lockdown Tag -43 12.02.2020


    Am Flughafen in PLZ den Leihwagen übernommen und zu unserem ersten Etappenziel Beachview bei PLZ gefahren. Nach dem langen Flug eine sehr kurze Strecke. Aber es lohnt sich...


    Herrliche Strände.


    Es gibt dort nette B&B's direkt an der Küste. Diese ist bekannt als Tummelplatz für Delphine. Und Wale, wenn Walsaison ist. Am späten Nachmittag zog ein riesiger Schwarm Delphine weiter draußen vorbei, das Wasser wurde heftig aufgewirbelt und sah so aus, als wenn es kochen würde. Unser Gastgeber schätzte den Schwarm auf mehrere Tausend Delphine.

    Ich bitte zu entschuldigen, wenn dieser Report nicht so opulent bebildert ist. Es war nicht geplant, dass es einen Report drüber gibt. Und bei der ca. vierzigsten Reise nach Südafrika schleppt man nicht immer zu jeder Zeit eine Fotoausrüstung mit sich herum...





    Lockdown Tag -42 13.02.2020


    Beim Frühstück mit Meerblick


    toben wieder einige Delphine durch die Brandung und surfen durch die Wellen. Und dort, in der Ferne: Bläst da nicht ein Wal? Nein, sogar mehrere! Tatsächlich, es befinden sich noch einige Wale in der Bucht. Nachzügler bei den Geburten, wo die Kälber noch zu klein waren um den langen Weg in die Antarktis zurückzulegen.

    Heute führt eine kurze Fahrt mit einem Zwischenstopp in St. Francis Bay


    weiter zu unseren Urlaubsdomizil in Plettenberg Bay.
    Geändert von globetrotter11 (06.04.2020 um 22:02 Uhr)
    Exploris, meilenfreund, kingair9 und 26 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  17. #57
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Zitat Zitat von Siwusa Beitrag anzeigen
    Danke für das Update, welches sich sehr "komfortabel" liest, und in dieser Art und Weise wohl nur für den kleinsten Bestandteil der Bevölkerung Südafrikas wahrnehmbar ist.

    Das zwischenzeitlich die gesamte Weinindustrie neben dem Tourismus lahmgelegt ist, wird das Land weiter in die Krise stürzen.
    Zitat Zitat von stepfel1 Beitrag anzeigen
    Warum die Weinbranche? Also abgesehen vom touristischen Anteil.
    Zitat Zitat von Siwusa Beitrag anzeigen
    Die gesamte Weinbranche gilt als "non-essential" und ist stillgelegt. Lediglich die Weinlese darf aufgrund einer Eilverfügung noch fertig in die Keller gebracht werden.

    Produktion (Abfüllung), sowie Exporte sind aktuell auf Eis. Stellt mich beruflich jetzt auch vor einige Schwierigkeiten, da mir nun knapp eine halbe Million Flaschen südafrikanischer Wein für den deutschen Lebensmittelhandel fehlen, die ich eigentlich noch aufs Wasser bringen wollte... bei +35 % Weinverkauf im Lebensmittelhandel zur Zeit unschön.
    Zitat Zitat von Siwusa Beitrag anzeigen
    Aus der Ecke habe ich noch keine Meldungen bekommen. Wir arbeiten hier auch mit einigen Weingütern zusammen, und haben bisher nichts dergleichen gehört. Ich denke die meisten Länder verfahren hier ähnlich Italien, Frankreich, Spanien - selbst im Lockdown wird Wein als "essential" eingestuft und darf weiterlaufen.

    Da die Situation aber ungewiss ist, kann es nicht schaden etwas Reserve (+4-8 Wochen Bestand) einzuplanen, machen wir ähnlich, da sich eben nicht nur das Angebot, sondern auch die Nachfrage plötzlich entwickeln kann.
    Es gibt gute Nachrichten für die Weinindustrie, die Restriktionen für den Export sollen gelockert werden...

    https://ewn.co.za/2020/04/07/south-a...uring-lockdown
    Siwusa, tom1234 und stepfel1 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  18. #58
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    4.858

    Standard

    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    Es gibt gute Nachrichten für die Weinindustrie, die Restriktionen für den Export sollen gelockert werden...

    https://ewn.co.za/2020/04/07/south-a...uring-lockdown
    Richtig, es wurde heute bestätigt. Fraglich ist, ob die Produktion ebenfalls angeworfen werden darf, oder nur die Lagerbestände exportiert werden. Und jetzt beginnt der Kampf um Containerplätze auf den Schiffen im Dock...

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.841

    Standard

    Lockdown Tag 11+12 - 06./07.04.2020


    Der Wind aus Nordwest hat, wie fast immer hier, viele Wolken und Regen mit sich gebracht. Da der Benguelastrom eiskaltes Wasser aus der Antarktis im Atlantik gen Norden befördert, bringt der Wind vom Atlantik auch einen Temperatursturz mit sich. Völlig verregnetes und nasskaltes Wetter. Gestern hat der Wind auf Südost gedreht und gegen Nachmittag kam die Sonne wieder zum Vorschein. Das deutet auf einen wunderschönen und klaren morgigen Tag hin.

    Eigentlich war ja geplant, um diese Zeit wieder in D zu sein. Der richtige Zeitpunkt, wenn es dort langsam wärmer wird wie hier.....

    Von der Botschaft war, seit den ersten, gelungenen Rückholflügen nichts mehr zu hören. Fast eine Woche völlige Funkstille. Was zur Folge hatte, dass in den sozialen Medien ein kleiner shitstorm losging. Über die mangelnde Information zum weiteren Ablauf der Flüge. Über die Tatsache, dass auf den ersten Flügen viele Bürger anderer EU-Staaten mitgenommen wurden. Über die undurchsichtige Priorisierung....

    Was zu einer neuen Info von der Botschaft geführt hat. https://southafrica.diplo.de/sa-de/-/2320708

    Zudem kam die Mitteilung, das wir für einen Flug in KW 16 vorgesehen sind. Mit nochmaliger Abfrage der Adresse, Ausfüllen der Übernahmeerklärung für die Rückholkosten etc. Wenigstens etwas Beschäftiging bei dem miesen Wetter.

    Dazu kommt noch die gute Nachricht aus der Heimat, dass alle Rückkehrer zunächst 2 Wochen in Isolation müssen. Prima. Erst sitzen wir hier 3 Wochen unter Hausarrest. Exakt dann, wenn hier die Ausgangssperre aufgehoben werden soll fliegen wir zurück und gehen wieder in Quarantäne....

    Eine positive Nachricht: Die Gewaltkriminalität, die sich hier ja hauptsächlich am Wochenende in den Townships ereignet, ist drastisch zurückgegangen. Das Groote Schuur Hospital vermeldert einen Rückgang um 66 % bei Schuss- und Stichverletzungen. Zudem haben sich deutlich weniger Verkehrsunfälle ereignet..

    https://ewn.co.za/2020/04/07/lockdown-ct-s-groote-schuur-hospital-records-massive-drop-in-trauma-cases

    In diesem Sinne: Bleibt gesund!




    Geändert von globetrotter11 (08.04.2020 um 12:01 Uhr)
    SQ325, tom1234, SalParadise und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  20. #60
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2016
    Beiträge
    488

    Standard

    Zitat Zitat von globetrotter11 Beitrag anzeigen
    Eine positive Nachricht: Die Gewaltkriminalität, die sich hier ja hauptsächlich am Wochenende in den Townships ereignet, ist drastisch zurückgegangen. Das Groote Schuur Hospital vermeldert einen Rückgang um 66 % bei Schuss- und Stichverletzungen. Zudem haben sich deutlich weniger Verkehrsunfälle ereignet..

    https://ewn.co.za/2020/04/07/lockdown-ct-s-groote-schuur-hospital-records-massive-drop-in-trauma-cases


    Das liegt wohl auch daran: https://www.bbc.co.uk/news/world-africa-52205158

    Ansonsten: vielen Dank für Deinen unfreiwilligen Tripreport! Auch weil Verwandschaft immer noch dort festhängt und ich lange nichts mehr gehört habe.
    nanook00 und Alex6 sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •