Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Reiseführer zwischen Anspruch Geschwafel

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Beck
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    524

    Standard Reiseführer zwischen Anspruch Geschwafel

    ANZEIGE
    Während sich heute ein Teil des harten Kerns und dessen Ummantelung in DUS vergnügt, unterbreite ich einsam am PC zurückgeblieben einen Thread zu Reiseführern.
    Wer hat Tipps zu übersichtlichen knapp gefassten Reiseführern mit gut lesbarem Kartenmaterial, v.a. geeignet für kürzere Trips, primär auch Städtereisen?

    Die gängigen (Merian, Marco Polo, adac) sind oft zu schlicht.

    Gute Erfahrungen habe ich mit den Time out Reiseführern gemacht, gute Webseite zu großen Städten und sehr brauchbare "Shortlists", diese aber nur begrenzt ebenso auf große Städte.
    TO Shortlist Guides
    Geändert von Beck (19.07.2009 um 09:26 Uhr)
    Ehe ein Mann anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte er seine Freunde erst einmal besser behandeln. (Mark Twain)

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von epericolososporgersi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    1.999

    Standard

    Zitat Zitat von Beck Beitrag anzeigen
    Während sich heute ein Teil des harten Kerns und dessen Ummantelung in DUS vergnügt, unterbreite ich einsam am PC zurückgeblieben einen Thread zu Reiseführern.
    Wer hat Tipps zu übersichtlichen knapp gefassten Reiseführern mit gut lesbarem Kartenmaterial, v.a. geeignet für kürzere Tipps, primär auch Städtereisen?

    Die gängigen (Merian, Marco Polo, adac) sind oft zu schlicht.

    Gute Erfahrungen habe ich mit den Time out Reiseführern gemacht, gute Webseite zu großen Städten und sehr brauchbare "Shortlists", diese aber nur begrenzt ebenso auf große Städte.
    TO Shortlist Guides
    Eine gute Idee, dieser Thread.

    Mit den Reiseführern habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Qualität auch innerhalb einer Serie sehr unterschiedlich sein kann. Mit den Online - Reiseführern ist es ebenso. Aber auch dort wird die Qualität wachsen.
    Ein guter Einstieg findet sich gelegentlich hier:

    Der freie weltweite Reiseführer - Wikitravel

    Wobei es sich lohnt, auch mal die anderen Sprachversionen zu testen.

    Je nachdem, wer die jeweiligen Seiten verfaßt hat, findet man hier gute Tips. Oder eben auch nicht.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Timberwolf
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    AMS/RTM
    Beiträge
    2.330

    Standard

    Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit den Guides aus der Reihe "Reise Know How" gemacht (Reise Know-How Verlag online » Reiseführer - Bücher - Landkarten).
    Da sind fast alle recht gut, auch wenn es Ausnahme gibt - der für London z.B. ist recht unbrauchbar.
    Sehr angenehm finde ich hier, dass oft auch kleinere (untouristische) Orte beschrieben werden, die man dann selbst entdecken kann.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von HON CIRCLE LS
    Registriert seit
    13.04.2009
    Ort
    STE MAXIME aber meistens auf Reisen
    Beiträge
    3.892

    Standard

    Der beste Reiseführer ist eine Person zu fragen ,die kürzlich die Destination besucht hat und Dir die Infos gibt.

    1. Der grösste Teil der Reiseführer ist nie aktuell
    2. Wer viel einlädt, wird gut beschrieben (kenne ich aus eigener Erfahrung in Tahiti)
    3. Wer Reiseführer sponsert, wird sicher lobend erwähnt
    Seit 15 Jahren HON CIRCLE

    http://meine.flugstatistik.de/slsecret 2007 - 2014

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.437

    Standard

    Hallo,

    für mich als Meist-Individualreisenden schwöre ich zu 95%*) auf Lonely Planet. Dieser Verlag deckt wirklich die ganze Welt ab - und die Bücher sind eine fantastische Hilfe. Zudem gibt es sie an fast jedem größeren Flughafen auf unserem Planeten zu kaufen...

    *)= im Deutschsprachigen Raum blättere ich auch die anderen Reiseführer zum Zielland durch, und in Einzelfällen beschreiben diese die Gegend, welche ich besuchen möchte, genauer. In diesem Falle kaufe ich dann zusätzlich ein Zweitbuch (der Trend geht ja dazu) aus dem Hause Stefan Loose oder Reise Know-how. Gleiches gilt, wenn einer der beiden letzteren Verlage einen Reiseführer aufgelegt hat, der gerade in den vergangenen Wochen neu aufgelegt wurde.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von lander
    Registriert seit
    04.06.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    610

    Standard

    Lonely Planet und Loose sind auch meine erste Wahl.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von waveland
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    Die normalen Lonely Planet Städte/Länder/Regionen Führer sind fast immer gut . Die "Spezial" Guides (z.B. für National Park) sind z.T. etwas schwächer. Das Hauptproblem bei LP ist, dass diesen jeder dabei hat und somit deren Tipps für z.B. Unterkünfte öfters mal ausgebucht sind. Die Stärke des LP sind eindeutig die praktischen Tipps vor Ort, also z.B. wie man am besten (!) von A nach B kommt etc. Die "Shoestring" Guides für einen ganzen Kontinent sind für einen Überblick auch sehr gut, habe mittlerweile auch alle davon (gibt einen schönen "Welt-Reiseführer"). Die sind allerdings im Detail notgedrungen viel zu oberflächlich und z.T. auch veraltet (z.B. "South-East Asia on a Shoestring" gibt es in er 17.Auflage oder so, der müsste mal komplett neu gemacht werden.)

    Rough Guides sind auch nicht schlecht, oft umfangreicher als der gleiche LP, allerdings habe ich mich in der Praxis schon ein paar mal gefragt, wo denn der ganze zusätzliche Inhalt dann ist (nehme oft 2 Guides mit und vergleiche). Die kleineren RG für Städte (genannt "Directions") sind top und besser als die entsprechende LP Serie (hieß mal "Condensed").

    Andere englischsprachige Backpacker-orientierte Guides (Moon, Let's Go etc.) sind m.E. zu sehr auf absolute Low Budget Backpacker ausgerichtet.

    Reise-know-how sind sehr unterschiedlich, sehr gut sind z.B. Costa Rica und Hawaii, es gibt allerdings auch sehr viele schlechte, muss man absolut im Einzelfall anschauen. Ähnliches gilt für Loose, sehr gut ist hier z.B. "Thailand - der Süden".

    Apa Guides Polyglott und die kleinen Polyglotts sind meine erste (deutschsprachige) Wahl, wenn es darum geht, sich einen groben Überblick über ein Reisegebiet zu verschaffen.

    Iwanowskis Führer habe ich eigentlich noch nie benutzt, sind im direkten Vergleich fast immer schwächer, so mein Eindruck. (Ich leihe mir meist ein paar der in lokalen Stadtbibliothek verfügbaren Führer aus, oder schaue die in einer Buchhandlung verfügbaren an, und kaufe mir dann 1-2 in der aktuellen Auflage, meist LP + evtl. noch ein anderer)

    Neuere Dumonts sind auch ganz brauchbar für einen allgemeinen Überblick. Baedecker ist m.E. kein Reiseführer, sondern ein Lexikon, das kann ich nicht brauchen. Auch andere deutschsprachige Guides (z.B Marco Polo) landen bei mir meist schnell wieder im Regal der Buchhandlung.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von krypta
    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    3.495
    Geändert von krypta (21.07.2009 um 08:28 Uhr)

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von sixpack
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    CGN
    Beiträge
    279

    Standard

    Ich schwöre auch auf Lonely Planet, habe jetzt mal (weil kein LP vorhanden) einen Fodors ausprobiert der war eher schwach.

    Lonely Planet hatte vor kurzem mal nen Skandal, dass der Guatemala Reiseführer von jmd. geschrieben war der nie da war , dass kann allerdings überall passieren.

    Anonsten wie LS schrieb: fragen (ggfls hier )

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von epericolososporgersi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    1.999

    Standard

    Zitat Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
    Ich schwöre auch auf Lonely Planet, habe jetzt mal (weil kein LP vorhanden) einen Fodors ausprobiert der war eher schwach.

    Lonely Planet hatte vor kurzem mal nen Skandal, dass der Guatemala Reiseführer von jmd. geschrieben war der nie da war , dass kann allerdings überall passieren.

    Anonsten wie LS schrieb: fragen (ggfls hier )
    Naja, die Reiseführer schreiben sehr wahrscheinlich auch untereinander ab. Loose bei Lonely Planet und möglicherweise auch umgekehrt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von waveland
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    Zitat Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
    Lonely Planet hatte vor kurzem mal nen Skandal, dass der Guatemala Reiseführer von jmd. geschrieben war der nie da war , dass kann allerdings überall passieren.
    Ja, wobei wenn man den "Skandal" genauer angeschaut hat, dann war es so, dass dieser nur den "History" Abschnitt geschrieben hat, also einen Teil für den es ziemlich irrelevant ist, ob er dort war oder nicht. (Wenn mich nicht alles täuscht.)

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von sixpack
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    CGN
    Beiträge
    279

    Standard

    Ich schwör ja auch auf LP wollte es nur Erwähnen bevor einer schrein NÖÖÖÖ die sind doch doof und schreiben NUR ab

    Und die DE Übersetzungen von LP sind schlecht und teuer sind die Dinger (wenn man SIe nicht in Nordamerika kauft) auch

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Beck
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    524

    Standard

    Für Frankophile für die Welt: Les guides du routard Routard.com :: Tout pour préparer son voyage, den LP vergleichbar.

    Und für Hawaii unnachahmbar mit hohem Nutzeffekt jeweils für eine Insel:
    The Ultimate Guidebook der Wizard Publ, z.B.:Hawaii The Big Island Revealed - The Ultimate Guidebook
    Ehe ein Mann anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte er seine Freunde erst einmal besser behandeln. (Mark Twain)

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Beck
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    524

    Standard Für Südsee-Reisende

    Wer kennt den Reisebericht von Klaus Scherer noch nicht? "Auf der Datumsgrenze durch die Südsee". Lustmachende Einstiegslektüre zur Südsee-Reise - Buch zur gleichnamigen (?) TV-Sendung (wird abends (zu) spät nachts wiederholt)

    Auf der Datumsgrenze durch die Südsee. Ein Tagebuch.: Amazon.de: Klaus Scherer: Bücher
    Ehe ein Mann anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte er seine Freunde erst einmal besser behandeln. (Mark Twain)

  15. #15
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    96

    Standard

    Fuer etwas ungewoehnlichere Reiseziele kann ich die Bradt Guides (nur engl.) empfehlen:
    Bradt travel guides ...take the road less travelled
    Ich habe in Afrika damit sehr gute Erfahrungen gemacht, insbesondere im Vergleich zu den oft recht schlecht recherchierten LP Fuehrern fuer die Gegend.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Oblomow
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    448

    Standard

    Zitat Zitat von krypta Beitrag anzeigen
    Meine Favoriten:

    Luxe City Guides
    Ich reise nie ohne, die Jungs haben tatsächlich recherchiert!
    krypta sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    ...liebt fliegen Avatar von Iberworld
    Registriert seit
    18.04.2009
    Ort
    EDCJ
    Beiträge
    1.974

    Standard

    Zitat Zitat von Beck Beitrag anzeigen
    Die gängigen (Merian, Marco Polo, adac) sind oft zu schlicht.
    Ich gebe zu, dass ich den Marco Polo ganz gerne kaufe. Ist ganz nett um sich einzustimmen und nen Überblick zubekommen, vor Ort benutze ich dann meist noch das Internet und lese mich bei Wikitravel schlau oder örtlichen Stadt/Landseiten. So bekomme ich zumindest meine paar Stunden vor Ort gut gefüllt

  18. #18
    Moderator / Newbie-Guide Avatar von MLang2
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    8.229

    Standard

    Wer sich in den USA aufhält und neben grade NICHT die üblichen Touri-Empfehlungen braucht, dem seien die NotForTourist Guides empfohlen.

    Eben NICHT für Touristen, sondern eigentlich für Leute, die die Stadt entdecken wollen. Herrliche Kommentare zu Restaurants, endlich brauchbare Stadt- und U-Bahn-Pläne, Parks, Museen, alles nützliche usw....

    Um aktuell zu sein, kommt jedes Jahr ein neuer Guide raus um die wechselnden Gegebenheiten bei Bars, Clubs und Restaurants auch darzustellen.

    Zum Entdecken einer City für mich prima, hier stehen der NFT von New York und San Francisco rum.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Krummbein
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    HAM
    Beiträge
    613

    Standard

    Relativ ueberschaubares und ausschliesslich englischsprachiges Angebot aber besonders gut fuer Leute die in eine der gecoverten Staedte umziehen wollen: Dubai Complete Residents' Guide | The Complete Residents' Guides | Live Work ExploreDubai

    Ist alles von Leuten die jeweils vor Ort leben geschrieben worden und beinhaltet daher natuerlich ebenfalls das typische Reisefuehrerprogramm: Hotels, Sehenswuerdigkeiten, Clubs, Restaurants. Darueber hinaus aber auch Hinweise bei welchen Behoerden man was wie macht oder wie man z.B. sein Auto anmeldet.

    Viele Buecher haben auch Derivate (Mini-Stadtplaene, Restaurant-Buecher, Tauchtouren etc) die je nach gewuenschtem Themengebiet hilfreich sein koennten.

    Der Verlag sitzt in Dubai daher ist die Dichte in der Region natuerlich staerker ausgepraegt. Gerade in den letzten 1-2 Jahren wird jedoch international enorm ausgeweitet (NY, Singapur, Tokio, Auckland, Sydney, London etc pp).

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    479

    Standard

    Ich ergänze mal:

    Für Australien m.E. unschlagbar die Reiseführer aus dem 360 Grad-Verlag.

    Zielabhängig habe ich schon sehr gute bis gute Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag gefunden (sehr gut: München, Berlin, Westkanada).

    Neufundland, Nova Scotia - Frommers

    Grundsätzlich gibt es für mich die Reihe, den Verlag, der für alle Ziele sehr gut ist. Ich gehe deshalb immer erst einmal zum Vergleichen in eine Buchhandlung (da kann m.E. das Internet nicht mithalten) und gucke grundsätzlich bei LP und Reise-knowhow und dann noch darüberhinaus (s.o.)

    Noch nie gut fand ich Baedecker, Polyglott, Iwanowsky.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •