Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 320

Thema: Tripreport Südostasien und Indien

  1. #241
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von tian Beitrag anzeigen
    Darf man fragen, was du beruflich machst?
    Bin seit fast 3 Jahren 'Rentner', oder Privatier, wie man das heute nennt )))
    travelben, the_jo, AndreasCH und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #242
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    GRU/ZRH
    Beiträge
    270

    Standard

    Toller Tripbericht!
    Ich habe nach 2 Indienreisen (Delhi-Rajasthan-Udaipur / Delhi-Shimla-Kashimir Region) gedanklich bereits mit Indien abgeschlossen. Aber die Fotos aus Goa sind super und machen Lust auf mehr.

    Wünsche euch ein gutes 2015 und weiterhin eine gute Reise
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #243
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bluesman
    Registriert seit
    15.11.2013
    Ort
    TXL
    Beiträge
    2.619

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    ... Thailand (Bangkok, Pattaya, Koh Kood, Koh Chang), 2x Singapur, 2x Malaysia (Langkawi, Penang, Kuala Lumpur), Vietnam (Hanoi, HCMC, Phu Quoc), 2x Italien (Rom, Meran, Florenz, Verona), 2x Frankreich (St. Tropez, Eze, Cap d’Agde, Provence), USA (Orlando, Miami, Key West, Grand Canyon, Las Vegas, Los Angeles, San Luis Obispo, Carmel und San Francisco), Monaco, Belgien, Holland (Amsterdam, Gouda), Luxembourg, Laos (Vientiane, Vieng Vang), Philippinen (Boracay), Österreich und zuletzt auch Deutschland (Füssen, Frankfurt, München).

    ... Australien, Neuseeland, Korea, Deutschland, Luxembourg, Italien, Spanien, Portugal, USA, Karibik, Mexiko, Kuba, Panama, Peru und Brasilien, dazu eine Kreuzfahrt ab Italien.

    ...
    Skandinavien ?

  4. #244
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von bluesman Beitrag anzeigen
    Skandinavien ?
    ??? Was will ich da? Ich war schon in Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland - damals noch geschäftlich. Außer nach Spitzbergen zieht es mich da nicht mehr hin. Aber Island steht noch auf der Liste.

  5. #245
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    TXL
    Beiträge
    594

    Standard

    Super Reisebericht, vielen Dank für die Eindrücke aus fernen Ländern auch von meiner +1 Спасибо
    Vielleicht verschlägt es Dich mit +1 mal nach Berlin zum BER Stammtisch. Sorge auch für eine "Indische Location"

    gruß gart.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #246
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bluesman
    Registriert seit
    15.11.2013
    Ort
    TXL
    Beiträge
    2.619

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    ??? Was will ich da? ....
    Entspannen.

    Aber ich weiß, entweder man verliebt sich in Skandinavien (in meinem Falle Schweden) oder nicht.
    HON/UA, Pajula und Tough_Viking sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #247
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Unser letzter Tag am Agonda Beach. Deshalb Zeit für ein Fazit:

    Agonda Beach ist wirklich toll, der beste Strand, den ich in Goa besuchen durfte, alles was ich mir erwartete
    - super Wellen, gerade noch klein genug, um baden zu können
    - Schildkrötenbabys beim Schlüpfen gesehen
    - liebenswürdige Hunde, die plötzlich neben einem liegen und ein Nickerchen machen
    - Kühe, die am Strand liegen und
    - ein traumhafter Blick von der Terrasse, Meeresrauschen
    - sehr angenehme Temperaturen, bei weitem nicht so heiß wie in Thailand

    Aber es gibt auch Schattenseiten, vor allem das Essen. Während das indische Essen gerade noch als durchschnittlich durchgeht, ist alles was meine +1 an europäischen Gerichten probiert hat eine reine Katastrophe. Zudem ist das Leitungswasser, also auch das zum Zähneputzen & Duschen leicht salzig und müffelt.

    Will man die positiven Seiten, muss man die negativen mit in Kauf nahmen.

    Nachdem wir den Tag noch auf der am Strand und in den Wellen verbracht habe, unternahmen wir am späten Nachmittag einen Ausflug zu den nahegelegenen Ruinen des Fort Cabo de Rama (Taxi, US$ 17, hin- und zurück inkl. Wartezeit).


    Auf dem Weg kommt man an vielen, teils terrassenförmig angebauten, Reisfeldern vorbei. Die meisten der Reisfelder werden jedoch nicht mehr bewirtschaftet, laut unserem Taxifahrer da den Bauern die Arbeit zu hart war (die fahren heute wohl lieber Taxi).


    Bei dem Fort handelt es sich um eines der ältesten Goas, schon vor Ankunft der Portugiesen errichtet und dann später von diesen renoviert, ausgebaut und mit 21 Kanonen (von welchen Teile noch erhalten sind und herumliegen) ausgestattet. Nach Abzug der Portugiesen war das Fort noch bis 1955 ein Militärgefängnis. Heute kann man es kostenlos besichtigen.

    Der Eingang ist alles andere als beeindruckend,


    ein Schild weist auf den schützenswerten Charakter des Bauwerks hin. Wieso dann allerdings nichts gemacht wird, im Inneren überall Müll herumliegt, alles weiter verfällt, entzieht sich meinem Verständnis.


    Interessant ist der Kontrast des aus schwarzen Steinblöcken errichteten Forts und der im Inneren gelegenen weißen Kirche, in welcher jeden Sonntag eine Messe stattfindet.


    Heute war die Kirche jedoch nicht zugänglich, so dass wir uns mit der Außenansicht genügen mussten.

    Weiter der Festungsmauer entlang bis man zur ersten Geschützplattform kommt, von welcher man einen guten Ausblick hat.


    Läuft man weiter an der Mauer entlang, kommt man zu einem Abschnitt, an welchem der Boden komplett mit weißen Blättern bedeckt ist. Diese sind sehr interessant, sowohl von der Farbe als auch der Struktur.


    Vom der nächsten Plattform dann ein schöner Ausblick in eine andere Himmelsrichtung.


    Zurück, diesmal auf der Mauer an der Kirche vorbei, kommt man zum von den Portugiesen erbauten Verwaltungsgebäude


    und letztendlich zum 3. und letzten Aussichtspunkt, mit einem Blick in die entgegengesetzte Richtung der Landzunge.


    Nach 1.5 Stunden waren wir auch schon wieder zurück und lassen den Abend auf der Terrasse ausklingen, werden später wieder ein bedeutungsloses Essen zu uns nehmen.

    Und Morgen früh heißt es dann Koffer packen.
    trichter, ChrischMue, Travel_Lurch und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #248
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Schade, dass die Essensqualität so nachgelassen hat. Das hätte ich so nicht erwartet.
    Aber offensichtlich gibt es von den anderen Reisenden nicht die entsprechende Nachfrage nach gutem Essen. Oder alles Jünger von Fast Food

  9. #249
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von Travel_Lurch Beitrag anzeigen
    Schade, dass die Essensqualität so nachgelassen hat. Das hätte ich so nicht erwartet.
    Aber offensichtlich gibt es von den anderen Reisenden nicht die entsprechende Nachfrage nach gutem Essen. Oder alles Jünger von Fast Food
    Ja, bei den meisten Reisenden am Agonda Strand geht es um 'billiger' & 'Portionsgröße' (sowie billiges Bier & Joints) - es gibt einfach keine Nachfrage nach 'besser'. Schade!

  10. #250
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Heute beginnt die Rückreise ins kalte Europa, deshalb sind wir heute Morgen, gleich nach dem Aufwachen, nochmal in die Wellen gesprungen.




    Jetzt sind die Koffer gepackt und wir warten auf unser Chili-Omelette.
    Peruaner, ChrischMue, no_way_codeshares und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #251
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    3.621

    Standard

    Na dann angenehme Heimreise. Was ich nicht verstehe, aber ich muss gestehen, ich war noch nie in der Ukraine: Warum lebt man da, wenn man als Rentner, bzw. Privatier da nicht leben muss? Es gäbe doch wohl andere Orte die ein Wohlfühlklima haben?
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #252
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Beiträge
    1.617

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Jetzt sind die Koffer gepackt und wir warten auf unser Chili-Omelette.
    Dann mal guten Appetit und guten Heimflug!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #253
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    371

    Standard

    Welch eine Frage: wegen der Liebsten eben....


    Zitat Zitat von AndreasCH Beitrag anzeigen
    Na dann angenehme Heimreise. Was ich nicht verstehe, aber ich muss gestehen, ich war noch nie in der Ukraine: Warum lebt man da, wenn man als Rentner, bzw. Privatier da nicht leben muss? Es gäbe doch wohl andere Orte die ein Wohlfühlklima haben?
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #254
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ralf1975
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    6.061

    Standard

    Gute Heimreise und ich freue mich schon auf Eure nächste Reise, hoffentlich dann wieder mit einem so tollen Reisebericht.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.
    Erfahrung ist das, was man kriegt, wenn man nicht bekommt, was man sich vorstellt!

  15. #255
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    40

    Standard

    Nach dem hervorragenden Reisebericht solltet Ihr die Koffer neu packen und gleich wieder zu einem anderen Ziel starten!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #256
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.915

    Standard

    Von mir beenfalls eine gute Heimreise.
    Ich hätte nichts dagegen von euch weitere Reiseberichte zu lesen!

    Wie an anderer Stelle anklang soll es ja schon bald wieder losgehen.
    Nur zu!

    Gruß

    Flyglobal
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #257
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    502

    Standard

    Wünsche ebenfalls eine angenehme und sichere Heimreise. Danke für diesen fesselnden und visuellen Eindruck eurer Erlebnisse. Hoffe du behältst es bei, während deine +1 schläft, weiter von eueren Reisen zu berichten.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #258
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.160

    Standard

    Ich kann mich den Vorpostern zur zustimmend anschließen! Ich freue mich ebenfalls schon auf den nächsten Reisebericht!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #259
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    315

    Standard

    Meinetwegen könntest du auch immer unterwegs sein. Ich werde die Berichte echt vermissen und freue mich schon auf Eure nächste Reise. Ich wünsche Euch einen Guten Heimflug.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #260
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Um 11:30 kam unser Taxi (US$ 36), irgendein seltsamer 7-sitziger Suzuki mit einem viel zu kleinen Benzinmotor, der sich an jeder Steigung in einem niedrigen Gang abquälte. Dies, und das ganze hin- und hergeschalte machte die Fahrt nicht besonders angenehm, sehr ruckelig. Kein Vergleich zum Toyota. Gegen 13:00 erreichten wir den neuen Flughafen von Goa.

    Und dieser ist eine Fehlkonstruktion sondergleichen. Vor dem Gebäude stauen sich Taxen, welche die Fahrgäste und Koffer ausladen. Im Gebäude selbst ist es leider auch nicht besser – Schlangen vor dem Gepäckscanner,


    Schlangen vor dem Check-In, Schlangen überall.

    AI hat auch keinen separaten C-Schalter. Erst auf Nachfrage wird man zu Schalter 1 geschickt. Wir also ohne scannen des Gepäcks zum Check-In angestellt. Laut der Dame am Schalter benötigt das Scannen des Gepäcks zwischen 45 und 60 Minuten. Für US$ 1.70 erledigte dies dann ein AI Angestellter innerhalb von 2 Minuten für uns.

    Boardingpässe in die Hand gedrückt bekommen


    und schon ging es in den 1. Stock zum Domestic Security Check. Und hier wurde es dann ganz schlimm, eine unglaublich lange Schlange erwartete uns und wir durften uns zwischen ‚duftenden’ Menschen anstellen.


    Wir fragen uns immer wieso die Leute kein Deo benutzen, sie andere dermaßen mit ihrem Geruch belästigen müssen. Aber nach gut 30 Minuten war es geschafft und wir durften in den 2. Stock, die Abflughalle.


    Natürlich hat AI im neuen Flughafen, trotz unzähliger Flüge, keine Lounge – also ein freies Plätzchen gesucht und dort ohne Internet (nein, der neue Flughafen hat kein Wi-Fi) noch eine Stunde gewartet, bis wir mit 30 Minuten Verspätung boarden durften. Nach dem x-ten Gegenkontrolle von Pass und Boardingpass duften wir über Rampen drei Stockwerke nach unten laufen, wo der AI Bus auf uns wartete.

    Auf der Fahrt zu unserem Flugzeug kamen wir an diesem Flieger vorbei, eine Finnair A321.


    Ich wusste nicht, dass eine A321 den langen Weg von Helsinki nach Goa schafft, LH hat ja schon Probleme mit einer 737 von Pune nach Frankfurt (habe selbst schon eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Budapest mitmachen dürfen).

    Unser heutiger AI Airbus A321 war ein besonders abgerocktes Exemplar, obwohl es sich um ein neueres Modell handelte (overhead Bedieneinheit). Sitzbezüge und Teppich fleckig und sehr seltsame blaue Armlehnen.


    Die C war mit 11/12 bestens besetzt und mit gut 30 Minuten Verspätung kamen wir los. Entweder die Start-/Landebahn in Goa hat extreme Schlaglöcher, oder das Flugzeug neigt sich seinem Ende zu. Meine +1 war jedenfalls sichtlich geschockt von dem Gerüttel und Gerappel. Kaum oben angekommen gab es einen ‚Snack’.


    Ich gelobe mich nie wieder über den LH Kurzstreckenfraß zu beschweren, denn schlimmer als diesmal bei AI geht es nicht mehr. In der Mitte sieht man ein mit einer Currypaste gefülltes ‚Croissant’, links daneben ein Marmeladensandwich mit geriebenen Karotten!!!! Dazu noch einen nicht definierbaren Kuchen aus eingedickter Milch. Würg!!! Auf Nachfrage bekam ich wenigstens statt des Tee’s eine Diet Pepsi, obwohl dies die Stewardess schon zu stressen schien.

    Nach einer Stunde landeten wir in Mumbai, bekamen diesmal sogar eine Fingerposition. Leider war es wieder wie beim letzten AI Flug, und das Priority Gepäck kam als letztes.

    Ich wollte ganz schlau sein und hatte gleich bei Ankunft in der Gepäckausgabe – bevor die anderen kamen – ein Prepaid Taxi zum Hotel organisiert (US$ 3.60).


    Was ich nicht wusste ist, dass man innerhalb von 5 Minuten am Taxistand sein muss. Da unser Gepäck jedoch als letztes kam musste ich wieder zurück zum Taxischalter und mir ein neues Taxi zuweisen lassen.

    Gepäck auf dem Dach verfrachtet und weiter ging es. Der Taxifahrer war ‚begeistert’. Angeblich hätte er 6 Stunden gewartet, um dann eine so kurze Fuhre zu erhalten.

    Da ich keine Lust habe von 17:00 bis zum Abflug um 03:00 irgendwo rumzusitzen, habe ich uns ein Zimmer im Hyatt Regency direkt am Internationalen Terminal über die Hyatt Website zu US$ 131 gebucht.

    Nach ca. 15 Minuten Fahrt erreichten wir das Hotel,


    der Verkehr war heute relativ ruhig. Schnell eingecheckt und zuerst zu Fuß ins Hilton, um unser eingelagertes Gepäck abzuholen.

    Das Hyatt, obwohl auch schon etwas älter, wirkt wesentlich frischer als Hilton und ITC Maratha.




    Auch das Standardzimmer im 4. Stock ist ganz nett,


    Mit einem schön großen Badezimmer,


    nichts zu meckern zu dem Preis – bis auf das kostenpflichtige Internet. Ich wurde darauf hingewiesen, dass es ab dem 01.02. kostenfrei ist – aber was bringt mir das heute?

    Nachdem wir unsere Koffer umgepackt hatten ging es zum Abendessen ins gegenüberliegende ITC Maratha, wo ich schon vor 2 Wochen für 20:00 einen Tisch im ‚Peshawri’ reserviert hatte.


    Ein Aufenthalt in Mumbai ohne einen Besuch im Peshawri – das geht einfach nicht. Und später gibt es eh nur aufgewärmtes Flugzeugessen.

    Wir wurden mit ‚nice to see you again’ begrüßt – sehr aufmerksam nach 2 Wochen – und an einem netten Zweiertisch platziert. Das Restaurant muss eine wahre Goldgrube sein, denn es immer voll besetzt, egal ob Wochentag oder Wochenende. Ich war bisher bestimmt 20 Mal dort und habe es noch nie leer oder auch nur halbleer erlebt – ein Wunder bei Preisen die bis zu 10x die normalen Preise reflektieren.

    Wir bestellten das hervorragende ‚Dal Bukhara’, mein Lieblingsgericht ‚Murgh Malai Kebab’


    und diesmal ‚Barrah Kebab’ (Stücke vom Lamm sowie Lammkoteletts, mariniert in einer Mischung aus Joghurt und Malzessig plus Gewürzmischung).


    Dazu mein Lieblingsbrot, ‚Pudina Paratha’, sowie Butter-Garlic Naan für meine +1.


    Zum Abschluss dann noch ‚Kulfi’, eine Art Eiscreme aus eingedickter Milch, mit Mandel- und Pistazienstücken, übergossen mit einem köstlichen Rosensirup. (war so lecker, dass ich vergessen habe ein Foto zu machen, Sorry!)

    Insgesamt belief sich die Rechnung inkl. zweier Softdrinks und Trinkgeld auf US$ 130. Ja, das ist sehr teuer für Indien, aber nicht überteuert für das Gebotene.

    Im Garten des ITC Maratha fand eine große Party statt, wir dachten zuerst eine Hochzeit. Aber, nein, es war der 1. Geburtstag irgendeines Kleinkindes. Da fiel uns irgendwie nichts mehr ein, Karusselle, Hüpfburgen, Musik...


    Zurück ins Hotel, noch etwas ausruhen.

    Ich weis, viele können es nicht verstehen, aber Indien ist für mich eines der attraktivsten Reiseländer der Welt. Es ist spannend, abwechslungsreich, bietet kulturell aber auch entspannungstechnisch sehr viel. Dazu die rege Betriebsamkeit, das für uns teilweise seltsame Verhalten der Menschen. Und das Essen, wenn man nicht gerade in Touristenorten wie Agonda ist.

    Auch meine +1 zeigt gute Ansätze: während sie anfangs die gereichten Pickles als ‚Seife’ bezeichnete, beobachtete ich seit gestern, dass sie ihr Omelette mit reichlich Pickles zu sich nimmt. Auch den ‚Refresher’ (Gewürze mit Zucker) nach dem Essen nimmt sie nun ab und an.
    trichter, FlyingFreak, wanderlust und 15 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •