Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 320

Thema: Tripreport Südostasien und Indien

  1. #261
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    ANZEIGE
    Gute Heimreise, hier im Raum FRA 5 cm Neuschnee und saukalt
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #262
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Worldwide
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    801

    Standard

    Der Bericht ist TOP, vielen Dank!

    Du bist nun Privatier. Darf man fragen, in welchem Bereich du vorher tätig warst?
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #263
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Vielen Dank für den wirklich tollen Bericht. Es hat Spaß gemacht mitzulesen.

    PS: HEL-GOI wäre für einen A321 in der Tat zu weit. Die Route ist HEL-DWC(Der neue Flughafen in Dubai)-GOI.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #264
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    256

    Standard

    hoffentlich reist ihr bald wieder, vielen Dank für den interessanten und informativen Reisebericht - speziell der
    Schwerpunkt "geniessen beim essen" hat mir sehr gut gefallen!
    HON/UA und mutzo86 sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #265
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Willkommen daheim...
    Auch ich hoffe, dass die nächste Reise nicht lange auf sich warten lässt ;-) Oder steht jetzt zuerst Wintersport an?
    Der Schwerpunkt "Essen" war für mich auch das Highlight ... beim nächsten Mal dann mit Rezepten?
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #266
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    00:30 Check out im Hyatt Regency und dankend auf das Hoteltaxi zu US$ 14 für eine 3 Minuten-Fahrt verzichtet, dafür ein normales Taxi von der Straße für US$ 3.30 bevorzugt.


    Die Vorfahrt am neuen Flughafen ist wirklich eindrucksvoll. Das ist Indien!


    Für First- & Business Class, ähnlich wie in Bangkok, gibt es ganz links einen eigenen Check-In Bereich (A) und so standen wir ohne Wartezeit am Schalter


    und erhielten die Boardingpässe. Und wieder 4 Voucher verbraten.


    Hier mal ein Foto meines typischen Reiseoutfits – ich hoffe der Österreicher ist nicht mit im Flieger und macht mich zur Sau wegen der Etikette ;-)


    Weiter durch die First- & Business-Security zur wohl langsamsten Passkontrolle der Welt. Nach fast 30 Minuten Schlange war es geschafft und wir wurden zur Lounge eskortiert. Zum Glück gibt es weder Gucci, noch Hermes noch sonstige Markenshops – so dass mein Geldbeutel nicht strapaziert wurde.

    Die Lounge ist sehr komfortabel,


    ist in verschiedene Bereiche unterteilt, mit Bar


    und Restaurant.


    Meiner +1 gefällt dieser Style wesentlich besser als das FCT oder FCL in Frankfurt oder München. So sind Geschmäcker regional unterschiedlich.

    Noch schnell im nahen Raucherraum eine letzte Zigarette geraucht und schon begann der lange Fußmarsch zu Gate 76, meine +1 auf 14 cm Absätzen.

    Das Boardingpersonal war sehr zuvorkommend und so waren wir als erste im Flieger und auf unseren Plätzen.

    Die 747-400 war mit alter C ausgestattet und voll belegt, was uns heute relativ egal war. In der First dagegen herrschte gähnende Leere, mit 3/8, wir in Reihe 82. Meine +1 musste natürlich zuerst die Pflegeprodukte im Waschraum inspizieren, so blieb mir Zeit für ein Foto.


    Pyjama, Slipper und sogar das beliebte Rimowa Kit (allerdings nur in dunkelblau, in der Herrenausstattung, auch für meine +1) und Speisekarte wurden ausgegeben.


    Mit ein paar Minuten Verspätung ging es los und der Kapitän wies uns auf eine ungewöhnlich lange Flugzeit von über 8 Stunden wegen starken Gegenwinds auf der gesamten Strecke hin. Die Crew war LH-typisch, freundlich-professionell.

    Direkt nach dem Start wurde das ‚Abendessen’ serviert. Da wir nicht besonders auf Flugzeugessen stehen und um 04:00 auch keinen großen Hunger hatten, begnügten wir uns mit dem Kaviar


    und bereiteten uns je 3 leckere, typisch russische ‚Butterbrodi’ (Ein Sandwich heißt auf Russisch ‚Butterbrod’) zu. Mit Ei und Zwiebeln können gerne andere den Kaviar versauen.


    Zum Abschluss noch etwas Käse und ein Glas Portwein, zum schnellen Einschlafen.


    Kaum im Bett schliefen wir sehr schnell ein und wachten ca. 45 Minuten vor Landung auf. Während meine +1 noch Eier, Aufschnitt etc. verdrückte, begnügte ich mich mit einem ‚gesunden’ Frühstück.


    Und schon setzten wir sehr, sehr sanft in FRA mit 20 Minuten Verspätung auf, fuhren sehr langsam zu C 16.

    C 16, da war ich schon ‚begeistert’, der ewig lange Weg zu Fuß bis zur FCL in B, mit 2 Taschen, meine +1 dazu noch auf Absätzen – und unser nächstes Boarding war schon in 1.5 Stunden. Natürlich bekommt LH keinen Transfer wie TG oder andere Carrier für F Paxe hin, mit Golfcart. Nein, bei LH ist Laufen angesagt, demokratisch, für alle. Schon auf halbem Weg in Terminal C zog meine +1 die Schuhe aus und legte den Rest des Weges (schimpfend) barfuß zurück.

    Nach der Security-Kontrolle kamen wir endlich in die Lounge,


    schnell eine Zigarette geraucht (ich frage mich immer wer diese seltsamen Zigarren raucht, welche in der Lounge ausliegen),


    einen Espresso getrunken und ab unter die Dusche, rasieren, umziehen etc.

    Meine +1 konnte natürlich bei diesem Anblick nicht widerstehen und packte erst mal ein bisschen als Reiseproviant ein – es könnte ja sein, dass es nichts mehr gibt. ;-)


    Nach einem Kurzbesuch des Duty-Free-Shops war es auch schon so weit und wir wurden per Auto quer übers Vorfeld


    zu Idar-Oberstein auf eine Außenposition gefahren, wo das Boarding mit knapp 30 Minuten Verspätung begann, wir auf unseren üblichen Campingstühlen, 1A & 1C Platz nahmen.


    Die C war dann mit 5/12 auch sehr leer. Kein Wunder beim aufgerufenen Preis und dem angebotenen Service. Wenn ich da an die C Sessel innerhalb Asiens denke, selbst auf Flügen von unter einer Stunde – sowie dem dort aufgerufenen Preis.


    Kaum oben gab es auch schon wieder Frühstück, Bauernfrühstück oder Waffeln.


    Natürlich muss bei LH wieder irgendwo der Wurm drin sein: die Crew stellte fest, dass das geladene Essen nicht mit der Speisekarte übereinstimme, es nun entweder Crêpes mit Pilzen süßes Polenta (deutsch: Grießbrei) mit Früchten gäbe. Da Hunger entschieden wir uns für die Crêpes.


    Im Vergleich zum AI Snack gestern waren die Crêpes vorzüglich!

    Noch etwas relaxed, ein paar deutsche Zeitschriften gelesen und schon landeten wir mit 20 Minuten Verspätung in KBP.

    Da wir als erste aus dem Flieger kamen, waren wir auch die ersten an der Passkontrolle – sonst war nämlich wegen Ebbe in den ukrainischen Haushaltskassen kaum weiterer Flugbetrieb zu sehen, nur eine MAY- und eine AUA Maschine dockten an den Fingern an.

    Das Gepäck kam schnell (natürlich nicht als erstes, wie es sein sollte) und der Zoll ließ uns heute auch in Ruhe – trotz Duty-Free-Tüte.

    Mein Fahrer wartete schon auf uns mit Jacke und Pelzmantel und so kamen wir bei leichtem Schnellfall und 0 Grad innerhalb von knapp 20 Minuten in die Innenstadt zu unserer Wohnung.

    Jetzt stehen wegen Weihnachten und Familie meiner +1 noch 3 Tage Kiev an - bevor wir am 07.01. endlich nach Haus fahren können und unser Baby wiedersehen werden.

    Damit schließt sich dieser Reisebericht – aber Morgen beginnen schon die Vorbereitungen für die nächste Reise, müssen Visa für Thailand, Australien, Neuseeland, Korea und Schengen beantragen, bis zum 17.02. im Pass haben.

    Ich bedanke mich bei Euch fürs Lesen und die geschriebenen Kommentare und Wünsche. Für mich war es mal wieder wichtig die Deutsche Sprache zu praktizieren, habe seit über 2 Jahren kein Schriftstück mehr auf Deutsch verfasst. Und ich merkte, dass es mir am Anfang doch recht schwer fiel, mir teilweise die richtigen Worte gefehlten.
    Geändert von HON/UA (04.01.2015 um 17:57 Uhr)
    Tirreg, trichter, FlyingFreak und 43 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #267
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    1.710

    Standard

    Vielen Dank für Deinen Bericht und Chapeau für Deine deutschen Sprachkenntnisse! Erlernt oder 2 sprachig aufgewachsen? Wenn ich an mein Russisch denke....
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #268
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von crossfire Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deinen Bericht und Chapeau für Deine deutschen Sprachkenntnisse! Erlernt oder 2 sprachig aufgewachsen? Wenn ich an mein Russisch denke....
    Nein, nein, ich bin Deutscher, aber schon seit 13 Jahren in der Ukraine. Habe bis vor 3 Jahren in Deutschland gearbeitet - aber seitdem habe ich Deutsch kaum mehr verwendet, ab und zu noch mit Freunden, aber nichts mehr schriftliches. Und gesprochene Sprache ist etwas ganz anderes als geschriebene.
    SuperConnie und crossfire sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #269
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Danke fürs Schreiben! Alles vorzüglich!
    Termin 17.2 vorgemerkt ;-)
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #270
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von AndreasCH Beitrag anzeigen
    Na dann angenehme Heimreise. Was ich nicht verstehe, aber ich muss gestehen, ich war noch nie in der Ukraine: Warum lebt man da, wenn man als Rentner, bzw. Privatier da nicht leben muss? Es gäbe doch wohl andere Orte die ein Wohlfühlklima haben?
    Ich bin 1992 das erste Mal in die Ukraine geflogen, war ab 1996 geschäftlich jedes Jahr dort, habe mich im Januar 2002 entschieden dorthin zu ziehen (war vorher 2 Jahre in der Schweiz und das war mir zu langweilig). Die Ukraine war immer mein Traumland - und ist es auch bis zur Revolution im Februar 2014 geblieben. Seit der Revolution wurden mir die Nationalisten und Faschisten in Kiev zu viel und wir sind nach Odessa gezogen, wo ich sowieso jeden Sommer mehr Zeit verbrachte als in Kiev.

    Wir sind ja eh nur im Sommer größtenteils in der Ukraine - und Odessa ist einfach ein Traum. Eine wunderschöne Stadt, viel Grün und alte Gebäude, maritimer Charme. Wenn man wie ich gerne Party macht, Diskotheken liebt, dann gibt es nichts besseres. Früher war ich jeden August nach St. Tropez - aber nachdem ich Odessa kennengelernt habe, ist St. Tropez ausgefallen. Wer einmal im IBIZA in Odessa gefeiert hat, der hat sein Ziel gefunden.


    Zudem gibt es sehr nette Beach Clubs (der beste ist der IBIZA Beach Club)


    und wunderschöne Parks mit Cafés.
    Ralf1975, hunter, ChrischMue und 7 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #271
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von Rungisalf Beitrag anzeigen
    Welch eine Frage: wegen der Liebsten eben....
    Wohl kaum, die war ja erst 10 Jahre alt als ich in die Ukraine gezogen bin...
    Ralf1975, MacGyver und AndreasCH sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #272
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    3.109

    Standard

    Danke für den tollen Reisebericht.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #273
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von Worldwide Beitrag anzeigen
    Darf man fragen, in welchem Bereich du vorher tätig warst?
    Maschinenbau. Ganz normaler, stinkseriöser Maschinenbau in Deutschland.

  14. #274
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    3.617

    Standard

    Danke für die Erklärung. Ich bewundere Deine Offenheit und freue mich auf den nächsten TR
    Ralf1975 und HON/UA sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #275
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Worldwide
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    801

    Standard Tripreport Südostasien und Indien

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Maschinenbau. Ganz normaler, stinkseriöser Maschinenbau in Deutschland.
    Und ich höre immer der Maschinenbau sei so margenschwach...

    Nein, danke nochmal für den tollen Tripreport. Frisch gerne weiter dein geschriebenes Deutsch auf diese Weise auf und nimm das Forum mit auf Reise.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #276
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    WILLKOMMEN ZUHAUSE
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #277
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ctrl+f
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.012

    Standard

    Uiuiuiuiuiui … dass du dich mit dem DG-Trainingsanzug überhaupt in die NÄHE des roten Teppich traust

    War ein wirklich schöner Trip Report, vielen Dank - freue mich aufs nächste Mal!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.


  18. #278
    Aktives Mitglied Avatar von Tough_Viking
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    BMA
    Beiträge
    125

    Standard

    Auch von mir ein riesiges Danke für den #1 Tripreport des VFTs!

    Deine Erzählungen sind wirklich sehr interessant und kurzweilig!
    Es ist toll, dass Du so offen bist und so detailliert erzählt hast! - Zeitweise fühlte man sich mit dabei!

    ...aber bereits Deine Erzählungen von Deinen Erlebnissen mit Deinem Wagen aus Sant’Agata Bolognese und Ausfahrten nach Minsk und anderen Orten im Osten waren schon super!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #279
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    637

    Standard

    Большое спасибо и с Новом 2015-ом годом!

    Und herzlichen Dank für die Einschätzung, daß der Kaviar mit Eiern und Zwiebeln verhunzt wird - auch wir essen ihn traditionell als бутерброд.
    Tirreg und HON/UA sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #280
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von steroidpsycho Beitrag anzeigen
    Und herzlichen Dank für die Einschätzung, daß der Kaviar mit Eiern und Zwiebeln verhunzt wird - auch wir essen ihn traditionell als бутерброд.
    Es gibt ja 'Kaviar' und 'Kaviar'. Der von Lufthansa (Zuchtbeluga) ist für eine Airline sehr gut. Ich selbst bevorzuge jedoch 'Imperial Ossetra', den man bei uns in der Markthalle nur leicht konserviert kaufen kann, aus der Kilodose mit Gummiband. IMO ist der Imperial Ossetra wesentlich nussiger, geschmacksintensiver und bei gleicher Korngrösse erheblich günstiger (wir liegen bei ca. US$ 700/kg), so dass man sich 100 g schon mal zu besonderen Anlässen leisten kann. Dieser wird dann aber ausschließlich mit Schwarzbrot, ungesalzener Butter und einem Hauch Zitrone gegessen, im Ausnahmefall auch mal fette (30 - 40%) Smetana.

    Sehr lecker ist aber auch 'Presskaviar', also sozusagen das Abfallprodukt der Kaviarproduktion, die teilweise aufgeplatzten Rogen (ca. US$ 25 - 30/100g).
    - Baguette aufschneiden
    - auf das Baguette ca. 1 cm rohe, durchgedrehte Schweinelende
    - etwas gehackte weiße Zwiebeln
    - Salz & Pfeffer
    - eine gute Portion Presskaviar und
    - noch flüssiges Eigelb darüber.
    Ein Traum!

    Aber auch guter Lachskaviar ist etwas feines - und viel günstiger. In der Ukraine darf dieser auf keiner Festtafel fehlen. Ich liebe die Grosskörnigkeit des Lachskaviars, wenn die Rogen im Mund aufplatzen und sich der Geschmack freisetzt. Dazu dann gerne Smetana.

    Jetzt bekomme ich Hunger!!! Aber es steht Diät an bis zum 17.02.
    karlmich und Djanko24 sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •