Seite 1 von 31 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 617

Thema: Diesmal der Sonne entgegen - oder 71 Tage 'The Americas'

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard Diesmal der Sonne entgegen - oder 71 Tage 'The Americas'

    ANZEIGE
    Einleitung
    Die schöne Jahreszeit am Schwarzen Meer ist nun definitiv beendet, draußen neigen sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt entgegen und der starke Wind vom Meer trägt dem Wohlbefinden nicht gerade zu. Zwar scheint noch die Sonne, aber die vielen Straßencafés sind schon abgebaut.

    Wenigstens haben wir das Glück einer eigenen Gastherme, das heißt wir können selbst entscheiden wann wir die Heizung wie viel aufdrehen. Der gemeine Ukrainer ist jedoch auf Fernwärme angewiesen, und damit auf das Wohlwollen der Regierung wann diese es für so kalt empfinden die Heizung anzustellen (natürlich haben alle, die dies entscheiden – wie wir – eine individuelle Heizungsanlage). Dazukommt, dass der Gaspreis bzw. die Heizkosten/m2 für den Endabnehmer im Vergleich zum Vorjahr um über 700% gestiegen, während die Gehälter & Renten fast gleichgeblieben sind, auf jeden Fall keinen Sprung von 700% gemacht haben.

    Auch die Stadt an sich wird grau und leer, die letzten Touristen bestehen aus heiratswütigen Amerikanern und Westeuropäern, welche in der touristenarmen Zeit hoffen mehr Glück bei den Frauen zu haben. Aber das Prinzip scheint aufzugehen: gestern auf dem Heimweg vom Sportstudio habe ich 3 Hochzeiten gesehen, die Männer waren allesamt Ausländer.

    Auch die Einheimischen verziehen sich bei diesem grauen Wetter, die Restaurants sind leerer, die Winter-Diskotheken kein Vergleich zum IBIZA im Sommer.

    Der Wohnungsumbau geht uns auch langsam auf die Nerven, dauernd kommen und gehen Bauarbeiter, niemand hält seinen Terminplan ein, wegen den Umstrukturierungen im Land stehen die Baumaterialien bis zu 2 Monate am Zoll.

    Da das alles keinen Spaß macht, ist es für uns Mitte kommender Woche wieder Zeit die Kurve zu kratzen, in Richtung wärmerer und positiverer Gefilde.

    Reisevorbereitung
    Jetzt denkt ihr ‚es geht nach Asien’ – aber diesmal weit gefehlt, Abwechslung muss sein. Und so, obwohl uns stark das Fernweh nach Bangkok zieht, um die hervorragende Essenvielfalt zu genießen, werden wir nächste Wochen in die Gegenrichtung aufbrechen, diesmal für 71 Tage.

    Die Flüge habe ich wegen der Verfügbarkeit schon Anfang des Jahres besorgt, vor allem da meine +1 die Langstrecke in I-Klasse, ich wegen SEN-Requalifizierung in Z-Klasse zurücklegen werde.

    Dummerweise war irgendwie nur eine Kombination aus LX und LH verfügbar, wobei LX von KBP nach ZRH von PS betrieben wird – damit kein Meilenticket verfügbar ist. Also ging für mich ein Ticket ab KBP, für +1 nur ab ZRH. Somit wurde der Zubringer von KBP nach ZRH über ein paar PS-Meilen gebucht, zzgl. $ 31 an Steuern und Spritzuschlag (LH nimmt auf derselben Strecke erheblich mehr).

    Aber, wir leben ja in Odessa, und so benötigen wir noch einen Zubringer zum Zubringer, also einen ‚Zuzubringer’ (ODS-KBP). Diesen gab es besonders günstig für knapp US$ 50/Person direkt bei PS im Office (Online, über die PS-Homepage, hätte dieser Flug komischerweise das Doppelte gekostet).

    Somit wird, was für Euch ein kurzer Hüpfer nach New York ist, für uns ein Ultralangstreckenflug mit insgesamt 20 Stunden Reisezeit (Airport to Airport).

    Alle Flüge war perfekt geplant, mit so wenigen Zwischenstopps und so kurzen Umsteigezeiten wie möglich.
    Aber natürlich kommt es nicht wie geplant, LH und CM stellten Flüge ein, AA und UA änderten Flugpläne.
    Vor allem mit LH und CM hatte ich einige Diskussionen, bis man uns auf einigermaßen passende Flüge umbuchte.

    Flüge innerhalb Südamerikas sind, speziell in C, verdammt teuer. So nutzte ich die Tipps, prüfte Verfügbarkeiten, und kaufte Lifemiles, um dann die doppelte Meilensumme gutgeschrieben zu bekommen.
    Auch die Steuern der Meilentickets innerhalb Südamerikas, ein Witz im Vergleich zu LH/OS in Europa und Asien.

    Hotels, natürlich bevorzugt Starwood, da ich die 50 Übernachtungen in 2015 vollbekommen muss, um meinen Lifetime Platinum einzutüten. Auch ein paar SPG-Punkte habe ich eingesetzt, um in einigen Städten zu annehmbaren Preisen zu übernachten. Ansonsten hat die BRG wieder gute Dienste geleistet.

    Bei Mietwagen gibt es diesmal einen Kombination aus SIXT, AVIS und HERTZ sowie einem kleineren, lokalen Anbieter. Wann immer möglich natürlich SIXT. Bei AVIS habe ich, nach meiner Italienerfahrung, die Stationen direkt angeschrieben und sichergestellt, dass mein Status eingetragen ist und es nicht wieder zu unangenehmen Überraschungen kommen sollte.
    Denn die erste Überraschung haben wir schon hinter uns: AVIS erlaubt – auch gegen Gebühr – keine Zusatzfahrer U25. Da ich keine Lust habe in den USA große Strecken zu fahren, haben wir kurzerhand die Niagarafälle gestrichen, werden nun eine direktere, kürzere Strecke fahren.

    Glücklicherweise war die Visasituation diesmal recht einfach. Trotz 8 verschiedener Länder benötigt meine +1 nur ein einziges zusätzliches Visum, da sie für die USA bereits ein Multi-Visum besitzt.
    Somit haben wir uns schon mal viel Geld und Mühe gespart, vor allem im Vergleich zu unserer letzten längeren Reise.

    Übersicht
    Was steht also in den nächsten 10 Wochen an?
    - 8 Länder (wie oben geschrieben)
    - 23 Flüge (ich hoffe es bleibt dabei)
    - 10 Airlines
    - 6 Fahrzeugmieten
    - 26 verschiedene Unterkünfte (von AirBnB bis St. Regis)
    - viele Restaurants, Kneipen und auch Foodtouren

    Allerdings wird der Bericht diesmal nicht so ‚durchgängig’, da wir einige Male für ein paar Tage kein Internet haben werden.

    Dieses Mal bin auch ich wirklich gespannt, da von den 8 Ländern auch für mich 4 ‚Neuland’ sind.

    Danksagung
    Speziellen Dank noch an Member arj85, dessen Reisebericht mich zu diesem Trip inspiriert hatte.
    Ebenfalls vielen Dank an das Forum für die Tipps zum AVIANCA Lifemiles Programm!

    Vorbereitung
    Damit uns diese Reise nicht unvorbereitet trifft, habe ich schon insgesamt 20 Seiten zusammengeschrieben, aus Foren, Tripadvisor, Blogs, zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Spezialitäten und Fahrstrecken.

    Nun müssen wir schon mal überlegen was wir so alles mitnehmen, denn wir haben nur 3x 32 kg für die nächsten 10 Wochen. Zudem müssen wir die Koffer schon am Vorreisetag per Bus von ODS nach Kiev schicken (unser Eco-Zuzubringerflug haben nur 20 kg/Person Freigepäck), wo sie mein Fahrer abholen und uns zusammen mit dem Pass meiner +1 zum KBP Flughafen bringen wird.

    Am Mittwoch geht es los!!! )))
    Geändert von HON/UA (18.10.2015 um 09:10 Uhr)
    waveland, Peruaner, FlyingFreak und 72 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.141

    Standard

    Euch wünsche ich eine schöne Zeit, schöne Landschaften, Hotels und immer pünktliche Flüge. Und an dieser Stelle schon mal Danke, dass wir wieder virtuell mitreisen dürfen!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    2.113

    Standard

    sag mal, willst Du uns verar..... Ich habe noch nicht mal deinen Europa-Reisebericht zu Ende gelesen und ihr geht schon wieder auf Reisen?
    Ich bin ehrlich neidisch.

    Wünsche Euch viel Spass und gute Reise.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ralf1975
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    6.057

    Standard

    Hallo HON/UA,

    Wünsche Euch beiden eine schöne Zeit und freue mich schon auf Deine Tollen Berichte.

    Viele Grüße aus dem Rheinland

    Ralf
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.
    Erfahrung ist das, was man kriegt, wenn man nicht bekommt, was man sich vorstellt!

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Kostodingsda
    Registriert seit
    22.03.2013
    Ort
    NUE
    Beiträge
    261

    Standard

    Auch ich wünsche Euch eine gute Reise und bin schon gespannt, wie Euer Essensplan in Amerika aussehen wird!
    Mit den Garküchen ist es da ja nicht soweit her...

    Viel Spass und tolle Erlebnisse (Incl. Bericht für uns)!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

    OW Sapphire
    NUE LHR TXL HAM MUC DUS JFK LAX FRA LCY HEL CDG PHL DFW PHX CLT MAD PRG DUB AMS OGG KOA LIH MIA SFO DCA OSL EDI HNL EWR SIN DPS LOP HKG BKK KBV

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2011
    Ort
    muc
    Beiträge
    1.183

    Standard

    Freue mich auch auf euren Bericht und hoffe, dass ihr kulinarisch Neues entdecken könnt (einfach wirds nicht )
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    04.03.2014
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    153

    Standard

    Es klingt wieder sehr vielversprechend und ich freue mich auf den Bericht!

    Gute Reise und genießt die Zeit
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    309

    Standard

    Ich wünsche Euch viel Spaß! Ich freue mich schon auf die neuen Berichte.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Ham
    Beiträge
    106

    Standard

    Viel Spass auf Eurer Reise, ich freue mich schon auf die Berichte davon. Viele Grüße aus HH.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.275

    Standard

    Wünsche Euch eine schöne Zeit, schnelle Gewöhnung an Pappbecher, tolle Abende und gute Internetanbindung, damit wir wie immer viel teilhaben können.
    Es gibt hier im VFT bebildere Reiseberichte, bei denen ich selbst zu mir bekannten Zielen immer wieder dazulernen kann und bei denen erlebter Luxus nicht zur Schau gestellt wirkt und Eure gehören regelmässig dazu!
    HON/UA und maxn sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    1.252

    Standard

    Wenn du dich an die Ostküste verirren solltest, unbedingt einmal nach Naples fahren

    HOME (Brooks Burger)

    Ich freue mich auch aufs Lesen :-)

    Schöne Reise Euch beiden !
    Geändert von kleinerpartybaer (18.10.2015 um 16:46 Uhr)
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    VIE
    Beiträge
    191

    Standard

    Freue mich schon auf's mitgenommen werden...Have a safe trip!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    AMS
    Beiträge
    562

    Standard

    Viel Spass auf der Reise.

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Jetzt denkt ihr ‚es geht nach Asien’ – aber diesmal weit gefehlt,
    Da hat der Threadtitel aber die Überraschung verdorben
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Velden
    Beiträge
    889

    Standard

    Danke fürs danke!

    Wünsch euch viel Spaß auf der Reise - bin schon gespannt was ihr an Eindrücken mitbringt.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    Auch von mir ein herzliches Danke für das fleißige Berichten und einen wunderbaren Urlaub euch beiden!
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.905

    Standard

    Ich werde auch wieder dabei sein und euren Bericht verfolgen. Bin schon gespannt

    Eine Frage zu deinen Vorbereitungen. Ihr führt ja ein ziemlich straffes Programm durch. Was ich erkenne ist eine richtig gute Vorbereitung aller Punkte. Daher mal einige Fragen zur jetzigen Reise.

    1) Wann hast du angefangen die jetzige Reise zu planen und wie lange hat es gedauert das Grobkonzept und das Feinkonzept zu planen. Was sind deine wichtigsten Hilfsmittel. (tripadvisor, food Seiten usw hast du ja schonmal erwähnt.)

    2) Was buchst du da zuerst- was als zweites und drittes und wie ändert sich der Plan während des Buchens (Niagra Fälle hast du ja schon ausgelassen z.B.)

    3) Du musst ja 'Dokumentation mischleppen'- ich denke es ist dann meistens eine Mischung aus Laptop und Mobile. Hast du da für jeden Tag einen Folder mit Links, PDFs usw. Irgendwie muss es vorbereitet sein- das geht ja da wie am Schnürchen, wenn man das so liest. Ich möchte so ein bischen und erahnen was für ein Aufwand da dahintersteckt.

    Zur Aktuellen Reise: Was planst du denn Budgettechnisch für diesen Trip. Du hast ja finanziell im Grunde kiene Probleme, wenn man das alles so miterlebt, aber trotzdem gibt es ja auch Limits wo du dich dann verweigerst. Wo ziehst du denn die Grenzen wo du dann nicht mitmachst, bzw. es nicht einsiehst auch wenn du dir es vielleicht leisten könntest.

    Einfach bin ich mal etwas neugierig.

    Wie gesagt - ein weiterer regelmäßiger Leser hier werde ich sein.

    Viel Spaß bei der Reise. Ich reise 'praktisch' virtuell mit.

    Flyglobal
    Hopper und HON/UA sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.522

    Standard

    @ flyglobal

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    1) Wann hast du angefangen die jetzige Reise zu planen und wie lange hat es gedauert das Grobkonzept und das Feinkonzept zu planen. Was sind deine wichtigsten Hilfsmittel. (tripadvisor, food Seiten usw hast du ja schonmal erwähnt.)
    Die Langstreckenflüge habe ich bereits Mitte Januar 2015 gebucht, damit ich diese noch ungefähr so bekomme wie ich sie möchte. Bei PPB- und Z-Klasse-Buchung alles unter einen Hut zu bekommen, d.h. ungefähr zu den richtigen Daten zusammen zu fliegen, ist nicht so einfach. Somit stand das Grundgerüst, wo wir ankommen, von wo wir abfliegen.
    Ich habe mir dann überlegt was ich sehen möchte, meine +1 gefragt was sie unbedingt erleben möchte (Manhattan und etwas Strand).
    Und schon fing ich an zu basteln, die Tage nach Destinationen aufzuteilen - abhängig auch von den Flugplänen der Airlines.

    Das Grundkonzept geht recht schnell, die Buchung der Kurz- und Mittelstreckenflüge sowie der Hotels benötigt dann schon etwas länger. Bei den Flügen gehe ich die Airlineseiten durch, schaue in Wikipedia unter der jeweiligen (englischsprachigen) Seite der Airportseite nach woher und wohin es Flüge gibt. Bei der Preissuche verwende ich meist zusätzlich airlinetickets.de und expedia.com.
    Bei den Hotels und B&B's verlasse ich mich auf TA, wobei ich schon die ersten 10 bis 20 Kommentare durchlese, mir die Bewertungsanzahl der einzelnen Reviewer anschaue. Oft ist es ja so, dass die #1 in TA nicht meinen Vorstellungen entspricht. Da kann es schon mal dauern bis die richtige Unterkunft gefunden ist. Am einfachsten ist es, wenn es am Ort ein Starwood Hotel gibt. In dem Fall lese ich in TA einfach nach ob (und welches) das Hotel okay ist, buche es dann. Preise vergleiche ich zu 90% über trivago.com, manchmal aber auch direkt über TA. Zudem habe ich ein sehr gutes Reisebüro, welchem ich eine Liste der Hotels (ohne Starwood) mit den gefundenen Preisen schicke. Diese schauen dann nach, was ich über sie noch günstiger bekomme, schicken mir dann die Info zurück.
    Am schwierigsten sind oft die Mietwagen, da es hier extreme Preisunterschiede gibt. Hier vergleiche ich nicht nur HERTZ, AVIS und SIXT, schaue zudem noch unter mehreren Länderseiten der Dreien nach. So kann ein Mietwagen über avis.pl bis zu 50% günstiger sein als über avis.com. Bevorzugt natürlich immer SIXT - aber wenn die anderen mehr als 30% günstiger sind, dann nehme ich auch AVIS oder HERTZ.
    Bei den Restaurants ist es meist eine Mischung: ich lese TA - aber oft ist dies nicht zuverlässig. Die Bewertung hängt doch sehr vom Budget und Geschmack der Bewerter ab. Hier google ich mehr nach Foodblogs, lese nach. Über die Spezialitäten in der jeweiligen Region kann man sich sehr gut in wikitravel.org informieren.

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    2) Was buchst du da zuerst- was als zweites und drittes und wie ändert sich der Plan während des Buchens (Niagra Fälle hast du ja schon ausgelassen z.B.)
    Wie bereits oben geschrieben wurden zuerst die Langstreckenflüge gebucht. Im zweiten Schritt die ganzen Kurz- und Mittelstreckenflüge, dann die Hotels und am Schluss etwaige Touren.

    Manchmal ändert sich einiges, manchmal auch fast nichts. Dieses Mal war es relativ viel.
    1) ein Hotel verließ Starwood und es hätte weder Benefis noch Punkte gegeben. Zum Glück, obwohl prepaid gebucht, hat Starwood das Hotel storniert und das Geld auf die Karte zurücküberwiesen. Somit konnte ich ein anderes Hotel buchen.
    2) Durch Flugänderungen musste ich ebenfalls einige Hotelbuchungen ändern, war aber kein Problem, da ich normalerweise alle Hotels (wo möglich) fullflex buche. Bei einigen Resorts und AirBnB gibt es leider keine fullflex-Raten, hier muss man eben mit einer Anzahlung bei Buchung und oft Restzahlung 60 Tage vor Ankunft leben.

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    3) Du musst ja 'Dokumentation mischleppen'- ich denke es ist dann meistens eine Mischung aus Laptop und Mobile. Hast du da für jeden Tag einen Folder mit Links, PDFs usw. Irgendwie muss es vorbereitet sein- das geht ja da wie am Schnürchen, wenn man das so liest. Ich möchte so ein bischen und erahnen was für ein Aufwand da dahintersteckt.
    Ich bin hier altmodisch. Zwar habe ich alles in einem Outlookfolder und das Notebook immer bei mir - aber man weis ja nie. Oft will die Immigration, vor allem bei einem Ukrainischen Pass, die komplette Dokumentation (Hotelbuchungen, Rückflugticket) sehen. Deshalb habe ich alles auch noch mal in Papierform dabei. Das sind dann schon mal insgesamt 150 A4 Seiten.

    Ich habe eine Liste mit allen Städten, welche wir besuchen. Hier sind die interessanten Restaurants & Sehenswürdigkeiten mit Adresse, Bewertung, Öffnungszeiten, Preisen und Telefonnummer aufgelistet, dazu dann noch die Adresse unseres Hotels, eventuelle Reservierungen für Restaurants und Touren sowie die Wegstreckenbeschreibung zum nächsten Ziel (falls mit Mietwagen).

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    Zur Aktuellen Reise: Was planst du denn Budgettechnisch für diesen Trip.
    Ich versuche bei den Hotels bei einem Durchschnitt von ca. US$ 200 zu bleiben. Wenn die Hotels sehr teuer sind versuche ich es mittels BRG oder einfach Cash & Points. Nur so bleibt man in NYC ungefähr in diesem Rahmen. Überhaupt, BRG hat wieder sehr gute Dienste geleistet. Für ein Hotel sind die Preise gleich 3x gesunken, habe also 3x BRG gestellt. Jetzt weis man, dass BRG nur noch 1x pro Buchung geht. Also einfach eine neue Buchung machen und BRG einreichen. Bei Erfolg die alte Buchung mit BRG stornieren. Klappt prima.

    An einigen Locations hat man aber mit US$ 200/Nacht keine Chance, liegt erheblich darüber. Dann wird eben an anderen Orten eingespart, hier mal ein Aloft gebucht, dort mal ein B&B. Diesmal wollte ich etwas Neues ausprobieren, habe eine Buchung über AirBnB gemacht, einfach der Neugierde zu schulden. Mal schauen wie es wird.

    Bei Flügen ist es so eine Sache, hier entscheide ich individuell. Zum einen habe ich noch immer knapp 4 Millionen Meilen bei LH, zum anderen muss ich jedes zweite Jahr meinen SEN erneuern - und 2015 war es wieder soweit. Ansonsten schaue ich einfach was die Differenz zwischen Y und C ist, wenn es vertretbar ist nehme ich C. Für einige kleine Hüpfer hätte ich normalerweise Y genommen - aber hier kommt mir unser Gepäck in die Quere. Mit 3x 32 kg hätte ich mehr Aufpreis für das Gepäck bezahlt als der Unterschied von Y auf C betrug.

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    ...aber trotzdem gibt es ja auch Limits wo du dich dann verweigerst. Wo ziehst du denn die Grenzen wo du dann nicht mitmachst, bzw. es nicht einsiehst auch wenn du dir es vielleicht leisten könntest.
    Ja, diese Limits gibt es. Z.B. die Flüge innerhalb Südamerikas waren in C schweineteuer. Hier hat mir aber Lifemiles weitergeholfen. Regulär hätten die C Flüge über US$ 6'000 gekostet, über Lifemiles nur 1'500 inkl. Steuern.
    Auch bei Hotels gibt es einfach eine Grenze: über US$ 400/Nacht für ein Stadthotel, wo man eh selten im Zimmer ist, wozu? Bei speziellen Resorts mache ich aber hier eine Ausnahme. Einfach Fragen hilft auch oft weiter. Ich habe z.B. gerade ein Resort angeschrieben, denen gesagt, dass ihr Hotel über booking.com günstiger zu haben ist und sie ja dann auch noch Provision bezahlen müssen, ob sie mir ein Zimmer zu einem bestimmten Preis geben. Hat bestens funktioniert.

    Wenn man also alles plant und sich Zeit dafür nimmt, kann man schon erheblich günstiger reisen, als jemand, der einfach einem Reisebüro sagt 'ich will dahin, buchen sie mal!'.

    Ich bin jedenfalls so gestrickt, dass ich eher stolz bin für ein gutes Produkt den möglichst niedrigsten Preis bezahlt zu haben, verstehe Leute nicht, die sich auf die Schultern klopfen, dass sie das Doppelte bezahlen konnten (und davon gibt es in der Ukraine & Russland genug).
    Wimbai, mueller, simesime und 38 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.905

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    @ flyglobal

    .......

    Eine Frage zu deinen Vorbereitungen. Ihr führt ja ein ziemlich straffes Programm durch. Was ich erkenne ist eine richtig gute Vorbereitung aller Punkte. Daher mal einige Fragen zur jetzigen Reise.

    .......).
    Danke für die sehr ausführliche Antwort!

    Flyglobal
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Heidenheim
    Beiträge
    434

    Standard

    Yuchu, es geht wieder los. Ich freue mich auf eure Eindrücke und wünsche euch eine gute Reise.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    QUL
    Beiträge
    265

    Standard

    4 Mio Meilen bei M&M ....

Seite 1 von 31 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •