Seite 11 von 40 ErsteErste ... 9 10 11 12 13 21 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 787

Thema: Asien reloaded - oder 'unser Lieblingskontinent'

  1. #201
    LEGO HON Avatar von amazing
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    BLACK BOX
    Beiträge
    4.984

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Bitte beim Thema bleiben!
    Ach Ja, Asien reoloaded

    Wird wohl auch evtl. nichts werden mit der Tiger Tempelbesichtigung von HON/UA

    Thailand's Tiger Temple SHUT DOWN for keeping animals without a permit | Daily Mail Online
    no_way_codeshares, HON/UA und Zinni sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #202
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Zitat Zitat von amazing Beitrag anzeigen
    Ach Ja, Asien reoloaded

    Wird wohl auch evtl. nichts werden mit der Tiger Tempelbesichtigung von HON/UA

    Thailand's Tiger Temple SHUT DOWN for keeping animals without a permit | Daily Mail Online
    Gott sei Dank. Ich war mal dort und hatte mir das Trauerspiel angeschaut weil es ein Programmpunkt einer Rundreise war und es laut Reiseleiter der Höhepunkt wäre. Für mich es das absolute Low Light.

    Einen Bericht von mir gibt es hier im Forum (nach "Tiger Tempel" suchen):

    Thailand abseits von Stränden und Inseln
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #203
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    480

    Standard

    Bitte beim Thema bleiben!

    Wurde hier schon mal besprochen:

    http://www.vielfliegertreff.de/hot-s...tml#post744494
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #204
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von amazing Beitrag anzeigen
    Ach Ja, Asien reoloaded

    Wird wohl auch evtl. nichts werden mit der Tiger Tempelbesichtigung von HON/UA

    Thailand's Tiger Temple SHUT DOWN for keeping animals without a permit | Daily Mail Online

    Bist du dir da sicher? Hier sieht es jedenfalls anders aus und die foreneigenen Investigatoren werden es wohl besser wissen:


    http://www.vielfliegertreff.de/hot-s...tml#post485396
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #205
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Bitte beim Thema bleiben!

    Wurde hier schon mal besprochen:

    http://www.vielfliegertreff.de/hot-s...tml#post744494
    Nach ja ein "Ein anderes Angebot ist der TigerTemple" ist ja nicht gerade besprochen...


    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Bist du dir da sicher? Hier sieht es jedenfalls anders aus und die foreneigenen Investigatoren werden es wohl besser wissen:


    http://www.vielfliegertreff.de/hot-s...tml#post485396
    Ich weiß nicht wer oder was "foreneigenen Investigatoren" sind, aber der Beitrag ist von 2011 und die Meldung von 2015...
    no_way_codeshares, HON/UA und amazing sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #206
    LEGO HON Avatar von amazing
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    BLACK BOX
    Beiträge
    4.984

    Standard

    Zitat Zitat von amazing Beitrag anzeigen
    Ach Ja, Asien reoloaded

    Wird wohl auch evtl. nichts werden mit der Tiger Tempelbesichtigung von HON/UA

    Thailand's Tiger Temple SHUT DOWN for keeping animals without a permit | Daily Mail Online
    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Bist du dir da sicher? Hier sieht es jedenfalls anders aus und die foreneigenen Investigatoren werden es wohl besser wissen:


    http://www.vielfliegertreff.de/hot-s...tml#post485396

    Dein Link ist 5 Jahre alt

    User HON/UA wird mit absoluter Sicherheit schon wissen was er ansehen oder uns mitteilen will.
    no_way_codeshares, HON/UA, mainz2013 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #207
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.169

    Standard

    Die themenfremdesten Beiträge sind diese (besonders wenn sie sich häufen):

    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Bitte beim Thema bleiben!
    Wimbai, InsideMUC, no_way_codeshares und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    pumuckel ist kein Vielflieger, eher ein Öftersflieger, aber aufgrund einer offenen Frage ins Forum gerutscht

  8. #208
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Zottel
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    380

    Standard

    Danke HON/UA für den Bericht und die Fotos, auch von den Hotels und vor allem vom Essen

    Es ist mir unverständlich,dass jemand, der den Text nicht liest und die Bilder gleich aussehend findet, überhaupt postet

    Alles Gute für Deine +1 und weiterhin gute Reise.
    no_way_codeshares, HON/UA, MarionNew und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #209
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Es ist mir unverständlich,dass jemand, der den Text nicht liest und die Bilder gleich aussehend findet, überhaupt postet
    Ihm müssen meine Reiseberichte ja nicht gefallen - mir gefallen auch nicht alle hier im Forum.

    Interessen sind verschieden, uns interessieren in Thailand eben nicht die Mädels sondern das Essen und als Dreingabe gibt es noch gute Hotels und schöne Landschaften.

    Mancher mag es 'bescheuert' finden, dass man z.B. extra wegen dem Essen nach Südkorea, jährlich mindestens 1x nach Asien wegen des Tandoori fliegt und als Höhepunkt Philadelphias das Cheesesteak empfindet - ich kann das verstehen, nicht bei jedem liegt der 'Wert' von Essen als Attraktion so weit vorn wie bei uns (wobei uns das teilweise selbst erschreckt wenn wir durch Fotos vergangener Reisen gehen).
    freqtrav, arj85, no_way_codeshares und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #210
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von amazing Beitrag anzeigen
    User HON/UA wird mit absoluter Sicherheit schon wissen was er ansehen oder uns mitteilen will.
    Auflösung kommt am Abend, keine Sorge.
    amazing und Zinni sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #211
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    HON, was wurde denn im KH bei +1 gemacht, falls es nicht zu indiskret ist?
    Das Problem war, dass sich bereits ein großer Abszess unter dem Zahn gebildet hatte. Deshalb die Schmerzen vor und - trotz 3 Spritzen - während der Behandlung. Am Montag steht jetzt die zweite Behandlung an, in einem Monat die Dritte.

    Ich selbst habe aus Angst vor der Behandlung beinahe 5 Jahre mit einem entzündeten Nerv gelebt, war ein Kommen und Gehen. Aber irgendwann ging es nicht mehr und ich habe mich unter Vollnarkose behandeln lassen. Eine Krone habe auch ich nicht bekommen - und habe seit nunmehr 3 Jahren keine Probleme mehr mit dem Zahn.
    lifetime.b.c. und bluesaturn sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #212
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Es ist wirklich eine Schande, was für ein Rückschritt an Laufkultur in beinahe 30 Jahren möglich ist.
    Dafür, und das ist wirklich beachtlich, zieht der Motor extrem gut und bei flotter Fahrweise haben wir über die letzten knapp 400 Kilometer nur durchschnittlich 6.8 Liter 91-Oktan-Normalbenzin auf 100 Kilometer verbraucht. Das hätte der alte Reihensechser mit 129 PS nie geschafft.
    Geändert von HON/UA (27.02.2016 um 16:35 Uhr)

  13. #213
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Und Du bist sicher, dass sich dieser Vorfall ausgerechnet in Fernost ereignete?
    Wenn in Thailand der BH zu eng war, hätte er vielleicht an anderer Stelle nachschauen sollen ob da nicht ein paar Zentimeter zuviel dran sind ;-)
    spftl, AndreasCH, mainz2013 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #214
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    28. Tag; 27.02.2016; Kanchanaburi

    Und wieder klingelte der Wecker sehr früh, um unsere heutige Tour vor den Touristenströmen zu beginnen.


    Dies wurde allerdings mit einem tollen Blick aus dem Fenster auf den Fluss und dem unbeschreiblichen Geruch eines Thailändischen Morgens belohnt.


    Auf dem Weg zum Frühstück hatten wir endlich Zeit einen Blick auf die Anlage mit ihren hübschen Häuschen zu werfen.


    Wie bereits geschrieben, wir hatten Glück, die einzige Hütte mit Blick auf den Fluss erhalten, und das ohne Status.

    Das Frühstück wird auf einer Terrasse über dem Fluss serviert, besser könnte es nicht sein. Da wir bereits um 7 Uhr zu Restauranteröffnung erschienen hatten wir freie Platzwahl.


    Beim im Preis enthaltene Frühstück handelt es sich um ein ‚A-la-carte’-Frühstück - wobei man aus 10 verschiedenen Varianten wählen kann. In dem Wissen was heute auf uns zukommen würde, wählten wir eine herzhafte Variante, mit Spiegeleiern, Toast und aufgebackenes Croissant.


    Leider war der Orangensaft aus der Packung, pappsüß.

    Um 8 saßen wir bereits in unserer Mogelpackung und fuhren knapp 70 Kilometer zum Erawan National Park.

    Die Landschaft ist so ganz anders als im restlichen Thailand, hügelig, die Berge haben etwas ‚wild-west-style’, alles ist sehr herbstlich.

    Am Eingang des Nationalparks


    löhnten wir 630 Baht Eintritt, stellten das Auto auf dem noch fast leeren Parkplatz ab, welcher – wie könnte es in Thailand anders sein – von Restaurants und Läden gesäumt ist.


    Vom Parkplatz sind es 500 Meter über einen gut ausgebauten Fußweg zum ersten Pool, man sollte nur aufpassen, dass man sich in den Schlingen, welche über den Weg hängen, nicht verheddert.


    Schon erreicht man den unteren Pool,


    zudem die letzte Möglichkeit eine Toilette aufzusuchen oder etwas Nikotin zu tanken.

    Wir hatten einen Plan, deshalb Sportschuhe angezogen. Ziel war es die 1'420 Meter bis zur 7. Kaskade so schnell wie möglich aufzusteigen, auf jeden Fall schneller als die veranschlagten 60 Minuten.

    Der Weg ist zwar teilweise recht steil, aber bis zur 4. Kaskade von jedem mit zwei Beinen problemlos zu schaffen.


    Ab der 4. Kaskade hört dann allerdings der befestigte Weg auf und man muss sich seinen Weg über Stock und Stein selbst wählen.

    Ab dem 5. Pool wird es dann schwieriger, man muss schon etwas klettern und auch mal über Steine im Wasser balancieren – mit Tasche in der Hand nicht so einfach. Auch die Höhe der Naturstufen wird immer anspruchsvoller. Mit Flip-Flops würde ich den Aufstieg niemandem empfehlen, die Steine sind einfach durch die vielen Besucher zu glattpoliert, sehr rutschig.

    Interessant sind die Kleidungsstücke, welche in der Nähe der unteren Pools hängen, keine Ahnung wofür diese stehen.


    Nach noch ein paar Pools


    und einer Naturschaukel


    erreichten wir nach knapp 20 Minuten völlig außer Atem und total durchnässt das Willkommensschild des höchsten Pools,


    warfen einen Blick auf diesen.


    Der oberste Pool ist wirklich der Schönste, hat eine einzigartige Färbung.

    Wir entschlossen uns an einer relativ uneinsehbaren Stelle in die Badekleidung zu wechseln, die nassen Klamotten an einen Baum zum Trocknen zu hängen.

    Keine Angst, unten ist zwar ein Schild angebracht, dass man nicht in Badehose oder Bikini baden darf – aber das interessiert keinen. Zudem ist am oberen Pool sehr wenig los, wenigstens um 09:30 als wir dort waren.

    Als wir näher kamen entdeckten wir eine Vielzahl von Fischen, relativ großen.


    Ab ins kühle Nass


    – wobei ich feststellte, dass der Untergrund extrem glitschig ist. Man sollte sehr aufpassen, denn dort oben wäre es fatal sich den Kopf oder auch nur das Knie zu verletzten.

    Aber dies ist nicht das einzige Problem: diese Fische sind die, die man aus diesen blöden Fish-Spas kennt, nur eben viel größer. Sobald man an einer Stelle steht und sich nicht bewegt, hat man diese Viecher an den Füßen, trotz Pediküre. Und die Jungs beißen, was richtig weh tun kann. Also immer schön in Bewegung bleiben, dann haben sie wohl Angst und kommen einem nicht zu nahe.

    So drehten wir ein paar Runden, erholten uns vom Aufstieg.


    Natürlich durften die Posing-Fotos von +1 nicht fehlen, Instagram lässt grüßen.


    Schon war es Zeit für den Abstieg, wir versuchten es wieder im Cross-Stil. Ein Tipp: lasst das bleiben, denn runter sind die glattpolierten Steine noch gefährlicher als hoch, ruckzuck liegt man auf der Nase.

    Gegen 11 waren wir wieder am Auto, gestärkt durch eine eiskalte Coke Zero, und extrem froh diesen Wasserfall gesehen und erschwommen zu haben.

    Wir können eh nicht verstehen wie man nach Thailand wegen ‚Strand’ fliegen kann – denn da gibt es bessere Locations. Dagegen ist Thailand im Landesinneren, egal ob Nord, West oder Ost, ein echtes Erlebnis.


    Weiter ging es zum Hellfire-Pass, ca. 75 Kilometer entfernt. Dort stellten wir das Auto auf dem Parkplatz des (kostenlosen) Museums ab,


    welches von Australien finanziert und erbaut wurde.

    Vorbei an der Gedenktafel


    in die Ausstellung mit vielen Infotafeln, Ausstellungsstücken – auch aus dem täglichen Leben der Gefangenen – und einem kurzen Film.

    Sehr interessant, sehr deprimierend – und extrem eindrucksvoll.

    In Anschluss machten wir uns auf den Rundweg zu erwandern.


    Die gut ausgebauten Treppen mit Blick auf die Trasse


    nach unten, weiter über das ehemalige Gleisbett


    zum Hellfire-Pass,


    dem tiefsten Felseinschnitt (8 bis 10 Meter) in der Führung der Burma-Thailand-Eisenbahn. Wenn man bedenkt, dass dieser Einschnitt weitgehend manuell ausgeführt wurde, bei Tag und bei Nacht im Schein tausender Kerzen – sehr eindrucksvoll.

    Wer Interesse an der Geschichte hat, kann sich die Broschüre im nächsten, separaten Post, durchlesen.

    Nachdem wir die 647 Stufen (okay, ca. 1/3 davon gingen abwärts) des Rundwegs genommen hatten, wurde es Zeit für ein Mittagessen.

    18 Kilometer südlich des Museums befindet sich der Startpunkt der Touristenbahn


    (fährt extrem unplanmäßig, ohne Klimaanlage, und kehrt nicht unmittelbar an den Ausgangspunkt zurück). Hier findet man natürlich viele Souvenirshops, typische Thai-Snacks


    und am Südende, noch nach dem 7Eleven, ein ‚Restaurant’, in welchem die Thais speisen.


    Wir bestellten uns zwei Nudelsuppen, geschmortes Schweinefleisch mit Kale und Reis


    sowie einen frittierten Flussfisch mit Knoblauch


    zu zusammen knapp US$ 11.

    Suppe und Fisch waren toll – das Schweinefleisch verfütterte wir an die wartenden Hunde und verließen die Lokalität mit einem guten Gewissen.

    Nun durfte +1 ans Steuer, ich hatte genug. So wurde ich zum ‚Tiger-Tempel’ chauffiert – der Eingang verhieß in unseren Augen nichts Gutes.


    Und so war es auch, der Parkplatz war voll mit Touri-Minivans, die vorherrschende Sprache Russisch, das Fleisch sehr weiß – die Kleidung dafür umso bunter.

    Wir fingen an zu grübeln, irgendwie sah das Ganze nicht besonders seriös und ‚tierfreundlich’ aus. Und so beschlossen wir uns nicht an einer möglichen Tierquälerei zu beteiligen, sparten uns die knapp US$ 20/Person Eintritt und fuhren ins Resort zurück, wo wir uns zur Erholung etwas an den schattigen Pool legten.

    Gegen 19:30 entschlossen wir uns nochmals nach Kanchanaburi zu fahren, um dort den ‚JJ Market’ in der Nähe des Hauptbahnhofs zu besuchen. Dort werden nicht nur Kleidung, DVDs und China-Elektroschrott angeboten, nein, welche Wunder, auch eine ganze Reihe mit Essensständen gibt es.

    Ein Parkplatz war gar nicht so einfach zu finden, aber schließlich gelangten wir ans Ziel, zum Essen. Die Bandbreite ist sehr gut, von Hühnerhälsen über Suppen, gegrilltem Huhn bis zu Hähnchen mit Pommes und Schokokuchen am Stiel.

    Normalerweise muss man auf Thaimärkten eine ganze Portion erwerben, auch wenn man nicht weis worum es sich handelt. Schade wenn es einem dann beim ersten Bissen nicht schmeckt und man alles wegwerfen muss. Hier war es aber so, dass fast alle Händler einen Preis für ‚ein Stück’ nennen, man sich somit auch mal bei völlig ungewohnten Dingen wie ‚Süße-Kartoffel-Bällchen’ (übrigens sehr lecker)


    und irgendwelchen sehr dünnen Reispfannkuchen (werden im heißen Dampf über einem Wasserbad hergestellt) mit süß-scharfer Füllung


    durchprobieren konnte.

    Weiter ging es den Gang entlang, gespannt was da so komme.


    Wir entschlossen uns noch zu einer Portion warmem Glasnudelsalat mit Zwiebeln, Koriander und verschiedenen Fischbällchen,


    den wir gemeinsam verputzten.


    Köstlich!

    Schon ging es zum Dessert. Die Thai-Süßigkeiten übersprangen wir,


    versuchten einen winzigen Kokospudding im Porzellanschälchen,


    kokosig, klebrig, nicht zu süß.

    Noch zwei Mangos mit Sticky-Rice als Take-Away einpacken lassen und schon ging es zurück in Richtung Hotel.

    Auf dem Weg gab es einen Boxenstopp an einem 7Eleven. Da meine +1 KitKat mit Matcha-Tee-Geschmack so sehr mag, kaufte ich für sie noch schnell alles an Süßigkeiten zusammen was mit Matcha-Tee im Angebot war.


    Kurz darauf waren wir zurück im Resort, machten uns zum Abschluss des Tages über die Mangos her.
    Geändert von HON/UA (27.02.2016 um 17:29 Uhr)
    trichter, Wimbai, Chaosmax und 34 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #215
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Odessa/ODS/UA
    Beiträge
    3.516

    Standard

    Hellfire-Pass Memorial Broschüre

    Hier die Broschüre zur Burma-Thai Railroad:










    Ja, ich weis, ich verstoße hier mit Sicherheit gegen das Copyright – aber ich denke kaum, dass der Australische Staat etwas gegen die Verbreitung dieses Wissens hat.
    Wimbai, Chaosmax, Mantegna und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #216
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    28. Tag; 27.02.2016; Kanchanaburi



    Das Frühstück wird auf einer Terrasse über dem Fluss serviert, besser könnte es nicht sein. Da wir bereits um 7 Uhr zu Restauranteröffnung erschienen hatten wir freie Platzwahl.


    Beim im Preis enthaltene Frühstück handelt es sich um ein ‚A-la-carte’-Frühstück - wobei man aus 10 verschiedenen Varianten wählen kann. In dem Wissen was heute auf uns zukommen würde, wählten wir eine herzhafte Variante, mit Spiegeleiern, Toast und aufgebackenes Croissant.


    Leider war der Orangensaft aus der Packung, pappsüß.

    Um 8 saßen wir bereits in unserer Mogelpackung und fuhren knapp 70 Kilometer zum Erawan National Park.

    Die Landschaft ist so ganz anders als im restlichen Thailand, hügelig, die Berge haben etwas ‚wild-west-style’, alles ist sehr herbstlich.

    Am Eingang des Nationalparks in den Schlingen, welche über den Weg hängen, nicht verheddert.


    Schon erreicht man den unteren Pool,
    Kurz darauf waren wir zurück im Resort, machten uns zum Abschluss des Tages über die Mangos her.

    Das Resort macht ja einen recht ordentlichen Eindruck, dürfte hier aber nicht in Betracht kommen, weil es keiner Kette angehört und es keine Pünktchen gibt.

    Glückwunsch zum Nichtbesuch der Tiger-Quäl-Anlage. Wenn das mehr Touristen machen würden, ginge es den Tieren besser.

    @HON/UA: Du reist ja eher im hochpreisigen Bereich, da verstehe ich nicht, dass Du Dir nur so einen dünnen Thaiboy leisten kannst oder willst.
    Gibst Du ihm nicht genug zum essen?

    Urheberrechtsverletzungen kann ich nicht erkennen und vielen Dank für die Berücksichtigung meiner Wünsche.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #217
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    AMS
    Beiträge
    555

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Hellfire-Pass Memorial Broschüre

    Hier die Broschüre zur Burma-Thai Railroad:

    [Bilder]

    Ja, ich weis, ich verstoße hier mit Sicherheit gegen das Copyright – aber ich denke kaum, dass der Australische Staat etwas gegen die Verbreitung dieses Wissens hat.
    Sollte kein so großes Problem sein. Die Broschüre gibts auch für umsonst im Netz: http://www.dva.gov.au/sites/default/..._english09.pdf
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #218
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.274

    Standard

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Dafür, und das ist wirklich beachtlich, zieht der Motor extrem gut und bei flotter Fahrweise haben wir über die letzten knapp 400 Kilometer nur durchschnittlich 6.8 Liter 91-Oktan-Normalbenzin auf 100 Kilometer verbraucht. Das hätte der alte Reihensechser mit 129 PS nie geschafft.
    Womöglich zieht er, aber hast Du durch all die Lader auch immer direkte Rückmeldung im Fuss und Reaktion auf Deine Signale? Und liess er sich auch so butterweich bis 6.500U/Min drehen? Bei mir hatte er 125PS und brauchte um die 12L/100km, aber war der tollste Motor, den ich je hatte (hinsichtlich Laufkultur).

    Zitat Zitat von HON/UA Beitrag anzeigen
    Wenn in Thailand der BH zu eng war, hätte er vielleicht an anderer Stelle nachschauen sollen ob da nicht ein paar Zentimeter zuviel dran sind ;-)
    Hatte nicht Wonderbra die ganze Region glücklich gemacht?
    In Japan sieht man jetzt immer häufiger Werbung für die Aufblasbare Version.
    Geändert von no_way_codeshares (28.02.2016 um 10:14 Uhr) Grund: Präsizierung
    HON/UA und aelbler sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #219
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.405

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Womöglich zieht er, aber hast Du durch all die Lader auch immer direkte Rückmeldung im Fuss und Reaktion auf Deine Signale? Und liess er sich auch so butterweich bis 6.500U/Min drehen? Bei mir hatte er 125PS und brauchte um die 12L/100km, aber war der tollste Motor, den ich je hatte.
    Bei meinem BMW Reihensechser mit zwei Turboladern habe ich bei jeder Drehzahl immer ordentlich WUMS. BMW baut einfach hervorragende Motoren, egal ob mit oder ohne Turbolader.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #220
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.274

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Bei meinem BMW Reihensechser mit zwei Turboladern habe ich bei jeder Drehzahl immer ordentlich WUMS. BMW baut einfach hervorragende Motoren, egal ob mit oder ohne Turbolader.
    320i ist aber kein Reihensechser mehr. 325i übrigens auch nicht.
    Hätten sie die Dreizylinder bis zu dieser Grössenordnung durchgezogen, wäre dies zumindest akustisch ein Entschädigungsbemühen gewesen.
    HON/UA sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 11 von 40 ErsteErste ... 9 10 11 12 13 21 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •