Seite 272 von 274 ErsteErste ... 172 222 262 270 271 272 273 274 LetzteLetzte
Ergebnis 5.421 bis 5.440 von 5464

Thema: EU Fluggastrechte / Annullierung

  1. #5421
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    Kerkrade (NL)
    Beiträge
    1.334

    Standard

    ANZEIGE
    m.E. hätte Tuifly die Ersatzbeförderung direkt mit der Benachrichtigung über die Stornierung anbieten müssen. Dennoch würde ich an deiner Stelle erstmal eine Ersatzbeförderung von Tuifly verlangen. Bei einer Ablehnung hat man dann direkt etwas Schriftliches in der Hand.
    sehammer und Brechten sagen Danke für diesen Beitrag.
    Meine private Foto-Homepage: https://www.kuhnert.nl/de

  2. #5422
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Aha. Ist das so ? Dachte mit Erstattung der Kosten, wäre es dann getan bei reiner Flugbuchung. Zumal es ja noch 6 Monate hin ist. Wonach richtet sich denn dann die Erstattung ?
    Du hast nach EU/VO die Wahl, was du willst, sobald der Beförderungsvertag abgeschlossen ist. Wie würdest du reagieren, wenn der Fluganbieter 3 Wochen vor deinem Abflug sieht, dass die Maschine schlecht gebucht ist und deswegen annulliert? Beziehungsweise wo würdest du die Grenze setzen, dass es mit der reinen Erstattung nicht getan ist.
    Gulliver sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #5423
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Aha. Ist das so ? Dachte mit Erstattung der Kosten, wäre es dann getan bei reiner Flugbuchung. Zumal es ja noch 6 Monate hin ist. Wonach richtet sich denn dann die Erstattung ?
    Bitte lies die VO - die es nebenbei bemerkt nicht erst seit gestern gibt - zumindest einmal durch bevor du in diesem Thread Unsinn postest. Das beantwortet dann nämlich auch deine Frage.
    Gulliver sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #5424
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Gulliver Beitrag anzeigen
    m.E. hätte Tuifly die Ersatzbeförderung direkt mit der Benachrichtigung über die Stornierung anbieten müssen. Dennoch würde ich an deiner Stelle erstmal eine Ersatzbeförderung von Tuifly verlangen. Bei einer Ablehnung hat man dann direkt etwas Schriftliches in der Hand.
    Ganz richtig. Schon das Mail von TUI stellt einen (leider nicht sanktionierten) Verstoß gegen die VO dar.
    Gulliver, Brechten und Nitus sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5425
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2015
    Beiträge
    454

    Standard

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Bitte lies die VO - die es nebenbei bemerkt nicht erst seit gestern gibt - zumindest einmal durch bevor du in diesem Thread Unsinn postest. Das beantwortet dann nämlich auch deine Frage.
    Ich befasse mich damit, wenn es mich betrifft.
    So wichtig ist mir das Ganze jetzt nicht. Ich war nur erstaunt, dass man trotz der langen Vorlaufzeit ein Anrecht auf Entschädigung hat. Ich bin da wohl zu pragmatisch und hätte mir einfach nen neuen Flug besorgt.

  6. #5426
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2016
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Ich befasse mich damit, wenn es mich betrifft.
    So wichtig ist mir das Ganze jetzt nicht. Ich war nur erstaunt, dass man trotz der langen Vorlaufzeit ein Anrecht auf Entschädigung hat. Ich bin da wohl zu pragmatisch und hätte mir einfach nen neuen Flug besorgt.
    Hatte mal eine ähnliche Situation. Gebucht war MUC-BCN mit EW. EW hat 4 Monate vor Abflug den Flug gecancelt. Als Alternative mir einen Flug über CGN zu einer unmöglichen Zeit angeboten. Ich bat um eine umbuchung auf LH mit ähnlichen Zeiten. EW meinte, das wäre technisch nicht möglich (die können keine LH Flüge buchen). Also selbst auf LH gebucht, und Rückerstattung bei EW beantragt und bekommen. Zur Erstattung der Differenz der Kosten der ursprünglichen EW Buchung und neuer LH Buchung musste ich die soep einschalten. EW hat zugestimmt zu zahlen, aber noch nicht gezahlt. Das wird aber noch passieren, bin ich mir sicher.

  7. #5427
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo zusammen,

    anbei ein Update zu meinen Claims an WOW Air aus dem letzten Jahr:

    I) Annulierung für den 11. Februar -> 600 Euro
    II) Annullierung für den 12. Februar -> 600 Euro
    III) Ausgleichszahlung: Neuer Preis 850 Euro, Alter Preis 250 Euro. -> 600 Euro.

    Für den Claim I) wurde mir im Oktober ein Gift Voucher über 750 Euro angeboten, den ich mit der Forderung von 600 Euro zurückgewiesen habe. Es gab dann keine Antwort, so dass ich angerufen habe und mir wurde dann (auch über E-Mail) bestätigt, dann der Prozess noch 10-12 Wochen dauern kann. Im Januar habe ich also nochmal angerufen und es wurde auf "High Priority" gesetzt. Im Februar also nochmal angerufen, aber ich soll warten ... Langsam reicht es mir aber!

    Ein Update zu den Claims II) und III) habe ich bis heute(!) nicht bekommen.

    Ich würde ja gerne einen Anwalt beauftragen, aber lohnt sich das überhaupt? Ist das Risiko hinsichtlich einer Insolvenz zu groß?

    Vielen Dank und viele Grüße!

  8. #5428
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Wolke7
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Ich war nur erstaunt, dass man trotz der langen Vorlaufzeit ein Anrecht auf Entschädigung hat. Ich bin da wohl zu pragmatisch und hätte mir einfach nen neuen Flug besorgt.
    Wie oben schon geschrieben. Lies Dich mal ein. Dann kannst Du (1) die einschlägigen Begriffe auseinanderhalten und (2) weisst, worüber der OP spricht.
    Es geht hier eben nicht um eine Entschädigung, sondern um das Wahlrecht Ersatzbeförderung vs. Erstattung.
    sehammer sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #5429
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Ich befasse mich damit, wenn es mich betrifft.
    Egoist durch und durch, keine Ahnung haben aber brav mitplappern

  10. #5430
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    NUE
    Beiträge
    761

    Standard

    Zitat Zitat von floxice Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe zwar die letzten Seiten gelesen aber bin nicht ganz schlau geworden, was ich nun fordern soll:

    Buchung war ATL-FRA-NUE (alles LH), ATL-FRA wurde 16h vor Abflug gestrichen und wir wurden auf ATL-STR-FRA-NUE umgebucht, Ankunft in FRA >4h später;
    da kürzere Umsteigezeit zum Folgeflug Ankunft in NUE nur 2,5h später.
    Da Duschen in Frankfurt so nicht möglich war und mein Koffer auch noch weg ist, habe ich es nicht mehr in die Arbeit geschafft.
    Die Frage ist jetzt:
    - 600€ oder 300€ (50% da Ankunft am Endziel unter <4h)
    Danke.

    Um hier auch etwas beizutragen:
    Hatte im Januar zwei ausgefallene innerdeutsche Flüge mit EW. Bei einem nur 50% gefordert, da umgebuchte Verbindung nur zu einer Verspätung von 1h55m geführt hat.
    Jeweils innerhalb von zwei Wochen wurden jeweils 250€ bezahlt. Top. Hatte beide Forderungen via EW-Webformular gestellt.
    Ist die Frage tatsächlich nicht einschätzbar nach aktuellem Stand? Den Eindruck hatte ich aus den vorangegangenen Seiten gewonnen.
    Dann werde ich 600€ fordern und berichten wie LH reagiert.
    2018: DTM, MUC, DUS, NUE, ZRH, VIE, FRA, MXP, BKK, MEL, AYQ, HBA, DRS, BUD, DXB, STR, HAM, GLA, YUL, YYZ, BCN, TXL, CGN, LEJ, LHR, FMO, CDG, SIN, REP, HKT, HKG, OSL
    2019: OSL, FRA, NUE, MUC, HAM, ZRH, MIA, FLL, ATL (SBLIII), STR, TXL
    /gebucht: DUS, DTM, ARN, DME, SIN, PER, DRW, GVA, SEZ, ADD, CDG

  11. #5431
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Die werden vermutlich ablehnen, da erst nach 3 Stunden eine Entschädigung fällig wird. Die darf bei weniger als 4 Stunden Verspätung um 50% gekürzt werden.

  12. #5432
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    NUE
    Beiträge
    761

    Standard EU Fluggastrechte / Annullierung

    Würde mich überraschen, da man mir z.B. nur 250€ bezahlt hat, als bei PEK-ZRH-NUE das letzte Leg ausgefallen ist und man sich darauf berufen hat, dass nur die einzelnen Flüge relevant sind. War LX und damit vielleicht andere Rechtslage.

    Auf europa.eu steht unter „Annullierung“:
    „Keinen Anspruch auf Entschädigung haben Sie, wenn
    Sie weniger als sieben Tage vor dem geplanten Abflug informiert werden und Ihnen eine anderweitige Beförderung angeboten wird, die es Ihnen ermöglichen würde,
    nicht mehr als eine Stunde vor der ursprünglich geplanten Startzeit abzufliegen und
    den Zielort weniger als zwei Stunden nach der ursprünglich geplanten Ankunftszeit zu erreichen.
    Wenn Ihnen die Fluggesellschaft eine anderweitige Beförderung angeboten hat und Sie Ihren Zielort mit einer Verspätung von zwei, drei oder vier Stunden erreichen, kann die Entschädigung um 50 % gekürzt werden.“

    Die 2 Stunden sind ja definitiv überschritten. Oder bin ich hier total falsch unterwegs?
    2018: DTM, MUC, DUS, NUE, ZRH, VIE, FRA, MXP, BKK, MEL, AYQ, HBA, DRS, BUD, DXB, STR, HAM, GLA, YUL, YYZ, BCN, TXL, CGN, LEJ, LHR, FMO, CDG, SIN, REP, HKT, HKG, OSL
    2019: OSL, FRA, NUE, MUC, HAM, ZRH, MIA, FLL, ATL (SBLIII), STR, TXL
    /gebucht: DUS, DTM, ARN, DME, SIN, PER, DRW, GVA, SEZ, ADD, CDG

  13. #5433
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2015
    Beiträge
    454

    Standard

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Egoist durch und durch, keine Ahnung haben aber brav mitplappern
    Deshalb mag ich diese Forum so.
    Ich habe lediglich Fragen gestellt. Und dafür sind Foren ja da.
    Wenn alle so schlau wären wie Du, dann bräuchten wir das hier nicht.
    Und Egoist, müssteste mir nochmal erklären? Weil mein Fokus nicht auf irgendwelchen VO liegt ?

  14. #5434
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von floxice Beitrag anzeigen
    Auf europa.eu steht unter „Annullierung“:
    „Keinen Anspruch auf Entschädigung haben Sie, wenn
    Sie weniger als sieben Tage vor dem geplanten Abflug informiert werden und Ihnen eine anderweitige Beförderung angeboten wird, die es Ihnen ermöglichen würde,
    nicht mehr als eine Stunde vor der ursprünglich geplanten Startzeit abzufliegen und
    den Zielort weniger als zwei Stunden nach der ursprünglich geplanten Ankunftszeit zu erreichen.
    Wenn Ihnen die Fluggesellschaft eine anderweitige Beförderung angeboten hat und Sie Ihren Zielort mit einer Verspätung von zwei, drei oder vier Stunden erreichen, kann die Entschädigung um 50 % gekürzt werden.“

    Die 2 Stunden sind ja definitiv überschritten. Oder bin ich hier total falsch unterwegs?
    Ich meine, dass die Kulanzfrist Streckenabhänig ist. Wenn ich mich da getäuscht habe, dann sind es 300 Euro, da die Verspätung am Zielort nur 2.5 Stunden betrug.

  15. #5435
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    520

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich bin mir in meinem letzten Fall unsicher und würde mich über ein Kommentar freuen!

    Geplant (11.02):

    UA963, TXL-EWR, 9:45a - 1:00p
    UA743, EWR-ORD, 3:30p - 5:05p
    UA3936, ORD-CWA, 7:30p - 8:40p

    Tatsächlich (11.02):

    UA963, TXL-EWR, 9:32a - 12:32p - PASST
    UA743, EWR-ORD, 5:26p - 7:07p - Ankunft mehr als 2 Stunden später! (technical issue)
    UA3936, ORD-CWA, 8:56p - 10:21p - PASST, da weniger als 2 Stunden Verpätung

    Soweit ich das hier sehe steht mir hier nichts zu, da nur das Endziel zählt und dieses wurde mit weniger als 2 Stunden Verspätung erreicht. Ja, auch die Türen wurden noch vor 10:40p geöffnet Oder kann man hier jeden Flug als solchen einzeln definieren und dann 250 € für UA743 fordern? Was meint ihr?

    Viele Grüße!
    Geändert von Dimi (13.02.2019 um 20:35 Uhr)

  16. #5436
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Liegt nicht im Anwendungsbereich der VO.

  17. #5437
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    520

    Standard

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Liegt nicht im Anwendungsbereich der VO.
    Aber der Flug ist doch in der EU angetreten worden, oder was meinst du?

  18. #5438
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Deshalb mag ich diese Forum so.
    Nett.
    Zitat Zitat von Methu Beitrag anzeigen
    Ich habe lediglich Fragen gestellt. Und dafür sind Foren ja da.
    Komisch, folgende Aussage ist keine Frage:
    Zitat Zitat von Methu
    Bis September ist noch lange hin und die Stornierung kam doch früh genug.
    Zitat Zitat von Methu
    Wenn alle so schlau wären wie Du, dann bräuchten wir das hier nicht.
    Wenn du nicht zu faul wärst, die Thematik zumindest zu überfliegen müsstest du nicht "lediglich Fragen stellen", die schon beantwortet sind.

    Zitat Zitat von Methu
    Und Egoist, müssteste mir nochmal erklären?
    Zu faul zum Lesen.

    Zitat Zitat von Methu
    Weil mein Fokus nicht auf irgendwelchen VO liegt ?
    Dafür dass dein Fokus nicht auf besgter VO liegt gibst du aber auffallend viele Wortspenden in diesem Thread von dir.
    John_Rebus und Shadowhunt3r sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #5439
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    2.189

    Standard

    Zitat Zitat von Dimi Beitrag anzeigen
    Tatsächlich (11.02):

    UA963, TXL-EWR, 9:32a - 12:32p - PASST
    UA743, EWR-ORD, 5:26p - 7:07p - Ankunft mehr als 2 Stunden später! (technical issue)
    UA3936, ORD-CWA, 8:56p - 10:21p - PASST, da weniger als 2 Stunden Verpätung

    ...
    Oder kann man hier jeden Flug als solchen einzeln definieren und dann 250 € für UA743 fordern? Was meint ihr?
    Zitat Zitat von Dimi Beitrag anzeigen
    Aber der Flug ist doch in der EU angetreten worden, oder was meinst du?
    Selbst mit deiner Logik hinkt das: Wenn du die Flüge einzeln betrachten willst, wurde der verspätete Flug nicht in der EU angetreten.
    Wenn du die Gesamtreise heranziehst, hattest du keine Verspätung.
    Wuff und Dimi sagen Danke für diesen Beitrag.
    "It takes all kinds of people to make a world."

  20. #5440
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.729

    Standard

    Zitat Zitat von Dimi Beitrag anzeigen
    Aber der Flug ist doch in der EU angetreten worden, oder was meinst du?
    Der in der EU angetretene Flug war ja (über)pünktlich.
    Dimi sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •